Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

800. Jubiläum der Hansestadt Rostock

11.07.2017, Peter Rath, Rostock

Was ich mir zur Familienfeier meiner Stadt wünsche:

800-jähriges Jubiläum der Hansestadt Rostock. Wir sollten dieses Stadtjubiläum wie einen großen Geburtstag in der eigenen Familie empfinden. Wo wir uns begegnen, inne halten, auf das Geleistete zurückschauen und alle guten Wünsche für die Zukunft aussprechen. Erfolgreich zu sein und gesund zu bleiben.

Wir begegnen uns mit Freunden, erinnern uns des gemeinsam gegangenen guten Weges… und übertreffen uns gegenseitig mit all den Vorstellungen, was wir uns gemeinsam für die Zukunft vornehmen.

Das Stadtjubiläum – eine große Feier in einer großen Familie! Ist es nicht das, was wir uns für das kommende Jahr wünschen? Gründe stolz zu sein gibt es reichlich. Schiffbauer und Seeleute, Werft- und Hafenarbeiter, Studierende und Wissenschaftler haben über die Jahrhunderte den guten Ruf Rostocks in der Welt begründet. Der Städtebund Rostock – Wismar – Lübeck hat der Stadt einst zu wirtschaftlicher Größe verholfen. Im Jubiläumsjahr begegnen sich Vertreter der Nordeuropäischen Hansestädte zum „Hansetag der Neuzeit“ hier in Rostock.

Rostock gilt über die Jahrhunderte als zuverlässiger Handelspartner und Drehscheibe am Baltischen Meer. Fähranbindungen schlagen Brücken zwischen den Menschen und Ländern Nordeuropas,

In heutiger Zeit erweist sich die alte Hansestadt als moderne, pulsierende Großstadt. Sie ist touristisches Zentrum des Küstenlandes, das Partnerschaften zu 14 Ländern pflegt, sich größter deutscher Anlaufhafen für Kreuzliner nennen darf, Treffpunkt der Crews auf den Windjammern aus aller Welt ist und jährlich viele Millionen Besucher in der Altstadt und im Seebad Warnemünde Willkommen heißt. Die Stadt schmückte sich mit einem der schönsten Segelreviere und empfing vor Tagen Wassersportler zum 80. Mal zu fairen Wettstreit. .

Die Stadt hat stets Künstler angezogen die hier Heinstatt und Wirkungsfeld fanden. Kunstwerke in den Museen und im „öffentlichen Raum“ künden davon.

Rostock nennt sich stolz Universitätsstadt. Von der „Leuchte des Nordens“ haben viele Wissenschaftler den Weg in die Welt genommen. Knapp 14.000 Studenten werden das 600-jährige Jubiläum 2019 in der „ganzen Vielfalt der Kulturen“ zusammen mit den „Hanseaten“ begehen.

Das wichtigste Gut der Stadt aber sind die Menschen in denen „hanseatisches Blut“ fließt. Fleißige und stolze Bürger, die die Zukunftsvisionen für eine weiter aufblühende Stadt aufnehmen, weltoffen und gastlich!

Und Menschen, die gern hier leben und im viel tausendfachen Wirken und im Ehrenamt für ihre Stadt einstehen. Die Bürger werden die vielfältigen Veranstaltungen zum 800-jährigem Bestehen der Stadt, des 600-jährigen Wirkens der „Leuchte des Nordens“ und zum „Hansetag der Neuzeit“ und natürlich der jährlichen Hanse Sail mit gestalten helfen und zu erlebnisreichen Tagen für alle werden lassen!

Täglich gelebte Tatkraft, Zukunftsmut, Gastlichkeit, Willkommenskultur sollten wir uns für die große Familienfeier dieser großartigen Stadt am Meer selbst zum Geschenk machen!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.