Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Juli 2017 100 RSS


Wie lange noch?

Schon wieder mussten wir erfahren, dass unschuldige Menschen den Bluttaten radikalisierter Islamisten zum Opfer gefallen sind. Und wieder muss man auch erfahren, dass die Täter den Sicherheitsorganen mehr...

31.07.2017 | Karl-Heinz FehrmannWie lag, Schwerin


Was sollte das?

Der Wahlkampf läuft an und Dietmar Bartsch, Spitzenkandidat der Linkspartei, gab der evangelischen Kirchenzeitung Idea ein Interview u.a. zu Glaubensangelegenheiten. Ich fragte mich: Was wollten die mehr...

31.07.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Nie wieder Krieg!

Liebe Herr Puls, jedes Wort, das Sie geschrieben haben, ist richtig. Auch ich habe sieben Jahre im Zweiten Weltkrieg überlebt. Jeden Tag in diesen sieben Jahren konnte man von einer Bombe getroffen in mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Kalter Krieg? Herr Puls "
im Rostocker Blitz vom 31.07.2017


31.07.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Aufforderung zum Dialog

„Das Spektrum im Umgang mit Glaubensfragen über die Interpretation der Geschlechterrollen“ hat Martin Luther mit einfachen Worten beschrieben. „Jede Woche Zwiee, macht im Jahre Hundertvier, schadet mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Aufforderung zum Dialog"
im Rostocker Blitz vom


31.07.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Kalter Krieg?

Hört denn das Säbelrasseln gar nicht auf? Sind wir bereits wieder im Kalten Krieg? Ich bin zunehmend in Sorge um den Weltfrieden. Da hielt die Nato ihr größtes Manöver in diesem Jahr vor der mehr...

31.07.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


FKK in Warnemünde und Markgrafenheide

Werter Herr Niemann, ich kann Ihnen nur beipflichten. Auch ich habe schon sehr oft diese Erfahrung machen müssen. Vor allem mit Großfamilien, die sich nicht an irgendwelche Regeln halten.

Die jungen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Adieu du schöner Nackedei- Strand"
im Rostocker Blitz vom 30.07.2017


31.07.2017 | Martina K., Rostock


G20 und Gewalt

Man muss es mal so deutlich schreiben, der G20-Gipfel war ein überteuerter wie überflüssiger Schwatzbudengipfel und eine unerträgliche Zurschaustellung der Machtarroganz mit defacto null konkreten mehr...

28.07.2017 | Rüdiger Hansch, Dierhagen


Jeder in seinem Tempo

In den vergangenen Tagen veranstaltete unsere Schule erstmalig einen Sponsorenlauf.

Der sollte der Gesundheitsförderung unserer Schüler dienen, aber auch Geld einbringen, um bei zukünftigen mehr...

28.07.2017 | Förderverein der Regionalen Schule "Hermann Burmeister", Stralsund


Wettkampfreise nach Schweden

Wie jedes Jahr bilden die Öresundspiele im schwedischen Helsingborg den Saisonhöhepunkt für die Stralsunder Leichtathleten vom TSV 1860 Stralsund. Hier können sich die Nachwuchstalente im mehr...

28.07.2017 | Manfred Blessin, Stralsund


Spaß und gute Laune - Niendorfer Dorffest war ein voller Erfolg

Zum dritten Mal hatte ein Organisationkomitee unter Leitung von Silke Hentschel-Jogschies die Einwohnerinnen und Einwohner von Niendorf sowie Gäste zu einem vielfältigen, erlebnisreichen Fest am 15. mehr...

28.07.2017 | Wolfgang Methling, Niendorf


Religion oder Mensch - wer trägt die Verantwortung?

Nicht die Religion sind die Quelle für Untaten, sondern Menschen ziehen aus ihrer Religion ihre Rechtfertigungen, je nach Absicht sorgsam oder gewissenlos. Nicht die Religionen sondern die Menschen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Religion liefert die Rechtfertigung"
im Schweriner Blitz vom 23.07.2017


27.07.2017 | Haiko Hoffmann, Schwerin


LNG-Gas aus USA zu teuer

Am Dienstag den 25.07.20017 hatte das Repräsentantenhaus des US-Kongresses dem Gesetzentwurf über Sanktionen gegen Russland, den Iran und Nordkorea zugestimmt. Er wurde mit 419 gegen drei Stimmen mehr...

27.07.2017 | Helmut Weber, Schwerin


Löschzwerge begrüßten Benefiz-Radtour

Auf ihrer 21. Spendentour mit ca. 200 Radfahrern stoppte die Hanse-Tour Sonnenschein in Sanitz, um Spendengelder zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder einzusammeln.

Unsere Löschzwerge mehr...

26.07.2017 | Simone Horn, Kita »Siebenbuche«, Sanitz


Ehe für alle

Mmit lachenden und weinenden Auge habe ich Ihren Leserbrief gelesen, Frau Martina Plischka. Vielen Menschen sprechen Sie damit aus dem Herzen. Nicht unvergessen, die Aussagen einiger Grünen vor Jahren mehr...

25.07.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Polen - eine Reise wert ?

Am 10.7.2017 war ich in Polen auf der Bahndurchreise, Richtung Berlin. In Warschau gegen 17.00 Uhr angekommen, war eine Weiterreise nicht mehr möglich. Warum eigentlich nicht, bei 2 Weltstädten!? Also mehr...

25.07.2017 | Lothar Mischke, 19370 Parchim


Volle Zustimmung

Auf der Seite Lesermeinungen fallen angenehm die in Versform gefassten Beiträge auf. Sowohl Inhalt als auch metrischer Rahmen sind überzeugend, meine ich. Beiträge wie »Kissen« vom 23. Juli und mehr...

25.07.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Warum haben wir Terror in Europa

Fast täglich eine neue Terrorwarnung oder ein Anschlag. Der Ausnahmezustand im eigenen Land wird zum Normalzustand. Wie weit soll das noch getrieben werden? Der Islamische Terror liegt begründet in mehr...

25.07.2017 | Ingo Kasten, Plau/Quetzin


Achten und ehren

Zu: 800. Jubiläum der Hansestadt vom 16. Juli 2017 sowie Rostock und sein maritimes Erbe vom 23. Juli 2017

In beiden Leserbriefen wird auf das Bestehen der DSR und der Hochseefischerei Rostock und mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "800. Jubiläum der Hansestadt"
im Rostocker Blitz vom 16.07.2017


24.07.2017 | Egon Wirth, Rostock


Adieu du schöner Nackedei-Strand in Markgrafenheide

Den Pinguinweg runter, Hose und Hemd runter und rein ins kalte Nass. Das waren noch wahre Zeiten von Freiheit und Selbstvertrauen am Sonnenstrand. Und jetzt auf zwei Nackedeis kommen 100, die sich mehr...

24.07.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Krise in Heiligendamm

Ich bin gern mit meiner kleinen Hündin in Heiligendamm an der wunderschönen kleinen Waldkapelle in Richtung Strand unterwegs. Dieser Waldweg wurde breit genug mit Bänken und genügend Abfalleimern mehr...

24.07.2017 | N. Mittag, Rostock


Rostock-Visionen

Zu den Artikeln über Theater- und Museumsneubau: Rostock-Visionen Trilogie

-1. Neubau Theater (auf der Dierkower Seite), -2. Neubau maritimes Museum mit Traditionsschiff (IGA -PARK), -3. BUGA - mehr...

24.07.2017 | Thomas Schumacher, Rostock


Erhöhung Gehälter für Pflegepersonal

Ich selbst bin leider seit über neun Jahren in Pflegeheimen untergebracht. Deshalb kenne ich die schwere Arbeit des Pflegepersonals und kann die Erhöhung der Gehälter nur begrüßen. In unserem Heim mehr...

24.07.2017 | Johann Helbig, Rostock


Hamburg und die Krawalle um den G-20-Gipfel

Hamburg wurde nicht von ungefähr ausgewählt. In kaum einer anderen Großstadt ist die immer stärker auseinander driftende Schere zwischen Reich und Arm so groß und sichtbar wie hier. Außerdem gilt mehr...

23.07.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Baldige Ausweitung der Ehe für alle?

Jawohl, Herr Wruck, Sie haben ja so recht. Alle Abgeordnete spiegeln die Stimme des Volkes wider. Wie sollte es auch anders sein? Egal ob Euro- oder Bankenrettungsschirm sowie das „alle mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Glossiert: Ehe für Alle"
im Schweriner Blitz vom 23.07.2017


23.07.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Religion liefert die Rechtfertigung

In den meisten Fällen stimme ich den Leserbriefen des Dr. Bohmke zu, allerdings habe ich zu seiner Meinung über den Islam eine andere Auffassung. Natürlich ist es falsch, jeden Moslem als Terroristen mehr...

22.07.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Im Clinch

Herr Schäuble, von der Schwarzgeld-Partei CDU, weiß natürlich genau, was er sagt, wenn er die untergegangene DDR mit der Türkei vergleicht. Für mich persönlich ist das eine Provokation. Diese mehr...

21.07.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Eine Super-Stammkundenfahrt

Entsprechend jahrelanger Tradition führte »Thomas Cook« Reisebüro Döring Stralsund seine inzwischen 11. Stammkundenfahrt durch. Die Freude war bei allen langjährigen Teilnehmern sehr groß, sich wieder mehr...

21.07.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Ein schöner Nachmittag

Auch in diesem Jahr organisierten die fleißigen Mitarbeiter der Volkssolidarität Abtshagen, den schon zur Tradition gewordenen Ausflug zum Kaffeeklatsch.

Die Beteiligung war wieder groß. Bei jedem mehr...

21.07.2017 | E. Rieck


Beim Ostseepokal in Rostock

Am Freitag den 16.6.2017 machten sich die E-Junioren des Stralsunder FC auf den Weg nach Rostock, denn die Veranstalter Ballfreunde.com hatten zum Ostseepokal geladen. Die Vorfreude war groß, mehr...

21.07.2017 | Mandy Feser


"Im Dunkeln ist gut Munkeln"

Zum Kreistagsbeschluss vom 17.7.17 einen zeitweiligen Ausschuss Schülerbeförderung einzurichten: »Im Dunkeln ist gut Munkeln«. Die Fraktion DIE Linke stellt dazu fest: Dieser Ausschuss ist in der mehr...

21.07.2017 | Christiane Latendorf


Taekwondo

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Gürtelprüfung im Stralsunder Taekwondo Verein statt.

11 Prüflinge haben hierbei die jeweils nächsthöhere Gürtelstufe absolviert.

Vom Anfänger bis hin zum mehr...

21.07.2017 | Stephan Haack


Zu süße Privilegien

Sollte das stimmen, hat mein Eindruck, über eine gewisse Partei in M/V und Postenverteilung, Bestätigung erhalten.

20.07.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


zu IBAN-Nummer

Liebe Frau Laubauch, wie sagte der Schweijk einmal: "Nun, das hat halt alles seinen Sinn"! Freundlichst, ein Betroffener

20.07.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


IBAN-Nummer

Zwölfstellig, was hat man sich da ausgedacht. Von den Versandhäusern und anderen Institutionen bekommt man nicht mal mehr eine vorgedruckte Überweisung. Man muss alles selber ausfüllen. Die angegebene mehr...

20.07.2017 | Edeltraud Laubach, Rostock


Süße Privilegien!

Da setzt eine bekannte Landtagspräsidentin einer bekannten Partei, trotz permanent fallenden Umfragewerte in der Öffentlichkeit, um »zu sparen und die Umwelt zu schonen« gleich zwei Audi A8 in mehr...

20.07.2017 | Franz Savatzki, Warnemünde


Appell an die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern

Das Schuljahr ist inzwischen vorbei und für die ältesten Schulabgänger beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Für die Abiturienten der Borwinschule bedeutet das, dass 60 Prozent studieren wollen. 10 mehr...

20.07.2017 | Kerstin Schnegula, Rostock


Kissen

Streitobjekte sind die Kissen

auf dem Dreescher Markt.

Niemand wird sie dort vermissen, sie sind einfach nicht gefragt.

Endlich hat die Stadt entschieden, unerwünschtes muss nun gehn.

Lang genug mehr...

19.07.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Rostock und sein maritimes Erbe

In der letzten Ausgabe hat Peter Rath wichtige Aussagen zur Bedeutung unserer Stadt und zu den bevorstehenden Jubiläen getroffen. Er war jahrelang einer der »Macher« im Hanse-Sail-Büro in Vorbereitung mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »800. Jubiläum der Hansestadt«"
im Rostocker Blitz vom 16.07.2017


19.07.2017 | Wolfgang Dahle, Rostock


Ein bisschen Wehmut ist dabei

Eine schöne Zeit ging zu Ende für die Ganztagsschulgruppe „Kids for Cats“ der Regionalen Schule Rechlin, eine Zeit, in der wir die Gelegenheit hatten, uns in unserer Heimatgemeinde aktiv für den mehr...

18.07.2017 | F. Hammermeister, Rechlin


Wie oft noch

Zu »Wo bleibt der Protest?«, Blitz vom 9. Juli.

Wie oft soll hier eigentlich noch der Versuch der Herabwürdigung einer Religion zu lesen sein, zumal sich danach der Angegriffene zu einer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wo bleibt der Protest?"
im Schweriner Blitz vom 18.07.2017


18.07.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Immer aktuell

Pünktlich hatte ich den Blitz wieder im Kasten. Meine Sonntagslektüre wieder gesichert. Überdies schauen uns auf der Titelseite die beiden Redaktionsakteure Rita Brückner und Heiko Wruck direkt ins mehr...

18.07.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


Der schwarze Block

Hamburg. Der Herr Bürgermeister hat sich entschuldigt. Wofür? Für wen? Es geht um den schwarzen Block – und um Deutschland, das den schwarzen Block unbedingt in Hamburg sehen wollte. Und darüber wird mehr...

18.07.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


§1 der StVO

Sehr geehrte/r Frau/Herr Schinski, wie wäre es, wenn Sie einfach den Paragraphen 1 der StVO beachten würden und als Rechtsabbieger nicht stur auf Ihrer Vorfahrt bedacht wären, sondern die rechte mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Problem Vorfahrt Holzhalbinsel"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


18.07.2017 | K. Erber, Rostock


Als Dankeschön eine Wasserpistole

Erwartungsvolle Gesichter und gespitzte Ohren - und das am Schuljahresende bei 21 Kindern einer 2. Klasse! Lag es daran, dass wir die Freiwillige Feuerwehr in Barth besucht haben und die Schüler von mehr...

17.07.2017 | Martina Westphal, Barth


Wenn das so weitergeht ...

Ich möchte gleich meinen Unmut loswerden über das Thema »Luxus Wasser«. Es kann nicht sein, dass die Landwirtschaft ihren ganzen Mist auf die Felder bringt und der Bürger muss bezahlen, und das gleich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Luxusgut Wasser"
im Rostocker Blitz vom 02.07.2017


17.07.2017 | Sigrid Stenzel, Roggentin


Steuertricks oder Unkenntnis?

Der Artikel ist leider von keinerlei Fach- und Sachkenntnis getrübt. Einfuhrumsatzsteuerpflichtig ist der Empfänger der Sendung und nicht der Absender. Der Absender, also der Verkäufer, deklariert die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Yan Jing Hui und seine Amazon Steuertricks"
im Vier Tore Blitz vom 16.07.2017


17.07.2017 | Michael Wloka, Eggesin


Noch mehr geplante Windräder in MV - nein

Betrifft Planung und Bau weiterer Windparks in der Gemeinde Rubkow

Ich bin schärfstens dagegen und ich bin auch enttäuscht über die Art und Weise, wie das "Projekt" realisiert werden soll. Aber nun mehr...

17.07.2017 | Norbert Klagge, Bömitz


Stricken für Obdachlose

Ich möchte mich recht herzlich für die vielen Wollspenden in den letzen Monaten bei allen Spendern bedanken. Wir häkeln und stricken für die Obdachlosen unserer Stadt Mützen, Schals, Socken und mehr...

16.07.2017 | Jeanette P., rostock


Es wird immer schlimmer!

NATO-Standort in Warnemünde: Dass in Warnemünde ein NATO-Standort aufgemacht werden soll, empfinde ich ebenfalls als eine riesige Provokation. So wird Deutschland in die angebliche Bedrohung des mehr...

13.07.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Die wichtigen Dinge angehen

Liebe Frau Plischka, einzig die Tatsache, dass meine Religion immer wieder dem Generalverdacht der Gewaltverherrlichung ausgesetzt ist und als Ursache für alles Übel dieser Welt herhalten soll, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Islamkritik"
im Schweriner Blitz vom 09.07.2017


13.07.2017 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Reingefallen!

Was für ein Polittheater! Ich kann mir gut vorstellen, was passiert wäre, wenn der 1. Bürgermeister Hamburgs Olaf Scholz dieser Bitte der Kanzlerin nicht nachgekommen wäre, seine schöne Stadt für den mehr...

13.07.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Allen Kindern beide Eltern

Auf Initiative Sachsens hat sich die Justizministerkonferenz am 22.06.2017 dafür ausgesprochen, dass die Doppelresidenz gesetzlich geregelt werden soll. Es brauche einheitliche klare Vorgaben und eine mehr...

12.07.2017 | André Rohloff, Neubrandenburg


G20 ist vorbei

Der G20-Gipfel ist endlich vorbei und doch ist er noch in aller Munde. Nicht weil er so viel Gutes gebracht hat, wie die Politiker es uns weißmachen wollen, sondern weil eine ganze Großstadt über mehr...

12.07.2017 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Suspekt

Den Ausführungen von H. Niemann zu den anhaltenden Gefahren trotz "Atomausstieg" in letzter Ausgabe kann man nur zustimmen. Warum aber soll Martin Schulz (ohne Abitur!) sich nicht mit sozialer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unbegreiflich"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


12.07.2017 | Hubert Pietschmann, Gehlsdorf


Finger in die Wunde

Zu »Werte im Wandel«, Blitz vom 9. Juli.

Mit diesem Thema wird in der Glosse bewusst der Finger in unsere Wunde gelegt. Jene Politiker die uns regieren, waren gestern die »Jugend von heute«. doch die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Werte im Wandel"
im Schweriner Blitz vom 12.07.2017


12.07.2017 | Siegfried Frenz, Schwerin


Mehmet Scholl, die Ausnahme?

In der vorigen Woche geisterte ganz kurz die Meldung über Unstimmigkeiten zwischen dem sehr kompetenten Fußballexperten und dem öffentlich rechtlichen Fernsehen beim Conförderations-Cup in Russland mehr...

12.07.2017 | H. Lüdtke, Ludwigslust


Vorfahrt Holzhalbinsel

Ich glaube Ihnen sofort, dass Sie kaum glauben, was Sie gelesen haben. Liest man Ihren Leserbrief, wird sehr schnell klar, dass Sie sich darüber aufregen, dass sich jemand an Regeln hält, was Sie mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Freie Wahl?"
im Rostocker Blitz vom 12.07.2017


12.07.2017 | Klaus S., Prohn


Was ist Terror?

Zu »Wo bleibt der Protest«, Blitz vom 9. Juli.

»Gewalt ist Privileg der Minderheit gegen Mehrheit, der Ausbeuter gegen Ausgebeutete .. Terror ist Gewalt die Angst und Schrecken erzeugen soll«. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wo bleibt der Protest"
im Schweriner Blitz vom 12.07.2017


12.07.2017 | Harald Suschka, Boizenburg


Freie Wahl?

Ich kann kaum glauben, was ich da lese! Da regt sich tatsächlich jemand darüber auf, dass er beim Rechtsabbiegen nicht die freie Wahl zwischen zwei Spuren hat. Und echauffiert sich darüber, dass die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Problem Vorfahrt Holzhalbinsel"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


12.07.2017 | I. Hesse, Rostock


800. Jubiläum der Hansestadt Rostock

Was ich mir zur Familienfeier meiner Stadt wünsche:

800-jähriges Jubiläum der Hansestadt Rostock. Wir sollten dieses Stadtjubiläum wie einen großen Geburtstag in der eigenen Familie empfinden. Wo wir mehr...

11.07.2017 | Peter Rath, Rostock


Es kann nicht sein, was nicht sein soll

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) verkündet Tage vor den linksextremistischen Ausschreitungen in Hamburg in der »Welt«: »Der Linksextremismus ist lediglich ein aufgebauschtes Problem«. mehr...

11.07.2017 | Dr. Hagen Brauer, Schwerin


Auf den Punkt!

Klaus Rosin, ich stimme Ihnen voll zu. Sie bringen das in "Versen" sehr gut auf den Punkt!

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "G 20"
im Schweriner Blitz vom 11.07.2017


11.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Nachtrag

Wenn man heute Meinungen der "Die Linke" hören muss, kommen Fragen auf: Kipping und Riexinger zum Hamburger G20. Ist das linke Demokratieauffassung? Eine linke Demokratie war auch immer mehr...

11.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Aus Schaden wird man klug!

Als Bundesbürger in einem demokratischen Rechtsstaat fehlt mir das Verständnis für Entscheidungen, die von der Bundeskanzlerin der Schwarzgeldpartei CDU getroffen werden.

1. Im Zusammenhang mit der mehr...

11.07.2017 | Hartwig Niemann, Rotrock


Hartnäckig bleiben!

Als ein Opfer dieses Unfallschwerpunktes stimme ich H. Schinski in allen Punkten zu. Leider glänzte die gegnerische Haftpflichtversicherung nicht gerade mit Sachkenntnis. Es erforderte fünf mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Problem Vorfahrt Holzhalbinsel"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


11.07.2017 | H. Kaufmann, Rostock


Vergleich zu Rostock

Der Leserbrief von H. Lüdtke hat mich zum Nachdenken angeregt und ich habe einen Vergleich zu Rostock gezogen. Hier wird mit allen Mitteln dafür gekämpft, dass die Heinkelmauer abgerissen wird, da mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Traditionspflege"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


11.07.2017 | H. Lindner, Rostock


Verantwortungslos

Was abzusehen war, ist eingetreten: linke Chaoten und Krawall-Touristen aus aller Herren Länder verwandelten die Freie und Hansestadt Hamburg in ein Schlachtfeld. Autos wurden in Brand gesetzt. mehr...

11.07.2017 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


G 20

»Alle Menschen werden Brüder«

so sah‘s nicht in Hamburg aus

denn wie alle Jahre wieder

ließ Krawall die Sau heraus.

Friedlich will man demonstrieren gegen den G20 sein.

Doch was folgt wird stets mehr...

11.07.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Treffend

Super Brief mit treffender Überschrift, der nur die Vögel und die Meerestiere vergessen hat. Die leben nämlich auch noch neben uns, falls wir sie noch leben lassen, und fallen den Windrädern in Massen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Still und leise verabschiedet"
im Rostocker Blitz vom 09.07.2017


11.07.2017 | Astrid Suchanek, Rostock


G-20-Gipfel

Schon Tage vor der Großdemonstration thematisierte die Presse: 20.000 Polizisten aus ganz Deutschland stehen bereit, später wurden es noch mehr. Der größte Polizeieinsatz der Nachkriegsgeschichte wird mehr...

11.07.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Insolvenz / Bioenergiedorf Bollewick

Der Strompreis liegt derzeit bei 34 Cent. Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) subventioniert den Ausbau der Windkraft, der Photovoltaik und der Biomasse mit jährlich 22 Milliarden Euro. Das sind mehr...

10.07.2017 | T. Plitt, Breesen


G-20-Gipfel: Aufwand und Nutzen

Jedwede Gewalt hat dort nichts zu suchen und ist auf das Schärfste zu verurteilen. Wenn friedliche, aber doch sehr große Demonstrationen zu erwarten sind, ist das ein Beleg dafür, was viele Teile der mehr...

10.07.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Im goldenen Käfig

Bürger und Journalisten im Besonderen sollten sich genau überlegen, ob sie wirklich unter dem Klima der fortschreitenden "Angst vor Meinungsfreiheit“ leben wollen. Es ist das von Heiko Maas noch kurz mehr...

10.07.2017 | Marion Sönnichsen, Schwerin


Welches Recht habt ihr?

Die Bilder aus Hamburg zeigen die Dekanz, das Ausnutzen der Demokratie von Verbrechern, Geisteskranken und Brutalos beim legitimen Demonstrieren gegen eine nicht genehme Weltpolitik.

Und das mehr...

08.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Lesewettbewerb der 2. Klassen

In der Stadtbibliothek Ribnitz- Damgarten war am 5. Juli ein volles Haus, aufmerksames Publikum und ganz großartige Vorleser*innen beim Lesewettbewerb der 2. Klassen. 12 Schüler*innen von der mehr...

07.07.2017 | Katinka Friese


"Steuertag" im Fachgymnasium

Was geschieht hin­ter den Türen des Finanz­am­tes? Die­se span­nen­de Fra­ge stell­ten sich am 30. Juni die Schü­ler der 12. Klas­se des Fach­gym­na­si­ums Wirtschaft. Am tra­di­tio­nel­len mehr...

07.07.2017 | Violetta Schmidt, Stralsund


Montessori-Arbeitskreis will neue Kita in Grünhufe bauen

Der Traum von den Millionen

 

Ach, da fließen sie wieder die Millionen im Förderstrom des Bundes und des Landes.

Vorbei an den Ufern der Kindertagespflege unaufhaltsam in das Reich der mehr...

07.07.2017 | Esther Neumann


Die Bilanz ist überaus positiv

Durch das engagierte ehrenamtliche Wirken der Mitglieder des Seniorenbeirates ist es gelungen, zunehmend mehr Senioren in Stralsund und im Umland zu erreichen; Senioren zu motivieren, aktiv zu werden mehr...

07.07.2017 | G. Mü.


Der Wahnsinn hat Flügel!

Windkraftanlagen auf der Insel Rügen kennen wir seit der Wende. Unzählige Offshore-Anlagen haben wir notgedrungen akzeptiert. Die neue Generation Windräder ist groß, unvorstellbar groß. Mit bis zu mehr...

07.07.2017 | Ingeborg Ueberschaar, Gingst


Abschlussfahrt

Trotz aller Widrigkeiten existiert der Stralsunder Ortsverband des BRH weiter, und das Interesse der 74 Mitglieder hält sie sicher auch weiterhin am Leben. Das bestätigte sich eindrucksvoll mit der mehr...

07.07.2017 | Eberhard Gärtner, Stralsund


Landesausscheid

Im Juni fand in Güstrow der Landesausscheid der Förderschulen Mecklenburg-Vorpommern in der Leichtathletik statt.

Über 300 Schüler aus 25 Schulen gingen in vier Altersklassen an den Wettkampfstart. mehr...

07.07.2017 | Viola Stein, Patzig


Wann machen wir das wieder?

Beim Kaffee kommt man gut ins Gespräch, noch mehr findet man beim gemeinsamen Essen zueinander. Das dachte sich das Aufwärtsteam im Nachbarschaftszentrum, das Team der Luther/Auferstehungsgemeinde um mehr...

07.07.2017 | Thomas Nitz, Stralsund


Helmut-Kohl-Straße

Die Rostocker SPD lehnt eine Straßenbenennung nach Helmut Kohl ab. Ich auch! Auszug aus der Begründung: "Bei Straßennamen nach Personen sollten immer alle Aspekte aus dem Leben berücksichtigt werden. mehr...

07.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Kirchenmausrenten

Herr Spantig kann das "Mausen" nicht lassen. Frage: "Wer will denn die DDR mit ihrer "üppigen" Altersrente haben"?! Sie, Herr Spantig? Mit der heutigen Rente ist wahrlich nicht alles zum Besten. Aber mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Kirchmausrente"
im Schweriner Blitz vom 05.07.2017


06.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Stellungnahme zum veränderten Naturschutzgesetz

Kein politisches Interesse der Welt hat über Leben und Tod von Kreaturen zu entscheiden!

Mit der verantwortungslosen, zwielichtigen und verstörenden Änderung des Naturschutzgesetzes in der Nacht des mehr...

06.07.2017 | Angelika Janz, Ferdinandshof


Stimme der Freiheit

Die Stimme der Freiheit darf nie erlöschen! Wir, die wir vereint sind in der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e.V., wissen welches Gut es ist, in der Freiheit zu leben. Wir bekennen uns u. a. zum mehr...

06.07.2017 | André Rohloff, Neubrandenburg


Kirchenmausrente

Keinem Menschen im vorgerückten Alter fällt es schwer, sich an seine Jugend zu erinnern, denn ihre Bilder stellen sich von selbst ein, oft recht durcheinander. Und diese Erinnerungen will man gar mehr...

05.07.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Helmut Kohl - Architekt der deutschen Einheit

Altbundeskanzler Helmut Kohl wird in den Medien als »Architekt der deutschen Einheit« verehrt. Zweifellos hat er Ehre verdient, doch verdankt Deutschland seine Wiedervereinigung mehreren Politikern, mehr...

05.07.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Problem der Vergesslichkeit der Politiker

Die letzte Woche – war sie doch reich an Ereignissen, Problemen und Fakten, z.B. im Deutschen Bundestag. Jetzt zeigte doch so mancher Bundestagsinventarpolitiker wie ernst er seine Arbeit am und mit mehr...

05.07.2017 | Roland Sohst, Lübz


Islamkritik

An Herrn Fehrmann und Herrn Hoffmann bezüglich Streitigkeit wegen Islamkritik

Wenn man die Leserbriefe von Ihnen, Herrn Hoffmann und Ihnen, Herrn Fehnmann liest, bemerkt man, dass die böse Saat mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Distanzierung etc."
im Schweriner Blitz vom


05.07.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Vegan? Vegetarisch? Vollwertig?

Vegan? – Vegetarisch? – Vollwertig? Zu diesem Thema hatte der Gesundheitstreff Rostock am 30. Juni Annette Heimroth eingeladen, eine Gesundheitsberaterin GGB und Tierschutzlehrerin aus Fulda, die über mehr...

05.07.2017 | Sigrid Jäckel, Rostock


Dialoge über Religion

Mit Interesse kann man im Leserbriefforum einen Disput zweier Leser über Islam in Deutschland zur Kenntnis nehmen. Die beiderseitigen Argumente sind nachvollziehbar. Ein Bemerkung sei mir erlaubt.  mehr...

04.07.2017 | Manfred Statzkoski, Rostock


Problem Vorfahrt Holzhalbinsel

Es ist nahezu bei jeder Ampelschaltung zu beobachten. Von der Holzhalbinsel (Gaffelschonerweg) kommende Linksabbieger fahren Richtung MeckPomm-Brücke (Rövershäger Chaussee), ohne die Rechtsabbieger mehr...

04.07.2017 | Hertha Schinski, Rostock


Antwort an Herrn Hoffmann

Herr Hoffmann, sie behaupten, ich will den Muslimen ihre Kleidung nehmen, da liegen sie aber falsch. Es geschieht doch immer wieder, dass junge Mädchen aus islamischen Familien, die westliche Art zu mehr...

04.07.2017 | Helmut Kurzmann, Görslow


Still und leise verabschiedet

Leider hat der Bundestag mal wieder still und leise etwas beschlossen, ohne auf die Stimme des Volkes zu hören. Viele naturliebende Menschen und Naturschutzverbände haben Einwendungen gegen die mehr...

04.07.2017 | Thea Funk, Wilhelmsburg


Diakon Bölt

In der Tagespresse las ich, dass sich ein Diakon aus dem Marientreff in Rostock für seine Flüchtlingshilfe verteidigen muss. Ich habe große Hochachtung vor der Haltung und der aktiven Tat des Diakon mehr...

03.07.2017 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Elitärer Kohl

Gewiss gehörte und gehört Helmut Kohl zu den deutschen und europäischen Eliten. Aber nicht nur deshalb dieser ungewöhnlich aufwendig inszenierte Trauerakt für den Altkanzler in Straßburg und in seinem mehr...

03.07.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Positive Erfahrungen

"Angekommene Asylbewerber gelten zunehmend als ,schwierige Nachbarn'"... schreibt Ihr Leser Dr. Hans Bomke aus Schwerin.

Wir haben mit syrische Flüchtlingen, als direkte Nachbarn in der Wohnanlage in mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Integration der Flüchtlinge"
im Vier Tore Blitz vom 02.07.2017


02.07.2017 | Zoltan Jeney, Neustrelitz


Rezept

Grundrezept für einen inszenierten Terror - Teuflisch gut!

Zutaten:

Eine Clique mächtiger Multimilliardäre

Eine Gruppe williger Ausführende

Medien, wie Rundfunk und Zeitungen, die von diesen mehr...

02.07.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Distanzierung

Sehr geehrter Herr Fehrmann,

Danke, dass Sie mir das Recht zugestehen, mich in die Bresche für meinen Glauben zu werfen! Wäre wohl sicher komisch, wenn ich das nicht täte, sobald mein Glaube pauschal mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Doch distanzieren!"
im Schweriner Blitz vom 01.07.2017


01.07.2017 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.