Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Das war 2018

04.01.2019, Waltraud Franz, Stralsund

Die BRH-Vorsitzende Carla Thoß konnte für das Jahr 2018 eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Für die 75 Mitglieder, davon neun neue, wurde wieder ein abwechslungsreiches Verbandsleben organisiert. Wissenswertes und Interessantes erfuhren wir in Einrichtungen unseres Kreises. Der Besuch mit Verkostung in der Stralsunder Brauerei war nicht nur für die Männer interessant. In der MTS Parow hat sich seit unserem letzten Besuch einiges verändert, zählt doch die Ausbildungsstätte der Marine im Bereich der technischen Ausbildung zur Größten innerhalb der Marine. Immer wieder schön ist ein Besuch im Stralsunder Zoo. Auch hier gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Hinter den Kulissen des Theaters durften wir auch auf der großen Bühne Theaterluft schnuppern und einer Perückenmacherin über die Schultern schauen. In zwei Buchlesungen erfuhren wir, vorgetragen durch Frau Hoffmann und Frau Wilken, Geschichten aus der Heimatregion. Ebenfalls lustige Geschichten aus der Zeit des Mittelalters in Stralsund, vorgetragen durch die Stralsunder Stadtschauspieler, begeisterten das Publikum. Aber auch Ratschläge für Senioren fanden aufmerksame Zuhörer. An fünf Veranstaltungen des Jahres gab es unter anderem Hinweise zur Patientenverfügung, Steuerzahlung für Rentner und Sicherheiten im Alter. Erwähnenswert auch die sportlichen Aktivitäten unserer Mitglieder, die sich 14 tägig zum Kegeln treffen.

Zu den kulturellen Veranstaltungen zählte auch die Jahresabschlussveranstaltung mit dem Sänger und Liedermacher Wolfgang Rieck aus Rostock. Inspiriert durch die Skulpturen Ernst Barlachs, komponierte er Lieder und las aus der Weihnachtspost des Künstlers an seine Freunde vor. Ein einmal etwas anders Weihnachtsprogramm. Nicht zu vergessen sind die Wanderungen und Urlaubsreisen, die immer gut organisiert waren und viel Abwechslung boten. Dank an den Vorstand für das abwechslungsreiche Verbandsleben 2018. Allen Mitgliedern ein gutes Jahr 2019! Waltraud Franz, Stralsund

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.