Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: November 2010 86 RSS


Es gibt noch kleine Wunder

Ohne Hoffnung fragte ich im Hotel "Warnemünder Hof" nach einer Nutzungsmöglichkeit der Fitnessgeräte für Einheimische. Mein Arzt empfahl mir zur Verbesserung meines gesundheitlichen Zustandes mehr...

29.11.2010 | Heike Zimmermann, Diedrichshagen


Totensonntag

Alle sind sie nun gegangen

Mutter, Bruder, Vater, Zeit.

Oft noch spür ich ein Verlangen,

doch sie sind so weit, so weit.

Sie erwachen aus den Bildern,

in den Alben, tief im Herz.

In dem Wald von mehr...

26.11.2010 | Klaus Rosin


Riesen-Stress

Es ist schön, dass sich einige große Sorgen um die Gesundheit der Polizisten sowohl auch die 25 Millionen Kosten, die der Steuerzahler begleichen muss, machen. Ich kenne keine Demo, wo keine mehr...

26.11.2010 | Wolfgang Schulz


Paradiesisch frische Fischer

Paradiesisch frisch und zugleich atemberaubende Bühnenpräsenz versprühte Helene Fischer, am 24. November um 20 Uhr beim Konzert in Schwerin ihrer diesjährigen Tour »So wie ich bin«. Vor allem mit u.a. mehr...

26.11.2010 | Kathrin Laabs


Man verhungert zwar nicht ...

Habe eben den Leserbrief von Herrn A. Möller im Sonntagsblitz gelesen. Herr Möller sollte sich doch mal etwas genauer mit Hartz IV befassen.

Für Miete z.B. eines Alleinstehenden gibt es vom Amt 324 mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz IV"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010


26.11.2010 | G. Hävelmann


Globalisierungsfolgen

Der USA-Präsident Obama hat Schwierigkeiten seine gut gemeinten Absichten durchzusetzen. Das liegt seit eh und jeh an der Tatsache: das Land hat keine Volkspartei, sondern nur zwei kapitalfreundliche mehr...

26.11.2010 | Erich Weber


20 Jahre Sozialverband

Am 2. November ehrte der Sozialverband Wismar seine treuen Mitglieder für die Mitgliedschaft von 20 Jahren, 15 Jahren und 10 Jahren. Dieses Jubiläum gibt Anlass, unser stilles Wirken entsprechend zu mehr...

25.11.2010 | Harry Seek


Durchregiert

Ach wie schön, dass niemand weiß, im Hinterhof hab ich ein Endlager für den Scheiß.

Die Bundesklanzlerin Dr. Merkel hatte uns einen »heißen Herbst« versprochen - bisher war der eher peinlich. »Heiß« mehr...

25.11.2010 | Heinz Gunkel


IM-Lage der LINKEN

Die Lage, in die der politische Gegner die Partei »DIE LINKE« in MV momentan aggressiv bringt, ist nicht vordergründig mit der Tatsache verbunden, dass sich einige als IM’s »geoutet« haben und nun als mehr...

25.11.2010 | Hans Jürgen Grebin


Grüne Zukunft?

Wählt Banane und Westgeld! Wählt die CDU, so 1989. Nun: wählt die Grünen! Aber was folgt? Abschaffung des Wettbewerbs, weil neue grüne Ökodiktatur mit massiven Steuererhöhungen, massiven mehr...

25.11.2010 | Harry Klink


Unwissenheit

Sehr geehrter Herr Zielke, ihren dicken Hals bekamen Sie nicht vom Lesen des Artikels über

die Definition »Unrechtsstaat DDR«, sondern von Ihrer Unwissenheit.

Im Recht unterscheiden wir mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Merkwürdige Definition"
im Rostocker Blitz vom 21.11.2010


25.11.2010 | Joachim H. Rudek


Bastel- und Malaktion

Seit einigen Jahren arbeite ich ehrenamtlich in der Hanse Dokumentations- und Begegnungsstätte in Dierkow gemeinsam mit Brunhild Kuhnke und Dr. Wolfgang Müller. Da nicht jeder so talentiert ist mit mehr...

25.11.2010 | Marianne Dietrich


Dankeschön

Auf diesem Wege möchten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a der Integrierten Gesamtschule Baltic-Schule bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr in Gehlsdorf und ganz besonders bei mehr...

25.11.2010 | Lena Ihbe


Deutsches Atomklo

Der Standort des Endlagers Gorleben war mir schon immer sus­pekt. Warum gerade an der Grenze zum »Unrechtsstaat« DDR? Na klar, im Störfalle wäre die radioaktiv verseuchte Wol-ke – bei vorherrschenden mehr...

25.11.2010 | H. Meier


Rente mit 67

 

Die Rente mit 67 bedeutet bei der aktuellen Beschäftigungslage und den zu erwartenden arbeitsmarktpolitischen Entwicklungen keine Verlängerung der Lebensarbeitszeit, sondern eine längere mehr...

24.11.2010 | Ulrike Mascher


Die Straßen unseres Landes

Wenn man so durch unser schönes Land fährt, kann man immer unschwer erkennen wann Aussaat und wann Ernte ist, einfach mal auf die Strasse schaun und wenn sie Zentimeter hoch mit Modder bedeckt mehr...

24.11.2010 | A. Reichert


Ausbildungsstunde einmal anders

Am Freitag, den 19. November trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Elmenhorst nicht wie üblich um 16 Uhr zur

Ausbildungsstunde, nein die Ausbildungsstunde begann erst um 17 Uhr.

Alle mehr...

24.11.2010 | Karin Vahl


Herbstfest

Das Herbstfest der Grundschule Ferdinand von Schill war ein voller Erfolg.

Das »Highlight«, die 1. Modenschau, der »Streichelzoo« der Zooschule oder auch die Mediothek waren große Anziehungspunkte.  mehr...

24.11.2010 | Förderverein GS "Ferdinand von Schill"


Im traurigen Monat November war

Herzlich lachen konnten die BRH-Senioren am Nachmittag des 17. November im »ausverkauften« Saal des Hauses der Volkssolidarität am Knieperdamm. Die »Traurige-Monat-November- Stimmung« vertrieb mehr...

24.11.2010 | Horst Henschke


SPD in NVP ist gegen Castor-Transporte

Die SPD Nordvorpommern lehnt die Zwischenlagerung von radioaktiven Abfällen im ZLN Lubmin aus anderen Kernkraftwerken/-anlagen als Lubmin oder Rheinsberg ab.

Die SPD Nordvorpommern spricht sich gegen mehr...

24.11.2010 | SPD Kreisverband NVP, Kreisverband Nordvorpommern


Martinstag

Getroffen haben wir uns am 11. November um 16.30 in Glowe in der Schule.

Von hier starteten wir mit unseren selbstgebastelteten Laternen und Fackeln in Richtung des neuen Kurparks. Von dort ging es mehr...

24.11.2010 | Michaela Graf, Glowe


65 Jahre Volkssolidarität

Bis auf den letzten Platz war die Jacobi Kulturkirche besetzt. Aus allen Gruppen waren Helfer, als Dankeschön für ihre Arbeit in der Volkssolidarität, geladen worden. Herr Weiske – mehr...

24.11.2010 | Anneliese Höpner, Stralsund


Landesregierung und LINKE im Stau

»Es ist enttäuschend, dass die Landesregierung den sofortigen Ausbau der B96n auf Rügen ablehnt. Die einzige Unterstützung zum Antrag der FDP-Landtagsfraktion kam vom CDU-Abgeordneten Udo Timm. mehr...

24.11.2010 | Gino Leonhard


WIRO-Mieter sollen für Fehler der Stadtverwaltung zahlen

Über Sinn oder Unsinn des Verkaufs von kommunalen Eigentum ist schon viel berichtet worden.

Im Haushaltsplanentwurf 2011 von Rostock sind nun u.a. gegebenenfalls 11.Mill.€ als fällige mehr...

23.11.2010 | Manfred Winterstein, Rostock


Optionskommune Nordvorpommern

Dr. Radloff antwortet dem Landrat: Zahlen stimmen.

 

Herr Dr. Radloff stellt entgegen dem wütenden Aufheulen des Landrates in Sachen der Wahrnehmung des Optionsmodells sachlich und schlüssig den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zahlen stimmen"
im Vorpommern Blitz vom 21.11.2010


23.11.2010 | Wilfried Fischer, Wieck a. d. Darß


Schöne Weihnachten Herr Möller

Herr Möller, ich weiß nicht, woher Sie Ihre Auskünfte beziehen, aber bevor man Unwahrheiten verbreitet, sollte man sich richtig informieren. Zurzeit lebt man als Arbeitslosengeld II-Empfänger immer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz IV"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010


23.11.2010 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Die Wahrheit des Herrn Schünemann

Sehr geehrter Herr Schünemann,

Wie schon mehrmals in der Vergangenheit reden Sie in Ihrem Interview an der Wahrheit vorbei.

Fakt ist, dass das Oberste Verwaltungsgericht IHRE Wasser- und mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel " Der Rechtsweg ist jedem offen"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010


22.11.2010 | Inge Lorenz, Plau am See


Hartz 4

Es ist leicht etwas nur nachzusagen und sich nicht wirklich mit dem Jetzt auseinanderzusetzen. Bezug nehment auf den Angriff von Herrn Möller auf Hartz 4.

Ich selbst beziehe auch dieses sch.. Geld. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz iV"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010


21.11.2010 | Frank Frühbrodt, Schwerin


Besinnliches Fest

Der Winter streckt die Arme aus,

recht wohlig ist es jetzt zu Haus.

Das Fest der Liebe und Besinnung -

Weihnachten bringt uns schon in Stimmung.

Der Sinn des Festes geht jedoch verloren,

auf mehr...

21.11.2010 | Kerstin S., Wessin


Hartz VI

Betreff:Beziehe mich auf ihren Beitrag auf der Leserseite auf HartzIV

 

Hiermit möchte ich mal eine Lanze brechen für alle HartzIV-Empfänger die trotz Arbeit noch

zusätzlich diese Leistungen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz iV"
im Schweriner Blitz vom 21.11.2010


21.11.2010 | Anonym, CRIVITZ (Name dem Verlag bekannt)


Politikverdrossenheit der Jugend?

Am 18.11.2010 waren wir (20 bzw. 16 Jahre alt) zum ersten Mal auf einer Stadtvertreterversammlung in Kühlungsborn. Wir sind hingegangen, weil wir dachten, wir würden eine überzeugende Begründung mehr...

20.11.2010 | Mischa Dreger, Kühlungsborn


Lesekönige 2010 in Binz

Am 9.11.2010 fand an unserer Grundschule ein Lesewettbewerb statt, bei dem, wie schon in vielen vorangegangenen Jahren, die besten Leser der Klassen 2 bis 4 ermittelt und mit einer Krone »Lesekönig« mehr...

19.11.2010 | Grundschule Binz


Bahn wichtiger als Flugplatz Güttin

Die Streichung des Bahnstreckenausbaus zwischen Lübeck und Stralsund im Bedarfsplan »Straße und Schiene« durch das Bundesverkehrsministerium stößt bei mir auf großes Unverständnis. Es ist für mich mehr...

19.11.2010 | Uwe Driest


Sklavenhandel

Das große Buhlen um die alleinigen Herrscher der Hartz-IV- Empfänger geht in die nächste Runde des Landkreises Prignitz. Bei Nichtzustimmung oder Verschiebung zieht man sogar bis zum mehr...

18.11.2010 | Wolfgang Schutz


Das große Geschrei

Es ist unvorstellbar das es viele der Betroffenen Bürger, ob es die Erhöhung der tabaksteuer oder die geringe Hartz IV Erhöhung stört. Man sitzt lieber im Sessel vor dem Fernseher bei mehr...

18.11.2010 | Wolfgang Schulz


Die Grünen im Höhenflug

Sie hüpfen im Höhenflug von Seerosenblatt zu Seerosenblatt und quaken sich an die Spitze, sie präsentiert sich als die Öko-Partei und als Bürgerpartei hin und mischt bei Stuttgart 21 mit. Selbst bei mehr...

18.11.2010 | Wolfgang Schulz


Instant Acts

In der Projektwoche vor den Oktoberferien erlebten wir ein ganz besonderes Spektakel in unserer Schule. »Instant Acts« - ein Showprogramm gegen Gewalt und Rassismus.

Am 14. Oktober waren sie in der mehr...

18.11.2010 | Anna Laura Kossak, Schwerin


Lesezeit

Wir sind Schüler der Klassen 4a und 4b am Pädagogium Schwerin. Jeden Morgen beginnen wir den Unterricht mit 15 Minuten Lesezeit. Aus der Stadtbibliothek haben wir zwei große Lesekisten mit ganz vielen mehr...

18.11.2010 | Klasse 4a und 4b Pädagogium


Schwarz-Weiß ist Grau!

Die Ja oder Nein-Denke in Deutschland erzeugt Hass, schürt Ängste und spaltet die Nation. Bei Stuttgart 21 spiegeln uns Medien und CDU/FDP vor: S21 oder nicht. Quatsch hoch 10, denn alternative mehr...

18.11.2010 | Harald Suschka


Hartz IV

Ein Hartz IV Empfänger bekommt im Monat 364 Euro. so schlecht lebt es sich nicht und dann gibt es noch Vergünstigungen. Er braucht keine Miete, Strom, Fernseh- und Kabelgebühr, Praxisgebühr und keine mehr...

18.11.2010 | Artur Möller


Diskussion über Soldaten-Figur

Der Kreisvorstand der Linken empfindet es als unwürdig, wie gegenwärtig erneut versucht wird, die Geschichte zu verfälschen. Die Figur des Sowjetsoldaten, die bis 1995 auf dem Neustrelitzer mehr...

18.11.2010 | Die Linke


Einschränkungen?

Der SoVD hat davon Kenntnis erhalten, dass die Träger der Sozialhilfe in immer mehr Kommunen die sogenannte Hilfe zur Pflege nach SGB XII nur noch unter der Maßgabe gewähren, dass die mehr...

18.11.2010 | Donald Nimsch


Wirtschaft hilft

Den Feststellungen in diesem Artikel stimme ich vollinhaltlich zu. Auch der Tatsache, dass viele Bürgerschaftsabgeordnete und Angestellte in den betreffenden Ämtern nicht wissen, was die Arbeit des mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Bürgerschaft verunsichert Verein"
im Rostocker Blitz vom 14.11.2010


18.11.2010 | Joachim Hoppe


Zugewachsen

Ich fahre mindestens 3 Mal in der Woche mit der S-Bahn vom Haltepunkt Lichtenhagen bis zum Holbeinplatz. Die Stufen des Aufganges zur Bushaltestelle der Linie 28 sind von den angrenzenden Büschen, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Bürgersteige"
im Rostocker Blitz vom 14.11.2010


18.11.2010 | Mechthild Krahn


Was sind Lohnnebenkosten?

Immer wieder wird über sehr hohe Lohnnebenkosten diskutiert. Was sind eigentlich Lohnnebenkosten? Darunter ist zu verstehen: Kosten, die direkt mit dem Lohn eines Arbeiters, Angestellten entstehen. mehr...

18.11.2010 | E. Martin


Nix Kultura

Als Eisenbahnpionier bauten meine Kameraden und ich 1943 eine Eisenbahnbrücke über den Dnjestr, einem Nebenarm des Bug bei Nikolajew. Quartier hatten wir in einem Dorf Wodopoi bezogen. Der mehr...

18.11.2010 | Helmut Kruse


Boreus, ein Insekt oder Unternehmen

Diese Frage stellten sich die Schüler der Klasse FGW 81 der Beruflichen Schule der Hansestadt Stralsund. Am 4. November entflohen wir dann den trockenen Buchungssätzen und Kontenrahmen und fanden die mehr...

17.11.2010 | Carsten Wolf


Hurra, unsere Kita wird 10 Jahr'

Unter diesem Motto startete in der Festwoche zum 10. Kitageburtstag der IB-Küchenbetrieb das Projekt »Gesunde Ernährung«.

Alle Kindergartenkinder hatten an diesem Vormittag die Möglichkeit, nicht nur mehr...

17.11.2010 | C. M.


Alles, was andere nicht wollen

Was immer auch der Grund dafür ist, die dünne Besiedlung des Landes oder die Duldsamkeit seiner Bürger. Alle Dinge, die man in anderen Bundesländern nicht haben möchte, schickt man nach mehr...

16.11.2010 | Helmut Quicker, Kölln


Durch die Hintertür

Im Artikel 12 des Sozialpakts der Vereinten Nationen, der 1973 auch von der Bundesrepublik ratifiziert wurde, heißt es: »Jeder Mensch hat das Recht auf das für ihn erreichbare Höchstmaß an mehr...

15.11.2010 | Gerhard Tute


Zoostadt Rostock

Eine großartige Idee nimmt Gestalt an. Sein Tarnname: »Darwineum«, ein Superlativ.

Anzunehmen ist, dass der größte Teil der Rostocker Bevölkerung dieses inzwischen weit mehr als 25 Millionen Euro mehr...

15.11.2010 | Reinhard Wolff


Mein etwas anderer Weihnachtswunsch

Es geht um die maritime und umweltbezogene Kinder- und Jugendarbeit auf der »Likedeeler«, die in Not geraten ist, und keiner der Stadtväter, keine Bürgerschaft und kein Land denkt dabei an die Zukunft mehr...

15.11.2010 | Ursula Köhler


Merkwürdige Definition

An der Diskussion, ob die DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht, will ich mich hier nicht beteiligen. Die einen haben ihre eigenen Erfahrungen gemacht, andere lavieren, weil sie wieder gewählt werden mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Vorsilbe "un""
im Rostocker Blitz vom 14.11.2010


15.11.2010 | Jan Zielke


Neubrandenburger Azubis erfolgreich

Am 12./13. November 2010 fand der 16. Landesleistungswettbewerb der Hauswirtschaft in Schwaan statt.

Kids & Co – gesunde Kinder in Mecklenburg-Vorpommern war das diesjährige Motto.

 

Hand auf `s mehr...

14.11.2010 | Birgit Zegke, Neetzka


30 Jahre Thomas Müntzer Schule

Ein Feuerwerk unterschiedlichster Darbietungen bot das kürzlich aus Anlass des 30jährigen Bestehens der 3. Regionalen Schule Thomas Müntzer gezeigte Festprogramm der Schülerinnen und Schüler unserer mehr...

12.11.2010 | Bärbel Wendorf, Güstrow


Endlager Lubmin

Wie werden wir belogen! Es wird verschwiegen und getrickst.

Es ist zu begrüßen, dass sich nicht nur Rügen sondern auch die Greifswalder Bürgerschaft gegen die Einlagerung weiterer Castorbehälter mehr...

12.11.2010 | Dr. Henriette Bettin, Greifswald


Peenebrücke Loitz

Es wurde begonnen in 17121 Loitz, Kreis Demmin, die vorhandene historische Dreh-brücke (die älteste handbediente, noch in Betrieb befindliche Drehbrücke Europas) zu schließen, abzureißen und eine neu mehr...

12.11.2010 | U P., Pensin


Besuch aus Haiti

Unlängst konnten wir Michael und Barbara Kaasch von HaitiCare e.V. aus Berlin an unserer Schule zu einem Vortrag mit Fragestunde begrüßen. Dabei hatten wir endlich die lang gesuchte Gelegenheit, die mehr...

12.11.2010 | Ingo Koch, prerow


Herbstwanderung auf Rügen

Es gibt sie noch: weitgehend unberührte Landschaften auf der Insel Rügen! Wanderleiter Rolf Limbach weiß sie zu finden. Am 27. Oktober führte er die fast 50 Teilnehmer an der BRH-Herbstwanderung auf mehr...

12.11.2010 | Horst Henschke, Franzburg


Start für das 3. Kochbuch

Unter Federführung des Fördervereins der Grundschule Putbus e. V. wurde im Rahmen einer niveauvollen Eröffnungsveranstaltung der Startschuss für das nunmehr 3. Kochbuch gegeben. Nach »In der mehr...

12.11.2010 | Isa Pichert-Förster, Putbus


Gesundes kann auch lecker sein

Unter diesem Motto veranstaltete der »Demokratische Frauenbund e.V.« im Rahmen seines Projektes »Mobile Pausenbrot-Initiative« in der Ferienwoche gemeinsam mit dem Kinder-und Jugendbereich der mehr...

12.11.2010 | R. Heyn, Bergen


Lesen ist das Reisen des Alltags

19 Schülerinnen und Schüler nahmen am Dienstag, dem 12. Oktober, ihr Publikum und die Jury mit auf ihre Reisen. Der Fachbereich Deutsch des Ernst-Moritz-Arndt Gymnasiums veranstaltete den mehr...

12.11.2010 | Jana Romanski, Bergen


Schöner Nachmittag

Kürzlich kehrten 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 12 der Gesamtschule Prerow von einer achttägigen Sprach- und Studienreise aus Spanien zurück. Gemeinsam mit ihren Lehrern wollten sie in mehr...

12.11.2010 | Ingrid Medrow, Prerow


Reise nach Spanien war nicht zu toppen

Kürzlich kehrten 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 12 der Gesamtschule Prerow von einer achttägigen Sprach- und Studienreise aus Spanien zurück. Gemeinsam mit ihren Lehrern wollten sie in mehr...

12.11.2010 | Petra Edelmann, Prerow


Liebe Stralsunder Hundefreunde

Am 18. November wird in der Stralsunder Bürgerschaft über die Erhöhung der Hundesteuer beraten und es soll ein Beschluss dazu gefasst werden.

Darum rufen wir, die Wählergruppe Adomeit, alle mehr...

12.11.2010 | Michael Adomeit, Stralsund


Ein integratives Theaterprojekt

Nach drei erfolgreichen Theaterprojekten mit Kindern der Grundschule Putbus »Boddenwind« wurde Anfang des Jahres die Idee eines gemeinsamen Theaterstücks mit Schülern dieser Schule, des mehr...

12.11.2010 | Isa Pichert-Förster, Putbus


Streitkultur

Obwohl bewiesen ist, dass das Abstimmungsergebnis falsch gezählt wurde, beharrten die Fraktionen der SPD/CDU auf einen Beschluss, der bei richtiger Zählung nicht zu Stande gekommen wäre. Fehler machen mehr...

12.11.2010 | Wilfried Boldt, Wismar


Jeder Leserbrief hat Wert!

Zu »Schweigende Mehrheit«, BLITZ vom 19.09.: Frau Missal wünscht sich für ihre lokale Zeitung andere Autoren. Leider bliebe der Inhalt wie gehabt. Deutschland ist in Zonen aufgeteilt, wo via mehr...

12.11.2010 | Harald Suschka, Neuhaus


Für Kleingärtner

Will man jetzt die Kleingartenvereine und deren Kleingärtner für 18 Jahre finanzielle Misswirtschaft, dass Fell über die Ohren gezogen werden. wir Kleingärtner bezahlen jedes Jahr unsere acht und mehr...

12.11.2010 | Artur Möller, Schwerin


Kundenunfreundliches Verhalten

Ich war mit meinem Sohn am 16. Oktober gegen 16.30 Uhr in einem Supermarkt einkaufen. Mein Sohn trug einen Rucksack, um die Lebensmittel nach dem bezahlen einzupacken. Die Kassiererin verlangte, dass mehr...

12.11.2010 | Ursula Löwe, Schwerin


Sehr gute Idee

Kürzlich las ich, dass dem verdienstvollen Schweriner Verein »Die Platte lebt« als erstem Träger der Annette-Köppinger-Preis verliehen wurde. Diese zukünftig alle zwei Jahre verliehene Auszeichnung mehr...

12.11.2010 | Peter Zyrba, Neustadt-Glewe


Unten streicht sich’s leichter

Zu »Unten streicht sich’s leichter«, BLITZ vom 31. Oktober.

Zu diesem Beitrag äußert sich Lothar Wilken u. a. mit der Behauptung, »Sozialleistungen machen fünfzig Prozent des Bundeshaushaltes aus.« mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unten streicht sich’s leichter"
im Schweriner Blitz vom 07.11.2010


12.11.2010 | Gerd-Erich Neumann, Stralsund


Nur wer zahlt, wird gelöscht?

Es passierte nicht irgendwann im Frühkapitalismus, sondern ist höchstens ein Vierteljahr her, da der Familie Cranick im US-Bundesstaat Tennessee ihr Haus in Brand geriet. Doch ihren Notruf ließ die mehr...

12.11.2010 | Hans Brand, Banzkow


Wer hat Schuld?

Große Umweltverschmutzung in Ungarn: Durch Aluminium-Produktion stellt sich die Frage, wer trägt dafür die Schuld!? Handelt es sich um ein rein ungarisches Unternehmen oder ist es eine Fabrik, die mehr...

12.11.2010 | Erich Weber, Schwerin


Mehr Beachtung

Schuläpfel nur für jedes vierte Kind, ist nach Vermutung von Andreas Frost allein durch die hohen Transportkosten nicht möglich. Besonders hoch sind Transportkosten, wenn man Ware aus Oberbayern, 850 mehr...

12.11.2010 | Erich Weber, Schwerin


Freude über Einheit

... liegt nach einer Befragung von Professor Elmar Brähmer aus Leipzig bei älteren Bürgern der neuen Bundesländer nur bei 40 Prozent vor. Hauptgrund ist meiner Meinung nach das geringe mehr...

12.11.2010 | Erich Weber


Gedanken eines Zeitungsausträgers

Es ist Ehrensache, dass bis 6 Uhr morgens die Zeitung in den Briefkästen der Leser steckt. Das bedeutet für mich, frühzeitig den Nachtschlaf abzubrechen, um den 6,5 km langen Laufweg quer durch die mehr...

11.11.2010 | Karlheinz Schmidt


Realität sieht anders aus

D. Krüger, unser MV war schon immer schön – landschaftlich betrachtet. Sie haben aber tatsächlich keine Ahnung von der Lebensrealität der Menschen, denen es nicht möglich ist, in unserem Land so zu mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Versöhnt«"
im Rostocker Blitz vom 07.11.2010


11.11.2010 | Brigitte Schneider


Bürgerfreundlich?

In Börgerende wird der Bürgermeister suspendiert, weil er sich angeblich »geldwerte Vorteile« verschafft hat, in Kühlungsborn wird wegen Bestechungsvorwürfen ermittelt, weil möglicherweise jemand noch mehr...

11.11.2010 | Daniel Scheel


Es stinkt!

Über den Schutz der Umwelt wird in vielen Ämtern geredet und noch mehr geschrieben. Oft von Leuten, die von Amts wegen jährlich unzählige Fällgenehmigungen für gesunde Bäume erteilen. Außer dem mehr...

11.11.2010 | Franz Savatzki


Wo viel Licht, da auch viel Schatten

Es ist eine bittere Tatsache, dass in diesem Klassenstaat nicht alle Bürger in Ruhe und Frieden miteinander leben. Konkurrenzverhalten gilt als normal, auch wenn dabei gelächelt wird. Diese Art von mehr...

11.11.2010 | Dieter Obschernings


Vorsilbe »un«

Die Vorsilbe »un« bedeutet »nicht« bzw. »kein«. Zum Beispiel Unsinn bedeutet keinen Sinn, eine Sache ist unsinnig. Nun gibt es Worte, die feststehende Begriffe sind. Zum Beispiel »Untiefe«, da denken mehr...

11.11.2010 | H. Meier


Negative Folgen endlich korrigieren

1996 wurde der Feldweg zwischen Klein Bartelsdorf und Neuendorf asphaltiert. In der Folge hat der Verkehr im Klein Bartelsdorfer Weg stark zugenommen. Als Verbindung zwischen den Einkaufszentren und mehr...

11.11.2010 | Manfred Malik


Gut betreut

Hiermit möchte ich einmal eine ganz dicke Lanze für das in meinen Augen hervorragende Gesundheitssystem der Bundesrepublik Deutschland brechen. Seit Anfang dieses Jahres bekam ich massive mehr...

11.11.2010 | Michael Krause


Harz IV und Anderes

Seit Wochen nun schon ist Harz IV eines der Themen. Rund 6 bis 7 Prozent der Bevölkerung – und somit auch Kinder – leben von Hartz IV. Wer und was ist Hartz IV? Gibt es in anderen Staaten der Welt mehr...

11.11.2010 | Harry Klink


Zuständig? Verantwortlich?

Wer ist eigentlich zuständig für die Entsorgung jeglicher Abfälle menschlicher Bedürfnisbefriedigung, die der Mensch als solche bezeichnet, weil er damit nichts mehr anzufangen weiß? Im Allgemeinen mehr...

11.11.2010 | Hans Bremerkamp


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.