Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: März 2020 63 RSS


Traumatisiert

Thema 1 ist nun Corona

jedes Zeitungsblatt betont

das vorm Hausbesuch der Oma

sich das Händewaschen lohnt.

Kluge Sprüche ohne Ende

niemand weiß wann das vergeht

wann sie kommen wird die Wende  mehr...

25.03.2020 | Klaus Rosin, Schwerin


Einfach mal Danke sagen

In schweren Zeiten wie diesen ist es wichtig, darüber zu sprechen, was die Menschen bewegt, diesen Gesprächen Gehör zu schenken, daraus etwas für die Zukunft lernen zu können und vor allem den mehr...

25.03.2020 | Arne Thom, Marcus Witt, Malchin


Corona: Laborunfall oder Fledermaus

Erstmal möchte ich allen Danke sagen, die noch arbeiten – egal welcher Beruf. Denn ich denke, alle sind wichtig. Danke!

Ich weiß nicht, wer Corona verursacht hat oder wo es herkommt. Ich weiß nur, mehr...

24.03.2020 | Susann T., Rostock


So beugen Sie dem Corona-Virus vor

Bauen Sie sich ein starkes Immunsystem auf durch gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung an frischer Luft, wodurch Sie die Durchblutung fördern, entsprechend Sauerstoff tanken und dadurch Viren und mehr...

23.03.2020 | Barbara Linkis, 18119 Diedrichshagen


Dankeschön an die stillen Helden

Ich möchte heute einmal Danke sagen. Danke an all diejenigen, die im Chaos des Corona unser Leben tapfer aufrecht erhalten, oft am Rande des Zusammenbruchs. Danke an die bis zur Erschöpfung mehr...

23.03.2020 | Angelika R., Rostock


Gegenseitig helfen!

Hamsterkäufe sind mehr als asozial und unfair den Leuten gegenüber die wenig Geld zur Verfügung haben - wer in aller Welt braucht so viel Klopapier? Der eigentliche Grund meines Leserbriefes ist allen mehr...

23.03.2020 | Ute Moldenhauer, Schwerin


An alle Verschwörungstheoretiker

Da meinen immer wieder gewisse Prominente, gewisse kleine Führer und auch manche Otto Normalverbraucher, dass die Corona-Krise ein abgekartetes Spiel, die Bundesregierung eh nicht Herr im eigenen mehr...

23.03.2020 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Gedanken zur derzeitigen Krise

Fast jeder ist derzeit beunruhigt, weil sein Leben aus den Fugen geraten ist. Die meisten Menschen wünschen sich, dass die Schlagzeilen in den Zeitungen wieder positiv stimmen.

Viele Betriebe und mehr...

23.03.2020 | Kerstin Schnegula, Rostock


Föderalismus ist ein Hindernis

Der Föderalismus hat sicherlich seine guten Seiten, aber wo Sonne scheint, gibt es auch Schatten. Was läuft bei den zentral regierten Staaten negativ, dass Deutschland so auf seinen Föderalismus mehr...

22.03.2020 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Der unaufhaltsame Aufstieg des Ellenbogens

Wer hätte das gedacht? Corona schafft so manches, sogar dass es ein freundlicher Akt ist, wenn mit dem Ellenbogen in der Ellenbogengesellschaft anstelle des Handschlags angestupst wird. Mit so viel mehr...

22.03.2020 | Karl Scheffsky, Schwerin


Corona – Wer soll das bezahlen?

Es gibt, bezogen auf den kölsche Klüngel, ein altes Willy Millowitsch Lied, das heißt: Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld? Ein Karnevalslied aus alter Zeit, aber heute wieder aktueller denn mehr...

22.03.2020 | Martina Plischka, Plau am See


Statt 1 nimm 2

Wer kennt nicht dieses Werbelogo. Vielleicht beim Toilettenpapier mal andersherum liebe Lebensmittelgeschäfte. Nehmt für eine Packung den normalen Preis. Für die 2. Packung den doppelten Preis. Für mehr...

22.03.2020 | Anonym, Elmenhorst (Name dem Verlag bekannt)


Augenmaß bewahren

So verständlich die Angst vieler Menschen vor dem Corona-Virus ist, so sehr geht es jetzt darum, Ruhe zu bewahren und Augenmaß.

Angst ist ein schlechter Ratgeber und führt, wie gesehen, zu Reaktionen mehr...

22.03.2020 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Respekt und Dankeschön

Wenn ich seit Wochen den täglichen "Wahnsinn" in unseren Supermärkten so erlebe, muss ich mal allergrößten Respekt zollen an alle Verkäuferinnen und Verkäufer in den Supermärkten unseres Landes. Tag mehr...

21.03.2020 | Liane M., TRIBSEES


Was nun ! 112 oder 116117

Leider bekam ich Anfang März 2020 zum Abend leichte Unterbauchschmerzen, die kamen und vergingen wieder. Hausarzt schon geschlossen, Kassennotarzt Lütten Klein schlechte Erfahrung gemacht. Also zum mehr...

20.03.2020 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Asylbewerber illegal?

Sehr geehrter Herr Vierus!

Seit wann sind Asylbewerber illegale Einwanderer?

Seit wann darf das Grund- und Menschenrecht auf Asyl infrage gestellt werden?

Seit wann sind Einwanderer, so wie Sie mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Asylbewerber"
im Schweriner Blitz vom 15.03.2020


19.03.2020 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Ein wunderbarer Beitrag

Ein wunderbarer Beitrag, der mich in allen Punkten an die eigene Vergangenheit erinnert.

Was wäre die heutige Jugend ohne uns. Nur durch unsere jahrzehntelange Arbeit hat die heutige Jugend das mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Dr. Hans Bomke: Vertreibung und Neubeginn vor 75 Jahren"
im Schweriner Blitz vom


19.03.2020 | Hartwig Niemann, Rostock


Vertreibung und Neubeginn vor 75 Jahren

75 Jahre sind vergangen, seit unzählige Deutsche durch Krieg und Vertreibung die Heimat verloren und in Mecklenburg ein neues Leben begannen. Bei Klassentreffen meiner Generation spielt das Thema mehr...

19.03.2020 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Mühlstein

Die Erderwärmung, das Flüchtlingsdrama, der Virus hängen uns wie große Mühlsteine am Hals, dazu noch der kleine Stein Einheitsdrama. Das allein macht schon zu schaffen, ist es doch, so gern man mehr...

19.03.2020 | Siegfried Spantig, Hagenow


Asylbewerber

Asyl suchende Menschen wollen nach Europa, am liebsten nach Deutschland. Sie erhoffen sich ein besseres Leben in Deutschland. Was diese Menschen aber nicht wissen, ist das es auch hier Armut gibt. Sie mehr...

19.03.2020 | Siegfried Vierus, Schwerin


Rollenhamsterer - Eine kleine Satire

Ausgehend von der üblichen Gebrauchsregel pro Person:

1. Blatt Vorwischen

2. Blatt Hauptwischen

3. Blatt Nachwischen

4. Blatt Polieren

Danach würde bei täglichen Bedürfnis eine Packung mit 1000 mehr...

19.03.2020 | Manfred Statzkowski, Rostock


An alle Hamsterer

Wisst Ihr Hamsterer, dass Ihr die Ursache für leere Regale und vielleicht künftige Engpässe seid?

Wisst Ihr Hamsterer, dass Ihr es seid, die den Alten die einfachsten Sachen vor der Nase mehr...

18.03.2020 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Eine kluge und richtige Entscheidung

Wegen der Coronavirus-Pandemie beendet die Bundeswehr das Großmanöver "Defender Europe 2020" in Deutschland. Aufgrund der Ausbreitung des Virus "und in besonderer Verantwortung für die Gesundheit der mehr...

18.03.2020 | Hartwig Niemann, Rostock


Zur Kritik an Eckhard R.

Ich habe mir eben auch mal den Brief von Eckhard R. aus Rostock durchgelesen, weil er so kritisiert wird und ich finde er hat Recht, wenn es mit den Vorderungen 20% durch Verdi so stimmt. mehr...

17.03.2020 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Schuld oder Unschuld - das Attentat von Hanau

Zunächst: Ich stimme der Meinung ohne Abstriche zu, dass Schuld nachgewiesen werden muss und dass die Schuldunfähigkeit nicht in Misskredit geraten darf. Doch mein Leserbrief hatte einen anderen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zum Attentat von Hanau"
im Schweriner Blitz vom 01.03.2020


17.03.2020 | Rudolf Hubert, Schwerin Meckl


Angst

Es dreht sich alles um das Eine sogar der Frühling wird verdrängt. Uns Menschen nimmt man an die Leine, der Lebenskreis wird eingeengt.

Von wegen Seele baumeln lassen die wird nun täglich strapaziert mehr...

17.03.2020 | Klaus Rosin, Schwerin


Landespolitik in MV

Wer am lautesten schreit „Haltet den Dieb!“, kommt selbst nicht in Verdacht. Dieses Sprichwort wird in unserer Landespolitik scheinbar gern ausgelebt. Ein Landwirtschaftsminister lässt es zu, dass das mehr...

17.03.2020 | Udo Cimutta, Broderstorf OT Steinfeld


Berichterstattung über Syrien

Ich stelle mir einmal vor, dass sich in Deutschland eine Gruppe Radikaler formiert, sich mit Waffen versorgt und gegen das Regime in Berlin mit Waffengewalt kämpft, weil ihnen dessen Politik nicht mehr...

17.03.2020 | Heinz Seidler, Rostock


Wirklich in Not?

Im Rostocker BLITZ vom 8. März schreibt eine Leserin zum angeblichen Apothekennotstand in Deutschland, hervorgerufen unter anderem durch die sogenannten Versandapotheken und dass sie sich mit ihrer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Apothekennotstand«"
im Rostocker Blitz vom 08.03.2020


17.03.2020 | Hans-J. Kaufmann, Rostock


Nicht nachvollziehbar

Der Leserbrief von Herrn Eckard R. entspricht voll meiner als auch all meiner Bekannten Meinung. Auch wir können diese überzogenen Forderungen der ver.di nicht mehr nachvollziehen. Es gibt viele mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Streik bei Bus und Bahn«"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


17.03.2020 | Anonym (Name dem Verlag bekannt)


Blühende Wiesen und Grünflächen?

Die Artikel sprechen mir förmlich aus der Seele. In Kröpelin hält man auch nicht viel von blühenden Grünflächen. Es gibt genug Grünflächen, die aber nicht zum Blühen kommen dürfen! Sowie das Blümchen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Hunde brauchen Luft« und »Zeit der Kettensägen«"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


17.03.2020 | Anonym, Kröpelin (Name dem Verlag bekannt)


Frustriert, frech, aggressiv ...

Ich möchte mich hiermit zu dem Artikel von Herrn Eckhard R., Rostock äußern.

Ich finde, wenn Menschen in dieser Branche beschäftigt sind und eine hohe Verantwortung für die Fahrgäste haben, müssen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Streik bei Bus und Bahn«"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


17.03.2020 | Torsten Strübing, Rostock


Frau Merkel und der DDR- Sport

In der Berliner Zeitung vom 22.1.20 wird die Kanzlerin zitiert: »In der DDR konnte man selten Sport in einer Sportstätte machen, wenn man nicht olympiaverdächtig war«. Ich möchte wissen, welcher mehr...

16.03.2020 | MR Doz. Dr. Machalett, Neubrandenburg/Altentreptow


Zu einfach gemacht

Zu »Die Demo der Anständigen«, vom 8. März, Seite 3.

Herr Wruck wählte für seinen Bericht über die Demonstration der Aktion Seebrücke die provozierende Überschrift: »Demonstration der Anständigen« mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Demo der Anständigen"
im Schweriner Blitz vom 16.03.2020


16.03.2020 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Hilfloses agieren

Die Corona-Pandemie ist auf keinen Fall zu unterschätzen und zeigt, wie anfällig die Welt, durch die Globalisierung, gegenüber solchen Krankheiten geworden ist. In rasender Geschwindigkeit verbreitet mehr...

15.03.2020 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


unnötig aggressiv

Auf Herrn Klohs und die anonyme Zuschrift zum Thema Hunde kann man nur mit Fassungslosigkeit reagieren. Ich bin selbst kein Hundehalter; dennoch sollte man trotz unterschiedlicher Meinungen ein mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rücksichtslos/Realistisch?"
im Rostocker Blitz vom 08.03.2020


14.03.2020 | Peter Schülke, Rostock


Bundeswehr soll Corona-Virus bekämpfen

Söder fordert mehr Einsatz der Bundeswehr gegen das sich schnell ausbreitende C.-Virus: "Wir sollten überlegen, die Bundeswehr stärker einzubinden. Sie muss mit Pflegepersonal, Ärzten, mehr...

14.03.2020 | karl Scheffsky, Schwerin


Nichts ist unmöglich

50 Flüge mit dem größten russischen Transportflugzeug, beladen mit Wohn-und Sanitärcontainer für die Flüchtlingsbrennpunkte, würde die Situation spürbar entspannen.

Wenn man denn will!

13.03.2020 | Manfred Statzkowski, Rostock


Kirschbaum rücksichtslos gefällt

Kirschbaum am Soll rücksichtslos gefällt am 03.03.2020

Es grenzt an Respektlosigkeit gegenüber der Natur und dem Eigentümer.

Wir sind so stolz auf unser kleines Fleckchen Erde, wo Flora und Fauna mehr...

12.03.2020 | Barbara Linkis, 18119 Diedrichshagen


Corona Virus

Nun ist vom Virus auch MV betroffen. Corona ist der Star im Radio.

An jedem Abend ist man wie besoffen und geht vorm Schlafen mehrmals auf das Klo.

Dort wäscht man sich wie nie zuvor die Hände, mehr...

12.03.2020 | Klaus Rosin, Schwerin


Ursachen Rechtsextremismus

Zunächst verurteile ich die Geschehnisse in Hanau, Halle u.a., auch. Nun fordern die maßgebenden Politiker wie u.a. bei Steinmeier und Schäuble den Rechtsextremismus nicht genügend erkannt und mehr...

12.03.2020 | Klaus-Dieter Thiel, Hagenow


War das "unser" Krieg?

Letztlich sah ich zur besten Sendezeit, 20 Uhr, ein Informationssender der Reihe 24 als Sendung »Panorama« genötigt, über die Rückkehrer aus dem IS-Krieg. Ihren Empfang in Deutschland zu berichten, mehr...

12.03.2020 | Hans Lüdtke, Ludwigslust


Corona Hysterie

Diese ganze Hysterie ist wirklich unangebracht, sagen Lungenfachärzte. 15 Prozent der Viren sind vom Stamm der Corona und unsere ständigen Begleiter. Viele Tiere tragen sie in sich. An mehr...

11.03.2020 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Ernstes auf der "Königslinie"

Nachdem am 1. Oktober 2019 die Herren Hoffmüller und Nitkowski vom Verein der „Freunde der Königslinie“ Sassnitz über die Geschichte der Fährverbindung Sassnitz-Trelleborg gesprochen haben, waren sie mehr...

11.03.2020 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Soziale Frage gelöst!

Das Zeitalter der sozialen Gerechtigkeit ist angebrochen. Wirklicher Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. Mit großer Begeisterung vernehmen alle Obdachlosen die frohe Botschaft: Englischer mehr...

06.03.2020 | Franz Savatzki, Warnemünde


Realistisch?

Liebe Frau Suchanek, Ihre Zuschrift rührt mich zu Tränen, geht aber am wirklichen Leben vorbei. Hunde brauchen Auslauf, jeden Tag. »Verantwortungsvolle Halter«? Meinen Sie damit die Herrchen und mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Hunde brauchen Luft«"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


06.03.2020 | Peter Klohs, Rostock


Rücksichtslos

Die Äußerung und Haltung von Frau Suchanek betrifft leider die meisten sogenannten Tierliebhaber/Hundeliebhaber. Sie rechtfertigt das Verhalten der Hundebesitzer damit, dass andere ja auch Schmutz, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Hunde braucht Luft«"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


06.03.2020 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Gegen Stadtgrün

Ja, Familie Schulz, mit Recht bemängeln Sie die Handhabung bei der Beseitigung mehrerer Anlagen im IGA-Park. Mich wundert das aber schon längst nicht mehr, scheinen doch die Mitarbeiter des Rostocker mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Die IGA heute?«"
im Rostocker Blitz vom 23.02.2020


06.03.2020 | Jürgen Wisse, Rostock


Apothekennotstand

Mich haben in den letzten Monaten und Wochen Berichte in den Medien beunruhigt, dass das »Apothekensterben« in Deutschland zunimmt und nun auch MV erreicht hat. Für mich war es deshalb mehr...

06.03.2020 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Wildfleisch aus dem Hofgarten

Rehe: Zum Abschuss frei im Gatter

 

„Wolf reißt Damwild in Witziger Wildgehege.“

Ein hoher Drahtzaun, dahinter tummeln sich Hirsche bzw. Rehe. Immer öfter lässt sich diese Szenerie in Mecklenburg mehr...

06.03.2020 | Barbara Linkis, Diedrichshagen


Matschige Birnen

Der Lenz ist da, an den Ästen wächst die Frucht,

träumt sich in selbstgerechte Sucht.

Da redet sich die Birne ein:

"Warum nicht einfach Apfel sein?".

Diskussionen folgen, Feuerwerke der mehr...

05.03.2020 | Nico Fender, Schwerin


An Worten kann man sie messen

Bei den Rechten schwafeln einige vom Vogelschiss und Schandmal der Geschichte und bei den Linken schwadronieren einige über Erschießungen von einem Prozent der Reichen bei einer nächsten linken mehr...

04.03.2020 | Manfred Statzkowski, Rostock


Viel auf dem Kerbholz

Gott sei Dank ist der Staat kein Mensch, sonst müsste ein noch nie dagewesener Beichtstuhl gebaut werden, denn er hat viel auf dem Kerbholz. Nehmen wir nur die jahrzehntelang vorenthaltene Rente in mehr...

04.03.2020 | Siegfried Spantig, Hagenow


Die Uhr tickt

Als vor etwa einem Jahr die Präsidenten Russlands und der Türkei Gespräche über die Lage in Syrien aufnahmen, keimte bei vielen Leuten Hoffnung auf. Diese Zeit war nur sehr kurz. Offenbar gab es sehr mehr...

04.03.2020 | Hans Lüdtke, Ludwigslust


Verwirrend

Zu »Durchaus auch mal im Auto«, vom 1. März, Seite 4.

Als aufmerksamer Leser der Zeitung wurde ich etwas stutzig in der letzten Ausgabe auf Seite 4 – Uschi Brüning. Habe sie im Speicher schon mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Durchaus auch mal im Auto"
im Schweriner Blitz vom 04.03.2020


04.03.2020 | Manfred Sauer, Schwerin


Rostock rodet

Der Leserbrief von Arved Schönberger spricht mir aus der Seele. Diese unsägliche "Zeit der Kettensägen" ist auch hier im Rostocker Norden wieder angebrochen. In Schmarl und Groß Klein fallen Bäume mehr...

03.03.2020 | Jan Paulo, Rostock - Groß Klein


Graffity hin oder her

Zu allererst ist das Eigentum zu schützen.

Nur der Eigentümer hat das Recht im Rahmen entsprechender Vorgaben über

die "Farbgebung" zu entscheiden.

Die illegalen "Schmutzfinken" sind Straftäter mehr...

03.03.2020 | Manfred Statzkowski, Rostock


Aufarbeitung Holocaust

Wiederholt und in vielfältiger Weise wurde in letzter Zeit in der Presse über die Aufarbeitung bzw. Nichtaufbereitung des Holocaust in der DDR diskutiert. Diese Diskussion ist notwendig und wichtig, mehr...

02.03.2020 | Horst Dobbrick, Schwerin


Politisches Wochenende

Aufgaben und Sorgen gibt es in der Welt- und Europapolitik gegenwärtig genug, doch die Politiker streiten um die Finanzierung. Den Geldgebern sind die Beiträge zu hoch, den Geldnehmern zu niedrig. mehr...

02.03.2020 | Willi Lauterbach, Schwerin


Unruhe in der ehemaligen DDR

Die zum Teil brisante Lage und Stimmung in der ehemaligen DDR erregt die politischen Gemüter. Sie verkennen das viele ehemalige DDR-Bürger mit der Entwicklung seit 1990 unzufrieden sind. Es wird mehr...

02.03.2020 | Klaus-Dieter Thiel, Hagenow


Zum Attentat von Hanau

Eine bedeutsame zivilisatorische Errungenschaft ist in Gefahr, großen Schaden zu nehmen: Der Paragrah 20 StGB. Dieser Paragraph definiert die Schuldunfähigkeit.

"Ohne Schuld handelt, wer bei Begehung mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hass hat seine Ursachen"
im Schweriner Blitz vom 01.03.2020


02.03.2020 | Christine Hinze, Hagenow


Vorstandswahlen 2020 im Verein Barther Senioren e.V.

Wahlversammlungen sind immer Höhepunkte in einem Vereinsleben, geht es doch darum, Bilanz zu ziehen, über das in der vergangenen Wahlperiode Erreichte. Auch ist eine solche Art Veranstaltung für jedes mehr...

02.03.2020 | Gerhard Theis, Barth


Graffiti: Ist das Kunst oder Vandalismus?

Moin Rostocker/innen, gerichtet an das sog. Anti-Graffiti-Projekt.

Als Neu-Rostocker möchte ich hiermit mal eine Überlegung anregen. Prinzipiell ist Ihre Aktion positiv zu bewerten, wobei mich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Graffiti: ist das Kunst oder Vandalismus?"
im Rostocker Blitz vom 01.03.2020


01.03.2020 | Neu Rostocker, Rostock


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.