Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Februar 2019 98 RSS


Neues aus der Neumühler Siedlung

Begleitung in Zeiten des Abschieds

Bei diesen Worten läuft es mir kalt den Rücken runter. Aber - das Sterben gehört zum Leben.

Zur Rentnerweihnachtsfeier hat der Siedlerbund Neumühle Kuchen mehr...

28.02.2019 | Hans-Joachim Scheffler, Schwerin


Ist das nur Faulheit??

Mit den ersten Sonnenstrahlen ... auch im Februar .. sieht man wieder mehr Radfahrer auf unseren Strassen und Radwegen. Ich gehöre auch dazu, Fahrrad fahren tut gut und man kommt raus in die Natur. mehr...

27.02.2019 | Liane M., 18465 Tribsees


März

Kinner hür ick up de Strat.

Sing‘ von‘ Lent. Steiht hei all prat?

Schlachtermeister Rudi Röhr

kickt verwunnert ut de Dör.

Gägenoewer Rosi Klein

oewerleggt: Wies ick mehr Bein?

Von de mehr...

27.02.2019 | Dieter Niebuhr, Parchim


INF gescheitert - sind wirklich nur die Russen schuld?

Auf der Sicherheitskonferenz in München bemühten sich USA, NATO und Spitzenpolitiker der EU für das Scheitern des INF-Vertrages alleine Russland verantwortlich zu machen und damit höhere mehr...

27.02.2019 | Hans Steike, Rostock


Erneute Sperrung der S-Bahnstrecke

Über die Medien wurde ja bereits darüber informiert, dass es unverständlicherweise vom 9. März bis 1. April 2019 erneut eine Sperrung der S-Bahn-Strecke zwischen Marienehe und Warnemünde geben wird mehr...

27.02.2019 | Jörg L., Rostock


Wer sind sie?

Wer sind sie?

Das muss sich jeder fragen, der ihnen nicht gnadenlos ausgeliefert sein will. Im Zusammenhang mit ihren Handlungen gegen den Staat Venezuela und seinen Menschen sowie allem, was sie den mehr...

26.02.2019 | Karl Scheffsky, Schwerin


Hund (e) mit Rattengift vergiftet

Eine Familie in Ihenfeld ist in Sorge und kämpft um das Leben ihres Hundes.

Erst vor Kurzem musste sie sich von ihrem langjährigen Freund, ihrem genügsam sanften Hund verabschieden. Ein schmerzhafter mehr...

26.02.2019 | Martina K., Ihlenfeld


Kein Frühlingserwachen im Kringelgrabenpark

Es scheint, der Frühling ist nicht mehr weit. Doch in unserem Kringelgrabenpark in der Südstadt ist das Frühlingserwachen beschwerlich geworden. Schuld daran ist das Grünamt. Dieses Amt macht im neuen mehr...

26.02.2019 | Elke Block, Erich-Weinert-Str. 8, 18059 Rostock


Kahlschlag auf Rügen

was ist mit den verantwortlichen Politiker bloß los?

Immer kommt nur der lapidare Satz „Verkehrssicherungspflicht“, man kann diesen Satz nicht mehr lesen und auch nicht mehr hören. Was über 50 Jahren mehr...

25.02.2019 | Peter Ahrend, Ostseebad Sellin


Noch bin ich in einem Alter...,

in dem ich weiß, was ich schreibe.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Es geht nicht um Feindschaft 24.02.2019, Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Nein, kein Kropf" im Schweriner Blitz vom 24.02.2019"
im Schweriner Blitz vom


25.02.2019 | Anonym, Pirna-Copitz (Name dem Verlag bekannt)


Richterei

Wenn ich richtig gelesen habe, gibt es in Deutschland milde Richter. Und nicht nur das, es sind auch die Städte bekannt, in denen die mildesten Richter Recht sprechen. Da bitten wir aber: Straftäter mehr...

25.02.2019 | Siegfried Spantig, Hagenow


Israel und Polen

Da hat Herr Netanjahu erwähnt, dass Polen Juden an die SS verraten haben und ein polnischer Politiker fühlt sich darüber sehr beleidigt. Das habe ich in den Nachrichten gehört. Natürlich gab es im mehr...

25.02.2019 | Helmut Kurzmann, Görslow


INF-Vertrag und Sanktionen

Wegen angeblicher russischer Verstöße kündigten die USA den INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme. Es gab eine russische Einladung zur Vorführung der Raketen, die nach westlicher Meinung den mehr...

25.02.2019 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Es geht nicht um Feindschaft

Der Herr aus Pirna schreibt:"ich, für mein Teil weiss nämlich gerne, mit weichem Feind ich im eigenen Land rechnen muss".

Ich habe in der Diskussion des Leserforums immer gedacht,es geht um einen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Nein, kein Kropf"
im Schweriner Blitz vom 24.02.2019


24.02.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Schnelle Hilfe kam sofort

Mein großes Dankeschön gilt den netten unbekannten Helfern, die meiner Frau am 23. Februar 2019 um etwa 10.15 Uhr schnell und umsichtig Hilfe leisteten. Meiner Frau geht es wieder gut. W. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schnelle Hilfe kam sofort"
im Rostocker Blitz vom 03.03.2019


23.02.2019 | Wolfgang K., Rostock


Gemeinschaftlich mit Jung und Alt

Die Kinder des AWO Hort Sagard, haben sich überlegt wie man Jung und Alt eine Freude machen kann. Na mit Musik! Dann war schnell für alle klar, wir basteln unser eigenes Musikinstrument. Es sollte mehr...

22.02.2019 | Nicole Kruse


Marsch des Lebens

Am 13. Februar endete in Stralsund der »Marsch des Lebens«, der von Anklam über Greifswald führte und an deportierte und ermordete pommersche Juden erinnerte.

Vom 12. zum 13. Februar 1940 waren etwa mehr...

22.02.2019 | J.-U. Hensel, Stralsund


Das wahre Treiben der USA

Das wahre Treiben der USA

Nun hat das Format „Monitor“ (ARD, 21.02.19, 21.45 Uhr) die Katze endlich aus dem Sack gelassen: Die USA haben schon weit vor dem angeblichen INF-Vertragsbruch durch mehr...

22.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Wie steht es mit der Einhaltung des Völkerrechts?

In der Charta der Vereinten Nationen heißt es unter Artikel 2 (7):

"Aus dieser Charta kann eine Befugnis der Vereinten Nationen zum Eingreifen in Angelegenheiten, die in ihrem Wesen nach zur inneren mehr...

21.02.2019 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Archäologisches Landesmuseum

Wieder einmal im Gespräch: das Archäologische Landesmuseum. Von Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD), die ja nicht in unserem Bundesland großgeworden ist, hätte ich gern gewusst, ob sie überhaupt die mehr...

20.02.2019 | Wilfried Ullrich, Schwerin


Leben lassen?

Die Nachricht der USA, zur Reduzierung der Truppen in Afghanistan, ist eine gute Nachricht. Leider fehlt die Information zum vollständigen sofortigen Abzug der Truppen aller beteiligten Länder. mehr...

20.02.2019 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Ostseestaal - Klein, aber fein

Ostseestaal – Klein, aber fein

125 gespannte Hörer der Seniorenakademie 55 plus Stralsund erwarteten die Vorstellung des Stralsunder Betriebes „Ostseestaal“, 1996 gegründet und seit 2000 zunächst als mehr...

20.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Keine Reaktion

Ich habe vor Wochen schon einen Brief an den OB Herr Methling geschickt, mit der Beschwerde über Dauerparker auf dem Bürgersteig in der Fußgängerzone Joliot-Curie-Allee in Rostock-Toitenwinkel, ebenso mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Wildes Parken«"
im Rostocker Blitz vom 17.02.2019


20.02.2019 | Frank Riechelmann, Rostock


Trump

In keinem Land der Welt wird so viel über Trump gewettert und gemeckert wie in den Deutschen Medien. Das geht schon am frühen Morgen los und endet nachts wenn man schlafen geht. Man kann das schon mehr...

19.02.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Panzer-Straßen

Sicherheitskonferenz der NATO in München! Was kam beim Treffen der »Verteidigungsminister« nun heraus? Die Rüstungsausgaben müssen erhöht werden! Der Minister der USA brachte zur Sprache, dass mehr...

19.02.2019 | Helmut Kurzmann, Görslow


Wer ist hier Fanatiker?

Religiös denkende und schreibende Leser als Fanatiker zu denunzieren und dann auch noch zu Feinden zu erklären zeigt, wer hier Fanatiker ist.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Nein, kein Kropf"
im Schweriner Blitz vom 10.02.2019


19.02.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Eigene Meinung auf dem Kopf

Als sich vor einigen Tagen der Parlamentspräsident Venezuelas selber zum Interimspräsidenten, das heißt als Gegenpräsident zu dem Präsidenten Maduro ausrief, tat die Regierung der Bundesrepublik, das mehr...

18.02.2019 | Hans Lüdtke, Ludwigslust


Schwieriges Verhältnis

Zur Ausstellung »Geflüchtet vertrieben entwurzelt – Kindheit in Mecklenburg 1945-1952«. Die Autoren gehen historisch korrekt von der Verantwortung der Deutschen für den 2. Weltkrieg und dessen mehr...

18.02.2019 | Willi Lauterbach, Schwerin


Herablassung ist nicht hilfreich

Zu »Made my day«, vom 27. Januar, Seite 2.

Der Schweriner Blitz veröffentlicht unterschiedliche Standpunkte zu gesellschaftspolitischen, historischen, kulturellen und kommunalen Themen und kommt mehr...

18.02.2019 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Weder - noch! Und was dann?

Es ist immer ein breites Spektrum, wenn es um die Beantwortung der Frage geht, welchen „…Ismus“ wir in der Welt brauchen. Der Begriff Kommunismus ist eigentlich auf die Bezeichnung aus dem mehr...

18.02.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Keine Panik - es brennt "nur" das Haus Earth!

1978 erfuhr ich von Worst-Case-Szenario. Nach schließen meiner Wissenslücken eine tour de force über die apokalyptischen Reiter Klimawandel, Hungersnöte, Völkerbewegungen, Seuchen und Nuklearkrieg!  mehr...

18.02.2019 | Harald Suschka, Boizenburg


Wat weih deit

De Ros in mien Goorn

deit weih, wenn‘ck sei brek,

grad as dat Füerkrut,

dat brennt, wenn‘ck dit steck.

Tau meist slie‘ck mi an

de Diestel vörbi.

Gefohr in mien Nehg,

dat is nicks för mi.

Ob‘s mehr...

18.02.2019 | Dieter Niebuhr, Parchim


Hirnmassage

Gegenwärtig wird im Fernsehen vor allem ernsthaft über den 1. und 2. Weltkrieg berichtet. Aber noch ist es nicht in dem Topf, in dem es kochen soll, denn der Kaiser und der Herr aus Braunau am Inn, mehr...

18.02.2019 | Siegfried Spantig, Hagenow


Phantomdiskussion

Seit Wochen erfolgt im Blitz eine Phantomdiskussion um die untergegangene DDR und die Idee des Kommunismus. Dabei werden die Realitäten kaum oder nur rückwärts bezogen beschrieben. Auch hat diese mehr...

18.02.2019 | Herbert Häußer, Crivitz


Sicherheitskonferenz ohne Neues

Sicherheitskonferenz ohne Neues

Wenn in der Zeitung zu lesen ist, dass 56% der Deutschen der Meinung sind, dass die USA die größte Bedrohung für den Weltfrieden sind (OZ vom 14.02.19, S. 4, Infratest mehr...

18.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Politiker und ihr Wahlvolk

Liebe Neumitbürger aus dem Vogtland, seien Sie herzlich willkommen in unserem schönen Rostock. Hier einige Anmerkungen zu Ihren Gedanken.

Den mündigen Bürger fürchtet die Politik wie der Teufel das mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Muss alles in Frage gestellt werden?«"
im Rostocker Blitz vom 10.02.2019


18.02.2019 | Doris Petersen, Rostock


Wunder gibt es immer wieder

Dieses Mal wurde es vom MDK für die AOK Nord vollbracht. Denn sollte man dem MDK Glauben schenken, muss es sich bei meiner Mutter um ein Wunder handeln. Anders kann ich mir die 0 Punkte für die mehr...

17.02.2019 | Anonym, Gollwitz (Name dem Verlag bekannt)


Wer's glaubt...

Bei Schillers Wallenstein heißt es-die Worte hör ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube.

So geht es mir,wenn ich das Getöse der SPD um ihr neues Programm für einen Sozialstaat höre.

Abgesehen mal mehr...

16.02.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Wenn es denn so einfach wäre

Da habe ich Sie beide doch erwischt. Nämlich bei Ihrem Aufholbedarf an Geschichte und vor allen an der Nichtkenntnis der Geopolitik.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "und eine Frage! Jeweils die Antworten dazu von den Herren Statzkowski und Mengel"
im Schweriner Blitz vom


15.02.2019 | Anonym, Stuttgart (Name dem Verlag bekannt)


Schildbürgerstreich

Soll man nun mit dem Kopf schütteln oder muss man sich auch maßlos ärgern ?

Ich als Anwohner von Rowa tue beides und aus folgendem Grund:

Bis zum Herbst des vergangenen Jahres 2018 war die Straße mehr...

14.02.2019 | Thomas Lierath, Rowa


Anstoß

Liebe Altvorderen der DDR.

Nehmen Sie das Wort des letzten Generalsekretärs der SED:

"Vorwärts immer - Rückwärts nimmer"

Schauen wir auf jetzt und morgen!

Es gibt genug zu tun - packen wir es an!  mehr...

14.02.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


und eine Frage

Danke Herr Mengel, Stralsund

Eine Antwort, die zum Standard hier werden sollte!

mfG Manfred Statzkowski

14.02.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Amt Bergen: Untätigkeit, Schikanen und Missachtung von Gesetzen

Am 06.02.2019 und am 12.02.2019 fanden sich hier Leserbriefe, die massive Verstöße von Hundehaltern in Heiligendamm und am Salzhaff gegen die öffentliche Ordnung und die Hundehalterverordnung MV mehr...

14.02.2019 | Anonym, Prohn (Name dem Verlag bekannt)


NATO raus aus Europa!

Die NATO sollte endlich aus Europa verschwinden. Nur dann wird uns der Frieden erhalten bleiben. Russland, da bin ich mir sicher - egal welche Waffen Russland an seiner Grenze stationiert - wird mehr...

14.02.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Utopie?

"Die Menschheitsgeschichte zeigt doch, dass es immer eine dialektische Entwicklung gab und das letzte Wort zu einer besseren Welt, nicht gesprochen ist, wie auch immer sie heißen mag - Kapitalismus mehr...

13.02.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Halteverbot wird missachtet!

Immer wieder fällt mir auf, dass Eltern, die ihre Kinder in die Kindertagesstätte „Lütt Sparling“ in die Johann-Christian-Wilken-Straße (Zufahrt zu den Wohnhäusern) bringen, halbseitig auf den mehr...

13.02.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Nein, kein Kropf

Herr Fehrmann, ich muss Ihnen widersprechen. Die Diskussionen zwischen Herrn Scheffsky und den religiösen Fanatikern ist schon wichtig. Ich für meinen Teil weiß nämlich gern, mit welchem Feind ich im mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Zeit wird es zeigen"
im Schweriner Blitz vom


12.02.2019 | Anonym, Pirna-Copitz (Name dem Verlag bekannt)


Seid nett zueinander!

Das muss nicht sein, meinte wohl ein Pärchen um die 30 im PKW mit Bad Doberaner Kennzeichen, dass am 2. Februar 2019 einen Rentner, 84, samt Fahrrad auf dem Technologiezentrum Warnemünde, trotz dessen mehr...

12.02.2019 | Franz Savatzki, Warnemünde


Wildes Parken

Einer meiner Jungs wohnt in Köln und wundert sich, dass bei uns der ruhende Verkehr bis auf Kreuzungen und Einmündungen geduldet wird. Halte- und Parkverbote sowie Hinweise auf Feuerwehrstandfläche mehr...

12.02.2019 | Jürgen Darmer, Rostock


Leserbrief zu den „Aktivitäten“ unserer Regierungsparteien vom Wochenende ...

Wenn man es nüchtern betrachtet, was die »Großkoalitionäre« am Wochenende (jeder für sich) veranstaltet haben, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie »... zuerst schießen und sich danach mehr...

12.02.2019 | Walter Heyne, Schindellegi – CH


Weniger macht es leichter

Zitat: Manchmal ist weniger Pathos, wesentlich mehr, Herr Scheffsky.

Dem stimme ich 100 % zu, weniger ist immer besser, denn ein Komma weniger würde das Lesen Ihrer Ergüsse, Herr Statzkowski, sehr mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "No pasaran....und eine Frage von Herrn Statzkowski"
im Schweriner Blitz vom


12.02.2019 | Anonym, Stuttgart (Name dem Verlag bekannt)


Inklusion im Berufsleben

In der Woche vom 28. Januar bis 1. Februar 2019 fanden für die 10. Klassen des Friderico-Francisceum-Gymnasiums Bad Doberan die Tage rund um das Berufsleben statt.

Inklusion ist kein Beruf, aber mehr...

12.02.2019 | K. Odening, Blinden- und Sehbehindertenverein, Gebietsgruppe Bad Doberan


Pro Hochschule - macht Butter bei die Fische!

Viele ältere Bürger, die Mehrheit Schwerins, würden sich sehr darüber freuen, könnten sie auch hier wieder in junge, intelligente, kreativ-fröhliche Gesichter schauen, wie in den Städten Rostock, mehr...

12.02.2019 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Venezuela - nicht nur dort ...

Man liest und hört derzeit viel von Venezuela. Die Vorgänge dort sind verwirrend und ausgesprochen verrückt zugleich. Und in welcher Eile sich die USA, die EU, darunter auch Deutschland, sofort für mehr...

12.02.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Und eine Frage

Sehr geehrter Herr Statzkowski, sorry, dass ich mich hier einmische, ich möchte auch Herrn Scheffsky nicht die Antwort ersparen. Sie haben recht, Ihre Frage ist relativ leicht zu beantworten, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "................... Und eine Frage"
im Rostocker Blitz vom 08.02.2019


12.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Vertrauen verspielt

Das letzte Wochenende hat es ans Licht gebracht, Panik macht sich breit bei den Politikern der Altparteien. Die Angst vor Macht und Jobverlust ist überall spürbar im Angesicht der Europawahlen am 26. mehr...

12.02.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Personsuche

Hallo, ich versuche auf diesem Weg, die Sabine Müller aus der Gänseecke von Tessin. Der Wunsch nach 30 Jahren. Ich hoffe auf Hilfe.

12.02.2019 | Anonym, 59581 Warstein (Name dem Verlag bekannt)


Reine Flickschusterei

Kürzlich las ich in meiner Tageszeitung, dass der Deutsche Philologenverband eine strengere Bewertung der Abiturienten in Deutschland fordert. Ich traute meinen Augen beim Lesen nicht. Dort stand: mehr...

12.02.2019 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Enkeltrick/Senioren-Abzocke

Und wieder einmal hat eine 64-jährige Frau aus Neubrandenburg 18.000 € an dubiose Polizisten verloren (NDR 3 vom 11.2.19).

Wäre es nicht einmal an der Zeit, die Banken zu sensibilisieren, Summen mehr...

11.02.2019 | Ronald Conrad, Rostock


Überflüssige Rüstung

Überflüssige Rüstung

Natürlich sollte/muss die Verteidigung eines Landes intakt sein, aber eben nur zur Verteidigung. Als Beispiel soll dafür Südafrika dienen. Das Land verteidigt seine territoriale mehr...

11.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Endlich weg aus Pullach?

 

Jubel, Trubel, Heiterkeit über einen Bau der Superlative in dem mit sofortiger Wirkung 4000 Mitarbeiter des BND (Auslandsgeheimdienst der Bundesrepublik Deutschland) die Möglichkeit haben, ihre mehr...

10.02.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Hundeangriffe - nicht nur in Heiligendamm

Sehr geehrter anonymer Verfasser des Leserbriefs (siehe Überschrift), ich stimme Ihnen völlig zu. Die Tatsache, dass immer mehr große und nicht erzogene Hunde frei herumlaufen, ohne Maulkorb und oft mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief: "Hundeangriffe in Heiligendamm""
im Wismarer Blitz vom 10.02.2019


10.02.2019 | Birgit T., Am Salzhaff


Gute Bewertung Rostocker Innenstadt

Der Artikel kann nur ein Scherz sein oder das Ergebnis gekauft!

Bei meinen vielen Städtereisen (in Deutschland) würde Rostock unter ferner liefen rangieren. Beispiel: Suchen Sie mal ein vegetarisches mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gute Bewertung für die Rostocker Innenstadt"
im Rostocker Blitz vom 10.02.2019


10.02.2019 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Die Zeit wird es zeigen

Die Diskussion zwischen Karl Schewsky und einigen,meist religiös geprägten Opponenten,ist so überflüssig,wie ein Kropf.

Allerdings bestätigt sie auch die Feststellungen von Karl Marx, dass die Idee mehr...

10.02.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


No pasaran!......Venceremos! Und eine Frage!

Genau solche Schlagwörter erinnern mich an die verordnete Solidarität in der DDR.

Unvergessen,die in der Presse veröffentlichten Vorgabe-Parolen zum 1. Mai.

Manchmal ist weniger Pathos, wesentlich mehr...

08.02.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Herzliche Bitte

Zum Brief von Herrn Niemann aus Rostock: Lieber Herr Niemann, herzlichen Dank für Ihren Zuspruch zu meinen Gedanken, ich freue mich, dass Sie und viele andere Leser, das ersehe ich aus den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Volle Übereinstimmung"
im Rostocker Blitz vom 06.02.2019


08.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Fußballnacht

Unter dem Motto »Sport statt Gewalt« kickten Freitagnacht (1. Februar) zahlreiche Hobbysportler bis tief in die Nacht. Zum dritten Mal innerhalb der letzten vier Monate veranstaltete die Sportjugend mehr...

08.02.2019 | Ben Teetzen


Schatz auf dem Dänholm

In einem offenen Brief an den Stralsunder Oberbürgermeister Dr. Alexander Badrow schreibt Isabell Hammersen aus dem hessischen Kelkheim:

Sehr geehrter Herr Badrow,

Die Vorsätze zum neuen Jahr mehr...

08.02.2019 | Isabel und Dirk Hammersen


Gerechtigkeit

Neuerdings, in Anbetracht der kommenden Wahlen höre ich immer das Wort Gerechtigkeit gerade aus dem Munde der SPD- Politiker. Die, die 30 Jahre lang vergessen haben, wer ihre Wähler sind und alle die, mehr...

07.02.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Herr Pegel,treten Sie schnellstens zurück

Ich habe am 6.2.2019 im NDR-Nordmagazin gegen 19.45 Uhr den interessanten Beitrag zur Südbahn Parchim-Malchow (einschließlich Karow) gesehen. Dabei fand ich Ihre Bedenken zur Finanzierung einer mehr...

07.02.2019 | Lothar Mischke, 19370 Parchim


Hundeangriffe am Strand

Hundeangriff in Heiligendamm ... es ist schon schlimm genug, dass man immer wieder davon hören muss. In den Medien kommt dieses Thema immer wieder in schöner Regelmäßigkeit vor. Nun also in mehr...

06.02.2019 | Anonym, Bad Doberan (Name dem Verlag bekannt)


Auf Safari in Sambia

Auf Safari in Sambia

Im Vorjahr erzählte uns Frank Weitzer, Guide und Ranger in Afrika, über die Umsetzung von 500 Elefanten in einen Nationalpark. Am 05.02. dieses Jahres nahm er 132 Anwesende mit mehr...

06.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Volle Übereinstimmung!

Ein objektiver und sachbezogener Beitrag von Herrn Mengele aus Stralsund, den ich in allen Punkten zustimme. Klarer und deutlicher kann man diese militärischen Chaoten nicht beschreiben. Sie mehr...

06.02.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


No pasaran!......Venceremos!

No pasaran!......Venceremos!

Das war die Botschaft , die mich dieser Tage von einem Abgeordneten des Parlaments von Venezuela, den ich persönlich kenne, erreichte. Ein Bayer, der im mehr...

06.02.2019 | karl Scheffsky, Schwerin


Venezuela

In den Berichten unserer Leitmedien, oft übernehmen es auch die regionalen Medien,wird die Politik von Hugo Chávez und besonders Nicolás Maduro einseitig für die gegenwärtige Situation in Venezuela mehr...

05.02.2019 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Zu soziale Gerechtigkeit

Sehr geehrter Herr Haesener, sie haben total Recht, seit langem schreibe ich mir hier in den Leserbriefen die Finger wund und prangere diese soziale Ungerechtigkeit nicht nur in Deutschland, sondern mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Soziale Gerechtigkeit"
im Wismarer Blitz vom 05.02.2019


05.02.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Bühne frei für neues Rüsten

 

Die USA hatten schon einmal angeblich unwiderlegbare Beweise dafür, dass der Irak Atomwaffen hat. Der gesamte Westen war felsenfest von dieser Wahrheit überzeugt, bis sich das als Lüge mehr...

05.02.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Soziale Gerechtigkeit

Wenn ich mir die vielen Reden unserer Politiker und Politikerinnen so anhöre oder lese, da wimmelt es nur so von Begriffen wie: Staatsfinanzen, die Welt lebt über ihre Verhältnisse, Banker und mehr...

05.02.2019 | Ulrich Haesener, Schwerin


Digitalisierung und Gesundheit

Dem Leserbrief von Herrn Rainer Gutz vom 03.02.19, dem ich dafür danke, möchte ich einige Anregungen hinterher schicken.

Wer aufmerksam seine Umwelt betrachtet, sieht, dass das, was einst normal mehr...

05.02.2019 | M.C. Hoffmann, Feldberg


Irren ist männlich, Herr Lehmann

Es ist doch immer wieder herzergreifend und erfrischend, wie man Andersdenkenden irgendwelchen Schwachsinn unterstellt. Ich hätte es nicht verwunden, dass es die DDR nicht mehr gibt. Wenn das stimmen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Made my day 21.01.2019, Christian Moeller, Schwerin und die Antwort von einem Herrn Lehmann im Februar"
im Schweriner Blitz vom


04.02.2019 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


DDR-Nostalgie

Bravo Dirk Lehmann, das muss wirklich mal wieder gesagt werden.

Die ewig Gestrigen sehen nur die paar Vorteile, die es gab. Sie vergessen das unsägliche Leid, dass allen widerfuhr, die ihre Meinung mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Made my Day"
im Schweriner Blitz vom 01.02.2019


04.02.2019 | Jürgen Kühne, Schwerin


Schweriner Kaspertheater

ich schließe mich der Meinung von Herrn Fehrmann in seinem Leserbrief im Schweriner Blitz vom 03.02.19 vollumfänglich an. Ergänzen möchte ich den Artikel mit der Frage nach der Brisanz der Daten, die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schweriner Kaspertheater"
im Schweriner Blitz vom 03.02.2019


04.02.2019 | Jürgen Kühne, Schwerin


Wissen ist Macht ...

Warum ist es ein Aufreger, wenn ich sage, dass auch ein Atheist ein Geschöpf Gottes ist? Das ist lediglich meine Sichtweise. Diese muss man überhaupt nicht teilen, wie ich schon gesagt hatte. Es war mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das verbiete ich mir ein für allemal"
im Schweriner Blitz vom 27.01.2019


04.02.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Die Islamisierung geht voran

Dank der gemachten verständlicherweise anonymen Vorschläge aus dem beschaulichen und weltoffenen Rostock-Lichtenhagen schreitet die Islamisierung Mecklenburg-Vorpommerns endlich erfreulich voran. Die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Moschee-Bau am Holbeinplatz"
im Rostocker Blitz vom 03.02.2019


04.02.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Moschee-Bau am Holbeinplatz

Moschee-Bau am Holbeinplatz

Der Bau passt ausgezeichnet ins Wohnviertel der Muslime am Holbeinplatz. Es gibt sogar eine S- und Straßenbahnhaltestelle, um alle Gläubigen außerhalb des Zentrums zu mehr...

03.02.2019 | Anonym, Elmenhorst/Lichtenhagen (Name dem Verlag bekannt)


Moderne Bilderstürmer

Die Gedanken von Grit Wuschen zum Leben und Wirken von Ernst Moritz Arndt,sind mir aus dem Herzen gesprochen.

Es erinnert an die Zeiten der Bilderstürmerei des Mittelalters,wenn heute eine mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Historie als Teil des Jetzt"
im Schweriner Blitz vom 01.02.2019


03.02.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Barrierefreiheit endet oft an der Bordsteinkante

Wer in Rostock-Reutershagen mit einem Rollstuhl oder Rollator unterwegs ist, wird häufig ausgebremst. Abgesenkte Bordsteinkanten, die einen barrierefreien Übergang ermöglichen sollen, sind mehr...

02.02.2019 | Gabriele K., Rostock


Made my Day

Hallo Herr Schmidt, Scheffsky & Co,

 

Ihre Reaktionen auf Meinungen von Lesern wie Herrrn Möller oder Herrn Voigt zeigen mir, dass Sie es einfach nicht verwunden haben, dass es die DDR nicht mehr mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Made my Day"
im Schweriner Blitz vom 01.02.2019


02.02.2019 | Dirk Lehmann, Schwerin


Was bin ich?

Diese Frage scheint massenhaft die Grundschüler in Deutschland umzutreiben.

Anders kann man den Bohai der Schulpolitik,um die Einführung von geschlechtsneutralen Toiletten an Grundschulen nicht mehr...

02.02.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Tempo 130 auf Autobahnen, ja oder nein !

Mit nachdenklichem Interesse verfolge ich diese Diskussionen denn Eigentlich haben wir durch die "Richtgeschwindigkeit" diese Begrenzung ja schon. Es gibt auch schon "Richterliche Entscheidungen" die mehr...

02.02.2019 | Wilhelm Ruge, 17111 Schönfeld


R. Hubert: ".... , es gibt viele 'Scheffskys' - ... "

R. Hubert: „ .... , es gibt viele ' Scheffskys ' - ….“

Ein wahrer Gedanke. Auch wenn er ihn negativ interpretiert. Und hoffentlich werden es bald mehr. Damit der Traum von einer besseren Welt mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Made my de - Dank an Herr Möller"
im Schweriner Blitz vom 27.01.2019


02.02.2019 | Karl Scheffsky, Schwerin


Ein Gesundheitszentrum?

Zu der Idee, aus dem Göhrener Südstrand ein Therapiezentrum zu machen, äußert sich ein Leser:

Will man den Bürger von der Insel Rügen für restlos dumm verkaufen? »Der Wald als Apotheke und mehr...

01.02.2019 | Peter Ahrendt, Sellin


Dank an die Helfer

Liebe Leser, wir möchten uns ganz herzlich bei den unbekannten lieben Menschen bedanken, die meinem Mann sehr schnell und überzeugend geholfen haben, als er am 24. Januar 2019 gegen 12.10 Uhr an der mehr...

01.02.2019 | Familie Marschall


Puppentheater im Brauhaus

In Stralsund gibt es kein Puppentheater. Puppenspielerin Birgit Schuster füllt also eine Lücke. Mit einfachsten Mitteln spielt sie einmal im Monat im Brauhaus, einer Station ihrer Tour durch mehr...

01.02.2019 | Jenny Rautenberg


HANSE-Gesundheitslauf

Echtes Schietwetter am 27. Januar - doch es hielt 86 Sportler nicht von der Teilnahme am HANSE-Gesundheitslauf ab. Es war kühl, rutschig und regnerisch. Die Organisatoren der Laufgruppe verlegten mehr...

01.02.2019 | Petra Verhoeven, Stralsund


Das Neujahrskonzert

Erwartungsvoll machten sich auch in diesem Jahr wieder 52 BRH-Mitglieder und Gäste auf die Fahrt zum Neujahrskonzert nach Neubrandenburg. Schon zum 11.Mal fand der musikalische Jahresauftakt in der mehr...

01.02.2019 | Hannelore Thurm


Neuwahlen bei den Insel borussen

Vor 5 Jahren, am 15. Februar 2014, fanden sich 22 Fans von Borussia Dortmund zusammen, um den 1. BVB-Fanclub Rügen - »Inselborussen« zu gründen. Der Initiator war der in Dortmund geborene und nach mehr...

01.02.2019 | Dieter Stübe


Auf Platz 3

Die Klasse 7G der CJD Christophorusschule Rügen möchte sich bei allen, die beim Schülerwettbewerb »Fliegendes Klassenzimmer« für sie abgestimmt haben, herzlich bedanken! (Siehe BLITZ vom 6. Januar, mehr...

01.02.2019 | Nadine Förster, Sellin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.