Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Juni 2011 92 RSS


Carisatt macht dicht

Heute schreibe ich im Namen der vielen Kunden vom Carisatt-Laden in Rostock-Schmarl. Wir sind dort seit vielen Jahren Kunden in der tollen Einrichtung. Nun mussten wir erfahren, dass die mehr...

30.06.2011 | Anonym (Name dem Verlag bekannt)


Immer zahlt der Steuerzahler

Millionenprojekt braucht viele Schecks! Millionenprojekt oder Profitquelle, ob Wohnprojekt, wer wird sich die Wohnung leis­ten können, ob Fußgängertunnel, ob Geld vom Bund, Land, Bahn bzw. der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Millionenprojekt braucht viele Schecks"
im Rostocker Blitz vom 26.06.2011


30.06.2011 | Franz Savatzki


Warnemünde bleibt zurück

Wenn es in Warnemünde um den Straßen- und Gehwegbau geht, steigen die Rentner und Grünen auf die Barikaden. Zig Einwände und nichts geht. Die junge Generation der Zukunft ist nicht gefragt. mehr...

30.06.2011 | M. Mohser


Nachfrage zu gering

Dieser so genannte »Verkehrsknotenpunkt« am ehemaligen Werftbahnhof ist so überflüssig wie ein Kropf. Es gibt wegen der geringen Nachfrage hier keinen Verkehr zu knüpfen, die den Einsatz vieler mehr...

30.06.2011 | W. Rupp


Auf Entdeckungsfahrt nach Warnemünde

Zum Halbjahresabschluss lud der Vorstand des BRH-Stralsund seine Mitglieder zu einer Tagesfahrt nach Warnemünde ein. Bei herrlichem Wetter und leichtem Seegang hieß es dann »Leinen los« für das MS mehr...

29.06.2011 | K. Thoß


Besuch der Klasse 5c

Am 23. Juni besuchten die Schüler der Klasse 5c der Adolph-Diesterweg-Schule die 3. Klassen der »Maria Montessori« Grundschule in Stralsund. Die 5c ist in diesem Jahr Konzertklasse von »Der kleine mehr...

29.06.2011 | Elsa Stern und Inga Schönfeld


Hortsommerfest in Altenpleen

Am 16. Juni feierten die Kinder des Altenpleener Hortes ihr Sommerfest. Als die Schule endlich geschafft war, waren die Feuerwehr aus Preetz und Altenpleen und die Polizistin Frau Wolter schon mit mehr...

29.06.2011 | Hanna, Jenni, Svea und Luka Hort Altenpleen


Hurra, wir haben einen Pokal gewonnen

Am 25. Mai hat der Hort »Lütt Matten« der Herrmann-Burmeister-Schule bei strahlendem Sonnenschein ein Fußballturnier durchgeführt. Es spielten vier Mannschaften der 1. Klasse des Hortes gegeneinander, mehr...

29.06.2011 | Kinder und Erzieher IB Hort "Lütt Matten"


Musikalischer Nachmittag

Ein Gruß, ein Kuss, ein Blumenstrauß, mit diesem Titel empfing uns, die Bewohner des Schwesterheimathauses in Stralsund, ein bunter Melodienstrauß, überreicht von Frau Kristin Gräfe.

Es war der mehr...

29.06.2011 | Hans Prey


Zu Gast beim Reit- und Springturnier in Ludorf

Mit Mann und Maus machte sich der Reitsportklub Elmenhorst 2008 e.V. am 15. Juni auf den Weg nach Ludorf an der Müritz. Hier wollten die Reiter des RSC Elmenhorst am Reit- und Springturnier, welches mehr...

29.06.2011 | Die Mitglieder des Reitsportclubs Elmenhorst i. A. Karin Vahl


Hand-in-Hand-Fest

Am 16. Juni veranstalteten die Heilerziehungspfleger des 2. Ausbildungsjahres der Beruflichen Schule Stralsund das Hand-in-Hand Fest statt. Mit diesem Fest bedankten sie sich bei ihren mehr...

29.06.2011 | Anne Eichwurzel


Dankeschön

Die Kinder und Jugendlichen des Internationalen Bundes aus dem Bereich der Hilfen zur Erziehung konnten sich mit Unterstützung der Stralsunder Brauerei und der Hamburger Firma Peter Jensen GmbH einen mehr...

29.06.2011 | Internationaler Bund Bereich Hilfen zur Erziehung


Wir machen keine Sommerpause

Es war Freitag, der 24. Juni. Die Elmenhorster Skatbrüder hatten alle begeisterten Skatspieler zum Skatturnier eingeladen. Mit 27 Teilnehmern war wieder ein starkes Spielerfeld an den Start gegangen. mehr...

29.06.2011 | Karin Vahl


Auf dem Darß gehen die Uhren anders

Frühzeitige Bürgerbeteiligung und ausführliche Bürgerinformation sind grundsätzliche Elemente der gelebten Demokratie – das haben in ganz Deutschland die Politiker als wichtige Erkenntnis aus den mehr...

29.06.2011 | Wilfried Fischer


Haushalt, Steuern, was für ein Theater

Ein verwunderter Zeitungsleser schlägt heute Morgen (Mittwoch; Anm. d.Red.) die Zeitung auf. Siehe da, es wird der Hansestadt der Haushalt nicht genehmigt, wenn die Zehn-Millionen-Schulden-Tilgung mehr...

29.06.2011 | F. v. Olszewski


Stiller Schrei der Seele

Wie gefährlich ist eine Übertragung einer Vorsorgevollmacht und wie schützt man sich vor Missbrauch und Gewaltanwendungen dieser Vollmacht? Ich schreibe über dieses Thema, da ich schon einige mehr...

28.06.2011 | Ursula Köhler


Schlecht bezahlt

Warum ist das Handwerk, das schlecht bezahlteste Gewerk in unserem Land? Seit der Wiedervereinigung und Versprechungen sind schon fast 22 Jahre vergangen, aber eine Angleichung zum Lohn West hat mehr...

28.06.2011 | Ursula Köhler


Wie kann man so lügen?

Dieser Artikel ist eine dreiste Beleidigung für die Einwohner von Elmenhorst. Es stimmt zwar, dass alle Tages- und Gratiszeitungen über die Umgehungsstraße in Elmenhorst berichtet haben. Die Autoren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Armes reiches Elmenhorst«"
im Rostocker Blitz vom 26.06.2011


28.06.2011 | K. Oertel


Schlechte Gehwege

Ein alter Mensch mit einer Gehhilfe hat es in den buckligen Warnemünder Straßen besonders schwer. Seit Jahren wird darüber gesprochen, die Gehwege neu zu pflastern. Davon haben nämlich alle etwas, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Millionenprojekt braucht viele Schecks"
im Rostocker Blitz vom 26.06.2011


28.06.2011 | P. Reuter


Wer nicht wagt ...

»Wer nicht wagt, der nicht gewinnt«. Das gute alte Sprichwort hat an Bedeutung nichts verloren. Wenn sich damals, in den 70er Jahren, nicht einige Mutige gefunden hätten, dann stände die StadtHalle mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Millionenprojekt braucht viele Schecks"
im Rostocker Blitz vom 26.06.2011


28.06.2011 | G. Thiel


Theater auf der Wies’n

Was hat man sich da ausgedacht. Sollen die Theaterbesucher durch das Portal der »Heinkel Mauer« passieren, wo einstmals Fliegerbomben gebaut wurden, um zum Theaterzelt zu gelangen? Für unsere mehr...

28.06.2011 | Edeltraud Laubach


Handwerker?

Ein Schriftsteller hat einmal gesagt oder geschrieben: »Aber die Schreibfeder ist eine Waffe, mit der ich gern auf die Menge ziele.«

Ich will zwar keinen Handwerker erschießen und auch nicht mehr...

28.06.2011 | Helmut Kruse


Vodafone-Werbung hält Versprechen nicht!

Hiermit möchten wir andere Leser davor warnen, beim Unternehmen Vodafone den Versprechungen von Service und Kundenzufriedenheit zu glauben.

Nachdem wir bereits am 6. Juni eine Störung im Festnetz und mehr...

28.06.2011 | Familie Christ-Harm


Wir erinnern uns

Im Jahr 2001 hatte die Seniorin Haiplick einen Rommé-Zirkel ins Leben gerufen. Vier Seniorinnen und ein Senior waren bereit, mitzumachen und die Teilnehmerzahl zu erhöhen. Gesagt, getan. Die Raumfrage mehr...

28.06.2011 | H. Haiplick, Rostock


Nordkreuz mit Rad-Tunnel, super!

Das nenne ich eine vorausschauende Planung! Am Vorabend des Endes vom Öl-Zeitalter ist es unabdingbar (auch) an die Radfahrer zu denken! Das Rad ist das Verkehrsmittel der Zukunft im Stadtverkehr.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Millionenprojekt braucht viele Schecks"
im Rostocker Blitz vom 26.06.2011


27.06.2011 | Rainer J., Rostock


Elternmarathon

Wir als Eltern behinderter Kinder haben schon einen Marathon hinter uns... Wir sind ihn nicht gelaufen, sondern gegangen: mit unseren Kindern!

Ein Kind wird geboren, ein kleines Wunder. Vielleicht mehr...

27.06.2011 | Juliane Ziebarth


Schnullerbaum: wer bezahlt die Kosten?

Durch ihre wieder einmal eigenmächtige und nicht mit den politischen Gremien abgestimmte Aktion der Einrichtung eines Schnullerbaumes für Schwerin hat die OB leider der guten Absicht keinen Gefallen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Sehr hoch angebunden"
im Schweriner Blitz vom 19.06.2011


24.06.2011 | Susanne Herweg, Schwerin


Is nich tau glöben?

Oewer ganz gewiss stimmt dat. Na langer, langer Tiet hett Fieken ut Hagenow mi mal wedder ‘n Breif schräben. Se harr dor wat beläwt, dat kunn se nich för sick beholln.

Ehr Fründin wier eigentlich mehr...

24.06.2011 | Karl-Heinz Niemann, Boizenburg


Waisengärten

Jetzt wo die Waisengärten schwinden, des Pächters schöne Träume gehn

wird Wehmut still das Aus verkünden und Gärtneruhren bleiben stehn.

Die Stadt gab Unvernunft den Segen, man baut das Heiligtum mehr...

24.06.2011 | Klaus Rosin, Schwerin


Teure Brötchen

Schon wieder schwebt ein Ungeheuer

im Portemonnaie vom kleinem Mann.

Brot und die Brötchen werden teurer

und explodieren irgendwann.

Zwar ist die Rente angestiegen

doch Sorge um die Selbe bleibt  mehr...

24.06.2011 | Klaus Rosin, Schwerin


Geht´s noch?

Wir lieben Kriege, beteiligen uns ungern daran, unterstützen sie mit Waffen und wollen uns beim Aufbau nicht beteiligen, so die Auffassungen einiger Leserbriefverfasser in den letzten Tagen. mehr...

24.06.2011 | Heike Junge, Berge


Super-Gau

Offensichtlich freut sich der Landrat über den baldigen Baubeginn für die Autobahn Anschlußstelle Gallin/ Valluhn. Ich kann nur sagen, dass eine Fertigstellung dieser BAB Anschlußstelle der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Baubeginn noch 2011"
im Schweriner Blitz vom 12.06.2011


24.06.2011 | Jens Lorenz, Valluhn


Wir haben verstanden

o die Parteien vom »Traumpaar für Deutschland« nach jeder Wahl. Der FDP-Absturz geht i.O., denn eine Partei die nicht Gleichberechtigung der Frauen, Inklusion statt Selektion bei Kindern, Einsatz für mehr...

24.06.2011 | Harald Suschka, Neuhaus


Merkwürdiges vom Papst

Dieser traf sich neulich mit der britischen Königin und sagte sinngemäß: »Es wäre gut, wenn die britische Hauptkirche zu den alten Tugenden der katholischen Kirche zurückfände!« Das hätte er analog mehr...

24.06.2011 | Erich Weber, Schwerin


An die beste Klassenlehrerin

Liebe Frau Schulz, wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für alles,was Sie uns beigebracht haben, dass Sie für uns da waren und uns begleitet haben. Durch Ihre Arbeit und Ihr Engagement haben Sie es mehr...

24.06.2011 | Tina Rietzsch für die Schüler der Klasse 4a und alle Eltern, Boizenburg


Neues Parkhaus "Am Hafen"

Sicher ist das neue Parkhaus am Fährwall mit 284 Stellplätzen in acht halbversetzten Parkhausebenen eine dringende Notwendigkeit für Autofahrer, die im Hafenbereich einen sicheren Parkplatz für ihr mehr...

24.06.2011 | H. M. B.


Den Hebel umlegen

Die nächste Runde in der Erhöhung der Gaspreise ist angekündigt. Im Zuge des Ausstiegs aus der Atomenergie offerieren die marktbestimmenden Energiekonzerne weitere Preissteigerungen. Auf der anderen mehr...

24.06.2011 | Hans Suhrig


Die K-Frage: Konzept oder Katastrophe?

Nun liegt also, nach mehrjähriger harter Verwaltungsarbeit im Hause von Kultursenatorin Frau Dr. Melzer (SPD), endlich ein Museumskonzept vor. Studenten müssen so etwas als Abschlussarbeit in drei mehr...

24.06.2011 | Dr. Dr. Malte Philipp


Beschluss zum Tradi wieder verschoben

Wer den Kampf um die Verholung des Traditionsschiffes und die Errichtung einer Maritimen Meile im Stadthafen verfolgte, hätte darauf wetten können, dass Uneinigkeit in der Bürgerschaft zu einer mehr...

24.06.2011 | S. Bohnsack, Rostock


Armes reiche Elmenhorst

Armes reiches Elmenhorst

Alle Tages.- und Gratiszeitungen kümmern sich zurzeit um das arme reiche Elmenhorst. Zum G8 Gipfel bekam dieses Dorf eine erstklassige Durchgangsstraße mit flüsterleisem mehr...

22.06.2011 | Anonym, 18109 Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Geheime Kommandosache

 

Wieder einmal bemüht man sich in örtlichen Medien und auf der politischen Showbühne in Rostock, Aufmerksamkeit mit Dingen zu erlangen, die eigentlich wie vorgeschrieben abgewickelt werden. Ich meine mehr...

21.06.2011 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Antwort zu C. Fritzsche

Das was Sie, C. Fritzsche, in ihrem Brief geschrieben haben, ist ja wohl nicht ihr Ernst. Die Polizeikontrollen haben ergeben, dass Radfahrer sich mehr als rücksichtslos im Straßenverkehr verhalten. mehr...

19.06.2011 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Größter Krieg hinterlässt keine Lehren

Vor 70 Jahren, am 22. Juni 1941, überfiel das faschistische Deutschland die Sowjetunion. Damit bekam der seit 1939 tobende II. Weltkrieg eine Dimension, wie es sie in der kriegerischen Geschichte der mehr...

17.06.2011 | Horst Neumann


Kindertag an der GS Andershof

Der diesjährige Kindertag wurde für die Schüler der Grundschule Andershof und die zukünftigen Erstklässler der Kindertagesstätte Boddenweg wieder einmal zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Es gab mehr...

17.06.2011 | R. Harfenmeister, Schulleiterin


Wieder ein großes Fest in Grammendorf

Am 25. Juni hat das Dorf drei Jubiläen zu feiern. Das Schulgebäude welches 1961 eingeweiht wurde feiert sein 50jähriges Bestehen. Die Dörfer der Gemeinde Grammendorf, Keffenbrink und Grammendorf, sind mehr...

17.06.2011 | A. Schulz


Warum in die Ferne schweifen

Warum in die Ferne schweifen?

Dass Stralsund eine Reise wert ist, haben wir, die Schüler der Klasse 4b Grundschule Binz mit Begleiter Josef und Klassenleiterin, mit allen Sinnen erfahren können.  mehr...

17.06.2011 | Anke Schüler und die Schüler der 4b der Grundschule Binz


DSG in Franzburg

Die Mitglieder der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft Stralsund fragten sich, ob Franzburg eine Reise wert sei. Um dies zu erkunden, reisten sie dorthin. Als erstes wurde das alte Landratsamt besucht. mehr...

17.06.2011 | Dr. Hans-Joachim Hacker


Wider besseren Wissens

Obwohl in Bremen das Wahlalter auf 16 Jahren gesenkt worden war, lag dort die Wahlbeteiligung gerade mal bei 56,7 Prozent. Für 43,3 Prozent war die Wahl kein Thema.

Was Politikverdrossenheit abbauen mehr...

17.06.2011 | Ulf-Harry Kugelmann


Das Märchen von dem armen, aber fleißigen Zoo-Direktor und seinen Freunden

Es war einmal ein fleißiger, aber armer Zoo-Direktor, der Tag und Nacht für seine vielen kleinen Tiere da war. Aber er konnte machen, was er wollte, er hatte große Mühe, seine vielen kleinen und mehr...

16.06.2011 | Siegfried Wagner


Fahrradspendenaufruf: »Gebt uns eure alten ...«

Seit einigen Wochen wird durch Ehrenamtliche in der Obdachloseneinrichtung der Rostocker Stadtmission im Hawermannweg eine Fahrradwerkstatt betreut, die vor allem für die Bewohner Fahrräder repariert mehr...

16.06.2011 | Rolf Gauck


Berufsfeuerwehrnacht am 3.Juni in Garz

Berufsfeuerwehrnacht am 3.Juni in Garz

 

Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr trafen sich am 3.Juni zu ihrer 1.Berufsfeuerwehrnacht.Es begann mit Sport und Spiel.Anschließend waren die dazugehörenden mehr...

16.06.2011 | Angela Kloock-Ferch, Garz


Auf Spenden angewiesen

Und wieder ist es an der Zeit daran zu erinnern, dass unser Förderverein Jugendschiff »Li­kedeeler« Rostock-Schmarl weiterhin auf Spendenhilfe angewiesen ist, um die Arbeit mit der Jugend und auch, um mehr...

16.06.2011 | U. Köhler


Im Sinne "der Bürger" - wirklich ?

Da ist sie wieder, die fast schon regelmäßige Anmaßung der UFR, sich selbst zum Sprachrohr der Rostocker Bürger auszurufen.

 

Anscheinend müssen die Rostocker Bürger der UFR-Fraktion bei der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Im Sinne der Bürger"
im Rostocker Blitz vom 12.06.2011


16.06.2011 | Michael K., Rostock


Fahrradalltag

Vor ein paar Wochen ging es um Polizeikontrollen, bei der den bösen Fahrradfahrern »auf die Pedale« geschaut wurde. Dabei stand an oberster Stelle der De­likte das Überfahren einer roten Ampel. Oh, mehr...

15.06.2011 | C. Fritzsche


Ohne jede Fairness

Das ARD-Magazin »Panorama« hat mit dem Beitrag »Millionengrab Privatunis« mit keinerlei Neuigkeiten aufgewartet, sondern längst Überholtes hervorgeholt, um seine Aussagen zu dokumentieren. Der Beitrag mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Millionengrab Baltic College"
im Schweriner Blitz vom 12.06.2011


14.06.2011 | Dr. Sven T. Olsen, Geschäftsführer der Baltic College GmbH, Schwerin


Das wird hart

Sahra Wagenknecht, die bekennende Marxistin, hat wieder ein Buch geschrieben, 365 Seiten, obwohl sie gerade über ihrer Doktorarbeit sitzt. Diesmal liegt ihr Ludwig Erhard mit seiner sozialen mehr...

14.06.2011 | Siegfried Spantig, Hagenow


Immer die anderen

Das typische Handeln der Deutschen, wie schieben erstmal die verunreinigten Waren, die die tödlichen Bakterienhaben, auf andere EU-Staaten, so wie jetzt auf den Lieferanten Spanien. Ein so genannter mehr...

14.06.2011 | Wolfgang Schulz, Berge


Unerwartetes Begehren

In Ägypten, Libyen, Syrien und zum Teil auch im Iran und weiteren islamischen Staaten. Hat die christliche Religion besonders in der Vergangenheit große Fehler gemacht. Zum Teil trifft dies auch heute mehr...

14.06.2011 | Erich Weber, Schwerin


Dien Breif

De Breif, den du mit schräben,

mi dücht, hei ist so käuhl.

Ick harr bi’t Läsen äben

so’n sünnerlich Gefäuhl.

Ick kann nich klauk ut warden.

Worüm hest du em tippt?

För Würd, km’ sei von mehr...

14.06.2011 | Dieter Niebuhr, Parchim


Friedrich-Denkmal

Zurück zur Monarchie, kostet es was es wolle !

Majestätisch wirkte die große Freitreppe am Alten Garten zum Museum, für die Stadt ein wenig den Hauch etwas Großen bewirkend.

Nun soll dem Platz den mehr...

14.06.2011 | H. Zänger, Schwerin


Am Kreuzkanal

Die Angeln lagen am Kanal

die Pollen sangen Lieder

da kamen summend auf einmal

die braunen Käfer wieder.

Wir ließen unsre Fahnen wehn

und schüttelten die Bäume

die Kinderuhren blieben stehn  mehr...

14.06.2011 | Klaus Rosin, Schwerin


Ehrenamt ist Herzenssache

Die vier großen Sozialverbände BRH, SoVD, VdK und Volkssolidarität luden zum zweiten Mal zu einem gemeinsamen parlamentarischen Abend ein. Der Stadtpräsident Stephan Nolte begrüßte als Schirmherr der mehr...

14.06.2011 | Siegfried Schwinn, Schwerin


Ermutigende Jugend

Mit Interesse habe ich im letzten Schweriner Blitz am Sonntag den Artikel über den Sponsorenlauf der Schüler der Schule für Wirtschaft und Verwaltung gelesen. Es ist ermutigend, wenn junge Leute sich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schüler suchen Sponsoren für guten Zweck"
im Schweriner Blitz vom 05.06.2011


14.06.2011 | Pastor Klaus Silber, Schwerin


Lärmbelästigung

Ich gebe meinen beiden Vorredern in vollem Maße recht. Sogar bei uns in Evershagen war alles zu hören, von Herrn Grönemeyer am 31.05.2011. Jedoch hauptsächlich der dröhnende Bass, welcher einen nicht mehr...

12.06.2011 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Was man von Oma und Opa lernen kann!?

Der kleine Junge ruft freudig und aufgeregt: »Oma, Oma, ein kleiner Frosch!« Aber die Oma antwortet nur ärgerlich: »Lass das Viehzeug, das ist eklig.« Der kleine Junge ruft immer wieder, dass er noch mehr...

09.06.2011 | Familie Hein


Gehören abgeschleppt!

Auch wir fanden diese Lärmbelästigung über mehrere Tage und auch in den Abendstunden teilweise bis 23 Uhr und darüber hinaus als eigentlich schon unverschämt. »Festbeleuchtung« gab es nicht nur bei mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Zu laut""
im Rostocker Blitz vom 05.06.2011


09.06.2011 | Familie N.


Wann wird gehandelt?

Ich habe einen Enkel, der in die zweite Klasse geht und kaum den Straßenverkehr benutzen muss. Aber Eltern oder Erwachsene, die Kinder vom Hort abholen müssen, damit sie z.B. an der Ecke der mehr...

09.06.2011 | Horst K.


Rentensystem ändern

Wir sollen immer länger arbeiten. Längst fragen sich viele, wie das gehen soll. Bei der herrschenden Arbeitsdichte sind die meisten Menschen doch schon mit Mitte 50 völlig ausgelaugt. Außerdem lasse mehr...

08.06.2011 | Hans Suhrig


Im Sinne der Bürger

Nun blicken wir gespannt auf die Sitzung unserer Bürgerschaft am 29. Juni! Die Medien berichteten über das Schiff und seine zukünftigen Einbindungen in das noch zu realisierende Museumskonzept. Es mehr...

08.06.2011 | Frank von Olszewski, Vorsitzender Unabhängige Bürger FÜR Rostock


Happy birthday Neptun-Hotel!

Anlässlich des 40. Geburtstages des Neptun- Hotels in Warnemünde waren die Kinder der 3 Warnemünder Kitas am 1. Juni zu einer Strandparty eingeladen. Mitarbeiter des Hotels und "diespassmacher" hatten mehr...

07.06.2011 | Andrea D., Rostock Warnemünde


Die Armut hat ein Gesicht

Ich hatte dankenswerterweise die Möglichkeit, an der Tagung der Landesarmutskonferenz am 28. Mai in Pasewalk teilzunehmen. Ich war erschüttert, als die drei Betroffenen ihre Situation schilderten. Ich mehr...

07.06.2011 | Marlies Schröder


Frühlingsfest in der Kita Klabautermann

Am 19. Mai 2011 fand in der Kita Klabautermann das diesjährige Frühlingsfest statt. Gefeiert haben die Kinder und Erzieher/

-innen zusammen mit den Eltern und Großeltern. Eröffnet wurde das Fest mit mehr...

07.06.2011 | Elternrat


Junior Ranger sagen "Dankeschön"!

Liebe Freunde und Förderer des Nationalparks Jasmund, lieber Herr Kutscher, liebes e-werk Team, lieber Herr Kordes, wir, die Schüler der Arbeitsgemeinschaft Natur, möchten uns ganz ganz ganz herzlich mehr...

07.06.2011 | Die Junior Ranger


Wieder Sieg im Abwurfball

Zum 17. Mal wetteiferten Grundschüler aus sieben Schulen im Abwurfballturnier um den Sieg. Eingeladen hatte die Grundschule Steinhagen. Die Jungen und Mädchen der Grundschule »Martha-Müller-Grählert« mehr...

07.06.2011 | K. S.


Leben wir gefährlich ?

Erst Rinderwahn, dann Vogelgrippe.

Jetzt nimmt uns EHEC auf die Schippe!

Gurken, Tomaten, Salat nicht essen,

Hände waschen nicht vergessen!

Wir leben in einer gefährdeten Welt –

Alles wird mehr...

07.06.2011 | Christa Bärwinkel


Der beste Therapeut

Wer kennt nicht die Praxis am Rande der Stadt,

die für alle Tag und Nacht geöffnet hat.

Ein Blätterdach überspannt sie wie ein gewaltiges Zelt,

Praxisgebühr?- der Eintritt ist ohne Entgelt.

Selbst mehr...

07.06.2011 | Friedel Bethke


Frühlingserwachen

Der Volksmund sagt: »An Pfingsten sind

die Geschenke am geringsten«.

Doch wir vergaßen die Natur,

die uns beschenkt in Wald und Flur.

Mit Veilchen, so blau!

Mit Windzug, so lau!

Mit vielen mehr...

07.06.2011 | Sybille Stropp


War das eine Überraschung

Aus Anlass des neu eröffneten Standortes der Ostsee-Spielbanken GmbH & Co.KG überbrachte uns, der integrativen Kita des IB »Lütt Matten« in Binz, Herr Lerm eine großzügige Spende. Wir möchten uns bei mehr...

07.06.2011 | Kinder der Kita "Lütt Matten"


Gut gebrüllt, Leselöwen

Zum zweiten Mal fand an der Martha- Müller- Grählert Schule Franzburg der Leselöwen-Vorlesewettbewerb der Grundschulen statt.

Gefördert wurde er traditionell vom Löwe-Verlag mit freundlicher mehr...

07.06.2011 | Regina Dahn


Mein Freund, der Baum, ist tot ...

Ein Nachruf! In der Zeit von Anfang Mai bis zum 20. Mai 2011 fielen nach und nach auf dem Platz zwischen Eichgraben, Werftstraße und Trienseestraße vier große, gesunde Birken, ein Birnbaum, eine mehr...

07.06.2011 | Hiltrud Uphues, Hans Radau und Egon Haase


Muttertag in der Kita

Anlässlich des Muttertages hatten die Lütten der KITA Abenteuerland Steinhagen zum bunten Nachmittag mit »Zutritt nur für Muttis« eingeladen. Bei lecker Kaffee, selbstgemachten Waffeln und toller mehr...

07.06.2011 | Sylvia Blümel


Durch Wald und Flur

Wir glaubten, die Insel Rügen zu kennen, doch auch diesmal wurden wir 55 Wanderfreunde des BRH der Ortsgruppe Stralsund wieder von unserem Organisator Rolf überrascht, welche herrlichen Flecken man mehr...

07.06.2011 | K. Thoß


Danke

Auf diesem Wege möchte ich mich sehr herzlich bei den Mitarbeitern der Klinik für Strahlentherapie bedanken. Mit freundlicher Fürsorge und Anteilnahme begleiteten sie mich während der Therapie. mehr...

06.06.2011 | Monika Maaser


Schon wieder Betonklötze

Wenn ich mir die geplanten Neubauviertel »Am alten Güterbahnhof« und »Petriviertel« anschaue, entsteht bei mir eine große Traurigkeit – schon wieder Betonklötze! Wo bleibt da die vielgelobte nordische mehr...

06.06.2011 | Hans Engler


Getürkte Politik

Fast alles, was derzeit von Politik und Massenmedien kommt, ist dieser Tage nur noch getürkt. Die jüngsten politischen Ereignisse in Griechenland, Italien, Finnland und Dänemark zeigen, dass es klare mehr...

03.06.2011 | B. Thiel


Auf keinen Fall E 10!

Es wird langsam Zeit, daß sich das Kartellamt einschaltet. Allerdings glaube ich kaum, daß es was bringen wird. Denn wer am langen Hebel sitzt hat sich schon immer bedient. Und das fängt bei den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Ich fahr meilenweit für 1,20«"
im Schweriner Blitz vom 29.05.2011


03.06.2011 | Elke Kalkofen


Millionengrab Baltic College?

Da ist Frau Gramkow aber wieder ins Fettnäpfchen getreten: »das so zu sagen, das ist so, sozusagen…« - sie leide wohl unter »kompletter Realitätsverweigerung«, so Panorama.de vom 26. Mai. Die Stadt mehr...

03.06.2011 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Persönliches Angebot

Im Rahmen von »Kunst offen« (11. bis 13. Juni) möchte ich für alle Besucher, die von Hartz IV oder ähnlichen Sozialleistungen wie Rente etc. leben müssen, das Angebot machen, bei mir für den mehr...

03.06.2011 | Frank Behrens, Kossebade


Soziale Ungleichheiten in den EU-Staaten

Was schon lange gewusst oder zumindesten geahnt wurde, die soziale Ungleichheiten in den EU-Staaten sind das Hauptproblem. Offenbar haben sich unsere Politiker im Europarat um diese Angelegenheit mehr...

03.06.2011 | Erich Weber, Schwerin


Denkzettel an Industrie und Unternehmer

Was hat die Dame von der IHK- Industrie- und Handelskammer für ein Problem, dass sie so einen Unsinn Preis gibt, ist sie mit der Prignitz nicht vertraut? Was glaubt die Dame, wer hier für diesen mehr...

03.06.2011 | Wolfgang Schulz, Berge


Toller KIndertag

Hiermit bedanke ich mich rechtherzlich bei allen Mitarbeitern der Integrativen KIndertagesstätte in Evershagen, Nexö-Ring. Das Wetter spielte mit und somit waren alle gut gelaunt. Es wurde allen mehr...

02.06.2011 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Das EAK war 1A!

Das Erste Allgemeine Kuror­ches­ter rockte am Sonntag (29. Mai) im Kurhausgarten in Warnemünde. Ohne Sonnenschein schien die Sonne. Die Musik ging nicht nur in die Ohren, sondern auch in die Beine. mehr...

01.06.2011 | Hella Hellwig


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.