Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Dezember 2017 71 RSS


Kluge Sichtweise

Bravo und vielen Dank Herr Hanke für die wahren Worte! Der Aufschrei aus den Altländern wird nicht lange auf sich warten lassen. Wie kann sich der undankbare Ostdeutsche erdreisten, den westlichen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Zum Jahreswechsel"
im Rostocker Blitz vom 31.12.2017


31.12.2017 | Jörn Jonischkies, Rostock


Hohe Diäten

709 vom Volk gewählte Bundestagsabgeordnete sitzen im Parlament. Ob gewollt oder nicht gewollt. Die Tatsachen sprechen für sich. Zur Kasse gebeten wird das Volk, um diesen Wasserkopf zu finanzieren. mehr...

30.12.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Auf Kosten der Bürger

Ich gebe Frau Halwas absolut recht: Der Bund schreibt die schwarze Null auf Kosten der Bürger. Alles wurde den Kommunen aufgebürdet: Die hohen Kitagebühren genauso wie die Sanierung maroder Schulen, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schock im neuen Jahr"
im Schweriner Blitz vom


30.12.2017 | Martina Plischka, Plau am See


MV ist Schlusslicht

Mecklenburg-Vorpommern ist Schlusslicht bei den Gewinnen aus dem Tourismus. Gegen Ende des Jahres kam eine Meldung in den Nachrichten, die man dringend analysieren sollte:

MV gilt als Schlusslicht, mehr...

30.12.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Was gilt die Arbeitskraft?

Was gilt die deutsche Arbeitskraft im eigenen Lande? Wenn man die Handlungsweise des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verfolgt, nicht sehr viel bis gar nichts. Oder wie soll man folgende mehr...

29.12.2017 | Mario Schmidt


Alles wird plattgemacht

Ich möchte mich jetzt mal zu dem Artikel von einem BLITZ-Schreiber äußern, der unerkannt bleiben möchte. Der Artikel heißt »Geschmacklos«, von dem Ausgangsartikel toll gemacht. Ja, auch ich finde es mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Geschmacklos«"
im Rostocker Blitz vom 17.12.2017


29.12.2017 | Torsten Strübing, Rostock


Leserbrief zum Jahreswechsel

Alle Jahre wieder werden die Bürger dieses Landes zur Weihnachtszeit auf verschiedenste Art und Weise mit den unterschiedlichsten Spendenaufrufen regelrecht bombardiert. Ob es die Aktion »Brot für die mehr...

28.12.2017 | Carsten Hanke, Lambrechtshagen


Schock für viele im Neuen Jahr - Wann wacht Mecklenburg-Vorpommern auf? Straßen saniert – Bürger ruiniert

Kommunalabgabengesetz, Straßenausbaubeitragssatzung (STRABS) – jedes Bundesland regelt für sich, inwieweit Anlieger zur Kasse gebeten werden, wenn die Straße vor ihrer Haustür saniert wird. Der mehr...

28.12.2017 | Astrid Halwas, Güstrow


Zum Nachdenken

In Deutschland gibt es die Trennung von Kirche und Staat. Das ist gut so.

Jeder sollte sich in dem Gebiet bewegen, in dem er kompetent ist.

Es findet immer öfter eine Einmischung der Kirche in die mehr...

27.12.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Weihnachten und Toleranz

Zu »Weihnachtsgedanken«, vom 17. Dezember.

»Wir rücken zusammen« – gerade in der Weihnachtszeit ein edler Wunsch. Dazu wäre es wünschenswert, dass mit der Verächtlichmachung einer uns fremden mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Weihnachtsgedanken"
im Schweriner Blitz vom 27.12.2017


27.12.2017 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Unser Gift

Zu »Reduktion im Blick«, vom 17. Dezember.

Das Thema Glyphosat hat mich wieder mal nach langer Zeit bewogen, zu diesem Artikel im Blitz meine Meinung zu äußern. Nach den vielen Diskussionen und den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Reduktion im Blick"
im Schweriner Blitz vom 27.12.2017


27.12.2017 | Brigitte Gelewski, Parchim


Wittenburg Village

Das Nullsummenspiel des Ministers: Nun doch grünes Licht für den Einkaufs- und Freizeitpark Wittenburg. Nach den abenteuerlichen Plänen von Herrn Pang für Parchim nun ein ähnlich gigantisches Vorhaben mehr...

27.12.2017 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


Bitte nicht ganz so schwarz sehen

Die Leserzuschrift von Uwe-M. Troppenz aus Parchim (im Portal am 20.12.17) findet meine volle Zustimmung, die genannten Tendenzen sind ja leider nicht von der Hand zu weisen. Aber auch daran tragen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Warum sind wir so stolz auf uns?"
im Schweriner Blitz vom 20.12.2017


27.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Dürftige Informationen

Leider ist die Berichterstattung bezüglich der für Insekten schädlichen Umweltgifte hierzulande einseitig. Denn nicht nur Glyphosat gilt als absolut tödlich für alle kleinen und großen Lebewesen, mehr...

27.12.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Wachsender Antisemitismus

Dass der Antisemitismus, insbesondere der Judenhass, wieder auflebt, ist ein schlimmes Zeichen. Aber das nur dem Anwachsen der rechten Denkungsart zuzuschreiben, ist zu einseitig. Sehr viele Menschen mehr...

23.12.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Adventskaffeerunde als Dankeschön

Aus diesem Anlass trafen sich am 16. Dezember um 14 Uhr die Mitarbeiter des Stationären Hospizes am Sana-Krankenhaus Bergen auf Rügen gemeinsam mit den Ehrenamtlichen Hospizbegleitern und den Grünen mehr...

22.12.2017 | Anne Berg


Weihnachtsschießen

Ein erfolgreiches Jahr unserer Schützengilde neigt sich dem Ende. Traditionell feiern wir dies mit unseren Gästen aus Binz und Freunden aus den anderen Schützenvereinen der Insel Rügen mit einem mehr...

22.12.2017 | Ulrike Friedrichs


Schwarzgurtprüfung bestanden

Auch in diesem Jahr fanden am zweiten Adventswochenende wieder für alle Vereine aus dem Taekwondo Landesverband Mecklenburg-Vorpommern die Prüfungen zum schwarzen Gürtel statt. Am Samstag, den 9. mehr...

22.12.2017 | Stephan Haack


Lichterfest an der Nieparser Schule

Das traditionelle Lichterfest ist an der Nieparser Schule ein jährlicher Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit. Am Freitag vor dem dritten Advent war es wieder so weit.

400 Besucher strömten in die, mit mehr...

22.12.2017 | Beate Berndt


Mit einem Schuss Ironie

Frau Plischka bemängelt eine Ungerechtigkeit und Ausbeutung in unserem Land. Dabei darf man das Problem nicht unterschätzen. Seit Adenauers Zeiten kämpfen die Parteien um gerechte Lösungen, wie wir mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Über Gerechtigkeit und Ausbeutung"
im Schweriner Blitz vom 10.12.2017


21.12.2017 | Günther Belling, Schwerin


Haupthindernis ist die CDU/CSU

Das Haupthindernis bei der Bildung einer neuen Bundesregierung, sind die CDU/CSU und der Machtanspruch Angela Merkels auf die Kanzlerschaft.

Es ist für die Menschen des Landes schier unerträglich, mehr...

21.12.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Warum sind wir so stolz auf uns?

Es war mir eine Freude, Herr Kurzmann, zu einem heiß umstrittenen Thema einen so moderaten Text wie Ihren zu lesen. Da pflegen wir eine gute demokratische Gesprächskultur... Wissen Sie, mir war es mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Form des Anstandes?"
im Schweriner Blitz vom 17.12.2017


20.12.2017 | Uwe-M. Troppenz, Parchim


Waffen als Kindergeschenk unter dem Weinachsbaum?

Auf der vorletzten Seite eines Werbeprospektes wurde mit 20 Prozent Rabatt u. a. Kriegsspielzeug in Form von Handfeuerwaffen auch mit Dreibein angeboten.Halbautomatisch, mit Schulterstütze und mehr...

20.12.2017 | Hartmut Lindner, Rostock


Geschmacklos

Die Leserbriefe »Toll gemacht« und »Kahlschlag im Kringelgraben« sprechen mir voll aus dem Herzen. Auch ich ärgere mich jeden Tag über die stockhässlichen Neubauten nach der Wende, namentlich über mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Toll gemacht« und »Kahlschlag im Kringelgraben«"
im Rostocker Blitz vom 10.12.2017


20.12.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Landrat hielt Wort

Mit dem seit drei Jahren bestehenden Projekt „Pflegelotsen“ betrat der Landkreis Ludwigslust/Parchim Neuland. Inzwischen sind 37 Ehrenamtliche in dieser Funktion im Altkreis Parchim tätig. Für viele mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Politik gegen die Mneschen"
im Schweriner Blitz vom 12.11.2017


19.12.2017 | Hannelore Mussar, Parchim


Jerusalem. Endlich!

Leserbrief bezieht sich auf den Leserbrief von K.-H. Fehrmann "Brandstifter Trump" 10.12.17

Donald Trump hat alles richtig gemacht. Er hat die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels, wie auch mehr...

19.12.2017 | Marion Sönnichsen, Schwerin


Nein zum Glyphosat!

Zum Artikel »Ja zu Glyphosat?«, BLITZ vom 10. Dezember:

Die Entscheidung ist gefallen, weitere fünf Jahre erlauben die höchsten EU-Wächter, darunter unser Minister Schmidt (er war das bewusste mehr...

19.12.2017 | Wolfgang Rosenmüller, Groß Nemerow


Glyphosat - Was glauben Sie?

Glyphosat

40 Millionen Jahre - solange existiert die Honigbiene

40 Jahre Glyphosat und andere "solche Stoffe" - die Honigbiene stirbt

Die "intensive" Fehlentwicklung in der Landwirtschaft hat ein mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ja zu Glyphosat?"
im Vier Tore Blitz vom 10.12.2017


18.12.2017 | Gisela Paasch, Gnevkow


Fernwärmepreis ändert sich ab den 01.01.2018

Strom und Gaspreis bleiben vorerst unverändert, steht in der Ausgabe vom 17.12.2017. Am 15.12. 2017 bekomme ich ein Schreiben von den Stadtwerken, dass sich mein Fernwärmepreis zum 01.01.2018 ändert, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gute Nachricht Strom und Gaspreise bleiben vorerst unverändert"
im Vier Tore Blitz vom 17.12.2017


18.12.2017 | Henry Tank, Neubrandenburg


Verunbauten in Rostock

Zu den beiden letzten Artikel in unserem Rostocker Blitz "Abriss der Heinkelmauer" und "Stadtbebauung in Rostock":

Beide Artikel haben mich sehr angesprochen und geben wieder, was ich schon so lange mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rostocker Stadtbebauung"
im Rostocker Blitz vom 17.12.2017


18.12.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Kleingärtner für Grünes Rostock

Kleingärtner für Grünes Rostock

Wieder einmal möchten die Stadtoberen ein unnötiges Bauprojekt mit aller Macht durchdrücken. Und es geht wieder zu Lasten der „kleinen Leute“. In diesem Fall geht es mehr...

18.12.2017 | René Papenhagen, Rostock


Ein Hoch auf die Bürokratie

Es ist ein Skandal, was da in der Tageszeitung vom 18.12. zu lesen ist. In einer Gesellschaft, in der der Mensch angeblich im Mittelpunkt steht, werden verwaltungstechnische und rechtliche Gründe mehr...

18.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Schöne Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist für mich die schönste Zeit im Jahr. Das geht schon mit der Adventszeit los. Die Lichter und die Düfte dazu herrlich. Dieses Jahr habe ich mir einen kleinen Baum aufgestellt und mehr...

16.12.2017 | Gabriele Starke, Neubrandenburg, Oststadt


Seniorenakademie 55 plus

Nun schon traditionsgemäß empfingen 111 Teilnehmer und Gäste der Seniorenakademie zum Semesterende die Musikdramaturgin des Theaters Vorpommern, K. Pfeifer, die uns, musikalisch unterlegt, Leben und mehr...

15.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Weihnachtliche Stimmung

Auch in diesem Jahr wird es in den Räumen der Friedrich-Adolf-Nobert-Schule in Barth wieder gemütlich, wenn es heißt, sich gemeinsam auf das anstehende Fest einzustimmen. So kommen die Schülerinnen mehr...

15.12.2017 | Anne-Kathrin Franz, Barth


Oh, es riecht gut ...

In diesem Jahr erlebten die Jungen und Mädchen des Bergener Altstadthortes nicht nur eine Weihnachtsfeier, sondern eine ganze Weihnachtswoche. Jeder Wochentag stand unter einem Motto. Der Mittwoch mehr...

15.12.2017 | Kinder und Erzieher Hort Altstadt, Bergen


Weihnachtsgedanken

Wieder stehen das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel vor der Tür. Das für uns wohl wichtigste: Es ist eine Fest des Friedens, zumindest in Deutschland. Angesichts weltweiter politischer Turbulenzen mehr...

14.12.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


Erst verdienen

Das Attribut »Lebenshauptstadt« müsste Schwerin sich erst noch erwerben. Wenig hilfreiche Marketingkampagnen, unzureichender Service bei der Hauptpost (Lesermeinung vom 10. 12.) – diese und andere mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Von wegen!"
im Schweriner Blitz vom 10.12.2017


14.12.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Israel und Judentum

Ist Anti-Israel gleich Antisemitismus? Ich sage nein! Aus diesem Grund darf es nicht sein, dass unsere regierenden Politiker und die Medien bei jeder Kritik an den Staat Israel sogleich den Vorwurf mehr...

13.12.2017 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Stimmungsvoller Jahresabschluss

Nun schon traditionsgemäß empfingen 111 Teilnehmer und Gäste der Seniorenakademie zum Semesterende die Musikdramaturgin des Theaters Vorpommern, K. Pfeifer, die uns, musikalisch unterlegt, Leben und mehr...

13.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Tatsachen und Fiktion?

Herr Kurzmann hat seine Bedenken geäußert. Einiges hat er zu früheren, recht bissigen Kommentaren relativiert, also sozusagen bereinigt. Das ist okay. Einiges kann ich auch nachvollziehen. Was mich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Geile Böcke"
im Schweriner Blitz vom 26.11.2017


12.12.2017 | Haiko Hoffmann, Schwerin


zu Kahlschlag im Kringelgrabenpark

Die Verfasserin bzw.der Verfasser schreibt am Ende, Zitat: "und erkläre Taubstummen die Notwendigkeit zum Erhalt unserer Parkanlagen". 1. ist die Bezeichnung Taubstummer eine Beleidigung. Diese mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Toll gemacht!"
im Rostocker Blitz vom 10.12.2017


11.12.2017 | Heinz S., Rostock


Schweriner Friedensbündnis

Noch ist es nur ein Hauch, aber es denkt schon immer mit. An einem Sonnabend sah ich die pompös aufgemachte Spendenfernsendung „Ein Herz für Kinder“. In dieser durfte Frau von der Leyen die wichtigste mehr...

11.12.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Brandstifter Trump

Es ist das ewige gleiche Spiel amerikanischer Präsidenten. Wenn es innenpolitisch nicht so geht, wie gewollt oder wenn man von etwas ablenken will, dann provoziert man eine politische Krisensituation mehr...

10.12.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Ein Fest für Obdachlose und Bedürftige

Wer kennt es nicht: Weihnachten mit Frank Zander! Und während der Künstler in Berlin zum 23. Mal einlädt, gibt es in Stralsund eine ähnliche Initiative, die scheinbar von der Öffentlichkeit  mehr...

08.12.2017 | Claudia Schwenn


So geht es nicht

Durch Krankheit und Kündigung waren wir gezwungen uns an das Jobcenter in Bergen zu wenden. Schon bei der Antragstellung wurde man von den Mitarbeitern unfreundlich und menschenunwürdig behandelt. Man mehr...

08.12.2017 | Sabine und Heiko Nagel, Sassnitz


Oh du fröhliche...

Da leuchteten eine Menge Kinderaugen, als am 5. Dezember alle Kinder der ILL Kita »Am Grünhain« und der ILL Kita »Sundwelle« vom Institut Lernen & Leben e.V. einen eigenen Adventskalender mit nach mehr...

08.12.2017 | Kita "Am Grünhain" und Kita "Sundwelle"


Rollentausch in den Berufswelten

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Jahr im November die Berufsmesse der Regionalen Schule mit Grundschule Gingst statt. Es stellten sich 31 Unternehmen in der Gingster Turnhalle vor. Sie alle waren mehr...

08.12.2017 | Susanne Beyer


Aktivitäten der Seniorenakademie 55 Plus Stralsund

Die Seniorenakademie 55 Plus hat ihren Teilnehmern und Gästen auch im 2. Halbjahr 2017 ein sehr interessantes Programm geboten, das für großen Zuspruch sorgte. Im Mittelpunkt standen zunächst Historie mehr...

08.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Wem gehört Palästina?

Es gibt keine internationale Konvention, die den Besitzstand an Grund und Boden rechtlich klärte. Es gibt kein Recht eines Volkes auf ein Land, es sei denn den humanen Respekt, der dem anderen mehr...

07.12.2017 | Ulf-Harry Kugelmann, Neuwied/Rh.


Kommt der Nikolaus auch ins Cafè International?

Diese Frage bewegte rund dreißig Kinder (Christen und Muslime), die sich am 6. Dezember im Cafè International von „Müritz hilft e.V.“ auf dem Alten Markt in Waren trafen. Bei Kerzen, Keksen und mehr...

07.12.2017 | Dagmar Albinsky, Waren (Müritz)


Top Service und Produkte

Die Deutsche Post lobt sich selbst mit dem Werbespruch »Top Services und Produkte«. Doch das ist Werbung. Am 1. Dezember war der einzige Briefmarkenautomat in der Hauptpost der Landeshauptstadt mehr...

07.12.2017 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


Kurztrip nach Neuseeland

Die Seniorenakademie 55 plus Stralsund lud Dr. Krakowsky in den Löwenschen Saal ein, um mit 81 „Reiselustigen“ eine „Kurzreise“ nach Neuseeland zu unternehmen, auch wenn Hin- und Rückflug jeweils mehr...

06.12.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Adventsfeier im Alten-und Pflegeheim

Am 05.12.2017 durfte ich als Angehöriger an der Adventsfeier der Bewohner im Heim Kurt Winkelmann teilnehmen. Die Vorfreude auf das gemütliche Beisammensein schwebte schon Tage zuvor in der Luft. Eine mehr...

06.12.2017 | Petra Robel, Neustrelitz


Unbegreiflich

Betrifft »DDR-Schmäh«: Ich bin ganz der Meinung von S. Spantig. Ich ärgere mich schon lange über diese Unwahrheiten, und wenn dann auch noch alles unter der Rubrik Geschichtsaufbereitung laufen soll, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »«DDR-Schmäh« und »Persönliche Freiheit«"
im Rostocker Blitz vom 03.12.2017


06.12.2017 | Petra Wirme-Bauer, Rostock


Der Weihnachtsmarkt meiner Kindheit

Ich bin 1965 geboren, hier in Neubrandenburg. Eine schöne Stadt, damals als ich noch Kind war. Der Weihnachtsmarkt war auf dem Karl-Marx-Platz und er war ein so schöner Weihnachtsmarkt. Eine riesige mehr...

05.12.2017 | Anonym, Neubrandenburg (Name dem Verlag bekannt)


Dank

Die Leserbriefe von S. Spantig und B. Schneider sprechen mir voll und ganz aus dem Herzen, und ich möchte mich bei den beiden Schreibern für ihren Mut, ihre Meinung öffentlich kund zu tun, bedanken. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »DDR-Schmäh« und »Persönliche Freiheit«"
im Rostocker Blitz vom 03.12.2017


05.12.2017 | D. Trester, Rostock


Ist doch immer dasselbe!

Gestern war ich auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt. Das hätte ich mir sparen können. Das ist doch immer dasselbe. Und die Bratwurst ist auch schon wieder teurer geworden. Allein schon dorthin zu mehr...

05.12.2017 | Olaf Stumpp, Schwerin


Toll gemacht!

Rostock ist wieder einen Schritt weiter zur anonymen, gesichtslosen Stadt. Nach dem Abriss des Elisabeth-Heims in der Ulmenstraße und dem beschlossenen Abriss der Heinkelmauer wurde ganz still und mehr...

04.12.2017 | Detlev Burska, Neubrandenburg


Zeitspende als Weihnachtsgeschenk

Seit August weihnachtet es in den Supermärkten. Auch der Zeitgenosse, der sich nicht unter Druck setzen lassen und schon im Sommer seine Einkäufe für Heiligabend erledigen wollte, steht nun in der mehr...

04.12.2017 | Kerstin Schnegula, Rostock


Eine Stimme zur zeit

Wir sind das Volk!

Wir sind ein Volk!

Wir sind Amerika!

Wir sind Deutschland!

Wir sind Fußball-Weltmeister!

Wir sind Papst!

Welche der gedruckten Schlagzeilen sind wohl volksgemacht?

Sicherlich mehr...

04.12.2017 | Karlheinz Schmidt, Rostock


Ein Jahr ist um ...

Sehr geehrte Dame/Herr "Anonym", treffend, treffender konnten Sie mir nicht aus dem Herzen sprechen. Seit Jahren fechte ich einen inneren "Kampf" mit mir aus, mich mit meinen Vorstellungen, Kritiken, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ein Jahr ist um ..."
im Vier Tore Blitz vom 03.12.2017


04.12.2017 | Sabine Rossmanith, Neubrandenburg


Egoismus

Ich möchte am Beitrag von Herrn oder Frau B. Schneider (Blitz von 3.12.) anknüpfen, obwohl es sich in meinem Beitrag evtl. um Egoismus handelt. Oftmals muss ich erleben, dass junge Frauen oder Männer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Persönliche Freiheit"
im Rostocker Blitz vom


04.12.2017 | Johann Helbig, Rostock


Weihnachtsmarkt

Mir hat der Leserbrief im letzten Blitz wirklich aus der Seele gesprochen. Unser, wie er ja seit Jahren heißt: Weberglockenmarkt, ist sowas von niveaulos und lieblos gestaltet. Die Macher haben hier mehr...

04.12.2017 | Gabriele Starke, Neubrandenburg


SPD in Zwickmühle

Dem Morgenrot entgegen ..., so heißt es in einem Kampflied der SPD. Im Augenblick sieht es allerdings nach einer düsteren Zukunft aus. Sagt die Partei Ja zur Regierungsbeteiligung, wird sie mehr...

03.12.2017 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Puppenspiel "Der süße Brei"

Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner und der Landtagsabgeordnete Dr. Wolfgang Weiß (beide DIE LINKE) erhielten viel Dank, Händedrücken und sahen fröhliche, glückliche, strahlende Kindergesichter mehr...

01.12.2017 | Karin Breitenfeldt


Tag der offenen Tür

Am vergangenen Dienstag fand der diesjährige »Tag der offenen Tür« an der Förderschule Patzig statt. Diesmal war die ganze untere Etage als Weihnachtsbasar gestaltet. Viele Stände mit selbstgebackenen mehr...

01.12.2017 | Doris Lieger


"Kneipp-Set" für KiTa

Seit 2004 arbeitet die DRK Kita »Strandgut« nach der Philosophie »Kneippen, Kneippen das macht Spaß, Jung und Alt, die wissen das…«.

Durch die finanzielle Unterstützung des Kneipp-Vereins und mit mehr...

01.12.2017 | Martina Hoppe


Stralsunder Kinds Fight

Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle des Stralsunder Hansa Gymnasiums der alljährliche Kids Fight im Rahmen der Stadtjugendsportspiele statt.

Unser Stralsunder Taekwondo Verein »Taekwondo mehr...

01.12.2017 | Stephan Haack, Stralsund


Rote Schuhe verboten

Ja, das gab es wirklich, glaubt man den Stralsunder Stadtschauspielern, die vor 49 Mitgliedern des BRH-Ortsverbandes Stralsund, Geschichten aus dem Mittelalter sehr professionell darboten. Auf sehr mehr...

01.12.2017 | Waltraud Franz, Stralsund


Kahlschlag im Kringelgrabenpark in der Südstadt

Seit dieser Woche werden im Kringelgrabenpark, Höhe Tychsenstr., in der Südstadt Rodungen vorgenommen, denen man nur mit Wut begegnen kann. Da werden großflächig gesunde Bäume, junge Bäume mit Stumpf mehr...

01.12.2017 | Elke Block, Rostock


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.