Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Alt und Aktiv – aber erst 20 Jahre

07.11.2011, S. Berg

Seit 20 Jahren gibt es den Bund der Ruheständler und Hinterbliebenen – Ortsverband in Ros­tock-Lütten Klein. Für die Mitglieder ist es genügend Anlass, auf das Verbandsgeschehen zurückzuschauen. Im Jahr 1991 war der Zustrom an Mitgliedern enorm. Es kam schnell zur Bildung mehrerer Ortsverbände in den Stadtteilen Rostocks. In unseren monatlich organisierten Veranstatlungen ging es zunächst vorwiegend um Beratungen zu Rentenangelegenheiten, zudem Fachleute eingeladen wurden. Die Mitglieder brauchten Hilfe und Beistand bei der Erledigung notwendiger Formalitäten.Unterstützung fanden unsere Mitglieder durch den Bund auch vor dem Sozialgericht - mit guter Erfolgsquote.

Großes Interesse lag zu politischen und gesellschaftlichen Prozessen und Problemen vor. Hierzu war z.B. der Ortsamtsleiter von Lütten Klein, Herr Schmidt, mehrmals als Gesprächspartner und auch Vertreter der Rostocker Gesellschaft für Stadtentwicklung eingeladen.

Notare stellten sich zu Fragen zum Thema Testament, Erbschaft, Patientenverfügung, Vorsorge- und Betreuungsvollmacht. Neben geselligen Veranstaltungen im Mehrgenerations­-

haus in Lütten Klein unternahmen wir Ausflüge in Museen und Gärten sowie zu Ausstellungen. Auf dem Programm standen ebenfalls Tages-/Mehrtagesfahrten z.B. nach Berlin, Nürnberg und Paris.

Für den Fortbestand dieses sehr wichtigen Ortsverbandes sind wir immer an neuen Mitgliedern interessiert. Meldungen unter Telefon 03 81/7 99 08 95.

Es lohnt sich ein Ehrenamt im Verband zu übernehmen, man bleibt nicht nur geistig und körperlich fit, sondern gewinnt auch Freunde dazu.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.