Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: September 2014 47 RSS


Eine Farce ohne Ende!

Meine persönliche Sichtweise zur Farce Bockhahn.

Über eine fachliche Eignung des Steffen Bockhahn kann ich nicht urteilen, da mir Ausschreibungsanforderung und Bewerbung zum Senator für Soziales mehr...

30.09.2014 | Manfred Statzkoski, Rostock


NATO-Manöver in der Ukraine

Kaum ist der Waffenstillstand ausgehandelt, beginnt die NATO gemeinsam mit der Ukraine mit Militärmanövern, zu Land und im Schwarzen Meer. Beweisen damit beide ihre Friedfertigkeit, in dem sie Öl ins mehr...

30.09.2014 | Helmut Kurzmann, Görslow


Bürger zweiter Klasse?!

Wer übernimmt die Verantwortung für die Zweiklassengesellschaft hinsichtlich der Sicherheit in unserer Stadt? Im Jahre 2009 engagierte die Stadt für 100.000 Euro ein externes Beratungsunternehmen, mehr...

30.09.2014 | Amelie Leinan


Schuldnerberatungsstelle „Lichtblick“ Schwerin soll zum 31.12.2014 geschlossen werden

Als Mitbegründer der Schuldnerberatungsstelle „Lichtblick“ und ihr langjähriger Leiter durfte ich am 25.September einer Einladung nach Golchen zum 20-jährigen Bestehen der Landes-arbeitsgemeinschaft mehr...

29.09.2014 | Peter Schneider, Banzkow


Schulklassentreffen nach 64 Jahren

Am 19. September fand das 1. Treffen von Schülern statt, die im Jahre 1950 die damalige Grundschule Behnkendorf absolvierten.

Die Organisatoren Bärbel Stania, Brigitte Struck und Peter Plötz hatten mehr...

26.09.2014 | Peter Plötz, Elmenhorst


Deutsch oder englisch?

In einer schlaflosen Nacht, in der ich lieber deutschsprachige Musik gehört hätte, setzte ich mich an den PC, wo ich solche Musik bei meinen Recherchen anhörte! Hiermit möchte ich den mehr...

25.09.2014 | Roland Mißbach, 23972 Dorf Mecklenburg


Krankmacher Elektrosmog

Über das hochaktuelle Thema »Krankmacher Elektrosmog – Schützen Sie sich und Ihre Kinder« hielt Herr Dipl.-Ing. Werner Müller aus Greifswald am 22. September 2014 im Rahmen einer mehr...

25.09.2014 | Manfred Lennarz, Rostock


Offener Brief

Bricht in Rostock eine Zeit der Kulturlosigkeit an? Nur so ist es zu verstehen, dass das Rostocker Volkstheater zugunsten des Schweriner Staatstheaters verkleinert werden soll und dann noch um die mehr...

25.09.2014 | Dr. H.-Jürgen Maul, Dr. Helga Maul, Irene Schulz, Rostock


Danke für die Hilfe

Ich möchte mich bei meiner Gartennachbarin Frau Kresse sowie einem unbekannten Ehepaar und einem jungen Mann, die sie um Hilfe bat, für ihre Hilfe am 19. September 2014 hinter dem Lidl in Evershagen mehr...

25.09.2014 | Rosemarie Appelt, Rostock


Unsere Straßenbahn

Die Rostocker Trambahn fährt uns Tag und Nacht sicher durch die Region. Auch die neuen Fahrzeuge haben sich nun mehr als gut bewährt. Aber man hat einige Mängel im Beförderungsbereich beobachtet. mehr...

25.09.2014 | Edeltraud Laubach, Rostock


Tödliche Verkehrsüberschreitung

Was wir am Donnerstag, den 18. September 2014 gegen 9.45 Uhr an Grausamkeit erleben mussten, war für uns schmerzhaft und wir waren fassungslos. Obwohl am Stolteraer Weg zwischen dem Reithof »Blom« und mehr...

24.09.2014 | Verein »Tiere in Not« e.V., Diedrichshagen


Wahlrecht

„Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten“, besagt ein Zitat von George Bernard Shaw.

 

Wählen zu gehen ist durchaus sinnvoll.  mehr...

24.09.2014 | Peter Fuchs, Hörsching


Lebensfreude in Schwerin

Kaum ist das Altstadtfest verklungen, hat sich Schwerin am vergangenen Wochenende erneut als eine Stadt der bunten Vielfalt mit Frohsinn und Lebensfreude präsentiert. Ich habe es geschafft – fast – an mehr...

23.09.2014 | Karl-August Puls, Schwerin


Vorfreude , schönste Freude- aus dem glücklichen Leben einer

Vor kurzer Zeit um 10.30 Uhr in Deutschland. Eine betagte Rentnerin ,Mutter von 2 Kindern, verwitwet schleppt sich den beschwerlichen Weg über 6 Treppen zum Briefkasten. Die Frisur sitzt tadellos. mehr...

22.09.2014 | Manfred Statzkowski, Rostock


Ebola gefährdet Sicherheit und Frieden

Das wird immer mehr zur prägenden Meinung, wenn es um die Bekämpfung der Epidemie in Westafrika geht. Die USA helfen mit Militär, die BRD zunehmend mit Geld und Logistik – ohne medizinisches Personal. mehr...

22.09.2014 | Karl Scheffsky, Schwerin


Gilt nicht

Wahlprozente bewegen, Nichtprozente nicht. Millionen wahlberechtigte Bürger gehen nicht zur Wahl. In Westdeutschland sagt man dazu: Auch eine Folge unserer Demokratie. Und was sagt man bei uns, wo wir mehr...

22.09.2014 | Siegfried Spantig, Hagenow


Phantasie kennt keine Grenzen!

Die Phantasie kennt keine Grenzen!

 

Nachdem die Klechowitz Idee den Glatten Aal für 80 Millionen Teuro neu zu gestalten realisiert wurde, können wir Rostocker stolz darauf sein, das endlich der Loch mehr...

19.09.2014 | Hartwig Niemann, Rostock


Baugrundstück "Jugendherberge" Kütertor

Laut Bürgerschaftssitzung des Stralsunder Stadtparlaments vom 4.9.14 soll nach dem Abteilungsleiter Planung und Denkmalpflege, Ekkehard Wohlgemuth, die Arbeit am Baugrundstück »Jugendherberge« mehr...

19.09.2014 | Manfred Butter, Stralsund


Schultheater

»Vorstadtkrokodile reloaded!«, so hieß es im vergangenen Schuljahr immer mittwochs am Sonderpädagogischen Förderzentrum Bergen. Die 9 Mädchen und Jungen der Schultheatergruppe probierten vormittags mehr...

19.09.2014 | Frau Sakowski, Bergen


Ausflug zum Natur- und Umweltpark Güstrow

Beim diesjährigen, gemeinsamen Sommerfest am 30.8.2014, des Sundhagener Jugend und Freizeit e.V. und der Jugendfeuerwehr Sundhagen, erhielten letztere eine großzügige Spende durch die Umspannwerk mehr...

19.09.2014 | Björn Träger, Sundhagen


Auch die "Roten" können es!

Zum Artikel "Fahrpreiserhöhung" von Klaus Rosin

 

Verschuldet bis über beide Ohren, bleibt nun der Schweriner "roten" Bürgermeisterin auch nur der Griff in die Tasche der Schwächsten.

 

In mehr...

18.09.2014 | Manfred Statzkowski, Rostock


Nichtwählen ist keine Lösung

In den letzten Wochen haben die wahlberechtigten Menschen in drei Bundesländern ihre Parlamente gewählt. Durch demokratische Wahlen haben insgesamt ca. 50 Prozent der wahlberechtigten Bürger darüber mehr...

18.09.2014 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Fahrpreiserhöhung

Der Fahrpreis steigt »es ließ sich nicht vermeiden«

was niemand dachte ist geschehn.

Die Schwächsten müssen wieder leiden,

von A nach B zu Fuß nun gehn.

Wem soll ein Einzelfahrschein nützen

der mehr...

18.09.2014 | Klaus Rosin, Schwerin


Tautropfen

Tau an Dahlien und den Rosen

Blumen die als letzte gehn.

Sonnenstrahlen sie liebkosen

Wehmut bleibt vor ihnen stehn.

Auch im Spinnennetz sind Tropfen Boten einer neuen Zeit

die an unsre Seele mehr...

18.09.2014 | Klaus Rosin, Schwerin


Kein Gesprächsbedarf

Die Gastkolumne vom 14. September zum ehrenamtlichen Fundament unserer Gesellschaft hat bei mir als ehrenamtlichen Vorsitzenden des Kreisverbandes der Gartenfreunde Schwerin e.V. und Mitglied des mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gastkolumne Ehrenamtliches Engagement ist Fundament unserer Gesellschaft"
im Schweriner Blitz vom 18.09.2014


18.09.2014 | Wolfram Görs, Schwerin


Judenhass in Deutschland des Jahres 2014?

Judenhass! So schreit es zurzeit aus den Print- und anderen Medien. Dagegen protestiert die Koalition und auch der Mainstream lässt sich von diesem Aufruf willig einnehmen. Diesem Aufschrei der mehr...

18.09.2014 | Hans Jürgen Grebin, Rostock


Nach über 50 Jahren wiedergesehen

Ich selbst war, wie ich erst im Jahr 2013 erfuhr, von 1957 bis 1961 im Säuglings- und Kinderheim Schönenwalde. Nach dem Studium meiner Jugendhilfeakte in Stralsund im Jahr 2012 wandte ich mich mit mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zeitzeugen gesucht"
im Vorpommern Blitz vom


17.09.2014 | Hans-Jürgen Schwebke, Berlin


Ein großes Dankeschön an das Vapiano Restaurant Rostock und dem Inhaber Hr. Benny Müller

 

Ich möchte Ihnen und dem gesamten Team auf diesem Weg noch mal ganz herzlich danke sagen. Es gibt nur wenig Unternehmen die einem 100 % schwerbehinderten jungen Mann die Möglichkeit geben ein mehr...

16.09.2014 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Vorgeschichte der politischen Wende

Alles was wir DDR-Bürger zuvor durch »den großen Bruder« erlebten war nicht gut. Aber dann trat der SU-Präsident Herr Gorbatschow ins Geschehen und es änderte sich vieles zu unserem Nutzen. So ist die mehr...

16.09.2014 | Erich Weber, Schwerin


Schliessung der Fährlinie Trelleborg-Sassnitz?

Drastische Kürzungen der Abfahrten von Mukran/ Sassnitz

 

Wie wir alle vorige Woche in der Tagespresse lesen konnten, plant Stenaline drastische Kuerzungen der Anzahl der täglichen Abfahrten im mehr...

16.09.2014 | Henning Hägemann Schencke, Virserum/ Schweden


Fremdschämen für fast alle Abgeordnete

Sei es in der Stralsunder Bürgerschaft, dem Kreistag LK Vorpommern Rügen oder in den kleinen Gemeinden wie z.B. Neu Bartelshagen wo sogar die stellv. Bürgermeisterin, Die Linke, gleich zweimal mehr...

15.09.2014 | Henry Liebeskind, Stralsunnd


Grundlose Erhöhung der Sitzungsgelder

Bereits im letzten Haushaltssicherungskonzept waren Maßnahmen enthalten, die bei vielen Stralsundern Unmut hervor brachten. So soll das wunderschöne Feld mit Blick auf den Strelasund hinter der mehr...

12.09.2014 | Siegfried Wondras, Stralsund


Neurussland

Der von Putin geprägte Begriff von Neurussland besagt schon alles in diesem Dilemma! Die, vor allem in der Ostukraine lebenden Russen, halten nach dem »Maidan« nicht allzu viel von den neuen Zuständen mehr...

10.09.2014 | Walter Rodewald, Peckatel


Storm in' Harwst

Hei kümmt nich up Pampuschen, die pustige Gesell,

rückt leiwer, wenn wi pruschen, uns bannig up de Pell,

smitt mirden up de Straten den Telgen uns vör‘n Faut,

spijökt üm Hus un Katen, schnappt sick mehr...

08.09.2014 | Dieter Niebuhr, Parchim


Gefunden im Internet: Stralsunder Autor

Der Stralsunder Autor Konrad Reichhold hat bisher bei Amazon/Kindle drei Titel als eBook veröffentlicht : Havarie in den Schären vor Stockholm / Stralsund-Seattle – Stralsund /Geschichten aus mehr...

07.09.2014 | Anonym, Stralsund (Name dem Verlag bekannt)


Bitte melden

Am Mittwoch, dem 27. August, um 9.40 Uhr ist mein Kater Pauli von einem rüden rücksichtslosem Autofahrer aus Stralsund überfahren worden. Er fuhr, laut Aussagen, viel zu schnell und hupend durch den mehr...

05.09.2014 | Petra Dittrich, Gingst


Ehrlicher Finder gesucht

Habe am 04.09.2014 um 13.30 Uhr in der Buchhandlung Thalia in Rostock,

Breite Straße meinen Armreif aus Elfenbein verloren.

Da es ein Erbstück ist und für mich einen ideellen Wert hat, bitte ich mehr...

04.09.2014 | Hannelore Marung, 18069 Sievershagen


Einladung zur 21. Malchiner Kinder und Babybörse am 3. und 4. Oktober 2014 2014

21. Malchiner Kinder und Babybörse

von Freitag 03. Oktober 2014 bis Samstag 04. Oktober 2014

Organisiert von Eltern für Eltern.

 

Bereits zum 21. Mal öffnet in Malchin das

„Kinder - Kaufhaus für mehr...

04.09.2014 | Cerstin Schulz, Malchin


Fremdwort Rücksitnahme

Dem am 31. August 2014 im Rostocker BLITZ erschienenen Leserbrief »Tourismusland = Grandiose Heimat« kann ich nicht ganz widerspruchslos hinnehmen.

Wir wohnen weit ab vom Zentrum in Krummendorf, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Tourismusland = Grandiose Heimat«"
im Rostocker Blitz vom 31.08.2014


03.09.2014 | Margrit Zotzmann, Rostock


Herrscherpaar gesucht!

Gerade mal sechs Monate ist es her, dass wir, die Rostocker Narren, uns von unserem geliebten Prinzenpaar Uwe I. und Madeleine I., von dem wir zwei Sessionen angeführt wurden, verabschieden mussten. mehr...

03.09.2014 | Joachim Wolber, Pressesprecher Rostocker Karneval Club


Objekt der Begierde!

Seit über 200 Jahren ist die Ukraine das Objekt der Begierde vieler ehemaligen bzw. heutiger imperialistischen Staaten. Unter der Maske von Befreiern wollte man neue Rohstoff-, Absatz- bzw. mehr...

03.09.2014 | Franz Savatzki, Warnemünde


Freier Weg zum Gemeindesteg am Canower See gefordert

Erfolgreiche Zwischenbilanz: 184 Unterschriften gesammelt

Seit dem 6. August 2014 läuft die Unterschriftenaktion zur Wiederherstellung des öffentlichen Weges zum Gemeindesteg am Canower See. Bis zum mehr...

02.09.2014 | Mareen Hetzel, Canow


Abgehauen

Seit der Wende gibt es in den Schulen keinen Unterricht in wissenschaftlich fundierter Geschichte Mecklenburgs mehr. Allerdings ist es schon lange her, als ein Buch zur Geschichte unseres Landes für mehr...

02.09.2014 | Siegfried Spantig, Hagenow


Zeiger gestellt

Sie geht nun wieder und wir können strahlen

denn niemand schaut mehr Zügen hinterher.

Wie neu gebacken leuchten schwarze Zahlen

und nicht ein Zeiger klettert hinterher.

Solch eine Uhr die darf mehr...

02.09.2014 | Klaus Rosin, Schwerin


Einigt euch

Wir liefern Waffen drohen mit Sanktionen, Europa sitzt auf einem Pulverfaß.

Erst kommt das reden, dann das drohen und nach dem lange nichts...kommt was?

Auf das Gewissen scheinen wir zu pfeifen, es mehr...

02.09.2014 | Klaus Rosin, Schwerin


Oberflächlich

In Zeiten, wie diesen, scheint das Leben »so« oberflächlich zu sein.

Momentan herrscht auf allen Politikebenen eine seltsame Oberflächlichkeit; man begnügt sich mit einfachsten Erklärungen: statt in mehr...

02.09.2014 | Herbert Häußer, Crivitz


Ostukraine verloren

Das war am Sonntag einhellig die Meinung im TV-Pressespiegel. Das militärische Blatt hat sich gewendet. Kein Sieg für den »Westen«. Damit können die Ostukrainer hoffen, dass das fast gesetzmäßige mehr...

02.09.2014 | Karl Scheffsky, Schwerin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.