Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Berichterstattung über Syrien

17.03.2020, Heinz Seidler, Rostock

Ich stelle mir einmal vor, dass sich in Deutschland eine Gruppe Radikaler formiert, sich mit Waffen versorgt und gegen das Regime in Berlin mit Waffengewalt kämpft, weil ihnen dessen Politik nicht passt. Angenommen, die Aufständischen werden von Politikern eines anderen Landes weiter mit Lieferungen von Waffen und Ausrüstungen sowie durch Propaganda unterstützt. Was würde die Regierung tun, wenn sie alleine mit den Rebellen kurzfristig nicht fertig wird? Sie würde sicher die NATO zur Unterstützung beim Kampf gegen die Aufständischen herbeirufen. In den Medien müsste die Berichterstattung über diese Vorgänge dann der gleichen, die zurzeit über Syrien zu lesen, zu hören und zu sehen ist. Oder irre ich mich da etwa?

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.