Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Mai 2014 61 RSS


Dankeschön

Der Förderverein für Hospizdienste Rügen e. V. möchte sich bei allen Buchspendern für den 3. Bücherbasar ganz ganz herzlich bedanken. Die Besucher des Basares im Romatik Hotel Kaufmannshof zeigten mehr...

30.05.2014 | Anke Rosenau, Bergen


Sportevent

Am 27.Mai 2014 fand traditionell der 6. Schulduathlon der »Gerhart Hauptmann« –Grundschule im Stadion der Freundschaft statt. Alle Schülerinnen und Schüler waren an diesem Tag sportlich aktiv. Als mehr...

30.05.2014 | Christine Koch, Stralsund


Sportfest

Bei bestem Leichtathletikwetter ermittelten die Gymnasiasten des Schulzentrums Barth beim traditionellen Sportfest ihre besten Sportler. In den Disziplinen Leichtathletischer Dreikampf und mehr...

30.05.2014 | D. Mews, Barth


Grandiose Wahlbeteiligung

Während die Wahlbeteiligung 1994 noch bei 65,0 % lag, waren es 2009 nur noch 39,8 %. 2014 wurde dieser „Rekord“ dann erneut gebrochen: 37,3%. Ein Sieg der Lethargie und Gleichgültigkeit.

Von 48.982 mehr...

29.05.2014 | Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund


Alles was rechts ist

Im Leserbrief von Herrn/Frau H. Meier soll der Begriff "Rechts" oder "Links" erklärt werden. Die erklärte Sitzordnung in den Parlamenten geht jedoch schon auf die französische Nationalversammlung von mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""links und rechts""
im Rostocker Blitz vom 25.05.2014


28.05.2014 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Trainerwechsel

Als es hieß, die Bundesbürger sind untereinander solidarischer, habe ich darauf gewartet, dass einer auf diese wissenschaftliche Erhebung reinfällt und sich verteidigt. Und tatsächlich gab es einige, mehr...

28.05.2014 | Siegfried Spantig, Hagenow


Davon geht die Welt nicht unter

Amüsant und treffend, das hier verfaßte Gedicht vom Einsender. Dennoch betrachte ich es doch mit einer kleinen gewissen Einschränkung, vorweg auch gleich bekundet, ohne jegliche Wertminderung zu mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Bettensteuer"
im Schweriner Blitz vom 25.05.2014


28.05.2014 | Herbert Lehmann, Schwerin


Gedanken zur Wahl

In Mecklenburg hat man gewählt

Verlierer sind betroffen.

Die Stimmen sie sind ausgezählt

und alle Wähler hoffen.

Daß die Parolen irgendwie

dann auch zu Buche schlagen

und wir nicht bloße mehr...

28.05.2014 | Klaus Rosin, Schwerin


Sehr geehrte Damen und Herren, wenn man auch noch hinzugefügt hätte, »nur bis zum 10. Lebensjahr«, dann hätte sich so mancher den Weg und die Zeit zur Rentenstelle in die Platanenstraße sparen können. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Mütterrente"
im Vier Tore Blitz vom 27.04.2014


28.05.2014 | Johann Blahy, Neubrandenburg


Weltkulturerbestadt

Herzlich Willkommen in der Weltautoerbestadt Stralsund!

Hier können Sie:

- Verkehrsschilder,-/ verbote ignorieren (Tempo 30, Parkverbot)

- mit Motorrädern und Quads lautstark die Altstadt unsicher  mehr...

27.05.2014 | Claudia L., Stralsund


Rostock hat ( nicht ) gewählt!

Fast 60% der Rostocker Wahlberechtigten haben am 25.Mai nicht gewählt.

Ergebnis dessen ist eine fast identische Bürgerschaft der letzten 5 Jahre.

Mit Hilfe ihrer Stammwähler und der Nichtwähler mehr...

27.05.2014 | Manfred Statzkowski, Rostock


Göttin »Europa« Merkel

Volk wählt, Merkel entscheidet, titelte die TAZ ... und sie hat Recht! Aber das ist historisch bedingt, denn als Europa noch Göttin und keine Politikerin war, musste Zeus sie in Gestalt eines Stieres, mehr...

27.05.2014 | Harald Suschka, Boizenburg


wegen Ukraine/Russland_leserbriefe vom 25.05.

Menschen wie Sie sind am Ende daran Schuld, wenn es in der Ukraine knallt. So einseitig, wie Sie „argumentieren“ waschen Sie eine der beteiligten Konfliktparteien rein, ohne auch nur eine Silbe der mehr...

26.05.2014 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Depressionen

Nicht nur Erwachsene erkranken an Depressionen, sondern auch sehr viele Kinder und noch mehr Jugendliche. Leider werden bei ihnen die Symptome meist als "entwicklungsbedingte Störungen" übergangen. mehr...

24.05.2014 | Peter Fuchs, Hörsching


Peter, die Souffleuse und die jungen Wölfe

Letzten Samstag, am 10. Mai 2014, hatte ich es geschafft meinen fast erblindeten, altbekannten Freund, nennen wir ihn ruhig Peter, zu überreden, mit mir in die Opernpremiere »Die Hochzeit des Figaro« mehr...

23.05.2014 | I. S.chreifrosch, Stralsund


Die Fällung der Einheits-Eiche

Mit großem Entsetzen habe ich, wie viele andere Stralsunder auch, von der Fällung der Einheits-Eiche erfahren. Gern hätte hierüber sicher die Stadtverwaltung und allen voran Herr Dr. Badrow den Mantel mehr...

23.05.2014 | Siegfried Wondras, Stralsund


Drei einfache Gesten

Mit seinem Kniefall vor Polen und Juden bewirkte Willy Brand die Wende in der Ostpolitik. Ich werde öffentlich die Bundeskanzlerin bitten, gleiches auch vor den Russen zu wiederholen, die am meisten mehr...

23.05.2014 | Dr. Henning Heyden, Barth


Der 600ste Geburtstag

In der folgenden Darstellung möchte ich den Lesern des Blitz die Geschwister Kroll aus Schwerin vorstellen. Es sind sechs »Mädchen« und ein »Junge«. Das besondere Interesse an den Geschwistern gleich mehr...

22.05.2014 | Manfred Paulischkies, Schweriin


Bettensteuer

Jetzt hat die Bettensteuer doch gewonnen und Hoteliers sind aufgebracht.

Vertrauen hat die Stadt genommenund einen Fluchtweg zugemacht.

Das Schloß wird leiden auch die Sieben Seen denn die Touristen mehr...

22.05.2014 | KLuas Rosin, Schwerin


Minister Backhaus besucht die toys company Schwerin

Eine Spielzeugsammlung im Landwirtschaftsministerium (Außenstelle Gr. Dreesch nahm Minister Backhaus zum Anlass die Mitarbeiter der Toys Company Schwerin zu besuchen.

Die Toys Company ist ein vom mehr...

21.05.2014 | Herbert Arndt, Pinnow 19065


Ivenacker Windkraftpläne aktuell

Die Nordex AG Rostock/Hamburg plant weiter in Sichtweite der weltberühmten 1000-jährigen Eichen den Bau eines Windparks zu Testzwecken. Sieben neue über 200 Meter hohe Windräder und drei Messtürme mehr...

21.05.2014 | Roland D., Ivenack


Ampelmann oder Ampelfrau - Welch Posse!

Da wird nun in Berlin doch tatsächlich diskutiert, ob Ampelmann oder Ampelfrau zwecks Gleichberechtigung!

Haben Die noch alle Tassen im Schrank.

Frauen tragen Hosen und auch Hut und das "Männchen" mehr...

19.05.2014 | Manfred Statzkowski, Rostock


Missbrauch im Netz

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co. verbergen gewisse Gefahren. Sehr oft berichten Medien über Missbrauch oder falschen Umgang in der vernetzten Welt.

 

Teilisolation, Suchtgefahr und mehr...

17.05.2014 | Peter Fuchs, Hörsching


Die Entstehung Spielplatz Wilhelminenhof braucht Ihre Hilfe !

Ich setzte mich seid 2 Jahren für einen Spielplatz in Wilhelminenhof ,Gemeinde Gülzow-Prüzen ein. Damals bekam ich von der Gemeinde 3000 € und einen sehr schön gelegenen Platz, och es reicht bei mehr...

17.05.2014 | Steffanie Edelberg, Wilhelminenhof


Neue Atomkraftwerke im Ostseeraum

Außer Deutschland, hat der Rest der Welt noch nicht begriffen, wie lebensbedrohend die Erzeugung der Atomenergie für die menschliche Gesellschaft – ja für die ganze Welt – sein kann!

Seit einiger mehr...

16.05.2014 | Manfred Butter, Stralsund


Was ist eigentlich NDC?

Was ist eigentlich NDC? NDC ist das Netzwerk für Demokratie und Courage. Zusammen mit Kindern und Jugendlichen setzt es sich im Rahmen unterschiedlicher Module und weiterführenden Handlungstrainings mehr...

16.05.2014 | H. Hypko, L.-Ch. Itzigehl , Reinberg


Wir sagen Danke an unsere Sponsoren

Die F- und E-Junioren des Grimmener SV möchten sich gerne bei ihrem Verein und den Sponsoren für den wunderschönen Tag bedanken. Vor nicht

allzulange Zeit planten die F und E - Junioren einen mehr...

16.05.2014 | F- und E-Junioren Grimmener SV, Grimmen


Die Gorch Fock muss in Stralsund bleiben

Die 1933 als Schulschiff der deutschen Kriegsmarine gebaute Gorch Fock gehört als eines der Wahrzeichen der Hansestadt Stralsund in deren Hafen. Sie hatte hier schon ihren ersten Liegeplatz und die mehr...

16.05.2014 | Henry Liebeskind, 18437 Stralsund, Kormoranweg 14


Nein Danke!

Am Donnerstag, den 1. Mai musste ich wegen eines Termines in die Innenstadt. So gegen 9 Uhr. Ich war entsetzt und habe mich für Schwerin geschämt.

Auf dem Marienplatz und in Richtung mehr...

15.05.2014 | Joachim Fleing, Schwerin


Friedhofsklau

Auf dem Friedhof Dr. Schwendnerstr.werden öfters Blumen und Pflanzen gestohlen.Was sind das nur für Menschen die so etwas tun.Sogar ein Rosenstrauss zum Todestag wurde entwendet.Sind wir in dieser mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Friedhofsklau"
im Mecklenburger Blitz vom 15.05.2014


14.05.2014 | Anonym, Neustrelitz (Name dem Verlag bekannt)


Viel Theater ums Theater

Warum soll eigentlich ein neues Theater her, wenn schon das vorhandene systematisch totgeschrumpft wird? Was nützt ein noch so repräsentatives »Großes Haus«, wenn schon jetzt kein Geld für mehr...

14.05.2014 | Brigitte Riethmüller, Rostock


Rostock, die »Stadt am Fluss«?

Vergangenen Mittwoch hatte ich Wahlwerbung vom »Rostocker Bund« im Briefkasten. Und da wird doch Rostock als »Stadt am Fluss« bezeichnet – in meinen Augen die reinste Blasphemie. Rostock ist seit mehr...

14.05.2014 | Hubert Pietschmann, Rostock


Schlepper "Petersdorf" - wer kann helfen?

Seit 2. April liegt der als Jugendobjekt 1957 auf der Warnowwerft gebaute Schlepper »Petersdorf« im Stadthafen Rostock – LP 83. Das Schiff erinnert als letztes fahrendes Zeugnis an den Schiffbau in mehr...

12.05.2014 | Technische Flotte Rostock e.V., Rostock


Radfahrer Zebrastreifen Goethestraße

Regelmäßig fahre ich zum Hauptbahnhof über die Goethestraße und immer wieder fällt mir auf, dass sich die Fahrradfahrer am Zebrastreifen ein Vorrang heraus nehmen. Dabei ist ein Fahrradfahrer an einem mehr...

11.05.2014 | Anonym, Rosotck (Name dem Verlag bekannt)


Positive Seiten von Hundekot

Natürlich ist es nicht schön in die Hinterlassenschaften von den Hunden rein zu treten, mir selbst ist es schon passiert. Ohne mich drüber auf zu regen, gehe ich ins Gras und mache meinen Schuh dann mehr...

11.05.2014 | Anonym, Rosotck (Name dem Verlag bekannt)


Gewaltbereitschaft der Menschen

Immer wieder glauben Fanatiker, durch haltlose Gräueltaten etwas verändern zu können. Dabei bringen sie nur Angst und Schrecken in jedes Land. Ihr Hang zur Gewalt fordert das Leben vieler unschuldiger mehr...

09.05.2014 | Peter Fuchs, Hörsching


Die Zauberlehrlinge

Erst haben sie den Konflikt in Kiew aktiv gefördert, auch die deutschen Außenminister Westerwelle und Steinmeier. Allen voran natürlich der Weltpolizist USA. Man hat sich der dortigen Nazis bedient mehr...

07.05.2014 | H. Meier, Rostock


Wir sagen danke an unsere Sponsoren !

Die F und E - Junioren des Grimmener SV möchten sich gerne bei Ihrem Verein und den Sponsoren für den wunderschönen Tag bedanken. Vor nicht allzulange Zeit planten die F und E - Junioren einen Ausflug mehr...

07.05.2014 | Anonym, 18507 Grimmen (Name dem Verlag bekannt)


Kein III. Weg

Zu »Zäsur oder Wahrnehmungsstörung«, Blitz vom 4. Mai 2014.

Zur Wahrnehmungsstörung gehört die dialektische Kategorie der Interpretationsstörung – psychologisch exakt gesprochen. Denn Wahrgenommenes mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zäsur oder Wahrnehmungsstörung"
im Schweriner Blitz vom 07.05.2014


07.05.2014 | Dr. sc. habil. K. Wirth, Schwerin


Wahl ist Qual!

Aufgerufen als Rostocker Bürger am 25.Mai meine Stimme zur Wahl der Bürgerschaft abzugen,habe ich nun wieder die Qual der Wahl.

Fazit zur alten Bürgerschaft: 5 Jahre Dauerkampf Bürgerschaft mehr...

07.05.2014 | Manfred Statzkowski, Rostock


Seit an Seit

Tagelanges Bangen, dann die Erlösung: Unsere Militärbeobachter sind aus der Ostukraine wieder zurück. Freilich frage ich mich heute noch, was sie dort für Militär, noch dazu zum Schutze unseres mehr...

06.05.2014 | Siegfried Spantig, Hagenow


150 Jahre Bahnhofsgeschichte Neubrandenburg

Ich habe bei der Bahn in den 60er Jahren Lokschlosser gelernt und das Thema Bahn nicht losgelassen. In drei Jahren Recherche bei ehemaligen Eisenbahner in Form von einer 84 Seiten Broschüre mehr...

06.05.2014 | Heinz Richter, Waren (Müritz)


Schule am Wasserturm - Ehemaligentreffen angesagt

Wir, die Schüler der Schule am Wasserturm Rostock (ehemals 7./8. POS) von 1961 bis 1971, werden nun 60. Wart ihr auch dabei? Eine große Feier findet statt mit einer Auswahl der schönsten Musik aus mehr...

06.05.2014 | Bernd Schneider


Farblos

Der Treppenaufgang zur Post bzw. zum Landgericht am Neuen Markt macht einen verwahrlosten Eindruck. Die Farbgebung der eintönigen grauen Stufen ist sehr verblasst, weiße Farbe als Zebrastreifen müsste mehr...

06.05.2014 | Edeltraud Laubach, Rostock


Es geht doch ... Das freut den Bürger!

Unlängst hat die Hansestadt Rostock die Hundesteuer beträchtlich erhöht. Als Hundebesitzer im neuen Wohngebiet Kalverradd (Lichtenhagen) war ich betroffen und dachte mir: »Hoffentlich kommt die mehr...

06.05.2014 | Rolf Birkholz, Rostock


Hundetoilette ist nicht gleich Hundetoilette

Leserbrief »Ärgernis Hundehinterlassenschaften«, BLITZ vom 20. April.

Ich ärgere mich immer wieder über solche Beiträge, in denen die Hundebesitzer an den Pranger gestellt werden. Wir sind doch nicht mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Ärgernis Hundehinterlassenschaften«"
im Rostocker Blitz vom 20.04.2014


06.05.2014 | Ines Peters, Rostock


Rostocker Hafenbetrachtungen

Ein kleiner Schlepper ragte mit seinem Schornstein über die Kaikante und das Rostocker Räucherschiff, ähnlich einer kleinen Arche Noah, und erfreute die Spaziergänger.

Große attraktive Schiffe, die mehr...

06.05.2014 | Hermann Cziwerny


Behinderte ausgeschlossen

Als ich am Ostersonntag mit meiner im Rollstuhl sitzenden Frau auf den Spielplatz an der Osloer Straße in Lütten Klein wollte, um die Frühlingssonne zu genießen und den fröhlichen Kindern zuzuschauen, mehr...

06.05.2014 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Nicht anziehend

Wenn ich auf meinen Balkon trete, fällt mein Blick auf den IGA-Park. Man sieht sehr wenig Spaziergänger dort. Was ich auch gut verstehen kann.

Fährt man mit dem Fahrrad dorthin, ist man gezwungen den mehr...

06.05.2014 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Das geht uns alle an!

Wenn es um Ordnung und Sauberkeit geht, haben wir Deutschen unter vielen Staaten in der Vergangenheit vordere Plätze belegt.

Wie hat sich dieses Bild verändert! Papier, Tüten, Schachteln, bsonders mehr...

06.05.2014 | Irmengard Bönning, Rostock


So kann eine Bahnfahrt auch aussehen

Bahnhof Mirow. Die Bahn steht zu Abfahrt bereit. Leuchtend Blau strahlt sie mit roten Akzenten. Drinnen liegt Kaffeeduft in der Luft. Zahlreiche Bäckerinnen pilgern zu den Serviertischen. Unter ihren mehr...

06.05.2014 | Katrin Pelz, Mirow


Karate auf der Likedeeler

Der Kita Kaze Club Rostock e.V. Trainiert

auf dem Jugendschiff Likedeeler in Schmarl Dorf.

Wenn ihr Interesse habt schaut vorbei weitere

Info´s auf der

Homepage:

www.Karatesport-Rostock.de

oder mehr...

05.05.2014 | Kita Kaze Club e.V., Rostock


Betrug am Wähler?!

Ich halte es schlicht für einen gewollten Betrug am Wähler, dass die LINKE mit Steffen Bockhahn auf Platz 2 in den Kommunalwahlkampf zieht. Bockhahn ist rechtmäßig gewählter Sozialsenator in der mehr...

05.05.2014 | Helmut Lähring, Rostock


USA, Russland und die Welt

Warum verschärfen sich die Beziehungen zwischen den USA und Russland wieder? Aus meiner Sicht gibt es nur eine Erklärung: Die USA wollen Russland als Konkurrenten wirtschaftlich, territorial und mehr...

05.05.2014 | Dr. Ernst-Ludwig Hischer, Rostock


Ick slag vör

Hür man wech, wenn ein di tarrt,

oewer tau, kümmt‘t Wurt von‘ Hart.

Swieg eins still, is‘t an de Tied.

Brukt ein Hülp, stah em besiet.

Gäw eins tau, is wat malürt

un gliecks trüch, wat di nich mehr...

05.05.2014 | Dieter Niebuhr, Parchim


Hundekot und Eigenverantwortung

Hallo,

„Wenn die Stadt sauberer aussieht, lässt bestimmt keiner mehr Hundekot liegen“,

ist die Argumentation des Lesers I. Peters. Also sind wieder einmal die anderen Schuld und wenn diese ihren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief, Hundetoilette ist nicht gleich Hundetoilette"
im Rostocker Blitz vom 04.05.2014


05.05.2014 | michael k., Rostock


Hilfe gesucht

Seit 2013 hat Hagenow kein Tierheim mehr. Die hübschen, ausgestoßenen Katzen haben keine Hilfe, sie vegetieren in Eiseskälte unter Balkonen, ohne ärztliche Hilfe und vermehren sich zwei- bis dreimal mehr...

05.05.2014 | Karina Windgassen, Hagenow


Klima Wandel

Der Mai ist gekommen, die Bäume sind grün, wie niemals zuvor;

die Obstblüten, sie sind auch schon zerronnen, ein Vogelgezwitscher, es klingt an mein Ohr.

Und ich steh‘ nun hier, und schau immer mehr...

05.05.2014 | Karl-Heinz Niemann, Boizenburg


Dichtung und Wahrheit

Als Barack Obama vor den US-Präsidentenwahlen seine Europa- und Nahost-Visite als Wahlpropagandareise mit viel Pathos und noch mehr Visionen für eine gerechtere Weltordnung durchführte, erntete er mehr...

05.05.2014 | Hans Bremerkamp, Rostock


Militärische Hilfe in Entwicklungsländern

Durch die sogenannten Westdemokratien, insbesondere durch die USA, haben sich eindeutig als eine Fehlentscheidung erwiesen! 1. Beispiel: Als damals sozialistisch regiertes Land gab es umfangreiche mehr...

05.05.2014 | Erich Weber, Schwerin


Guter Westen-böses Russland

Ich bin immer dankbar, wenn mir ein klügerer Mensch politische Ereignisse und

Zusammenhänge erklärt. In diesem Fall hat sich Herr Häußer in dem Beitrag

" Zäsur oder Wahrnehmungsstörung " an der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zäsur oder Wahrnehmungsstörung"
im Schweriner Blitz vom 04.05.2014


05.05.2014 | Reiner Luchterhand, 19386 Weisin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.