Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Dankeschön

26.03.2018, Lilo Müller, Rostock

Am Samstagnachmittag, dem 24. März, war ich mit meinem 89-jährigen Mann in unserem Stadtteil Schmarl unterwegs. Gegen 15.40 Uhr überquerten wir die Straße im Stephan-Jantzen-Ring /Kreuzung Roald-Amundsen-Straße und da passierte es: Mein Mann wollte auf der gegenüberliegenden Seite seinen Rollator auf den abgesenkten Bürgersteig schieben. Der Rollator aber blockierte und mein Mann fiel mit ihm auf die Straße. Ich selber war nicht in der Lage, meinem Mann alleine zu helfen. In diesem Moment hielten auf beiden Fahrseiten Pkws (HRO und DBR) an und eine Frau und ein Mann stiegen jeweils aus einem Pkw aus. Mit ihrer Hilfe gelang es, meinen Mann wieder aufzurichten und sie boten auch weitere Hilfe an. Glüchlicherweise trug mein Mann nur ein paar Abschürfungen an einer Hand und im Gesicht davon. Inzwischen hatte sich auf beiden Fahrtstrecken ein kleiner Stau gebildet, aber niemand hupte oder beschwerte sich. Bei allen verständnisvollen Verkehrsteilnehmern, vor allem aber bei den beiden Helfern möchten mein Mann und ich uns ganz herzlich bedanken.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.