Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Beschwerde an RSAG Rostock

02.02.2014, Johann Helbig, Rostock Blücherstrasse 32 a

Am 1.2. stand ich mit meinem Rollstuhl an der Straßenbahn-Haltestelle "Lange

Straße" ,um mit einer Bahn zur Haltestelle "Leibnitz-Platz" zu fahren. Ich war schon spät dran, da ich pünktlich in unserem Pflegeheim zum Abendbrot sein musste.

Kurz vor 17.00 Uhr kam eine Bahn der Linie 1 und gleich dahinter eine Bahn Linie 6. Diese war jedoch durch die große Anzahl der Fahrgäste auf dem Bahnsteig nicht gleich erkennbar.Als der Bahnsteig relativ frei war, fuhr ich mit dem Rollstuhl nach hinten,um in die 6 einzusteigen. Da fuhr die Bahn 1 los und die 6 gleich hinterher, ohne noch einmal anzuhalten und die restlichen Wartenden (Eine Frau mit Kinderwagen war auch dabei) mitzunehmen. Wir befanden uns noch im Haltebereich. Weshalb hat die Bahn nicht noch einmal gehalten?

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.