Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Mai 2017 70 RSS


Historisch bitte die Kirche im Dorf lassen

Wir leben in einer Zeit, in der, vor allem außenpolitisch, mächtig Sturm angesagt ist. Dank Trump beginnt sich ein Wandel abzuzeichnen, der für Europa bzw. die EU nur gut sein kann. Putin jetzt mehr...

30.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


In die eigene Hand?

„Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in unsere eigene Hand nehmen." Wenn ich diese Bemerkung der Bundeskanzlerin lese, stelle ich mir die Frage, in wessen Händen lag das Schicksal der mehr...

29.05.2017 | Hartwig Niemann, Rotrock


Heinkel-Wand muss bleiben!

Argumente, die den Abriss der Heinkel-Wand rechtfertigen, gibt es nicht. Die Wand ist ein wichtiges Zeugnis regionaler Industrie- und Architekturgeschichte.

Selbstverständlich ließe sich die Wand in mehr...

29.05.2017 | Monika Greiner-Reicho, Rostock


Hier spricht die Polizei

Am 23.05.17 um 15.30 Uhr versammelten sich wieder knapp 100 Interessenten in der VS am Knieperdamm 28 und begrüßten den Polizeihauptmeister Rook. Er hatte kaum das erste Thema „Reichsbürger“ mehr...

29.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Wenn nicht jetzt, wann dann?

Der G7-Gipfel brachte das, was befürchtet wurde: Trump macht seine eigene Politik, die man einschätzen kann, wie man will, zumindest nicht nach den Vorstellungen Europas. Und dann noch seine völlig mehr...

29.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Nicht alles in einenTopf

Auch wenn Herr Wischendorf es anders gemeint hat, so möchte ich doch davor warnen, alles in einen Topf zu werfen. Nazi-Größen wie Rommel mit den Offizieren des 20. Juni in einem Atemzug zu nennen, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Sie tut doch was"
im Schweriner Blitz vom 28.05.2017


28.05.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Geldstrafe und Impfzwang

Unser Staat fordert Geldstrafen für Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen wollen, weil eine 37-jährige Dreifach-Mama an Masern gestorben sein soll. Ich fordere Geldstrafen für Rüstungskonzerne, mehr...

26.05.2017 | Ramona Noah, Plau am See


Man darf Luther feiern

Man darf das nicht nur, man muss es. Jedes Volk hat seine Denker und herausragenden Persönlichkeiten, die in seine Historie eingegangen sind, auch das deutsche Volk. Luther hat für die Kirche, die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Darf man Luther feiern?"
im Wismarer Blitz vom


24.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Landfrauen sagen Danke

Liebe Händler, Landfrauen und Akteure, liebe Besucher, unser 13. Frühlingsmarkt in diesem Jahr auf den Pfarrhof in Rerik war wieder sehr erfolgreich. Bei tollen Wetter mit viel Sonnenschein machte das mehr...

24.05.2017 | Kerstin Korinth, Vorstand


Geben und Nehmen

Viel wurde schon über das Deutsche Fernsehprogramm gesprochen und geschrieben. Gewalt zu verherrlichen schein toberstes Gebot zu sein. A. M. Stahl hat das Programm vor Jahren schon als grauenhaft mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Zugeständnisse machen«"
im Rostocker Blitz vom 21.05.2017


24.05.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Kleinod an der Warnow

Wer ein wenig die Seele baumeln lassen will, sollte dem IGA-Park einen Besuch abstatten. In diesem Jahr feierte er bereits seinen 14. Geburtstag und ist bei den Rostockern sowie ihren Gästen sehr mehr...

24.05.2017 | Kerstin Schnegula, Rostock


Zur Heinkel-Wand

Wie aus der Presse zu erfahren war, ist durch das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes MV entgegen der Beschlusslage des für Denkmalschutz zuständigen Ministeriums für mehr...

24.05.2017 | Michael Techritz, Rostock


An einen Tisch setzen

Verliert ein Mensch auf unnatürliche Art und Weise sein Leben, dann hat der Staat und seine Justiz diverse Definitionen für einen solchen Fall. Und ein überführter Schuldiger muss mit einer Strafe mehr...

24.05.2017 | Hans Bremerkamp, Rostock


Dürfen wir Luther feiern?

Mit der großzügig geförderten staatlich geförderten „Luther-Dekade“ und einem personalisierten Reformations-Logo hat sich die Evangelische Kirche im Jahr 2008 entschieden Luther zur Leitfigur ihres mehr...

24.05.2017 | André Rohloff, Neubrandenburg


Soziale Gerechtigkeit

Dieser Wahlslogan der SPD ist gleichzusetzen mit Betrug am Wähler. Der Begriff Soziale Gerechtigkeit ist eine moralische und ethische Größe und hört sich gut an, ist aber juristisch so, wie sie von mehr...

22.05.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Quergedacht

Konnte Karl übers Wasser gehen?

Oder heute de SPD-Schulz?

Ist es nicht wichtiger sich auf Menschsein zu beziehen?

Bibel,Koran,Manifest eine Lösung?

Als Denkanstoß gemeint!

22.05.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Der Querdenker

Heiner Geißler, ehemaliger Generalsekretär der CDU ist auch im Alter von 87 Jahren noch für eine Überraschung bereit. Aufgewachsen, gelebt und gekämpft

im Milieu, das aus ihm einen Gott gläubigen mehr...

22.05.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Sie tut was?

Unsere ums politische Überleben kämpfende Verteidigungsministerin hat kürzlich die Jagd auf sogenannte Wehrmachtsdevotionalien in den Kasernen eröffnet. Ein Opfer dieser Bilderstürmerei war ein mehr...

22.05.2017 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


Zusammenhalt im Alter

Seit einer Reihe von Jahren treffen sich regelmäßig acht Absolventen der Studienrichtung Slawistik/Geschichte der Universität Rostock (1963-1968) incl. Ehepartner zum gemütlichen Zusammensein und mehr...

22.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Offener Brief

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, Sie und "unsere Volksvertreter" haben nach jeder Wahl einen Amtseid geleistet. Wie verstehen Sie Ihren Amtseid " ...Schaden vom Volke abzuwenden..." Wir merken mehr...

22.05.2017 | Klaus-Detlef Heimann, 17248 Rechlin


Glück

Die Auffassungen zum Glück sind sehr verschieden. Karl Marx meinte, dass es der Zustand der inneren Zufriedenheit sei. Den hatte ich auf jeden Fall als ich Ende März bis Mitte April in Cuba Urlaub mehr...

19.05.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Halbherzig

Halbherzig wendet man sich heute gegen ewig gestrige Rechtsextremisten, doch Antifaschisten und ihren mutigen Kampf verschweigt man. Anlässlich seines 70. Todestages erinnere ich daher an den mehr...

18.05.2017 | Willi Lauterbach, Schwerin


Kleine Kicker danken

Große Freude herrschte in dieser Woche bei der jüngsten Mannschaft (Jahrgänge 2010 und jünger) des FC Pommern Stralsund um Trainer Thomas Settekorn und Co-Trainer Tobias Wasmer. Während des Trainings mehr...

18.05.2017 | André Klein, Stralsund


31 Schulklassen gingen an den Start

Bei bestem Laufwetter und angenehmen sonnigen Temperaturen veranstalteten die Leichtathleten vom SV Motor Barth am vergangenen Samstag den 6. Barther Frühlingscrosslauf, an dem insgesamt 177 mehr...

18.05.2017 | Ulf Röwer


Frühlingsfest etabliert

Dicht an dicht parkten die Autos auf den freigegebenen Weiden links und rechts vor der Allee zum Gutshaus Frankenthal. Der bedeckte Himmel hielt Hunderte von Rüganern und Urlaubern nicht ab, das 6. mehr...

18.05.2017 | Marlies Preller


Dank und Bitten

Seit Jahren spenden mein Mann und ich, je nach Können, für die DLRG. Haben Dank und wieder Bitten erhalten. Die Fragen, die R. Winkler stellt, habe ich mir auch schon bei jeder kleinen Spende mehr...

17.05.2017 | Ursula Voigt, Rostock


Sie reden, wir zahlen!

Wahlkampfgetöse landauf, landab. Schaumschläger und Zauberer haben Hochkonjunktur. Entdecken ihre soziale Ader. Wollen wieder die Anwälte der kleinen Leute sein. »Wir haben Fehler gemacht.« Mit mehr...

17.05.2017 | Franz Savatzki, Warnemünde


Respektvoller Umgang

Auch ich lese sehr gerne die Beiträge, Leserbriefe, so auch am 14. Mai. Und da war über Umgangsformen von Hans-Jürgen S. ein Beitrag, den ich voll und ganz unterstütze. Ich frage mich schon des mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Umgangsformen«"
im Rostocker Blitz vom 14.05.2017


17.05.2017 | P. Wörpel-Bauer, Rostock


Zugeständnisse machen

Die GEZ-Gebühren sind doch im Grunde eine gesetzlich staatlich genehmigte pauschale Zwangsgebühr. Aus dieser Misere kommt man doch erst heraus, wenn man gestorben ist. Durch die jährliche mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Zur GEZ«"
im Rostocker Blitz vom 14.05.2017


17.05.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Auf Höchststand

Die Immobilienpreise sind gestiegen und Spitzenwerte sind erzielt.

Der Kopf zum schütteln ist geblieben ... wirkt bei der Nachricht unterkühlt.

Wer an die Waisengärten dachte

der übersah den mehr...

17.05.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Nie wieder!

Eine "Leitkultur" à la Ihrer geliebten DDR? Nie wieder!!! Verbotene Bücher, Filme, Musik 60 zu 40, Künstlergängelei durchs Politbüro, Propagandafilme, gestellte Jubelarien auf Partei und mehr...

17.05.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Paragraph 1 der StVo

Immer wieder muss ich feststellen, dass Autofahrer – und dies zunehmend – ganz einfach nicht blinken. Da wird ohne es anzuzeigen die Fahrspur gewechselt, überholt, abgebogen oder die beabsichtigte mehr...

16.05.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


Leitkultur

Die deutsche Leitkultur ist ausgeschrieben, und nun wartet das Publikum, was da kommen wird: Diskussion, Scheingefechte oder Verbesserung in der Sache, zum Beispiel beim Fernsehen, das man gegenwärtig mehr...

16.05.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Türken in Deutschland

Der Artikel von Herrn H. Kurzmann aus Görslow beschreibt in vollem Umfang auch meine Meinung. Ergänzend sei noch folgender Gedanke bemerkt: Es soll ja auch in der Türkei Deutsche geben, die dort mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Verhalten der Deutsch-Türken zur Wahl"
im Schweriner Blitz vom 14.05.2017


15.05.2017 | Jürgen Kühne, Schwerin


Der rote Faden

Da gibt sich ein Oberleutnant der Bundeswehr als Flüchtling aus und wird prompt als Asylant anerkannt und bezieht sogar noch Leistung von der Kasse. Ich finde das sehr merkwürdig, Frau von der Leyen mehr...

15.05.2017 | Helmut Kurzmann, Görslow


Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und deren Folgen

Unsere Lebensmittel dürfen uns nicht krank machen. Auch die Natur und die Fruchtbarkeit der Böden müssen erhalten bleiben. Überlegt und in möglichst geringer Menge eingesetzt, haben mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Eine Verantwortungsvolle Aufgabe"
im Vier Tore Blitz vom 14.05.2017


14.05.2017 | Wolfgang S., Wulkenzin


Erfolgreiche Preisskatsaison

… ging zu Ende. Von Oktober bis April hatte der Jugendclub Maltzien e.V. zu insgesamt sieben Skatveranstaltungen in das Bürgerhaus eingeladen und konnte zu jeder Runde 15-21 Skatfreunde begrüßen. Das mehr...

12.05.2017 | Der Vorstand des JCMe.V. , Maltzien


Sportlicher Vergleich

Bereits zum 10. Mal fuhr eine Schulauswahl der Regionalen Schule »Am Rugard« Bergen nach Sassnitz, um im sportlichen Wettstreit das beste Schulteam im »Ball über die Schnur« und »Abwurfball« zu mehr...

12.05.2017 | D. Thiede


MOM auf Reisen

Am vergangenen Samstag fuhren 18 Kameraden der Marine-Offizer-Messe Stralsund/Dänholm e.V. (MOM) mit Angehörigen und Gästen von Stralsund über Oderberg zum Schiffshebewerk Niederfinow.

Bei mehr...

12.05.2017 | Dr. Volker Brunne, Steinhagen


Schützengilde hilft Jugendfeuerwehr

Traditionell fand der Tanz in den Mai statt. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der Feuerwehr und der Schützengilde Sehlen fand der Umzug durch das Dorf und das Setzen des Maibaumes auf dem Festplatz mehr...

12.05.2017 | Daniel Krüger


Stricküberzieher am Kanonsberg

Werter Herr Oberbürgermeister,werter Senat und Bürgerschaft, in der Vergangenheit ist es mindestens dreimal zu Aktionen auf dem Kanonsberg

gekommen. Letzmalig wurden die historischen Kanonen, als mehr...

12.05.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Helmut Schmidt

Die „Säuberungsaktionen“ aus der links-grünen und von-der Leyen/Merkel-Ecke nehmen immer groteskere Ausmaße an. Nun wurde an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, einer Bundeswehr-Einrichtung, ein mehr...

12.05.2017 | Marion Sönnichsen, Schwerin


Die Erfindung des sozialisierten Kapitalismus

Ein merkwürdig anmutendes Erfolgsmodell macht hier zu Lande die Runde. Die Gewinner stehen schon mal fest: Es sind die angeblich Not leidenden Unternehmen, die Unterstützung bekommen. Eigentlich mehr...

11.05.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Dreister Diebstahl

An den Dieb, der mir im Zeitraum von 4. Mai (12 Uhr) bis 5. Mai (11 Uhr) mein E-Mountainbike ganz dreist aus der Tiefgarage in der Karlstraße in Rostock gestohlen hat: Bringen Sie es einfach wieder mehr...

11.05.2017 | Michael Koch, Rostock


Umgangsformen

Ich lese sehr gerne und mit Interesse die Beiträge in der Rubrik "Lesermeinungen". Wir leben inzwischen in einer neuen und modernen, was aber die Umgangs- und Verhaltensformen betrifft, nicht in mehr...

10.05.2017 | Hans-Jürgen S., Parchim


Kleine Fische

Wie fast an allen Tagen berichten die Medien über Flüchtlingsprobleme auf dem Mittelmeer. Lybien wird als ein Startland ohne Zentralregierung und unsicheren Verhältnissen bezeichnet. Bis vor einigen mehr...

10.05.2017 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Stralsund in bewegten Bildern

Im mit 140 Teilnehmern restlos gefüllten Löwenschen Saal des Stralsunder Rathauses empfingen am 09.05.17 die Zuhörer Dr. H.-J. Hacker, der sich zum Ziel setzte, mit weniger erzählen, aber mehr sehen mehr...

10.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Zum Tag der Befreiung

Wenn man auch heute einiges verdreht und die Befreiung eher für eine Niederlage hält,

so ist doch Fakt, das jener 8. Mai den Völkern Frieden brachte.

Für wahr ein bisschen spät,

jedoch für alle, mehr...

10.05.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Das Märchen zur Umverteilung

Linke pflegen eine seltsame Ausblendung realer Zusammenhänge, wenn es um das Versprechen sozialer Gerechtigkeit geht:

- obwohl inzwischen sämtliche theoretischen Ansätze eines Gegenmodells zur mehr...

09.05.2017 | Herbert Häußer, Crivitz


27. Filmkunstfest MV in Schwerin

Zum Besuch des diesjährigen erfolgreichen Filmkunstfestes MV veranlasste mich der Film »Maikäfer, flieg!«. Der Titel erinnerte mich an ein Lied, das wir damalige Flüchtlingskinder 1945 sangen: mehr...

09.05.2017 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Armes, reiches Deutschland

Dieser Tage erhielt ich einen Bittsteller-Brief, in dem um Spenden für einen gesellschaftlich bedeuten Verein gebeten wird. Ca. 50.000 ehrenamtlich tätige Rettungsschwimmer der Deutschen mehr...

09.05.2017 | R. Winkler


Nachdenken ist angesagt

Möchte gerne als Denkanstoß auf die "Völkerfreundschaft" in der DDR auf folgende Problematik mit Kriminalität in der DDR verweisen: z.B. Erfurt 1975 Tagelange Hetzjagd auf Vertragsarbeiter, Merseburg mehr...

08.05.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Täve Schur und die Ruhmeshalle

Vom Deutschen Olympischen Sportbund auf Anregung aller 16 Landessportbünde war Gustav Adolf Schur für die Aufnahme in die »Hall of Fame des deutschen Sports« nominiert worden. Die Jury lehnte ihn ab: mehr...

08.05.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Von Menschen für Menschen

Den Leserbriefen von Frau Noah und Herrn Häußer kann ich nur zustimmen. Aber bei der Frage nach unserer Verantwortung den Kindern gegenüber, frage ich mich, wo sind diejenigen eigentlich, um deren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ",Inszenierte Demokratie der BRD' und ,Zeit zu handeln'"
im Schweriner Blitz vom


07.05.2017 | Martina Plischka, Plau am See


"Leitkultur"

Na klar, wir bilden Saudis aus,

Frau Merkel hats beschlossen!

Das ist die deutsche Leitkultur,

bei uns wird scharf geschossen.

 

Den ganzen Globus möchten wir

mit Leitkultur beglücken,

indem wir mehr...

05.05.2017 | Inge Surgies, Rostock


Wir sangen den Frühling ein

Der Monat April ist ein launiger Geselle, der turbulente, wechselnde Wetterlagen im Gepäck hat. Die Mitglieder des BRH- Ortsverbandes wollten dem entgegenwirken und endlich den Frühling begrüßen, so mehr...

05.05.2017 | Marlis Arnold, Stralsund


Maifeier

Die traditionelle Rügener Kundgebung zum Tag der Arbeit auf Rügen fand erneut in Sassnitz in der Rügengalerie unter dem bundesweitem Motto: »Wir sind viele - Wir sind eins« statt.

Nach den mehr...

05.05.2017 | Karin Breitenfeldt, Lohme


Rheuma-Liga

Die Selbsthilfegruppe Rheuma-Liga, AG Stralsund hatte im vergangenen Monat zu einer Gesprächsrunde in das Mamma-Screening-Zentrum Stralsund ihre Mitglieder und Interessierte eingeladen, in der Herr mehr...

05.05.2017 | Helga Bork, Stralsund


DKMS-Aktionstag

Am vergangenen Mittwoch informierten sich die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer des Bereiches Sozialwesen des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises Vorpommern-Rügen über die mehr...

05.05.2017 | Katja Sagert, Stralsund


Zur GEZ

Am 29. April fand ein Aktionstag und Demo gegen den Rundfunkbeitrag in Berlin statt. Es wurde über die Gründe des Protestes sach- und fachgerecht informiert. So traten auch vier mutige Frauen auf. mehr...

04.05.2017 | Klaus-Detlef Heimann, Rechlin


"Mächtig gewaltig"

In den vergangenen Tagen konnte man in der wiederholt versteckte und offene Zweifel an der ordnungsgemäßen Ausgabenpolitik aus Förder- bzw Steuermitteln des Landes zur Kenntnis nehmen.Wenn ich mir mehr...

03.05.2017 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Verhalten der Deutsch-Türken zur Wahl

Da leben die Türken Jahrzehnte in Deutschland, genießen die Freiheit der Demokratie, die Segnungen des Sozialstaates, die Lockerheit des Lebens, aber helfen in der Türkei eine Diktatur aufzubauen. Ich mehr...

03.05.2017 | Helmut Kurzmann, Görslow


"Täve" Schur, unwürdig?

Am Ende des Monats April wurde bekanntgegeben, dass G.A. Schur nicht in die »Ehrenhalle des Deutschen Sports« aufgenommen wird. Dazu möchte ich feststellen, dass mich diese Entscheidung nicht mehr...

03.05.2017 | Hans Lüdtke, Ludwigslust


Kriminalitätszuwachs

Unsere Sorgenfalten glätten sich nicht. Die Kriminalität in unserem Land – bisher ohnehin schon hoch – stockt weiter auf. Gegenmittel: Modifizierung der bestehenden einschlägigen Gesetzestatbestände – mehr...

03.05.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Wie werden wir regiert?

"Es ist, um das unmissverstänlich zu sagen, mit einem Rechtsstaat nicht vereinbar, wenn eine Exekutive Vorverurteilungen vornimmt": Diesen Satz formulierte Frau Merkel während ihrer jüngsten mehr...

03.05.2017 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Erlebnisreiches Bonn

Ein Reiseangebot der Europäischen Akademie Waren in die alte Bundeshauptstadt Bonn wurde von 48 Reiselustigen der Seniorenakademie 55 plus Stralsund dankend angenommen. Obwohl der Hauptsitz der mehr...

02.05.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Unsere Welt

Wir haben nur die eine Welt

drum müssen wir sie pflegen

damit sie nicht zusammenfällt,

wie eine Blume hegen.

Ihr weh getan hat man genug

Zeit das man sie nun ehrt.

Nur zusehn ist ein mehr...

02.05.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Es schmerzt

Was ist aus dem Marienplatz geworden, im Umfeld häuft sich die Gewalt.

Wer hier zuhause ist hat Sorgen

und sagt den Rowdys ... halt.

Sie wollen hier in Frieden leben

sind ihrem Heimatland mehr...

02.05.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Bundesgartenschau 2025

Kann sich das Land MV eine rund 70 Millionen Euro teure Buga 2025 leisten, während Geld vor allem in Vorpommern gebraucht wird? Nein, meine ich, das kann und darf es nicht. Eigenartig erscheinen die mehr...

02.05.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


46. Bundespokal Kegeln

46. Bundespokalmeisterschaft 2017 Kegeln/Bohle in Delmenhorst am 29.04.2017 des DBSV

(Deutscher Blinden- und Sehbehinderten-Verband)

Es nahmen 12 Bundesländer mit 75 Keglern teil.

Von der mehr...

01.05.2017 | Christel Messer, Wismar


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.