Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

4. Märchenmarkt in Richtenberg

13.05.2011, U. Eisermann

Unter die Besucher des Märchenmarkts am 30. April vor der Alten Schlosserei mischten sich Märchengestalten wie Frau Holle und Rotkäppchen, der Wolf und die Geißlein. Der Fischer und seine Frau brachten frisch geräucherte Ware mit. Bei Frau Holle gab es selbstgebackenes Brot, Waffeln und Kaffee, im niedlichen Snackwagen Honig und Crepes mit verschiedenen Füllungen. Getränke, Bratwürste, Hexensuppe und Flohmarktartikel wurden im Hofgarten angeboten.

Nachmittags dann der Höhepunkt in der Theaterscheune, das Märchenspiel der Theatergruppe Helmerich des Kulturtreffs. Erstmals wurde das Märchen »Der Wolf und die sieben Geißlein« gezeigt. Knapp zwei Monate hatten wir Zeit das Drehbuch zu schreiben, Kostüme, Requisiten zu fertigen und die wöchentlichen Proben durchzuführen. Alle Beteiligten waren mit Spaß dabei. Die Geißlein spielten Kindergarten- und Schulkinder, die das erste Mal an einem Theaterstück mitwirkten. Nicht einfach waren die Szenen, wo der Wolf die Geißlein frisst oder wie sie aus dem Bauch vom Wolf herausgeholt wurden.

Auf der Generalprobe mussten noch Veränderungen vorgenommen werden. Leider fiel ein Geißlein aus Krankheitsgründen aus. Kurzfristig wurde die Rolle neu besetzt.

Viele Freunde und Familien der Darsteller waren gekommen, so dass eine Vorstellung nicht ausreichte. Deshalb spielten wir das Märchen noch einmal.

Wir möchten allen Mitwirkenden, vor und hinter den Kulissen, auf diesem Wege danken für den Klasse-Einsatz.

Von der Märchenaufführung wird es in Kürze eine DVD geben, die in unserer Touristeninformation erhältlich ist.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.