Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Juni 2019 84 RSS


Die Absicht ist erkennbar

Je näher die Landtagswahlen in Brandenburg,Sachsen und Thüringen kommen,um so geballter gehen die "unabhängigen" Medien, auf die AfD los.

Es vergeht kein Tag,wo nicht irgendein parteiinterner Fakt mehr...

30.06.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Denkwürdige Sitzung der Parchimer Stadtvertretung

Oha, da hat die frisch gebackene Stadtvertretung in mehrfacher Hinsicht eine denkwürdige Sitzung hingelegt!

Das Positive vorweg: Brigitte Kowalsky von den Grünen ist mit Ihrem erfolgreichen Antrag, mehr...

29.06.2019 | Norbert Wiencke, Parchim


Der größte Flüchtling

Der Monarch platziert seine Wetten.

Ganze Landstriche - zerstört und zertrümmert.

Oberhalb versucht man die Bögen zu glätten,

während im Untergrund die Wurzel verkümmert.

Und mit ihr im Kopf die mehr...

28.06.2019 | Nico Fender, Schwerin


richtig und falsch

Werter Herr G.,

Richtig ist, dass Klima ist und Krieg (noch) nicht.

Richtig ist, dass es genügend (besser: zu viel) Fake-Nachrichten gibt.

Ob das mit Trump wirklich so gelaufen ist, weiß bis mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hätte, könnte, sollte"
im Schweriner Blitz vom 23.06.2019


28.06.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Wie kann man sich nur

so daran aufhängen (und zwar über Monate, Jahre? hinweg), dass Leser sich hier äußern, dabei aber das Angebot der Anonymität der Blitzzeitung in Anspruch nehmen? Regen Sie sich eigentlich auch über mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Alle Briefe über die Anonymität mancher Schreiber von Manfred Statzkowski"
im Schweriner Blitz vom


27.06.2019 | Mario Schmidt, Schwerin


Diese Übungsflüge über Mecklenburg-Vorpommern sind nicht gerechtfertigt!

Spekulationen sind im Zusammenhang mit dem Absturz der beiden Eurofighter nicht angebracht. Die vielen fadenscheinigen Begründungen über die mögliche Ursache des Absturzes sind verfehlt. Ein mögliches mehr...

27.06.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Eine elende Diskussion

Sehr geehrter Herr Statzkowski,

Sie wollten schon des Öfteren nicht mehr auf die Anonymen antworten. Dann tun Sie es doch auch nicht und lassen hier Leute zu Wort kommen, die wirklich etwas zu sagen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Alle Artikel der Woche von Herrn Statzkowski gegen Anonym"
im Schweriner Blitz vom


27.06.2019 | Anne Marie Persen, Kreideweiß


Zum Leserbrief "Hätte, könnte, sollte"

Ich kenne den genannten Artikel "Krieg oder Klimaschutz von Haiko Hoffmann " nicht. Wenn er jedoch identisch mit dem gleichnamigen Leserbrief vom 21.06. an dieser Stelle ist, dann habe ich die gleiche mehr...

26.06.2019 | Willi Behnick, Neubrandenburg


So langsam wird es schwierig...

Ihren Gedankengängen zu folgen, Herr Statzkowski. Herr Johannes G. ist, wie er schrieb, Wessi. Den können Sie also nicht meinen. Bleiben Sie doch mal auf dem Teppich und folgen Sie dem Ratschlag, den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Eigenartig 25.06.2019, Manfred Statzkowski, Rostock "
im Schweriner Blitz vom


26.06.2019 | Georg M., Buxtehude


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Ich drücke mir und den anderen Anonymen ganz fest die Daumen, dass Sie es wahr machen und sich an Ihr Versprechen halten: Letztmalig.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Anonyme Irrungen und Wirrungen 26.06.2019, Manfred Statzkowski, Rostock "
im Schweriner Blitz vom


26.06.2019 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Anonyme Irrungen und Wirrungen

Zu "Das Fähnchen nach dem Winde drehen" und "Sehr wohl übler Zeitgeist"

Eigentlich wollte ich keinen mehr der Faniliie Anonym, ob aus Parchim, Schwerin oder Pirna-Copitz antworten.

Letztmalig.  mehr...

26.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Rezos Aufklärung

Herr Solingen, Sie finden die Aufklärung Rezos über die Arbeit der beiden Regierungsparteien toll und richtig, da stimme ich Ihnen ausdrücklich zu, denn gerade die CDU unter Merkel hat ja seit Jahren mehr...

26.06.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Die Bundesregierung fährt doppelgleisig - Warum?

Wenn der amerikanische „Iran Auslöscher“ Präsident Trump seinen Mund aufmacht und lauthals verkündet das Nord - Stream 2 gestoppt werden müsste, damit Deutschland nicht von Russland abhängig wird, mehr...

25.06.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Ein Vorfahrtsfall

Ich stelle heute mal eine besondere Situation im Schweriner Straßenverkehr zur Diskussion:

Wer die Umgehungsstraße B 106 aus Lankow kommend in Richtung Ludwigslust befährt und an der nächsten mehr...

25.06.2019 | Jürgen Kühne, Schwerin


Eigenartig

Von 1949 bis 1990 habeen sie allen Genossen ala Günter Mittag aber auch alles geglaubt.

Wider besserer Alltagserfahrung.

Wenn Selbiger vermutlich einmal 1991 die wahre ökönomische Lage der DDR mehr...

25.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


An die Parchimer Anonymität

"Und ich kann Ihnen garantieren, die Zustände, die Mittag hier aufführte, sind so fern nicht mehr"

. Zitat "Anonym aus Parchim

Eigentlich wollte ich auf diesen Beitrag nicht eingehen.

1. Miittag mehr...

25.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


An Johannes G.,Sxhwerin

Warum sagt ein Ostpolitiker plötzlich die Wahrheit? etc..

Nein, Herr Johannes G. (warum nicht mit ganzen Namen) ich habe nichts gegen meine DDR.

Als Wessi fehlt ihnen diee praktische Erfahrung in mehr...

25.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Hätte, könnte, sollte

Diese Art von Berichterstattung hätte mir mein Journalismusprofessor 100-ig; um die Ohren gehauen. Herr Hoffmann, es ist nichts passiert, was der Rede Wert sein könnte. Die Journaille sollte aber mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Krieg oder Klimaschutz von Haiko Hoffmann"
im Schweriner Blitz vom


25.06.2019 | Johannes G., Schwerin


Undank ist der Welten Lohn!

Diskriminierung bzw. Anschläge auf Juden und deren Einrichtungen, sind aus heutiger Sicht nur schwer zu begreifen. Die Juden lebten, ohne Haßprediger und ohne Eroberungsgelüste, angepasst in mehr...

25.06.2019 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Wunderschönes Potsdam

Traditionsgemäß fand auch in diesem Jahr die beliebte Semesterabschlussfahrt statt, die 150 Teilnehmer in drei Bussen von Becker-Strelitz-Reisen bei bestem Wetter nach Potsdam führte. Die mehr...

25.06.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Absturz zweier Eurofighter

Es ist wahnsinnig schlimm, was sich hier ereignet hat, unabhängig von der Ursache musste ein Pilot diesen Einsatz mit dem Leben bezahlen. Äußerst schmerzhaft für Familie, Angehörige und Freunde. Das mehr...

25.06.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Zeitgeist CDU & Co

Das der Zeitgeist nicht starr ist, wie ein Fundament aus Fels oder Beton,

kennen wir seit der Antike.

Was nigelnagelneu ist, ist der Kampfgeist der Selbstzerstörung. Erst wählt man im Geiste der CDU mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Blitz Schwerin zu > Übler Zeitgeist"
im Schweriner Blitz vom 23.06.2002


24.06.2019 | Siegfried Frenz, Schwerin


Stallerweiterung

Hallo Herr Grünberg, Sie und die Anwohner Stolpes sind nicht allein. Auch hier in Dragun/Vietlübbe spielt sich nahezu 1:1 Ähnliches ab und das STALU schei... auf den Willen der Einwohner. Seit Jahren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Bauer will - Anwohner nicht"
im Schweriner Blitz vom 23.06.2019


23.06.2019 | Bernd Schlösser, Dragun


Das ist echt krank!

Man muss es zwei mal lesen,um es überhaupt fassen zu können.

Auf dem jüngsten Kirchentag der Evangelischen Kirche Deutschlands gab es eine Veranstaltung,auf der die Teilnehmer aufgefordert waren,das mehr...

22.06.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


ZUMBA®-Fitness in den Ferien

Montags 01.07.2019 - 12.08.2019 19:00 - 20:00 Uhr, Turnhalle/ Feldberg.

ZUMBA® kombiniert Tanz-Bewegungen mit niedriger und hoher Intensität zu einem kalorienverbrennenden Intervalltraining, bei mehr...

21.06.2019 | Ekaterina Kobeleva, Feldberg


Krieg oder Klimaschutz

Es ist unglaublich! Eben hört man in den Nachrichten (NDR2), dass es beinahe einen Angriff auf Iran gegeben hätte, welcher im letzten Moment abgeblasen worden ist. Der Grund: Man hat festgestellt, mehr...

21.06.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Ratlosigkeit in M/V

 

MVs Verkehrsminister Pegel hat für die „zukunftsweisende Verkehrspolitik“ in MV zwar wohl einen Plan, aber keine Lösung zu dessen Umsetzung. Kommentator F. Pubantz (OZ vom 20.06.19, S. 6) meint, der mehr...

20.06.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Das möge, wer auch immer, verhindern

Sehr geehrter Herr Richartz aus Solingen: Rezo hat Recht? Na, ich bedanke mich recht herzlich. O-Ton Rezo: "Es gibt nur eine legitime Meinung". Wo sollen wir da wieder hingeraten. Dafür sind die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rezos Aufklärungsarbeit 20.06.2019, Peter Solingen, Richartz "
im Schweriner Blitz vom


20.06.2019 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Rezos Aufklärungsarbeit

Endlich habe ich mir „Die Zerstörung der CDU (SPD und AfD)“ des Informatikers Rezo angeschaut und muss ihm in allen Punkten Recht geben: Seit Jahren recherchiere ich, wenn mir deutsche mehr...

20.06.2019 | Peter Solingen, Richartz


Bonzens Dax

»Der Dax konnte heute kräftig zulegen: 2 Prozent. Hintergrund ist, dass die europäische Zentralbank (EZB) in Aussicht gestellt hat, ihre Geldpolitik noch weiter zu lockern. An der Börse hat das Jubel mehr...

20.06.2019 | Peter Richartz, Solingen


Rostock – eine Bilanz

Rostocks Wirtschaft hat sich positiv entwickelt. Verantwortlich dafür ist die Zusammenarbeit der Regierung von MV mit der Stadtregierung im Interesse des Landes. Andererseits ist Rostock die mehr...

20.06.2019 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Eine große Freude

Oftmals begegnen wir heute einem zu rauen Umgangston, fehlende Rücksichtnahme und Gleichgültigkeit. Umso größer ist die Freude, wenn man das Gegenteil erlebt, Achtsamkeit, Entgegenkommen und mehr...

20.06.2019 | Ilse Gotthardt, Rostock


Uns geht es gut - oder?

Wenn man sich in Beantwortung dieser Frage sachkundig macht, fällt folgendes auf.

Mich ärgert im Zusammenhang mit der Beantwortung dieser Frage insbesondere die Meinung einiger Leserbriefschreiber, mehr...

19.06.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Warum sagt ein Ostpolitiker plötzlich die Wahrheit?

Sehr geehrter Herr Statzkowski,

wie man Ihren zahllosen Artikeln entnehmen kann, sind Sie nicht gerade gut auf die DDR zu sprechen, obwohl hier aufgewachsen. Warum nehmen Sie dann das, was ein Günter mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Da kann man noch so viel behaupten...."
im Schweriner Blitz vom


19.06.2019 | Johannes G., Schwerin


Das Fähnchen nach dem Winde drehen

In mehreren Artikeln wettern Sie gegen Greta und die schulschwänzende Jugend, regen sich darüber auf, dass freitags die Schule ausfällt, man aber in den Ferien lieber in den Urlaub fährt, fliegt etc. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Junge Pioniere schützen die Heimat und die Natur"
im Schweriner Blitz vom


19.06.2019 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Sehr wohl übler Zeitgeist

Hier scheinen einige Leute die Realität zu ignorieren. Sicherlich war in der DDR nicht alles in Ordnung. Nur alles schlecht machen, das steht nicht mal Ihnen zu. Und ich kann Ihnen garantieren, die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Da kann man noch so viel behaupten.... 14.06.2019, Manfred Statzkowski, Rostock "
im Schweriner Blitz vom


19.06.2019 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Bauer will – Anwohner nicht

Von 592 Rindern auf 1268: Die Erweiterung wurde trotz Widerstand der Bürgerinitiative gegen Stallbau und Überdüngung von der StALU Westmecklenburg bewilligt. Um die Stallerweiterung doch noch mehr...

18.06.2019 | Rene Grünberg, Stolpe


Alternative zur Demokratie?

Allen, die heute von revolutionärem Umsturz träumen oder reden, sei anempfohlen, darüber nachzudenken, ob der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten oder die Weitergabe von Waffen und Munition aus mehr...

18.06.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Der reale Irrsinn!

Zur Zeit sind wieder die Plastikverpackungen en vogue. Dazu ein Kommentar.

Vor einiger Zeit kaufte ich bei einem Discounter in Rostock eine Plastikschale mit »frischen« Weintrauben. Beim Auspacken in mehr...

18.06.2019 | Hans-J. Kaufmann, Rostock


Ros, so stolt

Ros, so stolt, wat kannst du bläuhden, dat ick di an leiwsten brek.

Ach, dien Durnen! Ward mi häuden, dat an disse ick mi steck.

Schickst dien Duft hen oewern Gorden, männig Dag wer weit wo wiet.  mehr...

18.06.2019 | Dieter Niebuhr, Parchim


Reaktion auf Leserbrief "Übler Zeitgeist" von S. Spanting

In einem Leserbrief beklagt sich Herr Spantig über einen "Üblen Zeitgeist" und spricht von einer "Bonner Übernahme der DDR" und davon, was Bonn gewann.

Warum so einseitig? Ich sage, unser ganzes Land mehr...

18.06.2019 | Peter Kings, Blankensee


Ihrer ist immer zu gedenken - Zusatz

Ihrer ist immer zu gedenken.

Auch diesen Sowjetsolldaten gebührt unser Gedenken, die im Zusammenhang der Vorgänge um den 17.Juni 1953 wegen Schießbefehlverweigerung standrechtlich erschossen wurden.  mehr...

17.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Provokation der Nato

Da will die NATO in der Ostsee ein großes Manöver mit 18 Staaten machen und vor allem, mit vielen Schiffen. Möglichst so nahe als möglich an der russischen Grenze. Wenn da nun ein Zwischenfall kommt mehr...

17.06.2019 | Helmut Kurzmann, Görslow


Alles braucht seine Zeit

Es hat sich gelohnt. Jahrelang hatten die Ministerin Ursula von der Leyen und mit ihr viele Medien verkündet: In großer Zahl funktionieren die Waffen der Bundeswehr nicht, manche fehlen sogar und mehr...

17.06.2019 | karl Scheffsky, Schwerin


Ihrer ist immer zu gedenken

Die feierliche Würdigung der Eröffnung der Zweiten Front wurde so gestaltet, als hätten die amerikanischen und die englischen Soldaten dem vom deutschen Volk getragenen Hitlerkrieg allein den Garaus mehr...

17.06.2019 | Siegfried Spantig, Hagenow


Reparationzahlungen 1990

Nach 30 Jahren scheinen die "Reparationszahlungen" ostdeutscher Bürger an die Treuhand der BRD über den Kanzler in Vergessenheit geraten zu sein. Schließlich hatten die DDR-Bürger den Kalten Krieg ja mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Reparationszahlungen an Griechenland"
im Schweriner Blitz vom


16.06.2019 | Siegfried Frenz, Schwerin


Tanker im Golf von Oman

Im Golf von Oman kommt es auf zwei Tankern zu Explosionen. Vor nicht langer Zeit kam es dort auch zu Zwischenfällen auf Handelsschiffen.

Sofort nach den Expolsionen wird von Seiten der USA der Iran mehr...

16.06.2019 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Dunkle Wolken am Golf

Zwei Tanker brennen nahe der Straße von Hormuz. Und kaum geschehen weiß Trumps Pompeo auch, dass es der Iran gewesen sei. Geheimdienstler wüssten mehr. Beweise aber wurden nicht gezeigt. Wozu denn mehr...

14.06.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


GroKo am Ende?

Die GroKo ist am Ende, aber niemand will es wahr haben. Und schon gar nicht die SPD und die CDU/CSU, diese machtgeilen und sich an ihren Posten klammernden Altpolitiker können es nicht glauben das mehr...

14.06.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Da kann man noch so viel behaupten....

"Ohne die Wieder­vereinigung wäre die DDR einer ökono­mischen Katastrophe mit unab­sehbaren sozialen Folgen entgegen­gegangen, weil sie auf Dauer allein nicht überlebens­fähig war ... Man denke nur, mehr...

14.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Der Pate Don Al D. Trump

Der Pate Don Al D. Trump macht uns ein Angebot.

Überteuertes Fracking-Gas dürfen wir

– politisches Wohlverhalten vorausgesetzt –

bestellen und bezahlen damit „America first“ seine Bilanzen in mehr...

13.06.2019 | Helmut Helmke, Demen


Zigarettenkippen überall

Die Verschmutzung der Städte und das Strandes, sowie der Umwelt durch Zigarettenkippen:

Ich verstehe die Welt nicht mehr, da wird im Fernsehen und sonst wo doch tatsächlich darüber gelabert, wie man mehr...

12.06.2019 | Peter-Jörg Schneppe, Rostock


Kirchenasyl ist Anachronismus

Mit der beabsichtigten Verschärfung des Asylrechts und der beschleunigten Abschiebung von unberechtigten Asylanten, rückt wieder einmal das sogenannte Kirchenasyl in die Diskussion.

Mit diesem, aus mehr...

12.06.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Benutzung des Radweges

Gut dass dieses Thema auch mal im "Blitz" angesprochen wird. Das Problem gibt es bundesweit, überall fahren solche als Profis verkleidete Radfahrer auf der Straße und gefährden sich und andere. Dabei mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Benutzung eines Radweges"
im Schweriner Blitz vom 09.06.2019


11.06.2019 | Jürgen Kühne, Schwerin


Geld kann man nicht essen

Im Jahre 2000 waren wir zu einer Rundreise u.a. auch in Kanada, dort fand ich in einem eher unscheinbaren kleinen Kiosk folgenden Spruch – auch noch in Deutsch »Erst wenn der letzte Baum gerodet der mehr...

11.06.2019 | Manfred Kruse, Schwerin


Reparationszahlungen an Griechenland

Nach Polen, nun auch noch Griechenland und das mehrmals, da werden Reparationen gefordert, 75 Jahre nach dem Krieg. Griechenland fordert über 400 Milliarden. Na sowas!!! Wieviel Länder in Europa mehr...

11.06.2019 | Helmut Kurzmann, Görslow


Übler Zeitgeist

Es heißt, Lügen haben kurze Beine. Es gibt aber auch Lügen mit langen Beinen, zum Beispiel die Lüge, 1989 sei die DDR lebensunfähig geworden und daher habe sie die BRD auffangen müssen. Um das zu mehr...

11.06.2019 | Siegfried Spantig, Hagenow


Mehrgenerationsplatz Stäbelow

Man kann es wohl niemanden recht machen. Warum meckert man anonym über etwas, was wirklich toll ist? Da wird ein Mehrgenerationsplatz in unserer Gemeinde gebaut und irgend ein Holzkopf hat wieder mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Mehrgenerationsplatz Stäbelow"
im Rostocker Blitz vom 09.06.2019


10.06.2019 | Michael Bösener, Stäbelow


Nothilfe

Da haben Sie ja genau "den richtigen" Polizeibeamten an der Strippe gehabt, der seinen Hund auch "ab und zu" im Auto lässt. Unsere Polizei - und das soll den Vorfall keinesfalls entschuldigen - ist mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Traurig und Rufen Sie die Polizei"
im Schweriner Blitz vom 09.06.2019


09.06.2019 | Bernd Schlösser, Dragun


Rostock sucht neuen Ob

KlareKante! Für eine transparente Stadtpolitik ohne Klüngeleien!

Rostock sucht einen neuen OB und am 16.06.2019 wird durch die bevorstehende Stichwahl eine Entscheidung getroffen.

Die zwei zur Wahl mehr...

08.06.2019 | René Eichhorn, Rostock


Junge Pioniere schützen die Heimat und die Natur

Alte, realitätsvergessende Genossen, stelt Euch einmal vor:

Wir hätten mal versucht, wie heute Fridays for Future in der DDR zu organisieren.

Gerade unmittelbar neben Leuna/Schkopau, wo ich 11 Jahre mehr...

07.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


China 1989

Das Morden der eigene Jugend ist sprichwörtlich für ein kommunistiches Weltbild.

Wer nicht bedingunglos für UNS ist, ist GEGEN uns!

Und das große ZK-Mitglied der SED Egon Krenz hat damals noch mehr...

07.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Umweltschutz

Seit Jahren ärgere ich mich schon über die Unsitte der "Rasenpflege". Kaum hat eine Rasenfläche eine Begrünung bekommen, wird ihr schon den Garaus gemacht. Rasenmäher fräsen stundenlang nützliches mehr...

06.06.2019 | Winfried Titzmann, Rostock


Die „fetten Jahre sind vorbei“

Es fragt sich nur für wen das zutrifft.

Trifft dieser Slogan „die fetten Jahre sind vorbei“, den man dem deutschen Michel neuerdings immer wieder um die Ohren schlägt, auch für die im Europäischen mehr...

06.06.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Einstimmung auf den Sommer im AWO Kinderland Kunterbunt

Bei uns ist viel los und ohne die Unterstützung von Partnern, Eltern und vielen engagierten Kollegen wäre das Kitaleben nur halb so bunt!

Danke für einen tollen Spielnachmittag in der Krippe, wo mehr...

06.06.2019 | Anonym, Bergen AWO Kinderland Kunterbunt (Name dem Verlag bekannt)


MV in Führungsposition

Es gibt Meldungen in den Medien, die geistern nur einen Tag durch die Welt, obgleich sie einen sehr tiefen sozialen Inhalt haben, dann sind sie vergessen. Anfang vergangener Woche wurden interessante mehr...

05.06.2019 | Hans Lüdtke, Ludwigslust


Jugend macht Politik

Vom 1. bis 4. Juni besuchten 300 Jugendliche aus ganz Deutschland die Abgeordneten im Bundestag. Während der Veranstaltung »Jugend und Parlament«, übernahmen sie für vier Tage die Rolle der mehr...

05.06.2019 | Kerstin Kassner, Bergen


Frauenbewegung in M/V

Mit freundlicher Unterstützung der F-Ebert-Stiftung, Landesbüro M/V, hielt der Historiker Ch. Wunnicke den letzten Vortrag im Frühjahrssemester der Seniorenakademie 55 Plus Stralsund zum Thema mehr...

05.06.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Sturmgespräch

Zum letzten Sturmgespäch vor der Sommerpause kamen 70 Besucher in das Sassnitzer Rathaus. Unter dem Titel »Ein Leben als Fotograf auf der Insel Rügen« berichtete Harro Schack.

Seit den sechziger mehr...

05.06.2019 | Bernd Nöll, Sassnitz


Wissenslücke

Deutschland war mal Weltspitze in der Kerntechnologie und steigt aus der umweltfreundlichen, emissionsfreien Atomkraft aus! Die Atomkraft und Energien aus fossilen Brennstoffen sollen mit mehr...

05.06.2019 | Dietmar Drenkhahn, Gehlsbach


Ulrich Eichholz

Am 16.06.20 19 findet nun in Rostock die Stichwahl zur Wahl des zukünftigen OB statt. Zur Wahl stehen der Unternehmer Madsen und der Sozialpolitiker Bockhahn. Der Unternehmer Madsen will in seinen mehr...

05.06.2019 | Ulrich Eichholz, Ziesendorf


Besuch aus Oldenburg

Am vergangenen Wochenende waren die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirat Oldenburg in Holstein zu Besuch in Bergen. Es stand ein volles Programm auf unserem Zettel. Unter anderen hatten wir einen mehr...

04.06.2019 | Kinder- und Jugendparlament , Bergen


Sportschwimmbad

Die Freien Wähler Bergen hatten interessierte Bürger zu einer Veranstaltung ins Parkhotel in Bergen eingeladen. 25 Bürger folgten dieser Einladung und wurden mit interessanten Beiträgen für Ihr mehr...

04.06.2019 | Uta Grundig, Bergen


..Lesermeinung

Schweriner Blitz, 22/29., S. 2, Beitrag des Herrn Dr. Hans Bomke;

 

..hervorragend!! Volle Zustimmung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Schwiemann

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "wie vor"
im Wismarer Blitz vom 02.06.2019


04.06.2019 | Anonym, 19055 Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Gesetzentwurf zum Wolfsabschuss

An den

Minister für Landwirtschaft und Umwelt

Dr. Till Backhaus

Paulshöher Weg 1

 

19061 Schwerin

Diedrichshagen, den 27.05.2019

Sehr geehrter Herr Dr. Backhaus,

wir sind frustriert und mehr...

04.06.2019 | Barbara Linkis, Diedrichshagen


Rufen Sie die Polizei

Es wäre schön, wenn die Polizei dann auch kommen würde, wenn man sie ruft. Ich wollte auch mal einen Hund retten, der bei großer Hitze im Auto eingesperrt war. Die Fenster waren zu, er leckte an den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rufen Sie die Polizei"
im Schweriner Blitz vom 02.06.2019


03.06.2019 | Anonym, Banzkow (Name dem Verlag bekannt)


Na sowas!

Ein Jahr Schul-Auszeit für Greta Thunberg: Die schwedische Klima-Aktivistin will sich voll und ganz dem Kampf gegen die Klimakrise widmen.

Wenn das jetzt Schule macht!

Apropos:

Ein Berufs-oder mehr...

02.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Man sollte nicht.........

Mit dem Computer scheint er umgehen zu könne, die Rechtschreibkontrolle wird wohl auf ewig ein Buch mit sieben Siegeln für ihn bleiben... usw. und sofort.

Teilzitat aus einer Leserzuschrift des mehr...

01.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Europa ist nicht einig

Nur, weil ein für Sie, Herr Hubert, kompetenter Historiker,seine Meinung kundgetan hat, muss es noch lange nicht die Wahrheit sein.

Die Unterstellung, dass Putin Europa spalten wolle, ist einfach mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Brüssel gehts novh"
im Schweriner Blitz vom 01.06.2019


01.06.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Das Internet - ein Spionagesystem!

NSA, CIA, andere Datensammler, Entwickler proprietärer Betriebssysteme, Software- und Hardwareproduzenten spionieren schamlos mit sogenannten Update-, Perfomance-, Maintenancetools, Cookies, IndexDBs, mehr...

01.06.2019 | Michael Wloka, Eggesin


Fridays for Future ausgesetzt in den Ferien

Alles klar und jetzt noch schön mit dem Flugzeug oder Auto in die Ferien.

Man gönnt sich ja sonst nichts!

:-)

01.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Dem Klima-Video-Zug aufgesessen ?

Trotz 70 Jahre Grundgesetz, trotz 30 Jahre "kein Kalter Krieg" blieben die Uhren nicht stehen.

Auch die AKWs waren in Euphorie ein Zug der Wohlstand versprach & schaffte. Nun wird die Entsogung des mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gastkolumne"
im Schweriner Blitz vom


01.06.2019 | Siegfried Frenz, schwerin


Phantomas

Zum Anfang ein paar Worte an Herrn Gutz und Herrn Hoffmann.

Bitte stellen Sie Ihren Kleinkrieg ein und setzen Sie sich sachlich auseinander.

 

Und jetzt noch ein Wort in Richtung Pirna-Copitz.

Wenn mehr...

01.06.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Die Wahrheit muß auf den Tisch – Grundrechte verwirklichen !

Ich habe nichts gegen das Grundgesetz. Ich habe auch als ehemaliger DDR - Bürger nichts gegen die ehemalige Verfassung der DDR. Ich habe nur etwas dagegen, wie die Politiker mit diesen demokratischen mehr...

01.06.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.