Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Blinde und Sehbehinderte im Ehrenamt

01.12.2011, Gudrun Buse

Am 24. November fand in der Gaststätte Nordlicht in Lichtenhagen die diesjährige Dankeschön-Veranstaltung der Gebietsgruppe Rostock des Blinden- und Sehbehinderten-Vereins MV e.V. statt. Eine lange Tafel in der Gaststätte lässt erkennen, dass der Kreis der ehrenamtlich Tätigen in und für unseren Verein weiter gewachsen ist. Die Vorsitzende der Gebietsgruppe Rostock, Gudrun Buse, begrüßte nicht nur aktive Vereinsmitglieder; an der Tafel nahmen auch ehrenamtlich tätige Mitstreiter teil, die uns als sehende Assistenz in der Vereinsarbeit unterstützen. Auch in diesem Jahr hat der Vorstand seine Aktiven eingeladen, um ihnen ganz herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement für die Unterstützung bei den vielfältigsten Aufgaben und Aktivitäten des Vereins zu danken. Unzählige Stunden widmen die Aktiven ihrem Ehrenamt. Sie engagieren sich als Leiter einer Begegnungsgruppe, als Mitstreiter in vereinsinternen Arbeitsgremien, in der Mitgliederbetreuung und bei der Organisation von Veranstaltungen, aber auch als sehende Assistenz, als Begleitperson oder in einem Vorlesekreis. Frau Buse dankte an dieser Stelle auch den Partnern, die nicht nur Verständnis für das ehrenamtiche Engagement ihres Partners aufbringen müssen, oft ist natürlich auch Assistenz erforderlich, damit man sich als Blinder oder Sehbehinderter aktiv beteiligen kann. In einer gemütlichen Atmosphäre führte insbesondere ein Gedicht »Bloß kein Ehrenamt!« zu viel heiterem Gesprächsstoff.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.