Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Mai 2011 72 RSS


Zu laut

Ich frage mich, wozu noch Kartenerwerb für Konzerte, wenn doch, wie seit mehreren Tagen, der gesamte Ort Groß Kleins vom IGA-Park aus beschallt wird. In der richtigen Lautstärke ist so ein Konzert für mehr...

31.05.2011 | K. Hoop


Wir entwickeln uns rasant auf die amerikanischen Verhältnisse zu, oder haben wir diese schon? Bewaffnete Organe scheinen bei uns irgendwie schießwütig zu sein, in Afghanistan – Kundus und auf mehr...

27.05.2011 | E. Rennhack, Berge


Sehr fragwürdig

Sonne ist gut für schlechte Böden. Ob aber ein Solarpark die beste Alternative für die Nutzung dieser Böden ist, darf wohl bezweifelt werden, denn auch bei Bodenwertzahlen um 18 wachsen in unseren mehr...

27.05.2011 | Cristian Müller, Zapel


Der Hingucker

Mit blitzschnellen Hufen und top Pferden wie z. B. Chacco-Blue, Legurio oder Aragon Ruet auf sattgrünen Rasen, endete am 15. Mai das 11. Redefiner Pferdefestival.

Wodurch sich vor allem schon längst mehr...

27.05.2011 | Kathrin Laabs, Hagenow


Herzlichen Dank

Meine Mutter war einige Zeit in der Kurzzeitpflege. Obwohl ich dachte, dass sie sich dort nicht wohlfühlen würde, war ich angenehm überrascht. Sie war seit zig Jahren nicht von zu Hause weg.

Aber mehr...

26.05.2011 | Monika Tielke


Für diese Menschlichkeit

Vom 16. bis 23. Mai machten mein Mann und ich eine Fahrt mit Kofahl-Reisen nach Montreux. An der Tour stimmte einfach alles.

Nur ich hatte das Pech, am dritten Tag zu stolpern und zu stürzen. Polizei mehr...

26.05.2011 | Christa Lindow


Zwischen Ratlosigkeit und Kunstanspruch

Bereits im Januar 1997 ging es in einer öffentlichen Diskussion, damals noch im bestehenden »Kleinen Haus«, um die Zukunft des Volkstheaters. Im Brennpunkt stand das Mehrspartentheater und der mehr...

26.05.2011 | Karlheinz Schmidt


Griechenland ade!

Aus der Sicht vieler Bürger betrachtet, ist Griechenland pleite! Ein Resultat, das uns alle erschreckt, weil wir die Gefahr erkennen, wenn viele Milliarden be­reit gestellt werden und niemand erklärt, mehr...

26.05.2011 | Gerd Buhrow


Hinterfragung

Das Kreis-Agrarmuseum Dorf Mecklenburg zeigt seit April eine Dauerausstellung zur Bodenreform. Die belegt mit der »Verordnung zur Bodenreform« (1945) und einer neubäuerlichen »Besitz-Urkunde«, dass mehr...

26.05.2011 | Lieselotte Hörnke


Nicht nur Griechenland

Sie schreiben, sehr geehrter Franz Savatzki: »Korrupte Parteicliquen ›regieren‹ das Volk. Mit klebrigen Fingern plündern diese gewissenlosen Spekulanten Staat und Steuerzahler als billige mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Lesermeinung »Fass ohne Boden«"
im Rostocker Blitz vom 22.05.2011


26.05.2011 | D. Peters


Was tun? - Ein Vorschlag!

Die Medien unterrichten uns regelmäßig über die Unzufriedenheit der gesellschaftlichen und politischen Vertreter mit unseren Kindern und Jugendlichen: Sie sind zu dick, sie bewegen sich zu wenig, mehr...

26.05.2011 | Brigitte Braun, Mitglied des Initiativkreises


Premiere: Eine Handbreit Chaos unterm Kiel

Das Kabarett " Die Donnerkeile" e. V. präsentierte sein neues Programm am 28.05.2011 um 20.00 Uhr im Kino Bergen.

Was sind das für Leute, die eine Kreuzfahrt machen?

Das Leben auf einem Schiff mehr...

24.05.2011 | Iris Schröter, Sassnitz


Hervorragende Geburtstagsstimmung

Am 16. Mai war es nun soweit. Zwei Ortsgruppen der Volkssolidarität e.V. 11 und 12 hatten ihre Geburtstagssenioren in die Begegnungsstätte der Volkssolidarität eingeladen.

Circa 28 Jubilare waren zur mehr...

24.05.2011 | H. Haiplick


Zu Strauss-Kahn

Wenn eine 32-jährige Frau eine 16-jährige Tochter hat, dann wird sie wohl ein gar nicht so tugendhaftes Leben geführt haben.

»Sie ist reserviert und ruhig«, sagt ein Kollege.

»Aber das schadet mehr...

24.05.2011 | Helmut Kruse


Bundeskartellamt und die Spritpreise

Nach langen Marktanalysen und Recherchen kommt doch das Bundeskartellamt tatsächlich zu dem Schluss, dass insbesondere die großen Mineralölkonzerne ARAL und SHELL besonders vor Ferien und Feiertagen mehr...

24.05.2011 | Hans Bremerkamp


Warum nicht öffentlich?

Zum Thema Bildungswesen in Deutschland reichte ich eine Petition an den Bundestag mit folgendem Inhalt ein: Der Bundestag möge ein Gesetz zur Abschaffung des Bildungsfödera- lismus und zur Errichtung mehr...

24.05.2011 | Dr. EL Hischer, päd. Psychologe


Eine gute Bilanz

Am 18.Mai versammelten sich die Mitglieder des BRH Stralsund zur Wahl des neuen Vorstandes. Doch zuvor wurde Rechenschaft darüber abgelegt, wie laut Satzung ein regelmäßiges, inhaltsreiches, mehr...

23.05.2011 | Thoß


Dem Frühling auf der Spur

Die Kinder und Eltern der Integrativen Kita des IB »Lütt Matten« im Ostseebad Binz waren in der Woche vor der Frühlingswanderung aktiv. Sie brachten Blumen mit in die Kita, die gemeinsam mit den mehr...

23.05.2011 | Chalinski


Gegen den Neubau der B96n auf Rügen

Nach der heutigen Veröffentlichung des Neubaus der B96n von Altefähr nach Bergen möchte ich mich als regelmäßige Rügentouristin gegen diesen nicht nachvollziehbaren Beschluss aussprechen.

Da meine mehr...

23.05.2011 | Simone Göttsch


Schulanfänger auf Entdeckungsreise

Am 4.Mai 2011 fuhren die Schulanfänger der AWO KITA Samtens freudig und voller Erwartungen in das Nationalparkzentrum Königsstuhl. Dort wurden sie von zwei Pädagogen des Zentrums freundlich empfangen mehr...

23.05.2011 | Magrit Baumunk


Sanierung abgeschlossen?

14,5 Mio. € (Steuergelder) wurden in den letzten Jahrzehnten ausgegeben, um das Rathaus im alten Glanz wieder erstehen zu lassen. Mit 8,1 Mio. € beteiligten sich Bund und Land (Städtebaufördermittel) mehr...

23.05.2011 | Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund


Partnetstadt in Norwegen gesucht

Den Nationalfeiertag Norwegens am 17. Mai begingen Mitglieder und Freunde des Deutsch-Norwegischen Vereins Wismar e. V. nach einer Empfehlung des Königlich Norwegischen Generalkonsulates gemeinsam mit mehr...

20.05.2011 | Horst Lüdemann, Wismar


Tötung des Terroristen

Es ist reichlich undiplomatisch, wenn die deutsche Bundeskanzlerin den Tod eines Menschen, und sei es auch eines Terroristen, als Grund zur Freude ausgibt. Ich meine, dass der Kampf gegen den mehr...

19.05.2011 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Attacke

Die Grünen im Höhenflug, Jan Fedder würde sagen: »Die haben nicht alle Latten am Zaun«. Gib den Grünen ein bisschen Macht, schon drehen sie durch und zeigen ihr wahres Gesicht.

Zu DDR-Zeiten hieß es mehr...

19.05.2011 | Wolfgang Schulz, Schwerin


Arbeitskräftemangel

Davon ist in letzter Zeit oft die Rede, als Lösung sieht man allzu einseitig die Eingliederung aus anderen Ländern, vor allem aus den EU-Staaten. Ich bin der Meinung, man sollte verstärkt im Land auf mehr...

19.05.2011 | Erich Weber, Schwerin


Wunsch nach Regen

Ein jeder Gartenfreund schaut auf zum Himmel

versprochen hat der Wetterfrosch Geduld.

Noch aber kommt das Klärchen auf dem Schimmel

und wenn es trocken bleibt,bekommt sie Schuld.

Die Regentonnen mehr...

19.05.2011 | Klaus Rosien, Schwerin


Herkunft entscheidet

Kurz nach seinem 80. Geburtstag erhielt »Täve« Schur die Mitteilung der Deutschen Sporthilfe, dass er nicht in die Ruhmeshalle des Sports aufge- nommen würde. Es hätten nicht genug Stimmberechtigte mehr...

19.05.2011 | Dr. H. Bomke, Schwerin


In’ Gorden upschnappt

De Blaum tau de Quäk: »Ick will di’t hüt seggn: För mi weit de Minsch ein Beet antauleggn.

Mit di spannt hei sick doch gliecks oewern Faut. ,So’n Schiet’, kriggt ‘t tauhürn. Dat is doch nich gaud.«  mehr...

19.05.2011 | Dieter Niebuhr, Parchim


Der Un-Geist oder das Gespenst – oder?

Wer geistert ständig in unserer Stadt umher,

dass zu erkennen, ist nicht schwer.

RGS, Grünamt, WIRO und Co.,

ein weiteres Gespenst kommt vom Rostocker Zoo.

 

Wo stehen noch ein paar Bäume zu viel? mehr...

18.05.2011 | Renate Zetzsche


Parkplätze unberührt

Die Schausteller opponieren heftig gegen einen möglichen Theaterstandort am Bussebart. Völlig unnötig, denn wie Architekt Herr Bräuer schon vor Wochen ausführte und nochmals bestätigte, würde das mehr...

18.05.2011 | Dr. Günter Hering


Tag der Offenen Tür an der Landesschule für Körperbehinderte

Tag der offenen Tür an der Landesschule am 29.6. 2011

Nach langen stressigen Bauphasen gibt es am 29.06. von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr Zeit zum Innehalten, Würdigen und Feiern an der Landesschule für mehr...

18.05.2011 | Ingolf Dr. Friede, Neubrandenburg


Studenten zahlen auch

Sehr geehrter Herr Klink, die nach Ihrer Rechnung 36.000 Studierenden in MV leben ja nicht von Luft und Liebe, sondern geben als Konsumenten (Lebensmittel, Genussmittel u.a.) ihr Geld hier aus. Das mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Nun Grüne Bildungspolitik«"
im Rostocker Blitz vom 15.05.2011


18.05.2011 | Frank Roggatz


Weniger ist mehr

Advent heißt Ankunft – also warten auf die Geburt Christi. Wir haben in Rostock keinen Weihnachtsmarkt, sondern einen vierten Jahrmarktsrummel. Ostermarkt, Pfingstmarkt, Han­se Sail, dazu kommen noch mehr...

18.05.2011 | Udo Klacak


Fass ohne Boden!

Private Familienclans, die alles andere, nur keine sittliche Berechtigung dazu mitbringen, sitzen in Griechenland und vielen anderen Ländern an den Futterkrippen des Staates, den sie als Privatbesitz mehr...

17.05.2011 | Franz Savatzki


Kein Verständnis

»Sylvia M. verlor ihre schöne Arbeitsstelle und ihr geliebtes Zuhause. Es wurde zwangsversteigert. Sie lebt jetzt in einer Mietwohnung im Nordosten der Stadt«, so steht es geschrieben im mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Aus dem Gerichtssaal - Es ist nichts so fein gesponnen – es kommt doch ans Licht der Sonnen"
im Rostocker Blitz vom 15.05.2011


17.05.2011 | L. Rieck


Blankes Entsetzen

Wer Kinder in diesem Land um das ihnen zugedachte Geld bringt, der wird nur mit einer witzigen Bewährungsstrafe belegt. Wieder was dazu gelernt. Besagte Kita-Leiterin aus Mönchhagen hat in großem Stil mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Aus dem Gerichtssaal - Es ist nichts so fein gesponnen – es kommt doch ans Licht der Sonnen"
im Rostocker Blitz vom 15.05.2011


17.05.2011 | Marion Kunde


Das wahre Leben an der Neustrelitzer Strasse !

Sie hätten mal aktuell die Anwohner rund um die Schwimmhalle befragen sollen, wie diese die Wohn- und Lebensqualität ab 16.05.2011 bewerten.

Ab diesem Tag gibt hier es Dank dilletantischem mehr...

16.05.2011 | Dennis S., Neubrandenburg


Bürgerprogramm2011

Am 14.05.2011 fand die Vorstellung des Bürgerprogramms aus dem Landkreis Bad Doberan statt. Hierzu waren einige wenige Politiker geladen, um die Vorschläge aus dem Programm entgegen zu nehmen und mehr...

15.05.2011 | Ulrich Eichholz, Fahrenholz


Jaa zum Bussebart

Also ich für meinen Teil würde es als absoluten Schwachsinn empfinden, durch einen Theaterneubau ausgerechnet am Bussebart eine der überregionalen Hauptattraktionen Rostocks zu zerstören.

Daher mein mehr...

14.05.2011 | J. V., Kritzmow


Öffentliches Bestrafen

Die Forderung von S. Brinkmann im Beitrag »Gegen rohe Gewalt ankämpfen«, in der vergangenen Sonntagsausgabe, lässt sich nur unterstreichen. Wer anderen körperlich etwas zufügt, sollte auf die gleiche mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Gegen rohe Gewalt ankämpfen«"
im Rostocker Blitz vom 08.05.2011


13.05.2011 | K. Seemann


Doktortitel überprüfen

Da ist noch nicht einmal richtig hineingestochen worden, in das Wespennest vermeintlicher »Doktoren« und schon schre­cken sie auf. Was, wenn da einmal richtig reingestochen wird, da wird es sicher mehr...

13.05.2011 | L. Brandt


Ein alter Hut

Nach Freiherrn Theodor zu Guttenberg ist nun also die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin von allen wichtigen Ämtern zurück getreten. Auch sie soll ihren Doktor-Titel aberkannt bekommen. Als Dritte im mehr...

13.05.2011 | Hans Suhrig


Geschichtsprojekt bittet um Unterstützung

Die Scheune auf dem Pfarrhof in Wattmannshagen wird zur Zeit umfassend saniert und zu einem »Ort der Begegnung« umgebaut. Jahrzehntelang hatten hier Vieh, Futter und Gerätschaften ihren Platz – wie es mehr...

13.05.2011 | Voss Joachim, Güstrow


Neue Sportgeräte für die Schüler

Über die GSF (Gesellschaft für Sportförderung) konnten eine Vielzahl an Kleinsportgeräten, z. B. Bälle und Hockeyschläger, für die Schüler der Regionalen Schule »Am Rugard« angeschafft werden. Das mehr...

13.05.2011 | Frau Tiede


Zur B 96n

Auf Einladung der IHK Geschäftsstelle Nordvorpommern und Rügen, sowie der Wirtschaftjunioren der Region traf sich am 9. Mai der IHK Rechts-, Steuer- und Finanzausschuss im Stralsunder Hafen auf der mehr...

13.05.2011 | Danny Lieger


Offener Brief

Keine Uniform an Schulen – Kooperationsvereinbarung kündigen

Sehr geehrter Herr Minister Tesch,

anlässlich des 8. Mai fordern wir Sie auf, mit sofortiger Wirkung die Kooperationsvereinbarung mehr...

13.05.2011 | Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)


4. Märchenmarkt in Richtenberg

Unter die Besucher des Märchenmarkts am 30. April vor der Alten Schlosserei mischten sich Märchengestalten wie Frau Holle und Rotkäppchen, der Wolf und die Geißlein. Der Fischer und seine Frau mehr...

13.05.2011 | U. Eisermann


Grund zur Freude

Die Kinder und Erzieher aus der Kita »Seepferdchen« in Trent haben allen Grund zur Freude.

Die Bauecke der Kinder schmückt seit kurzem ein neues harmonisches Seebild. Vorher wirkte die Bauecke kühl mehr...

13.05.2011 | I. Tredup


Die da oben

Die Frage unserer Landtagspräsidentin Sivia Brettschneider, wie ich mich im Landtag vertreten fühle? Das Vertreten beginnt bereits in Berlin. Unsere Regierung springt hektisch von Ast zu Ast. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die da oben, wir da unten"
im Schweriner Blitz vom 08.05.2011


13.05.2011 | Siegfried Frenz, Schwerin


Attacke

Die Grünen im Höhenflug, Jan Fedder würde sagen: »Die haben nicht alle Latten am Zaun«. Gib den Grünen ein bisschen Macht, schon drehen sie durch und zeigen ihr wahres Gesicht.

Zu DDR-Zeiten hieß es mehr...

13.05.2011 | Wolfgang Schulz, Schwerin


Kondome im Bundestag

Es scheint schon ziemlich heiß her zugehen im Bundestag, wenn schon Kondomautomaten im Bundestag angebracht werden müssen, damit Abgeordnete und Mitarbeiter keine weiten Wege mehr zurücklegen müssen, mehr...

13.05.2011 | Wolfgang Schultz, Schwerin


Alles wie immer

Die Show der Ermordung Osama bin Ladens halte ich für ein reines US-Propagandamanöver – die Unwahrheiten sind genauso plump wie beim Irak-Krieg. Da hat sich nach Bush gar nichts geändert. Die mehr...

13.05.2011 | Uwe-M. Troppenz, Parchim


Tötung des Terroristen

Es ist reichlich undiplomatisch, wenn die deutsche Bundeskanzlerin den Tod eines Menschen, und sei es auch eines Terroristen, als Grund zur Freude ausgibt. Ich meine, dass der Kampf gegen den mehr...

13.05.2011 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Gemeinden sehen Rot

In den 16 Jahren seines Bestehens hatte der Kreisverband Nordwestmecklenburg des Städte- und Gemeindetages noch nie so eine große Resonanz, wie Anfang des Monats. Von den 80 Mitgliedsgemeinden waren mehr...

13.05.2011 | Andreas Lausen


Bürgerbegehren

Von Anfang an verfolge ich das Bürgerbegehren. Ich finde es gut, dass es Bürger gibt, die eine Entscheidung der Stadtvertretung nicht einfach so stehen lassen. Umso trauriger finde ich es, dass diese mehr...

06.05.2011 | Kathrin Neuenfeldt, Schwerin


Bequemste Lösung

Kopfsteinpflaster hat es in der Stiftstraße zu Boizenburg noch nie gegeben. Die hier verwendeten Pflastersteine sind von hohem Wert, weil konisch gearbeitet – dann bei leichter Wölbung der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Asphalt kommt"
im Schweriner Blitz vom 24.04.2011


06.05.2011 | Wolfgang Wiencke, Boizenburg


Außenwandreinigung von Plattenbauten

Sofern dies notwendig ist, wird, wie in Lankow geschehen, ein Gerüst aufgebaut und die Außenwand mühseelig mit Pressluft gesäubert. Das ist teuer. Wenn es sich jedoch um die besonders unangenehme mehr...

06.05.2011 | Erich Weber, Schwerin


Ergänzung

Die Bemerkungen über das Buch »Diestel – Aus dem Leben eines Taugenichts?« sind nachvollziehbar und zugleich ergänzungswürdig. Nicht nur de Verschiedene Handhabung der DDR-Geheimdienst-Akten, also mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hinter dem Rücken"
im Schweriner Blitz vom 24.04.2011


06.05.2011 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Gewaltbereite Fans

Ein Strolch, ein Rohling, wird Rowdy genannt, in Österreich Raudi. Bei uns in Mecklenburg werden diese Leute, bei Fußballspielen in Hundertschaften auftretend, gewaltbereite Fans bezeichnet, wie jetzt mehr...

06.05.2011 | Siegfried Spantig, Hagenow


Ja zum Bussebart

Theaterstandort Bussebart contra Weihnachtsmarkt? Diese Frage kann nach Ansicht der Ros­tocker Liberalen nur zuguns­ten des Theaterneubaus beantwortet werden. Die Bedenken der Veranstalter des mehr...

06.05.2011 | Jan Hendrik Hammer


Gelebte Demokratie

Die Bürgerinitiative »Rettet den Barnstorfer Wald« bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterschriften zum Erhalt des Barnstorfer Waldes! Mit der Forderung dieses Bürgerbegehrens mehr...

06.05.2011 | Christa Möhner


Gegen rohe Gewalt ankämpfen

Alter schützt vor Torheit nicht, Jugend nicht vor Strafe. Genauer unter die Lupe genommen, werden die Alten von Strafen empfindlicher und höher getroffen. Bei den Jugendlichen reicht der erhobene mehr...

06.05.2011 | S. Brinkmann


Nun mal her damit!

Die Schere zwischen den Kapitalhaltern und den Lohnarbeitern klafft immer weiter auseinander. Die Manager sitzen fast im Himmel, was man sich darunter auch immer vorstellen mag. Sie betrachten, weitab mehr...

06.05.2011 | Karlheinz Schmidt


AG Fußball zum Ostderby Hansa-Jena

Zu einem echten Knüllerspiel machte sich die AG Fußball der Schule Gingst am 2.April auf dem Weg nach Rostock. Schon Tage vorher freuten wir uns auf eine interessante Partie. Unser Schul- und mehr...

05.05.2011 | Florian Wolf 6a und Tim Prüßing 7a


Schüler und Haushalt – Projekt an der Schule

Ende März veranstaltete die Klasse 6b der Regionalen Schule »Am Burgwall« in Garz einen Projekttag zum Thema Haushalt. Dabei konnte jeder Schüler seine Fähigkeiten an Hand eines Stationslaufes auf die mehr...

05.05.2011 | Svenja Thätner und Franziska Kunschke


Osterüberraschung für die Kinder

Die Kinder in der Kita Knieperdamm erlebten am Gründonnerstag eine kleine Osterüberraschung.

Die stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Fachhochschule mehr...

05.05.2011 | Mandy Bernthäusl


Für eine gute Zusammenarbeit ...

...möchten sich die Kinder und Erzieher des Hortes Altenpleen bei den Mitarbeitern des Mehrgenerationenhaus (MGH) Altenpleen bedanken. In den letzten drei Jahren hat sich durch die räumliche Nähe zum mehr...

05.05.2011 | Kinder und Erzieher Hort


Irritationen einer unchristlichen Pastorentochter

Auch Frau Merkel hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Kundzutun, dass sie sich freut, dass es gelungen ist, bin Laden zu töten, ist zwar recht merkwürdig für eine Pastorentochter, liegt aber  mehr...

05.05.2011 | Gerhard Pridöhl, Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller


Ignoranz der Ämter

Abwasserwahn ohne Ende

 

Nun hat die Behörde zurück geschlagen. Das Uhrwerk

tickt immer weiter, ohne Rücksicht auf Veränderungen

und wird auch nicht aktualisiert. Es geht immer noch

um die mehr...

03.05.2011 | Reinhard L., Rostock


Gleichstellung auch für seelisch erkrankte Menschen

Am 5. Mai 2011 findet der europäische Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Rostock statt. An diesem Tag geht es neben den körperlichen und geistigen, auch um die seelischen mehr...

02.05.2011 | Christian Kaiser, Rostock


Was braucht Waren (Müritz)?

Ich freue mich auf das neue Kaufhaus. Wird es doch endlich eine Lücke füllen und die Einwohner und Besucher von Waren ( Müritz ) besser versorgen können. Eine größere Verkaufsfläche ist unbedingt mehr...

02.05.2011 | Klaus Steindorf-Sabath, Waren(Müritz)


Beitrag " Geständnis gegen moderate Strafe " aus den Gerichtssaal vom 01.Mai 2011

Ich bin eifriger Leser der Leserbriefe und denke mir oft meinen Teil zu den jeweiligen Themen, aber nun muss ich auch mal meinen Frust zum täglichen Unrecht loswerden. Man höre, da wird eine Beamtin mehr...

01.05.2011 | Anonym, Bentwisch (Name dem Verlag bekannt)


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.