Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Juli 2016 84 RSS


"Die Entscheidungen waren richtig ? "

Ich bin schon erstaunt, das das KKH Wolgast sein Defizit von 2,1 Millionen Euro aus 2014 bis auf 917.00 Euro im Jahr 2015 abbauen konnte. Und das obwohl die Geburtshilfe und die Gynäkologie erst zum mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Entscheidungen waren richtig"
im Peene Blitz vom 31.07.2016


31.07.2016 | Peter K., Wolgast


Endlich wieder sonntagsblitz. .

Hallo. .haben lang erwartet am 30.7.16 später nachmittag den sonntagsblitz erhalten. .Danke. .er gehört zum Wochenende einfach dazu. ..Gruß Michael

31.07.2016 | Michael B., Neustadt-Glewe


Dank an Gregor Gysi

Dank an Gregor Gysi

„Es ist nie zu spät“ - Diese Lebensweisheit kam mir in den Sinn, als ich im Urlaub eine „Klarstellung“ von Gregor Gysi las. Im Gespräch mit Friedrich Schorlemmer, das den Titel mehr...

31.07.2016 | Rudolf Hubert, Schwerin


Keine Lieferung mehr seit 3 Wochen

Hallo ...wir bekommen seit drei Wochen leider nicht mehr ihre Zeitung. ..können sie mir hierzu Auskunft geben. ..beste Grüße Michael Baehr

30.07.2016 | Michael B., Neustadt-Glewe


Wie im Großen, so im Kleinen

Nun ist es raus! Es gibt aus dem Ordnungsamt die Dienstanweisung an die Wächter des Stralsunder Parkchaos, die Politessen, den Ippenkai ab Mittwochnachmittag nicht mehr zu kontrollieren. Aus mehr...

29.07.2016 | Ute Nitz


Stralsund - Erholungsort?

Stralsunds Anerkennung als Erholungsort - Nichts weiter als eine weitere zusätzliche Einnahmequelle des defizitären Stadthaushaltes?? Was mich dabei viel mehr beeindruckt ist, wie eine Stadt wie mehr...

29.07.2016 | Ute Nitz


Sommerfest an der Astrid-Lindgren-Schule

Am Ende eines erfolgreichen Schuljahres feierte die Astrid-Lindgren-Schule ihr traditionelles Sommerfest. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß an den verschiedensten Stationen. Sehr beliebt  mehr...

29.07.2016 | O. Wittenburg


Hausparty im "Rosa Luxemburg"

Am vergangenen Samstag fand in der Pflegeeinrichtung »Rosa Luxemburg« in der Hafenstrasse eine Hausparty für die Bewohner und zahlreiche Gäste statt.

Zum Beginn der Veranstaltung wurde im Gebäude mehr...

29.07.2016 | Sabine Schwanz


Alles Tolle aus der Knolle

Am 25.01.2016 fuhren wir, die Klasse 11a und Frau Prochnio, nach Groß Lüsewitz. Bei diesem Ausflug hatten wir die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in das dortige Genlabor und der Gendatenbank zu mehr...

29.07.2016 | Kartoffelteam 11a


Klassenfahrt nach Amsterdam

180 Nationen leben in Amsterdam und wir, die Schüler der Klasse 11b des Barther Schulzentrums, waren mitten drin. Unsere Studienfahrt führte uns in eine sehr schöne Stadt mit Flair und sehr netten und mehr...

29.07.2016 | Schüler Klasse 11b


Abschied ohne Ende

Nein. Verabschiedungen liegen Elke Nagel gar nicht. Aber in diesem besonderen Fall, kochten die Emotionen bei allen Anwesenden besonders hoch. Die 61jährige Erzieherin der Kindertagesstätte »Anne  mehr...

29.07.2016 | Cindy Fedor


Schwimmlager der Rugard-Schule

Die Sportlehrerinnen der Regionalen Schule »Am Rugard« Bergen fuhren mit uns Schülern der 5. Klasse eine Woche ins Schwimmlager nach Thiessow. Dort übten wir das Schwimmen und Tauchen und konnten mehr...

29.07.2016 | Alexandra Heinrich


Lehrstunde für die NATO und den Westen

Flirt Erdogans mit Putin - die Nato ist verprellt! Der gesamte Westen (USA, EU, NATO) sollte endlich begreifen, dass die Welt nicht nur aus ihm besteht und er jedem befehlen kann, wie er zu leben hat. mehr...

27.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Deutsch-cubanische fiesta

Als die Schweriner companeros von Cuba si die fiesta, anläßlich des cubanischen Feiertags des Sturms auf die Moncada, in der Parkaue, Berlin-Lichtenberg erreichten, klangen ihnen heißblütige mehr...

27.07.2016 | Karl Scheffsky, Schwerin


Rentensituation

Ich kann mich nicht daran gewöhnen,dass mich ein Mensch mal massakriert,dem ich mit einem Teil meiner Rente das Hartz IV hab finanziert.Dann fehlten mir sicher ein paar Tassen,dann ging ich freiwillig mehr...

27.07.2016 | Rüdiger Christoph, Stralsund


Unnötiger Terror

Edgar Wallace würde seine Romane umschreiben, Edgar Allan Poe, mit schlotternden Knien in seinem Versteck verharren, wenn sie in der Gegenwart leben müssten.

Vielen von uns genügt im Moment schon ein mehr...

26.07.2016 | Peter Fuchs, Hörsching


Aktualität: Nur noch gegen Russland

Aktualität: Nur noch gegen Russland

Nun hat man den nächsten „Querulanten“ gefunden: Nachdem Außenminister Steinmeier sich unbeliebt machte, weil er gegen nicht nur verbales Säbelrasseln gegen mehr...

26.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Nur Einzelfälle oder schon ein Anfang?

Würzburg,München,Reutlingen und Ansbach-darf man sich Gedanken machen?!

Zeitraum eine gute Woche.Was kommt noch?

Ich mache mir Sorgen,in Anbetracht dieser Meldungen plus lokaler Meldungen,die nicht mehr...

25.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


10. Stammkundenfahrt nach Thüringen

10. Stammkundenfahrt nach Thüringen

Im Jahr des 25-jährigen Bestehens von Dörings Reisebüro in Stralsund fand Mitte Juli die 10. Stammkundenfahrt, in diesem Jahr nach Weimar, Erfurt und Gotha, statt. mehr...

24.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Notizen aus dem Rathaus

Lieber Herr Börger Lüchting,nach welcher (Leit ) Kultur leben Sie denn?,sind Sie kein Deutscher Staatsbürger?was möchten Sie denn den Leser damit sagen?.Die AfD ist eine Demokratische Partei auch wenn mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Notizen aus dem Rathaus"
im Wismarer Blitz vom 24.07.2016


24.07.2016 | christel weißig, rostock


Beobachtung am Strand von Warnemünde

Jetzt in der Ferienzeit ist es ganz besonders wichtig, dass Eltern auf ihre Kinder achten. So spielten gestern zwei Jungs, ca. 9 Jahre, mit Cola-Glasflaschen unbeschwert am Strand, der an der Stelle mehr...

24.07.2016 | Anonym, 18119 rostock-warnemünde (Name dem Verlag bekannt)


Gerassel, vom 23.07.16

Mit Freude stimme ich sowohl Herrn Satzkowski als auch H. Jensen zu.

Die ätzenden Leserbriefe des seit Jahren in sämtlichen Blättern erscheinenden Agitators H. Bremerkamp haben ja so ihren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Säbelrasseln bzw. Gerassel"
im Rostocker Blitz vom 23.07.2016


23.07.2016 | Anonym, 18057 Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Sommerfest der Lebenshilfe

Der Lebenshilfe Rügen, Stralsund und Umgebung e.V. hat am vergangenen Samstag sein Sommerfest gefeiert. Im Beisein der Bundestagsabgeordneten Frau Kerstin Kassner und dem Landtagsabgeordneten Herrn mehr...

22.07.2016 | Katrin Steffen


Abschied vom "Klabautermann"

Kräftiger Kindergesang wie »Alle Kinder lernen Lesen« und »Hurra« – Rufe klangen in der Kita »Klabautermann«.

Es war der Zeitpunkt gekommen, dass 53 Vorschulkinder sich aus dem Kindergarten mehr...

22.07.2016 | B. Taubeneck


Schule wurde zum Zirkuszelt

In der letzten Woche vor den Ferien gab es für die Schüler der Sonnenblumenschule Franzburg einen besonderen Höhepunkt.

Die Turnhalle wurde für einen Vormittag zum Zirkuszelt umfunktioniert, denn mehr...

22.07.2016 | Diana Tanschus


Linkes Friedensbündnis

Die Welt gerät aus den Fugen. Alle sehnen sich nach Frieden und DIE LINKEN laden in Stralsund zum Friedensbündnis ein. Die LINKE in Stralsund hat, was die SED Vergangenheit betraf, Kontinuität mehr...

22.07.2016 | Thomas Nitz, Stralsund


Türkei

Was übertriebener Nationalismus bedeuten kann, haben wir Deutsche schmerzlich erfahren müssen.

Nun steht die Türkei vor einer ähnlichen Erfahrung.

Begeistert wird ein "Heilsbringer" in Person mehr...

21.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Race across Germany - Radmarathon für Jederrmann?

Race across Germany - Radmarathon für Jedermann?

Was gibt es für Langstreckenradfahrer in Deutschland noch für Optionen? Eine Frage, auf welche ich eine Antwort fand. Das „Race across Germany“. An mehr...

20.07.2016 | Alexander Ebell, Stralsund


Länger arbeiten für die Altersarmut

Die CDU hatte beim Bundeskongress und Bundesparteitag 1977 und 78 eine Erkenntnis: »Die sozial schwächsten unserer Gesellschaft sind die alleinstehenden Frauen und deren Kinder, sowie die mehr...

20.07.2016 | Harald Suschka, Boizenburg


Kann man nur unterstreichen

Zu »Rüstungseinnahmen verdoppelt«, Blitz vom 17. Juli.

Zu Herrn Rosins Gedicht möchte ich etwas anmerken: Er beklagt zu Recht die deutsche Rüstungspolitik usw. Kann man nur unterstreichen. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rüstungseinnahmen verdoppelt"
im Schweriner Blitz vom 19.07.2016


19.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Gefahr vor der Tür ...

Zu Herrn Rosins Gedicht möchte ich etwas anmerken:

Er beklagt zu Recht die deutsche Rüstungspolitik usw. Kann man nur unterstreichen.

Terrorismus, Unfriede, Stellvertreterkriege, … werden auch und mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rüstungseinnahmen verdoppelt"
im Schweriner Blitz vom 03.07.2016


18.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Meinungsfreheit

Lieber Herr Statzkowski,

nicht ich war’s, der den „Schreiberling“ ins Feld führte – im Gegenteil, ich hatte den von einem anderen Leser eingesetzten Begriff, der ehrenrührig und unangemessen ist, nur mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Form entschuldigt nicht Unkenntnis"
im Rostocker Blitz vom 17.07.2016


18.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Petersburger Dialog

Vorgeschichte: Zum von US-Kanzleien erarbeiteten Assoziierungsabkommen legte Frankreich anfangs Veto ein und MP Julia Timoschenko stellte fest: »Das Abkommen enthält Punkte die direkt in einen mehr...

18.07.2016 | Harald Suschka, Boizenburg


Blickwinkel

Ich schätze die Glossen ihres Mitarbeiters Heiko Wruck eigentlich sehr. Deshalb habe ich seine Veröffentlichung »Augen rechts« doch verwundert angesehen. Natürlich heißt es nicht: »Die Augen rechts«, mehr...

18.07.2016 | G. Belling, Schwerin


Da gibt es noch mehr

Ich danke für die Veröffentlichung des Artikels der Leserin Ingrid Holzmann in der Ausgabe vom 10. Juli.

Hinzufügen möchte ich: Es gibt noch mehr Veröffentlichungen zum realistischen Verhalten der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Lesen Sie das Buch!"
im Schweriner Blitz vom 18.07.2016


18.07.2016 | G. Belling, Schwerin


Poesie-Album

,Pösi‘ de man ümmer seggen,

dat‘t ja all vör Johren geew.

Meistendeils wiern‘t Deerns, de wullten, dat ehr ein wat rinnerschreew.

Ut de Mod kam‘, as manch anner, is ok disset schmucke Bauk. Hüt mal mehr...

18.07.2016 | Dieter Niebuhr, Parchim


Einverstanden?

Zu »Unverständlich«, Blitz vom 3. Juli.

Mein Thema war Erinnerungskultur. Bilderstürmerei und Schlammringkampf sind da ausgeschlossen. Und Kultur gehört, meine ich, nicht nur ins Museum. Sondern mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unverständlich"
im Schweriner Blitz vom 18.07.2016


18.07.2016 | Dr. H. Sänger, Schwerin


Die Bedrohungslüge

Die schönen Worte Steinmeiers gegen ein »Säbelrasseln« wirken bei Realisten wie vor ca. 8 Jahren Obamas »Traum« von einer atomwaffenfreien Welt. Die Menschen in Deutschland sollten sich fragen, mit mehr...

18.07.2016 | Karl Scheffsky, Schwerin


Warum?

Und wieder ein furchtbarer Anschlag! Wieder etliche Opfer. Wieder großes Leid. Man fragt sich immer wieder »WARUM!?«, obwohl man die Antworten kennt. Sowohl die polemisch-stereotypen als auch die mehr...

18.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


MSRA-eine Volkskrankheit

Stophylokokken sind Hautbakterien und kommen weltweit vor. Sie befinden sich

auf Gegenständen und in der Luft. Menschen sind mit harmlosen Stophylokokken besiedelt,sie sind Teil der harmlosen mehr...

18.07.2016 | Johann Helbig, RostockBlücherstrasse 32 a


Natogipfel in Warschau

Natogipfel in Warschau

 

In ihrem Statement zum Natogipfel in Warschau, verteidigt die Bundeskanzlerin die Stationierung von Natotruppen, auch deutsche Truppen sind dabei, auf Grund der Aggressivität mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Realistisch sein"
im Wismarer Blitz vom


18.07.2016 | Norbert Küchler, Rostock


Naivität?

Ich hoffe letztmals zum Thema "Gerassel". Bevor sie G.Keipke dem Schreiber M.Statzkowski fehlende Objektivität unterstellen,möchte ich folgendes klar stellen.Der Schreiber hat nur auf den Leserbrief mehr...

17.07.2016 | Roland Weiler , Rostock


Rettung der Tanzkompanie - toll! Und warum ging dasselbe Modell nicht beim Tierpark Burg Stargard?

Das es gelungen ist, die Tanzkompanie durch Anstrengungen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, der Städte Neubrandenburg und Neustrelitz und der Theater-Vorpommern GmbH zumindest für die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Tanzkompanie gerettet"
im Vier Tore Blitz vom 10.07.2016


17.07.2016 | Ralf-Peter Hässelbarth, Burg Stargard


Die Form entschuldigt nicht Unkenntnis

Werter Haiko Hoffmann,

Disput kontrovers geführt ist o.k.

Aber jemanden als Schreiberling zu bezeichnen ist die andere Seite.

Das habe ich gemeint!

Herr Troppenz darf seine Meinung gerne mehr...

15.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Pflegestützpunkt in Prerow kaum bekannt

An der von dem Seniorenbeirat und Sozialausschuss des Ostseebades Prerow zum Thema »Leben im Alter« durchgeführten Umfrage haben sich fast 40 % der angeschriebenen über 60-jährigen Prerowerinnen und mehr...

15.07.2016 | Michael Schmidt


Treffen ehemaliger Leichtathleten

Hoch her ging es beim Traditionstreffen von ehemaligen Leichtathleten der BSG Motor Stralsund (TSV 1860 Stralsund) in den Räumen des Junior Hotels. 40 ehemalige Aktive und ihre drei Trainer Klaus mehr...

15.07.2016 | E. H.


NATO Gipfel 2016 und Weißbuch 2016

Im Januar 2014 hat sich die Regionalgruppe Stralsund/Rügen des Verbandes zur Pflege der Traditionen der NVA und Grenztruppen der DDR e. V. gegründet. Wir sind Mitunterzeichner des Aufrufes Soldaten mehr...

15.07.2016 | W. M.


Wahlkampfgeschwätz

Die Meinung von CDU-Landtagsabgeordneten Burkhard Lenz zur B 96n auf Rügen ist allgemein bekannt. »Der Ausbau bis Bergen ist für mich ein Muss«, sagt Herr Lenz am 7. Juli im Wahlwerbemodus. Da mehr...

15.07.2016 | Marlies Preller, NABU Rügen


Kartellverdächtig?

Zum Artikel »Kartellverdächtig? vom 10. Juli im BLITZ

»Kartellverdächtig?«, unter dieser Überschrift hat Herr Kurt Feustel sehr ausführlich versucht, die Vergabe der Abfallentsorgung an Fremdbetriebe mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Kartellverdächtig?"
im Vorpommern Blitz vom 10.07.2016


15.07.2016 | Michael Schmidt


Brunnenaue Sportfest

Viel Andrang herrschte am 9.Juli auf dem Sportplatz Brunnenaue in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Der Phoenix SV Stralsund und der Stralsunder FC hatten zu ihrem zweiten gemeinsamen Sportfest mehr...

15.07.2016 | Ronny Poge


Spielplatz mit Engagement erhalten

Der kleine, idyllisch im Park gelegene Spielplatz im Ortsteil Poppelvitz auf der Halbinsel Zudar wurde schon im Jahr 2003 durch eine Elterninitiative errichtet und wird seitdem regelmäßig von mehr...

15.07.2016 | Antje Hempel


Nizza - Je suis Nice!

Und wieder ein furchtbarer Anschlag! Wieder etliche Opfer. Wieder großes Leid. Man fragt sich immer wieder „WARUM!?“, obwohl man die Antworten kennt. Sowohl die polemisch-stereotypen als auch die mehr...

15.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Unkenntnis?

Herr Troppenz hat seine Meinung gesagt, Herr Wollenschläger auch. Soweit so gut.

Der Unterschied zwischen beiden ist nur, dass der eine es tunlichst und anständigerweise vermieden hat, irgendwelche mehr...

15.07.2016 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Nicht in Worte zufassen

Nizza, mir fehlen die Worte!

Entsetzen, Hilflosigkeit und Wut, mehr kann ich zur Zeit nicht empfinden.

15.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Zuviel der Ehre

Erwartungsgemäß fühlen sich die bekannten DDR-Nostalgiker berufen, die Ehre von Margot und Erich zu retten. Der Vergleich mit Willy Brandt, Gerhard Schröder und Georg Leber ist allerdings etwas zu mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Der Zweck heiligt die Mittel"
im Schweriner Blitz vom 26.06.2016


14.07.2016 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


Mühlendamm-Schleuse nicht schließen!

Seit über 40 Jahren besuchen wir jährlich unsere Verwandtschaft in Rostock und kennen diese schöne Stadt in ihrer grandiosen Entwicklung. Schon öfter haben wir auch Kanufahrten auf der Ober- und mehr...

14.07.2016 | Jutta und Bernd Birnbaum, Markkleeberg


Realistisch sein

Frau/Herr M. Statzkowski wirft Herrn B. fehlende Objektivität vor – genau umgekehrt ist die Realität.

Haben die Russen die USA umzingelt und bedroht, stehen russische Soldaten in Kanada oder Mexiko? mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Gerassel«"
im Rostocker Blitz vom 10.07.2016


14.07.2016 | Heinrich Bandlow, Admannshagen


Ergänzung

Zum Versuch, das Scheitern des DDR-Sozialismus »einem Dachdecker und seiner Telefonistin« anzulasten, sei diese meine Ergänzung erlaubt: der Niedergang hatte äußere und innere Gründe. Mit ihrem mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zweck heiligt die Mittel"
im Schweriner Blitz vom 26.06.2016


13.07.2016 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Volle Zusitimmung

Den Beitrag zur derzeitigen Weltlage habe ich mit großem Interesse gelesen und findet meine volle Zustimmung. Ihre Darlegungen sprechen mir aus der Kriegsgeneration aus vollem Herzen. In der Tat: »Was mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Lesen Sie das Buch!"
im Schweriner Blitz vom 10.07.2016


13.07.2016 | Karl-August Puls, Schwerin


Nicht alles schlecht

Wenn ich in einer Zeitungsredaktion etwas zu sagen hätte, würde ich eine Seite für Leserbriefe einrichten, in denen Freude mitgeteilt wird. Denn nur ständig Ärger darzustellen, das macht kaputt, auch mehr...

13.07.2016 | Siegfried Spantig, Hagenow


Reaktionen auf meinen Leserbrief"Gerassel"

Die Reaktionen auf obigen Leserbrief kommen nicht unerwartet und es freut mich.

Ich möchte mich dazu nochmals äußern.

Ja es macht mir objektiv Sorge,hinsichtlich der Entwicklung in Europaa und der mehr...

13.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Rechte und Pflichten im Straßenverkehr

Kontrollen im Straßenverkehr an der richtigen Stelle und allen Verkehrsteilnehmern sind zu begrüßen. Warum werden aber an einer Stelle Kontrollen durchgeführt, wo der betreffende Verkehr auf recht mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rechte und Pflichten im Straßenverkehr"
im Rostocker Blitz vom 10.07.2016


12.07.2016 | Bea Liebig, Rostock


Lähmung der Politiker

Lähmung der Politiker

Wir wundern uns schon sehr lange über das Handeln unserer Politiker, das mit den Interessen des Volkes wenig gemein hat. Es wird immer deutlicher, dass die Interessen des mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Wiederholung" von Herrn Meier , Rostock, vom 12.07.16"
im Rostocker Blitz vom


12.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Objektivität wahren

Zu Ihrer Frage, Frau/Herr M. Statzkowski, was russische Schiffe und Flugzeuge weit ab von Russland zu suchen haben. Ich frage, was amerikanische Schiffe, Flugzeuge, Drohnen und Soldaten in aller Welt mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Gerassel«"
im Rostocker Blitz vom 10.07.2016


12.07.2016 | Gerhard Keipke, Rostock


Besorgte Worte

Bei der Leserzuschrift von Frau/Herrn M. Statzkowski im BLITZ vom 10. Juli – mit Hinweis auf die Militärparaden sowie Schiffs- und Flugzeugbewegungen Russlands »weit ab von Russland« – fallen mir die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Gerassel«"
im Rostocker Blitz vom 10.07.2016


12.07.2016 | Hartmut Jensen, Rostock


Kritisch hinterfragen

Werte/r Frau/Herr M. Statz­kows­ki, im letzten Satz Ihres Leserbriefes schreiben Sie: »Objektivität scheint wohl ein Fremdwort zu sein.« Nun, mit Ihrer Objektivität scheint jedoch einiges im Argen zu mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Gerassel«"
im Rostocker Blitz vom 10.07.2016


12.07.2016 | Horst Külß, Rostock


Ungepflegt

Der Treppenaufgang zum Postamt am Neuen Markt macht einen verwahrlosten Eindruck. Fast keine Stufenmarkierung ist mehr vorhanden. Die Treppe wird so zu einer Gefahr, insbesondere für Menschen mit mehr...

12.07.2016 | Edeltraud Laubach, Rostock


Wiederholung

Wiederholung ist die Mutter der Weisheit, sagt man. Wenn es eine Lüge ist, ist die stetige Wiederholung dieser Lüge eine Schande.

Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, schließlich wird sie mehr...

12.07.2016 | H. Meier, Rostock


Altschülertreffen

Nun wird es Ernst: das bereits mehrfach angekündigte Altschülertreffen des Friderico-Francisceums und der EOS in Bad Doberan wird am Sonnabend, dem 1. Oktober 2016, Wirklichkeit. Es sind alle recht mehr...

11.07.2016 | Gisela Müller


Pure Heuchelei!

Russland wird im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise immer wieder der Aggression bezichtigt, die Strafmaßnahmen zur Folge hat.

Der auf eine Lüge durchgeführte Krieg der USA gegen den Irak war mehr...

11.07.2016 | Hartwig Niemann, Rostock


Übelste Doppelzüngigkeit

Übelste Doppelzüngigkeit

Herr Stoltenberg sagte sinngemäß auf dem NATO-Gipfel in Warschau, dass die NATO keinen kalten Krieg wolle. Den sicherlich nicht, aber wohl den heißen? Für wie dumm halten mehr...

09.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Neptun ahoi!

Am Samstag, den 2.7.16, rief der Herrscher des Meeres zum Neptunfest in der Kita „Butscherstuv“ in Brandshagen auf. Wie jedes Jahr wurde das Sommerfest wieder unter einem Motto gefeiert.

Leider war mehr...

08.07.2016 | Der Elternrat Kita "Butscherstuv", Brandshagen


Unterwegs auf Rügen

... waren 64 Mitglieder des BRH, Ortsgruppe Stralsund, anlässlich ihrer Halbjahres Abschlussfahrt. Zunächst fuhren wir mit dem »Boddensegler« nach Putbus, wo wir uns an der herrlichen und vielfältigen mehr...

08.07.2016 | Karla Thoß


Oma und Opa Tag in der Spielbude

Viele Omas und Opas hatten letzte Woche, bei wunderschönen Sonnenschein, eine weite Anreise in die Kindertagesstätte Spielbude des Trägers Lebensräume e.V. in Zarrendorf.

Vor dem Sportraum war die mehr...

08.07.2016 | Tino Borchert


Gelungenes Gartennfest

Die Vereinsmitglieder der Stralsunder Kleingartensparte »Stadion« e. V. feierten am vergangenen Sonnabend mit ihren Gästen ihr 70jähriges Bestehen. Zu den 1. Gratulanten gehörte der Kreisverband der mehr...

08.07.2016 | Bärbel Heise


NATO-Pläne = Massive Kriegsgefahr?

NATO-Pläne = Massive Kriegsgefahr?

Die NATO-Osterweiterung war seinerzeit nichts anderes, als ein unrechtmäßiger Machtanspruch des Westens gegenüber Russland. Anstatt diese Länder als neutrale mehr...

08.07.2016 | Martina Plischka, Plau


Sehr unverständlich

Um im Stil des Leserbriefschreibers W. zu schreiben:

Hat dieser "Schreiberling" in der Zeit Lenins gelebt?

Sein Vorschlag,sich erstmal mit Geschichte zubefassen, sollte er selbst beherzigen.

Und mehr...

08.07.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Afd und ihre Zersetzung

Egal, mit welcher Einstellung man der Afd gegenübersteht:

Jeder, der sich einmal in einer neu gegründeten Partei gleich welcher Richtung, engagiert hat, wird nach kurzer Zeit feststellen, dass diese mehr...

06.07.2016 | Martina Plischka, Plau


Immer wieder Neues – aber auch Altes

»Immer wieder Neues über den Lehrpfad an der Hundsburg« lautete die Einladung zum diesjährigen Rundgang am 15. Juni 2016. Er fand in diesem Jahr zum Thema »Warnowtunnel« statt. Für die Durchführung mehr...

05.07.2016 | Wolfgang Schmidt


Zu Unverständlich vom 03.07.16

Unverständlich vom 03.07.2016

 

An dieser Lesereinsendung ist nur die Überschrift richtig.

Hat Uwe-M Troppenz zur Zeit Lenins gelebt oder Ihn gar persönlich gekannt?

Eine Beurteilung sollte immer mehr...

05.07.2016 | Wollenschläger Hans-Günter, Puschkinstraße 24 19055 Schwerin


Rüstungseinnahmen verdoppelt

Die Flüchtlingsströme steigen wir liefern Panzer nach Katar.

Wer kann denn da noch ruhig bleiben

steht vor der Tür doch die Gefahr.

 

Der Rüstungswahnsinn macht Gewinne

mit 8 Milliarden ...wie mehr...

04.07.2016 | Klaus Rosin, Schwerin


Erinnerungen

Als Kinder hat man uns gelehrt:

»Wir brauchen Land im Osten!

Groß Deutschland ruft euch auf zur Tat,

lasst nicht die Waffen rosten!«

Dann kam der Krieg mit Mord und Brand

und mit Millionen Tote:  mehr...

04.07.2016 | Inge Surgies, Rostock


Unbelehrbar

Ein großes Dankeschön an Frau Holzmann aus Lübtheen für ihre Buchempfehlung. Nach dem Lesen der ersten Seiten kann ich ihr nur voll zustimmen, aber nicht nur zur Buchempfehlung, sondern auch zu ihrer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Lesen Sie das Buch" von Frau Holzmann, Lübtheen"
im Wismarer Blitz vom


03.07.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Manöver "Anakonda" der NATO

Manöver bekommen immer eine Bezeichnung, die das Ziel und die Strategie und Taktik der Übenden zum Ausdruck bringt.

Das Manöver "Anakonda" ist wohl, gleich der Namensgeberin, mit über 35 000 Soldaten mehr...

01.07.2016 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.