Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Antwort Herr Hoffmann vom 04.11.18

10.11.2018, Rainer Gutz, Neubrandenburg

Herr Hoffmann, ich möchte hier keine weitere Diskusion weil es nichts bringt. Wir kommen aus zwei verschiedene Welten und haben zwei verschiedene Ziele die unvereinbar sind. Sie wollen diese bunte Vielfalt und das Vermischen der Rassen in unserem Land auf Kosten der Deutschen, und ich möchte unser Land als Land der Deutschen erhalten. Für mich ist das was hier z.Z. geschieht Verrat an unserem Volk. Und ich hoffe das sich Merkel eines Tages dafür vor Gericht verantworten muss.

Mindestens 70 % des Volkes wollen das nicht aber es wird uns aufgezwungen. Und die AfD ist die einzige Partei die wirklich die Interessen des Volkes vertritt und wenn sie die Möglichkeit dazu bekommt, so weit es noch geht wieder für Recht und Ordnung in diesem Land sorgen wird.

Wenn man das gleiche Ziel hat, kann man über den Weg dahin streiten aber das haben wir nicht. Darum brauchen wir nicht zu streiten, denn eine Einigung ist ausgeschlossen. Die Zukunft wird entscheiden wie wir Europäer leben wollen. Es kann nur eine Richtung geben, die der Links/ Grünen mit offenen Grenzen oder die der Konservativen und der AfD mit Natiolalstaaten. Mann könnte ja mal eine Volksabstimmung darüber machen aber da fürchten sich Merkel und die Grünen vor einer Niederlage. Ich finde aber, dass sind die Dinge wie auch die Energiewende die Merkel ganz alleine entschieden hat, wo aber das ganze Volk entscheiden muss, weil es in gravierender Weise betroffen ist und für die Folgen aufkommen muss.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.