Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Das Recht zu schweigen

07.12.2011, Ullrich Teipel

Eine gute Nachricht für alle Arbeitslosen. Wer eine Vorladung vom Jobcenter bekommt, muss zwar unbedingt hingehen. Es gilt eindeutig die Meldepflicht. Es gibt aber keinerlei Mitwirkungspflicht, mit den Menschen dort zu reden!

Rechtlich ist es völlig in Ordnung, wenn man konsequent stumm dasitzt und auf nichts reagiert.

Nach 20 Jahren Arbeitslosigkeit genieße ich jetzt meine wohlverdiente Rente.

Es waren schöne Zeiten im Jobcenter. So still ...

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.