Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Dezember 2018 68 RSS


Beseitigung einer Gefahrenstelle an der Mecklenburger Allee wird von der Stadt verschleppt

Am Westende der Mecklenburger Allee in Rostock-Lichtenhagen gibt es seit mehreren Jahren eine Gefahrenstelle. An Tagen mit stärkerem Regen staut sich dort das Wasser im Grünstreifen unmittelbar neben mehr...

31.12.2018 | Rolf Birkholz, Rostock


Andächtige Stimmung

Das maritime Weihnachtskonzert der Reriker Heulbojen am vierten Adventssonntag in der Dorfkirche Steffenshagen hat schon Tradition. Diesmal aber waren es sichtlich beglückte Menschen, die ich am mehr...

31.12.2018 | Kai Feller, Pastor Evangelische Kirchengemeinde Bad Doberan


"Alle Jahre wieder"

Heute, nur wenige Tage nach Weihnachten, möchte ich mal allen Verkäufern und Verkäuferinnen des Einzelhandels ein dickes Dankeschön sagen.

Seit Wochen stehen Sie 6 Tage die Woche im Geschäft ... mehr...

30.12.2018 | Liane M., 18465 Tribsees


Zu: Leserbrief „Die Vernichtung des Regenwaldes“ vom 16. 12. 2018

Dieser Leserbrief spricht mir aus dem Herzen. Die gigantische Papierverschwendung der heutigen Zeit ist zum größten Teil unnötig und durch nichts zu vertreten. Der Versuch, das Einwerfen von mehr...

27.12.2018 | Jana Pagel, Neuhof


Es reicht!

 

So ein Thema wie „Systemversagen! Todesflug Aeroflot 892" können nur Filmemacher wählen, die keine Ahnung von einer Diktatur haben.

Das, was man den Behörden und Sicherheitsorgangen der DDR in dem mehr...

27.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Kein Sänger-, sondern Krieger-Wettstreit

Kein Sänger -, sondern Krieger- Wettstreit

Unter der Strategie „America first“ sortiert Präsident Tramp den Einsatz seiner Truppen neu. Seit dem Vietnamkrieg haben die USA eine militärische mehr...

27.12.2018 | Karl Scheffsky, Schwerin


Rostocks Fellnasen brauchen Hilfe!

Besonders in der kalten Jahreszeit, in der der nächste Frost nicht weit entfernt ist, sind wir für jedes Tier mit einem liebenden Zuhause dankbar. Dafür setzen wir uns vom Rostocker Katzenschutzbund mehr...

27.12.2018 | Katzenschutzbund Rostock e. V.


Man darf,

wenn man 1950 in der DDR geboren wurde,

Jung-und Thälmannpionier und FDJler war,

wenn man 12 Jahre neben dem Chemischen Werken Schkopau mit samt der Umweltverschmutzung gelebt hat,

wenn man mit mehr...

26.12.2018 | Manfred Statzkowski, Rostock


Was kommt danach?

Am 8. November 2018 stellte der Referent für Rostocker Stadtentwicklung aus dem Büro des Oberbürgermeisters Herr Horn in Rostock-Schmarl seine Zukunftsvision für das ehemalige IGA-Gelände vor. Vieles mehr...

24.12.2018 | Hartmut Lindner, Rostock


Truppenabzug

Herr Fehrmann, Sie haben Recht. Warum zieht Trump seine Soldaten ab? Mir scheint es so, als ob er sich mit Erdogan geeinigt hat damit der die Kurden wieder ungehindert bekämpfen kann. Denn die Kurden mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Riskantes Manöver"
im Wismarer Blitz vom 23.12.2018


23.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Lass mich nicht instrumentalisieren

Am 16.12. d.J., habe ich mich zu einem Vorgang in der Innenministerkonferenz geäußert.

Dieser Leserbrief ist, wie mir Anrufer bestätigen,von AfD Mitgliedern aus Schwerin, über Wats App, mehr...

22.12.2018 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Gorch Fock - ein Politikum ?

Im August 2014 ließ der OB Stralsund für den Kauf der Gorch Fock I von dem Ingeneursbüro Lackner für die stattlich Summe von 100.000 € ein Gutachten anfertigen,welches auswies,dass für die Reparatur mehr...

21.12.2018 | Rüdiger Christoph, Stralsund


Riskantes Manöver

Der angeordnete Rückzug amerikanischer Soldaten aus Syrien und Afghanistan, scheint auf den ersten Blick ein positives Signal zu sein, wirft aber viele Fragen auf. Es ist eine Fehleinschätzung Trumps, mehr...

21.12.2018 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Dummheit hört in der USA nicht auf

Was muss Mrs. Präsident verschleiern, oder wieviel fehlendes Hirn muss ein Präsident haben, um jetzt seine Truppen aus Syrien zurück zu ziehen.

Ist es Geld, fehlende Anerkennung oder einfach mehr...

21.12.2018 | Klaus W., Stuttgart


Die Würde des Menschen

Die Würde es Menschen

14.12.2018, Zoltan Paul Jeney, 17235 Neustrelitz

Sehr geehrte Leserbriefredaktion,

 

 

 

ich möchte gern die Kritik an unserer Verfassung und deren Urheber von Herrn

 

Kurt mehr...

20.12.2018 | Zoltan Paul Jeney, 17235 Neustrelitz


Thema verfehlt - Note 4

 

Ein tragisches Flugzeugunglück bei dem Kinder ums Leben gekommen sind mit dem Begriff „Systemversagen“ in Verbindung zu bringen, ist dermaßen respektlos und unseriöse, das ich als sechsfacher mehr...

20.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Auf Rügen und Hiddensee steigen die Abwassergebühren

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für alle Kleingärtner auf Rügen und Hiddensee.

Weshalb fällt Ihnen dieses so kurz vor Weihnachten ein?

 

Wieder rauf auf die kleinsten der Gesellschaft.

 

Es haben mehr...

20.12.2018 | Peter Ahrend, Ostseebad Sellin


Zu Anonym Parchim "Ab Wallter, Erich .....usw."

1. Ging es um DDR-Geschichte

2. Persönliche Unterstellungen und Selbstbezug gehen von Ihnen aus.

3. Was ich von Angela halte, darf ich nicht artikulieren.

Nein heute ist auch nicht Sonnenschein.  mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ab Walter,Erich und Angela von Anonym,Parchim"
im Wismarer Blitz vom


20.12.2018 | Manfred Statzkowski, Rostock


Grundschule Lichtenhagen weiterhin in der Erfolgsspur - SchulschachCup MV geht erneut in die Mühlengemeinde

Einen Titel zu verteidigen ist meistens schwerer, als ihn zu erringen, wobei Letzteres auch schon schwer genug im Schulschachbereich ist. Trotzdem meisterten dies die Kinder der Grundschule mehr...

20.12.2018 | Christian Joachim, Elmenhorst


Ab Walter, Erich oder Angela...

der Absolutismus bleibt gleich. Ich wohne lieber etwas beengt ohne Angst zu haben, auf die Straße zu fliegen, als dass ich befürchten muss, durch Arbeitsplatzverlust auch meine Wohnung zu verlieren. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wieder daheim, wenn auch anonym"
im Rostocker Blitz vom


19.12.2018 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Woher nehmen Sie Ihre Arroganz?

Zitat: "Eigentlich hatte ich alles gesagt, was ich dazu sagen wollte, aber mein Hinweis, sich die Sendung des Nordmagazins doch noch einmal genau anzusehen, um sich ein eigenes Bild zu machen, scheint mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Kindstode und das Nordmagazin"
im Schweriner Blitz vom


19.12.2018 | Anonym, Parchim (Name dem Verlag bekannt)


Nachvollziehbar

Ich bin 77 Jahre alt und hätte heute einen Halbbruder von ca. 67 Jahren. Meine Mutter lebte mit einen sehr intelligenten und handwerklich äußerst geschickten Mann in so genannter »Wilder Ehe«. Dieser mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Kein DDR-Unrecht!«"
im Rostocker Blitz vom 02.12.2018


19.12.2018 | Helmut Sasse, Rostock


Wohnen in der Hansestadt

Ich frage mich, bei welchem Vermieter er wohnt, der den Hausmeister fristlos gefeuert hat. War dieser dem neuen Vermieter zu langsam oder zu teuer? Ja, Herrn Niemann kann ich nur zustimmen.

Die DDR mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Hurra – es geht endlich zurück vorwärts«"
im Rostocker Blitz vom 16.12.2018


19.12.2018 | Torsten Strübing, Rostock


Was ist in der Musikschule in Neustrelitz los?

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

als gebürtige Neustrelitzerin und „Hiergebliebene“ möchte ich mich auch zu Wort melden zum Thema Musikschule.

 

 

„Wo man singt, da lass Dich nieder, böse Menschen mehr...

19.12.2018 | Andrea Apmann, Neustrelitz


30 Millionen für Erzieherausbildung, der Tropfen auf dem heißen Stein

30 Millionen für die Ausbildung zur/m Erzieher/in sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Wie selbstverständlich nahm ich vorher an, dass dies ein Ausbildungsberuf sei wie alle anderen.

Aber weit mehr...

18.12.2018 | Martina Plischka, Plau am See


Zu "Ja gehts denn noch" von Karl-Heinz Fehrmann

Ich sehe in diesem Artikel leider Stimmungsmache durch Falschinformationen und bitte die Zeitung hierzu Stellung zu beziehen.

 

Fehrmann zitiert fälschlich, dass Kriminelle Geflüchtete nach einem mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ja gehts denn noch"
im Mecklenburger Blitz vom 01.12.2018


18.12.2018 | Herrmann Heringsen, Rostock


Die frohe Botschaft

Es lohnt sich sehr, die Landtagsnachrichten zu lesen – und die meisterhaften Fotoaufnahmen von Uwe Sinnecker zu betrachten, die dieses Journal schmücken. Unsere Landtagsabgeordneten müssen sich mit mehr...

18.12.2018 | Siegfried Spantig, Hagenow


NDR: "Staatsversagen"

Leider wurde diese Sendung erst um 22.00 Uhr gestern gesendet.

Die Umstände des Umganges mit dem Absturz der Tupolew 134 seitens der

Staats-undd Sicherheitsbehörden,die Aussagen von mehr...

18.12.2018 | Manfred Statzkowski, Rostock


Offener Brief

Die kleine Stadt Garz erlebt derzeit einen Aufschrei, wie es ihn bis dahin nicht gegeben hat. Da will jemand eine Ferienhaussiedlung auf dem Naturcampingplatz Zicker errichten, und das kam so:  mehr...

17.12.2018 | Andreas Meyer-Wussow, Garz/Rügen


Hansephil e. V. sagt Danke

Ein ereignisreiches Jahr geht dem Ende entgegen. Der Sammlerverein Hansephil e. V. war mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit voll eingebunden. Dabei wurde er von vielen Damen und Herren durch mehr...

17.12.2018 | Horst Jann, Pressesprecher Hansephil e. V. Rostock


Einfach nur schäbig

Wieder einmal benutzt das NDR Fernsehen ein tragisches Unglück, um politisches Kapital gegen die ehemalige DDR daraus zu schlagen.

In seinem Film "Systemversagen" wird erneut der Versuch unternommen, mehr...

17.12.2018 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Die Würde es Menschen

Sehr geehrte Leserbriefredaktion,

 

ich möchte gern die Kritik an unserer Verfassung und deren Urheber von Herrn

Kurt Rekow, unter der Titel " Grundgesetz und Koran " aus der Blitz am Sonntag  mehr...

14.12.2018 | Zoltan Paul Jeney, 17235 Neustrelitz


Besuch in der schönen Konzertkirche Neubrandenburg

Ich bin ja sonst ein eher kritischer Meinungsschreiber wenn es um Politik oder gesellschaftliche Belange geht. Heute möchte ich aber nach einem Besuch in der Konzertkirche am 13.12.18 mal ein ganz mehr...

14.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Trump und Nord Stream 2

Trump und Nord Stream 2

Es hat nicht nur mit der Geschichte (DDR-UdSSR), sondern auch mit der geographischen Lage zu tun, dass wir nun schon seit Jahrzehnten Öl und Gas aus Russland beziehen. Das mehr...

13.12.2018 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Kindstode und das Nordmagazin

Eigentlich hatte ich alles gesagt, was ich dazu sagen wollte, aber mein Hinweis, sich die Sendung des Nordmagazins doch noch einmal genau anzusehen, um sich ein eigenes Bild zu machen, scheint ins mehr...

13.12.2018 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Jacques Offenbach-Ein Kölner in Paris

Jacques Offenbach – Ein Kölner in Paris

Die letzte Semesterveranstaltung des Jahres 2018 der Seniorenakademie 55 plus Stralsund fand traditionell in der Kantine des BFW statt. Die 130 Anwesenden mehr...

12.12.2018 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Macron schon nach Ein und einem halben Jahr am Ende? Und EU bald auch?

Es sieht ganz so aus, als wäre auch Macrons Zeit schon bald abgelaufen. Die Gelbwesten heizen ihm ordentlich ein und werden nicht Ruhe geben, bevor er nicht zurücktritt. Das kommt davon wenn man sich mehr...

12.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Mord darf nicht verjähren - in den Köpfen

Und die Polizeidienstelle Dessau hat nicht zum ersten Male Auffälligkeiten gezeigt, die besorgniserregend sind:

Im Dezember 1997 wurde ein Alkoholfahrer von Polizisten aufgegriffen, und kurz darauf mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Mord verjährt nicht"
im Schweriner Blitz vom 02.12.2018


11.12.2018 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Hurra - es geht endlich zurück vorwärts!

Hurra - es geht endlich zurück vorwärts!

 

Endlich haben wir keinen Hausmeister mehr. Er wurde vom neuen Vermieter gekündigt. Jetzt ist endlich auch die „Freiheit“ in unseren Wohnbereich eingezogen. mehr...

11.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Zankapfel Ukraine-Krim-Russland

Zankapfel Ukraine-Krim-Russland

Das Thema beschäftigt nach wie vor die Gemüter, unterschiedliche Meinungen sind verständlich. Man habe bitte Verständnis, dass ich hierzu nochmals ein paar Gedanken mehr...

11.12.2018 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Konflikt Ukraine und Russland

Da sind wieder einmal die Russen die Bösen! Die Ukraine provoziert vor der Krim, die Russen bringen die drei Boote auf und setzen die Mannschaften fest! Großes Geschrei im Westen. Frau von der Leyen mehr...

10.12.2018 | Helmut Kurzmann, Görslow


Vör Wiehnachten

Up eins nähm ick,

as alle Johr,

mi ümmer so

ganz anners wohr.

Ick möt mi nich

grod oewerwinn‘,

röppt ut de Dör

mi ein nah binn‘.

Mien eigen ok

wiet apen steiht,

wenn ein den Weg

tau mi hen mehr...

10.12.2018 | Dieter Niebuhr, Parchim


Macron still und unterirdisch

Nun wird es schon öffentlich: Das Wunderkind Macron und enge Freund A. Merkels ist entzaubert. Die Gelbwesten ließen ihn lange still werden und sein jetzt von vielen Franzosen erkannter Kurs mehr...

09.12.2018 | Karl Scheffsky, Schwerin


Nur noch Randale

Es ist zum verrückt werden. Es vergeht kein Fußball Wochenende mehr ohne Randale.

Und Hansa Rostock immer vorne dabei.

Natürlich werden beim Sport Emotionen frei und Begeisterung gehört dazu, aber mehr...

09.12.2018 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Kunstraub

Seit 1993 recherchiere ich zu folgender Problematik:

 

1.Ist das ganze Bernsteinzimmer verbrannt, oder nicht?

2.War der Gauleiter von Ostpreußen Erich Koch mit dem Bernsteinzimmer liiert?

3.Sind mehr...

08.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Die Vernichtung des Regenwaldes

Man könnte auf die Palme klettern.

da verfasst Herr Heiko Wruck einen DIN A4 großen Artikel zur Abholzung des Regenwaldes. Vermutlich brauchte er noch etwas Weihnachtsgeld!?

Wer ist denn Schuld an mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ein gigantischer Waldverlust"
im Wismarer Blitz vom 08.12.2018


08.12.2018 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Die Elite entschied

Auch wenn die Elite der CDU wie ihre Mitglieder in der Umfrage sich für die „Heroin“ und gegen die beiden „Heroen“ entschieden , wird keiner an Che Guevara gedacht haben: Sind wir Realisten, mehr...

08.12.2018 | Karl Scheffsky, Schwerin


Snowden und der derzeitige Konflikt zwischen Russland und der Ukraine

Offenbar haben das bereits viele vergessen: Nach der Wende gab es eine Annäherung zwischen Russland und Europa. Im Jahr 2009 hielt Putin sogar eine vielbeachtete Rede auf Deutsch vor dem Deutschen mehr...

08.12.2018 | Martina Plischka, Plau


Spaß oder Lebensgefahr - Lebens- und Bewegungsraum unserer Kinder

Wir machen uns die Welt - Widdewidde wie sie uns gefällt ....

 

7,5 m² für Kinder zum Herumtoben, Rennen, Fahrrad fahren?

 

Kindern gehörte einst die ganze Welt. Beim Herumströpern blieb uns kein mehr...

07.12.2018 | Gabriele K., Rostock


Qualität vs. Wählerstimmen

Sehr geehrte Frau Schwesig,

ich frage mich, was ein Elternbeitrag damit zu tun, wie gut eine Kita/Tagesoflegeperson/ Hort ist? Das "Gute Kita Gesetz" ist gestoppt worden, weil Vielen doch klar mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Kolumne Frau Schwesig"
im Schweriner Blitz vom 02.12.2018


06.12.2018 | Kathrin M., Breege


Wieder daheim, wenn auch anonym

Werter Herr Anonymus,

ich stelle den Sozialismus nicht anheim.

Sondern den DDR-Versuch eines verordneten Sozialsmus einer allwissenden Partei!

40 Jahre DDR, ein Staat absolutistisch regiert von 2 mehr...

05.12.2018 | Manfred Statzkowski, Rostock


Mord verjährt nicht

Am 7. Januar 2005 verbrennt ein Asylant, »in Gewahrsam« genommen bei einer Personenkontrolle, in einer Zelle des Polizeireviers. Die zuständigen Beamten behaupten, er habe sich selbst angezündet. Die mehr...

05.12.2018 | Peter Richartz, Solingen


Die Türkei, wie sie heute ist

Die Türkei, wie sie heute ist

Die vorletzte Veranstaltung des Herbstsemesters der Seniorenakademie 55 plus fand wieder im Löwenschen Saal des Stralsunder Rathauses statt. Eingeladen war mit mehr...

04.12.2018 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Ohne Beweis gilt die Unschuldsvermutung

Sehr geehrte Frau „ Anonymus“

 

Ihnen und einigen anderen ist die Tragweite ihrer Anschuldigungen (ohne Beweise), dass in der DDR den Eltern, ohne deren Wissen die Babys weggenommen wurden, nicht mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Alles nur Lügen-Wer lügt hier?! Anonym"
im Wismarer Blitz vom 02.12.2018


04.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Als die SPD noch Sozialdemokratie war

»...dass nie eine Mutter mehr ihren Sohn beweint« Dieser Text der DDR Nationalhymne blieb auch im Kopf, als der Text offiziell nicht mehr gesungen werden durfte. Frieden war für die Bürger im »Nahen mehr...

04.12.2018 | Jürgen Schwarzenberg, Ludwigslust


Alles nur Lügen – wer lügt hier?!

Ich war entsetzt über den Leserbrief vom 2. Dezember 2018 von dem Schreiber H. Niemann sowie die Beleidigungen dem NDR Nordmagazin gegenüber. Der Fernsehbeitrag (Nordmagazin vom 25. November 2018) mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Kein DDR-Unrecht!«"
im Rostocker Blitz vom 02.12.2018


04.12.2018 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Es ist immer wieder erfrischend..,

dass es hier immer noch Schreiber gibt, die fest daran glauben, dass das, was Europa und die Amis an Politik betreiben, irgendetwas mit Demokratie zu tun hat. Man könnte darüber lachen, leider ist die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Krim- Unfassbar von Herr Niemann 01.12.2018, Rainer Gutz, Neubrandenburg Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Krim- Unfassbar" im Wismarer Blitz vom"
im Wismarer Blitz vom


04.12.2018 | Anonym, zum Glück wieder zu Hause (Name dem Verlag bekannt)


Wie schön...

waren doch die Wochen ohne Ihre Kommentare, Herr Statzkowski. Was haben Sie und Ihresgleichen davon, die DDR nach zig Jahren immer noch mies zu machen, zumal ich annehme, dass Sie nicht schlecht in mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Nicht möglich? von Herrn Statzkowski"
im Rostocker Blitz vom


04.12.2018 | Anonym, endlich wieder Zuhause (Name dem Verlag bekannt)


Russland- Ukraine Konflikt

Der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland beunruhigt ja zur Zeit ganz Europa, weil sich niemand eine weitere Eskalation wünscht. Um so etwas zu verhindern, versucht man ja zu vermitteln, aber mehr...

03.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Antwort Herr Fehrmann Ja gehts denn noch?

Ja Herr Fehrmann ich bin ganz bei Ihnen. Unsere Politiker haben den Verstand verloren wenn es um Flüchtlinge geht. Es gibt nur einen Punkt und der heißt, jeder Asylant der hier eine Straftat begeht, mehr...

03.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Gute Kita - Beitragsfrei

Sehr geehrte Frau Schwesig,

 

was mich sehr enttäuscht, ist die Interessenlosigkeit gegenüber den Kindertagespflegepersonen in unserem Bundesland, Diese arbeiten 200 Stunden im Monat und müssen von mehr...

03.12.2018 | Rene Eichhorn, Rostock


Verlogen

Den Aussagen von Herrn oder Frau H. Niemann zum so genannten DDR-Unrecht kann ich vollinhaltlich zustimmen. In der ganzen Berichterstattung, nicht nur des NDR-Nordmagazins, bewahrheitet sich die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Kein DDR-Unrecht«"
im Rostocker Blitz vom 02.12.2018


03.12.2018 | Jürgen Wisse


Aus einer vergangenen Zeit

Die DDR-Stasi soll nach Unterlagen der Stasi-Unterlagenbehörde seit Anfang der 70er Jahre systematisch mehrere hunderttausend West-Pakete pro Jahr "geplündert" haben.

Alles was der Devisenbeschaffung mehr...

03.12.2018 | Manfred Statzkowski, Rostock


Gute Kita - Beitragsfrei?

Frau Schwesig wird nicht müde, das Projekt "beitragsfreie Kita" weiter als Erfolgsmodell zu bewerben und belegt damit, dass sie bereit ist, nur um ein Wahlversprechen einzulösen, ein unausgegorenes mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gastkolumne Manuela Schwesig "Gute Kita - Beitragsfrei""
im Schweriner Blitz vom 02.12.2018


03.12.2018 | Jürgen T., Schwerin


100.000 x Ja

Bislang unterzeichneten 100.000 Menschen die Petition Nr. 85565 an den Deutschen Bundestag. Pfffffffff, mag da mancher denken. Viele sind es ja nicht. Stimmt. Und doch gab es bislang nur vier mehr...

03.12.2018 | Anonym, Neubrandenburg (Name dem Verlag bekannt)


Die Krim und Diego Garcia

 

 mehr...

02.12.2018 | Hartwig Niemann, Rostock


Ja gehts denn noch?

Man denkt, man ist im falschem Film, oder es kann sich nur um einen makaberen Faschingsscherz handeln.

Da diskutieren die Innenminister der Bundesländer auf ihrer Konferenz in Magdeburg, ernsthaft mehr...

01.12.2018 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Die Krim- Unfassbar von Herr Niemann

Sehr geehrter Herr Niemann, Sie scheinen ja ein grosser Geschichtskenner zu sein, dass Sie wissen wer, wann und mit wem im 18ten Jahrhundert regierte. Ich würde so weit zurück auch nicht gehen wollen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Die Krim- Unfassbar"
im Wismarer Blitz vom


01.12.2018 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.