Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Augenmaß bewahren

22.03.2020, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

So verständlich die Angst vieler Menschen vor dem Corona-Virus ist, so sehr geht es jetzt darum, Ruhe zu bewahren und Augenmaß.

Angst ist ein schlechter Ratgeber und führt, wie gesehen, zu Reaktionen wie Hamsterkäufe, Schlägereien um Toilettenpapier u.ä.

Man fühlt sich an die Nachkriegszeit erinnert, wo Hamstern oft das Überlebenden sicherte. Aber heute droht weder eine Versorgungskrise, noch eine Hungersnot. Ich frage mich, wollen die Hamsterer sich in ihrer letzten Stunde noch mal richtig mit Nudeln vollstopfen und sich dann mit Toilettenpapier mumifizieren? Allerdings bin ich auch der Meinung, dass Leute, die hamstern, um die Ware dann zu Wucherpreisen im Internet zu verkaufen, ganz exemplarisch bestraft werden sollten. Es ist im höchstem Grade unanständig, aus der Not, Kapital zu schlagen, aber von anderen Solidarität und Mitgefühl zu verlangen. Trotzdem meine Meinung - Kopf hoch und keine Panik - die Menschheit wird auch, wie viele andere Krankheiten und Katastrophen vorher, überstehen.

Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.