Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Corona Hysterie

11.03.2020, Hartmuth Lorenz, Schwerin

Diese ganze Hysterie ist wirklich unangebracht, sagen Lungenfachärzte. 15 Prozent der Viren sind vom Stamm der Corona und unsere ständigen Begleiter. Viele Tiere tragen sie in sich. An Influenza-Grippe sterben jährlich in Deutschland von 500 bis 20000 Bürger. Dass aber vor diesem Corona-Hype viele lebenswichtige Medikamente vom deutschen Markt klammheimlich verschwunden sind, bringt das hochgelobte deutsche Gesundheitswesen mehr ins Wanken. Wichtige Narkosemittel fehlen! Patienten mit Bluthochdruck, Schilddrüsen-Erkrankungen, Epileptiker ... müssen sich mehr Sorgen machen (NDR3-45 Min.): »Weil es Krankenkassen-Rabattverträge gibt und das Frühwarnsystem nicht funktioniert, die den Mangel mit verursachen.« Das privatisierte Gesundheitswesen, die Pharmaindustrie, die Duldung der Billigangebote aus China und Indien …, all das hat nur noch den Profit im Auge – nicht mehr den Menschen. Was macht die Politik? Erst kommen Maßnahmen dran, die die schwächelnde Wirtschaft stützen, sogar Banken. Peinlich, wie die CDU-Minister jetzt rum­eiern, statt klare Aufträge an unsere Pharma-Produzenten zu erteilen, notfalls dort mit Fördermitteln zu helfen.

Hartmuth Lorenz, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.