Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Alle bezahlen!

10.12.2010, Heike Junge, Berge

Steuern auch, um zu steuern vom 5. Dezember: Über diesen Artikel war ich sehr schockiert der so eine einseitige Ansicht hat, noch dazu kinderfeindlich ist und nur Fehler der SPD und der Linke sieht, und die Hartz IV-Empfänger als notwendiges Übel darstellt. Völliger Unsinn ist es, zum Ausdruck zu bringen, dass diese Grundsteuer nur die arbeitende Bevölkerung bezahlt, Herr Dr. Brauer! Alle bezahlen. Auch ist es Quatsch, dass Steuern nur wegen der Verhaltensweise der Bürger erhoben werden. Dann hätte man doch bei alkoholischen Getränken auch zuschlagen müssen, ebenso Hoteliersteuern auch wieder auf den alten Stand wieder anheben. Diesen Murks haben wir CDU und FDP zu verdanken. Vor allem verstehe ich die Aufregung des Herrn nicht, dass die SPD und Linke wenigstens eine soziale Ader haben und sie was für die nur noch wenigen Kinder in Deutschland übrig haben. Das kann man von CDU und FDP nicht behaupten. 0 Euro pro Monat für ein Bildungspaket. Wenn Banken, Hoteliers, Industrien usw. nach Steuergelder schreien oder mit Steuergelder in anderen Ländern Kriege geführt werden oder Steuergelder hirnlos verschwendet werden, scheint nicht zu stören. Nur wenn Kinder kostenfreies Schulessen bekommen, das stört Dr. Bauer gewaltig. Er sollte auch nicht vergessen, dass das erst durch das Bundesverfassungsgericht ein ganz kleines Bisschen was für die Unterschicht getan wurde. Ohne diese Auflage wäre nichts passiert, schon vergessen? Nicht jeder ist Gott sei Dank ein CDU- und FDP-Sympathisant, sonst würden diese in Schwerin auch noch Schaden anrichten.

Zu bemerken ist noch, das, gerade diese Parteien, die diese räuberische Eigenschaft haben, den Bürgern tief in die Tasche greifen.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.