Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Oktober 2013 59 RSS


Nur zwei blaue Augen?

Zu »Zu dumm zum Sparen«, Gastkolumne 20. Oktober.

Weshalb haben wir 2008 eine neue OB gewählt, wenn andere Parteien gegen sie aktiv sind? So ich bisher nur aus den Medien weiss. Die Stadtbibliothek mehr...

30.10.2013 | Siegfried Frenz, Schwerin


Fußballrandale

Am Samstag, 26.10.kam es wiederum zu starken

Ausschreitungen von Caoten in der DKB-Arena.Das geht

nun schon seit Jahren so.Ganz abgesehen von den

materiellen Schäden, den Kosten für das mehr...

30.10.2013 | Johann Helbig, Rostock Blücherstrasse 32 a


Energiesparen

Der Winter kommt jetzt sucht man Wärme

doch gerade diese geht ans Geld.

Ob Öl, ob Gas ... Dampf aus der Ferne

je mehr das Thermometer fällt.

Man kann die Thermostate drosseln,

mit Wärmedämmung mehr...

29.10.2013 | Klaus Rosin, Schwerin


Haar in der Suppe

Zu: Familienunternehmen Klatt. Es hat doch wirklich jemand bei der »Suche nach dem Haar in der Suppe« Erfolg gehabt.

Kritiker im Sinne von »Beurteiler und Nörgeler« werden selten kreative und mehr...

29.10.2013 | Gerda Hinz, Schwerin


Kulturnacht

Groß angekündigt war sie ja, gekommen waren auch viele Interessierte, auch pünktlich, und das Wetter war wie geschaffen dafür, sooo schön mild …

Aber! Die Gefangenen hatten keinen Freigang! Und so mehr...

29.10.2013 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Der Wespen nagen

Als wir im Jahre 1961 eine Neubauwohnung bezogen und den Heißluftofen zum ersten Mal einschüren wollten, musste die Feuerung erst einmal von leeren Bierflaschen geräumt werden. Es wäre nun mehr als mehr...

28.10.2013 | Siegfried Spantig, Hagenow


Unvergesslich

Unser Sohn Luca wurde am 3. August dieses Jahr eingeschult. Anlässlich dieses Ereignisses besuchten wir nachmittags den Rostocker Zoo und nahmen an der Tombola des Zoofestes teil. Hier hatten wir das mehr...

28.10.2013 | Mandy Eickert und Familie


Theaterstreit

Seit Monaten geht es zwischen Schwerin und Rostock in

einem Streit um die Theaterlandschaft. Im Kultusministerium in Schwerin wird an einer neuen

Theaterstruktur in MV gebastelt,an der sich auch mehr...

27.10.2013 | Johann Helbig, Rostock,Blücherstrasse 32 a


Eine Lachnummer?

Stralsunder Zeitungen berichteten Anfang des Monats über ein Ereignis, das merkwürdigerweise auf die Zeit nach der Bundestagswahl gelegt wurde: Der Bürger Lastovka, vormals ein OB der Stadt, wurde mehr...

25.10.2013 | Kurt Feustel


BRH-Ortsgruppe

Die BRH-Ortsgruppe Grimmen hatte am 16. Oktober 2013 den Rentenexperten des Landesvorstandes, Wilhelm Bente, zu Gast. Dass die Rententhematik auch nach 23 Jahren deutscher Einheit Emotionen hochkommen mehr...

25.10.2013 | Ingrid Medrow


Ende der Sommerzeit

Die Sommerzeit sie geht zu Ende

der Herbst er läßt uns keine Wahl.

Jetzt kommt erneut der Uhrzeit Wende

der alte Spruch ... es war einmal.

Nach Vorne gehen nun die Blicke

der Zeiger rückt diskret mehr...

23.10.2013 | Klaus Rosin, Schwerin


Er musste nach dem Rechten seh‘n

Der Sommer wollte nach dem Rechten sehn

und kam zurück für einen Tag

um seines Bruders Launen zu verstehn

warum ihn die Natur so mag.

Er streichelte das kalte Thermometer

daß die Berührung mehr...

23.10.2013 | Klaus Rosin, Schwerin


Ökologische Landwirtschaft = regional gebunden?

Was ist eigentlich öko? Öko ist gesund, aber auch gut für das Gemüt. Öko ist regional. Regional wird mit ländlicher Idylle verbunden. Idylle, Natur genießen, Nachbarschaftshilfe, Stressabbau und viele mehr...

22.10.2013 | Anonym, Hamberge(ehemalig Gremersdorf-Buchholz) (Name dem Verlag bekannt)


Entsetzen!

Gerade habe ich beim Frühstück ihre Zeitung gelesen und beim Lesen der Gastkolumne von Frau Gramkow wird mir doch glatt der Kaffee kalt.

Da scheint die Dame doch davon genervt zu sein, dass das ewige mehr...

22.10.2013 | E. Beck, Schwerin


Schweriner Kommunalpolitik

Seit Jahren feiert Schwerin dasselbe, realitätsferne Ritual mehr Geld vom Bund und Land einzufordern. Inzwischen ersetzt der Bund komplett die Grundsicherung - rund 6 Millionen Euro; das Land hat mehr...

22.10.2013 | Herbert Häußer, Crivitz


Flächendeckender Mindesttarif von 8,50 €

... das ist noch immer keine Gerechtigkeit und somit banal! Für körperlich schwierige Berufe, wie Dachdecker, oder Berufe, wo mehr Grundwissen verlangt wird, wie Vermessungszeichner oder -techniker, mehr...

22.10.2013 | Erich Weber, Schwerin


Pflügen mit Alttraktoren

Am Sonnabend den 19.10.2013 fand das 1. Alttraktorenpflügen in Zubzow - Gemeinde Trent, auf

einem ca. 2,2 ha großen Maisacker statt. Es sind viele Zuschauer und Gleichgesinnte erschienen, die sich mehr...

21.10.2013 | Horst Richelt u. Jeannette Kenzler, Trent


Schönreden eines Versagens

Anders kann doch wohl die „Freude“ auf die Oppositionsrolle im Bund von Seiten der Nordost-Grünen nicht gedeutet werden.

Ergänzend fügte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Schweriner Landtag, mehr...

20.10.2013 | Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund


Seiteneinsteiger Lehrer ohne Ausbildung

Leserzuschrift Lehramtsstudium

 

Ein Beitrag in der Presse (Do. 10.10.13.) unter der Überschrift:„Lehrer ohne Lehramtsstudium bald kein Problem mehr?“ und die darin geäußerten Meinungen brachten mich mehr...

18.10.2013 | Manfred Paulischkies, Schwerin-Friedrichsthal


Spendenübergabe

Am Mittwochabend, den 9.10. 2013 wurde den Jugendlichen Nora Kleinschmidt und Carolin Völschow, vom Kinderhilfsprojekt »Escuelita«, eine Spende in Höhe von 300 Euro übergeben. Die Übergabe erfolgte im mehr...

18.10.2013 | Susanne Mädel


Zu Besuch auf dem Obstgut in Lüssow

Eine quirlige bunte Kinderschar hatte sich am 26. 9. 2013 bei Herrn Eggert auf dem Obstgut angemeldet. Nach einer kurzen Begrüßung ging es mit Gummistiefeln bekleidet über Schlammwege, große und tiefe mehr...

18.10.2013 | K. Ohl und S. Hantke


Treffen zweier Generationen

Frau Settgast und Frau Bahnemann waren zwölf Jahre alt, als der zweite Weltkrieg endete. Zwölf sind auch die meisten Schüler der Klasse 7c, die am 23. 9. 2013 mit dem Rad von der Integrierten mehr...

18.10.2013 | Klasse 7c mit Frau Staar


Berufsbildungstag 2013

Am 11. Oktober 2013 informierten sich Schüler der 9. und 10. Klassen aus Binz, Franzburg, Niepars, Grimmen, Reinberg und Stralsund sowie die Schüler des Fachgymnasiums auf dem 5. Berufsbildungstag mehr...

18.10.2013 | Violetta Schmidt


"Weihnachten im Schuhkarton"

Liebe Freunde der Aktion »Weihnachten im Schuhkarton«, leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die Aktion »Weihnachten im Schuhkarton« in der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Hundertmännerstraße 1, mehr...

17.10.2013 | Ihr WIS-Team


Vielen Dank!

Die UNICEF-Arbeitsgruppe Schwerin sagt allen Läufern, Partnern und Sponsoren des 17. Schweriner UNICEF-Laufes am 21. September zugunsten des UNICEF-Programms »Kinder vor Arsenverseuchung schützen« in mehr...

16.10.2013 | Barbara Seiler, Schwerin


Höhere Preise

Um sehr viel höher könnten nun die Preise steigen

für Bus und Bahn ... ein Grund, die Avenue Kleber.

Wenn wechselnd sich Geschäftspraktiken reiben,

dann gibts die Ola Bahn nicht mehr.

Als mehr...

15.10.2013 | Klaus Rosin, Schwerin


Das UNO-Vetorecht

... der drei Siegergroßmächte des zweiten Weltkrieges, nämlich USA, SU und China, ist unzeitgemäß, undemokratisch und in der Vergangenheit bis Gegenwart sehr schädlich und behindert eine gerechte und mehr...

15.10.2013 | Erich Weber, Schwerin


Wem gehts denn da zu gut

Also erstmal es war sicher eine gute Idee die Sachen zu spenden nur auch arme Menschen haben so ihre Vorstellungen wie sie leben möchten.Wer sind denn diese Armen im heutigen Deutschland .Der mehr...

13.10.2013 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Schwarz-Grün Leserzuschrift von H.Schmidt Boizenburg

Oben genannter Leser spricht von parlamentarischer

Vertretung der Nichtwähler.

Wie geht das?

Wer nicht wählt und das bedeutet nicht ein Kreuz bei einer Partei oder Kandidat sondern die mehr...

11.10.2013 | Manfred Statzkowski, Rostock


Schluss mit der Kriegswaffenproduktion

Es genügt nicht, Chemiewaffen zu zerstören, die so genannten konventionellen Waffen sind auch nicht besser. Alle Kriegswaffen müssen schrittweise beseitigt werden und es ist notwendig, die mehr...

11.10.2013 | Dr. Ernst-Ludwig Hischer, päd. Psychologe


Erst nachdenken von Ingrid Dudek 29,08. zur Zahlung von Steuergelder an die Kirche

Sie haben auf meinen Leserbrief zur allgemeinen Zahlung von Steuergeldern an die Kirchen reagiert.

 

Sie äußern sich darin, das Atheisten wie ich die "kirchlichen" Feiertage gerne annehmen.

 

Wo mehr...

11.10.2013 | Manfred Statzkowski, Rostock


Wie funktioniert eine Achterbahn?

Gute Stimmung herrschte bei 47 Schülern und Schülerinnen des Fachgymnasiums Wirtschaft am 1. Oktober 2013. Die Schultüren blieben geschlossen. Das Exkursionsziel unter dem Motto »Lernen am anderen mehr...

11.10.2013 | Violetta Schmidt


Klostergartenfest in Franzburg

Das diesjährige Klostergartenfest verlief unter einem guten Stern. Alle Vorbereitungen zum Klostergartenfest haben sich ausgezahlt. Der Beweis dafür war die hohe Anzahl der Besucher. Viele haben schon mehr...

11.10.2013 | Frau Thielke und Frau Schult


Zur Erhöhung der Hundesteuer

Ich bin dafür, dass die Mittel des Haushaltes finanzierbar sind, aber nicht mit einer Abzockermethode, wie sie jetzt in der Bürgerschaft beschlossen wurde. Die Abgeordneten der Bürgerschaft sowie die mehr...

11.10.2013 | Alexander Schneider


Zum Leserbrief »500 Euro für einen Handgriff« im Blitz vom 6. Oktober 2013: Soll man sich über alles aufregen? Natürlich nicht – denn das Böse ist immer und überall. Es gibt jedoch Dinge, die sind so mehr...

11.10.2013 | Hartmut Rachui


Da muß ich Bellen - Hundesteuer

Hundegedanken

Da beschließt die Mehrheit der "Bürger"schaft mal so eben die Erhöhung der Hundesteuer um mehr als 25%.

 

Begründung und Gegenleistung nicht nachvollziehbar.!

Da bleibt mir doch mehr...

11.10.2013 | Manfred S., Rostock


Zu pompöse Verabschiedung

Da kann man dem Herrn Paul nur gratulieren, dass er mit solchem Tamtam und mit Orden behangen so gut verabschiedet wurde. Eine Prämie hing wohl auch noch dran, aber darüber wird nicht geredet. Andere mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Chef der Berufsfeuerwehr geht in den Ruhestand"
im Peene Blitz vom 06.10.2013


10.10.2013 | Harald Tämitz


Der Liberalismus ist nicht tot

Das bürgerliche Lager ist zerstritten. Die FDP geschwächt, weil viele ihren eigenen (persönlichen) Kuchen in der AvD, bei den Freien Wählern oder den Piraten außerhalb von Parteien backen wollen. Das mehr...

09.10.2013 | Harry Klink


Geht`s den Ärmsten noch zu gut?

Endlich kommen meine neuen Schränke für`s Wohnzimmer, also müssen die alten Teile raus. Sind zwar keine modernen Möbel wie man sie heute in den Geschäften bekommt, aber gut erhalten und Eiche mehr...

09.10.2013 | A. R., Rostock


Leiw un Fründschaft

»Is Leiw mehr as

de Fründschaft wiert?«

»Mien Deern, du stellst

de Frag verkiehrt.

 

In Leiw gahn twei

giern Hand in hand.

Is‘t Fründschaft, fäuhln

sei sick verwandt.«

08.10.2013 | Dieter Niebuhr, Parchim


Harwst

Geiht dat Johr oewer‘t Stoppelfeld is uns Wurt nich ganz so lut,

ward ein Leed mal deiper sung‘,

is de Weg in‘ Näwel lang,

dei taun Harden nich so wiet.

08.10.2013 | Dieter Niebuhr, Parchim


Toller Tag im Hansa Park

Auch in diesem Jahr haben die Jugendlichen aus dem Freizeitzentrum Binz einen Tagesausflug in den Hansa Park gemacht.

Am 05.10. fuhren wir mit der Regionalbahn Richtung Sierksdorf.

Bevor sich die mehr...

08.10.2013 | Marlen Rösner, Ostseebad Binz


Einfach erbärmlich

Die Opfer des sexuellen Missbrauchs, den Strafrechtsreformer (Mehrheit der Sexualwissenschaftler, Kriminologen, Vertreter der Kinder- und Jugendpsychatrie und der Pädagogik) legalisieren wollten, mehr...

08.10.2013 | Harald Suschka, Boizenburg


Mutti pur

Die FDP betonte zwar, liberal zu sein, aber für die »Freie Fahrt den Aktionären« verschenkte sie dieses hohe Gut an B`90/Grüne und an die Piraten. Da das Angst schüren bei der Mittelschicht auch nicht mehr...

08.10.2013 | Harald Suschka, Boizenburg


Schwarz-Grün

Leider funktionieren hier (noch)keine Minderheitsregierungen. Und die Politik ist sehr kurzfristig ausgelegt. Erstens: Bei Schwarz-Rot entfallen für B90/Grüne und Linke Minderheitenrechte - mehr...

08.10.2013 | Harald Suschka, Boizenburg


Danach alles andere

Immer wieder hört man, der Kapitalismus ist in Ordnung zu bringen. Er habe sich zu einer liederlichen Lebensweise verleiten lassen. Vor allem hocke im Freudenhaus der Milliarden-Spekulanten die mehr...

08.10.2013 | Siegfried Spantig, Schwerin


48 Stunden pro Woche

In einer Zeitschrift vom 2. Oktober gibt ein Anwalt Auskunft zum Arbeitsrecht. Dort heißt es: »Laut Arbeitsgesetz darf man nicht mehr als acht Stunden pro Tag arbeiten. Da der Samstag als Werktag mehr...

08.10.2013 | Karl-Heinz Niemann, Boizenburg


Drei blaue Augen

Bertifft: Gastkolumne vom 29. September 2013, »Ohne europäische nachbarn keine deutsche Einheit« von Jochen Schmidt

Die Überschrift sehe ich ironisch und paradox zugleich. Dass sich unsere Politiker mehr...

08.10.2013 | Siegfried Frenz, Schwerin


Risiko des Untergangs

Die SPD und bisher Die Grünen sowie Die Linke möchten unter anderem, dass die besonders Reichen, unter 5 Prozent der Bevölkerung, zu einem gewissen Grade die so genmannte Reichensteuer aufbringen. Das mehr...

08.10.2013 | Erich Weber, Schwerin


Mitgliederforum beim F.C. Hansa Rostock

Vor 17 Monaten ging es beim F.C. Hansa um den Weiterbestand im Profi-Fußball. Zahlreiche Menschen waren im Mai 2012 auf die Straße gegangen, um für ihren Traditionsverein zu kämpfen. Nach wie vor mehr...

08.10.2013 | Kerstin Schnegula


Recht!

So ist das eben, wenn sich zwei ältere Herrschaften wegen Lappalien in die Wolle kriegen, alle beide maßlos übertreiben und dem anderen Taten anlasten, die offenbar frei erfunden sind, und schließlich mehr...

08.10.2013 | Hans Bremerkamp


Wahlqual (4)

Wahlqual (4)

 

Hörte ich neulich: Bisher war immer wieder die KED dran! Wie bitte? Ja, die Kapitalistische Einheitspartei Deutsch-lands. Wie bitte? Na, die CDU/CSU, die SPD, Bündnis 90 – die Grünen, mehr...

07.10.2013 | Klaus-Dietrich Woithe, Schwerin (MV)


Ein Besuch bei Nachbarn

Eine Reise von unserer schönen Heimat in andere Regionen ist schon aus geografischen Gründen eine beschwerliche Sache. Doch BRH-Mitglieder lassen sich in ihrer Reiselust nicht beeindrucken. So nahmen mehr...

04.10.2013 | i. A. E. Gärtner


Aktuelle japanische Energiepolitik

Als der Botschafter Japans, S. E. Takeshi Nakane, vergangener Woche hier in Stralsund weilte, hielt er im Rahmen des Studiums Generale auf der Fachhochschule einen Vortrag »Aktuelle Japanische mehr...

04.10.2013 | Manfred Butter


500 Euro für einen Handgriff

Gegen 19 Uhr am Sonnabend, den 28. 09. 2013, erreicht den diensthabenden »Gelben Engel« vom ADAC, einen Mitarbeiter einer Abschleppfirma in Lübeck, ein Notruf vom ALDI im Gleisdreieck (8 km mehr...

02.10.2013 | Dorothea Wende


Eine Geschichtsstunde einmal anders!

Zu neunt saßen wir, Frau Stein und SchülerInnen vom Goethe-Gymnasium Ludwigslust, im Kreistagssaal in Ludwigslust.

Hier sollte in wenigen Minuten die bekannte Journalistin Andrea Röpke einen Vortrag mehr...

02.10.2013 | Caroline Harfke, Presseclub des Goethe-Gymnasiums, Ludwigslust


Wer traut wem?

Wie ich soeben im ZDF hörte, traut Israels Ministerpräsident Netanjahu

nach wie vor der Führung Irans nicht über den Weg.

Bekanntlich wird Iran verdächtigt, Atomwaffen entwickeln und bauen zu mehr...

02.10.2013 | Hans Bremerkamp


Ein großes Dankeschön an den Fischer Fischer Harand, Schiff W9

Wie kann es denn schon anders sein, es gibt nicht immer im Leben den Sonnenschein. In der Frühe mit dem Auto los, zum frisch Fisch holen, von Rostock nach Warnemünde bloß. Unterwegs große mehr...

02.10.2013 | Klaus Koebsch


»Schilda des Nordens«

Dies wäre eine zutreffende Bezeichnung für Rostock, wenn die von Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens am 21. September vorgelegten Pläne für einen »Schiffsgarten« tatsächlich von ihrer Bürgerschaft mehr...

01.10.2013 | H. Pietschmann


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.