Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

100.000 x Ja

03.12.2018, Anonym, Neubrandenburg (Name dem Verlag bekannt)

Bislang unterzeichneten 100.000 Menschen die Petition Nr. 85565 an den Deutschen Bundestag. Pfffffffff, mag da mancher denken. Viele sind es ja nicht. Stimmt. Und doch gab es bislang nur vier Petitionen die von mehr Menschen gezeichnet wurden. Gelegenheit boten dafür 6.140 Petitionen seit dem 3.09.2009. Die Bitte an die Regierung, dem UN-Migrationspakt nicht beizutreten, beschäftigt mithin viele Bürger. Bemerkenswert dabei: Die „Öffentlichen“ hatten wohl, trotz ihrer 78 Radio- und 19 TV-Sender und des jährlichen Budgets von 9 Mrd. Euro, vergessen darüber zu berichten. Kann schon mal passieren. Alternative Nachrichtenportale sprangen in die Bresche und so entstand doch noch ein gesellschaftlicher Diskurs. Das ist allemal besser, als getreu dem schönen Volkslied: “So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit”, in stiller Nacht dem Pakt zuzustimmen. Haben wir denn den Umgang mit dem TTIP-Abkommen schon vergessen? Das Werk durften nur wenige lesen, den Migrationspakt sollten wohl nur wenige ... Schwamm drüber. Reden wir drüber und tauschen Meinungen aus. Totschlagsargumente machen da wenig Sinn und Anstand ist bekanntlich eine Erziehungsfrage. Und bitte, glauben wir nicht, die schlaueste Nation der Welt zu sein. Neun Regierungen europäischer Staaten werden dem Pakt nicht beitreten. Fünf weitere aus unserer Nachbarschaft werden sich wohl anschließen. Und der Bürger? Er hat noch Zeit bis zum 19.12.2018, um seine Bedenken gegenüber dem mit 709 Abgeordneten großen Bundestag deutlich zu machen.

Immerhin etwas...

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.