Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte auch Schilda sein

13.07.2015, G. Kiera, Wittenförden

Ich wohne am Rande Schwerins in Wittenförden und habe viele Jahre bis zu meiner Rente in Schwerin gearbeitet. Nun lebe ich schon 20 Jahre in Wittenförden und habe den Aufbau Schwerins zu einer schöneren Stadt interessiert verfolgt. Einiges hat mir nicht gefallen, wahrscheinlich der Kosten wegen, aber sehr vieles finde ich toll. Auch der Marienplatz hat eine positive Verwandlung vollzogen. Aber eines stört und wundert mich sehr.

Da wurde doch zur Zierde der Stadt ein Springbrunnen auf dem Marienplatz installiert. Ich freute mich schon sehr, mich in den Sommermonaten an den Wasserspielen zu erfreuen. Doch bis zum heutigen Tag konnte ich es leider nicht erleben den Springbrunnen in Aktion zu sehen. Nein vor ein paar Tagen habe ich sogar gesehen wie die Abflussrinne mit Pappe abgeklebt war, was für ein primitiver Anblick, und wenn ich an die Kosten denke .... Eine Mail an das Büro der Bürgermeisterin wurde, wie ich mir schon vorher gedacht habe, ignoriert. Jetzt lese ich gerade den Schildbürgerstreich mit der Paulshöhe, was soll ich nur von den Stadtvertretern halten? Mit der Hoffnung einmal, in der Zukunft, die Wasserspiele auf dem

Marienplatz bewundern zu dürfen verbleibe ich freundlichst

G. Kiera, Wittenförden

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.