Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Dezember 2015 75 RSS


Neue Bürgermeisterin in Bergen

In unserer Stadt wurde eine neue Bürgermeisterin gewählt, Frau Ratzke. Die alte Bürgermeisterin Frau Köster versucht der neuen so viele Steine in den Weg zu legen, wie möglich, ungeachtet des mehr...

30.12.2015 | H. Owesle, Bergen


Aussagen sind nicht immer glaubhaft

Mit Befremden habe ich das Verfahren und das gesprochene Urteil über ein angebliches Handytelefonat aufgenommen. Die Aussagen zweier Ordnungshüter im Streifenwagen, ohne Erinnerung an Einzelheiten, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Aus dem Gerichtssaal, "Wer den Stempel hat, schlägt die Münze""
im Rostocker Blitz vom 27.12.2015


29.12.2015 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Nun rede du

Wenn der Schmied wieder einmal einen frisch eingebundenen, neuen Ackerwagen zurück brachte, auf das Holzpflaster unserer Stellmacherwerkstatt rollen ließ, versammelten sich Meister, Gesellen und mehr...

29.12.2015 | Siegfried Spantig, Hagenow


Doch bei der Post geht‘s nicht so schnell!

Häufig hörte ich in der Vergangenheit sich aufregende Stimmen über die Arbeitsweise der Zusteller von der DHL. Nun, ohne Kommentar meinerseits, harkte ich das Gehörte gedanklich ab.

Es kommt aber mehr...

28.12.2015 | Karlheinz Schmidt, Rostock


Druwappelplatz in Reutershagen wird bebaut

Endlich, endlich ist es soweit, der Druwappelplatz wird bebaut - kein lästiges Vogelgezwitscher morgens, kein störendes Igelrascheln abends und vor allem, welch eine Freude, der Stadt Rostock ist ein mehr...

27.12.2015 | Thomas W., 18069 Rostock


Obdachlosenhaus Neubrandenburg

 

Gerade um diese Jahreszeit ist sich jeder selbst der Nächste.

Doch es gibt auch heute noch Menschen, die versuchen mit kleinen Taten, ein wenig zu geben!

Das Team von Klaviertransportprofi Voss mehr...

23.12.2015 | Ricardo Voss, Schönbeck


Syrien Konflikt, Krieg gegen IS

Nun hat also der UN-Sicherheitsrat getagt und war sich sogar einig. Die Konfliktparteien in Syrien müssen miteinander reden, also tagen. Welch ein weiser Beschluss. Nun müsste sich der mehr...

23.12.2015 | Helmut Kurzmann, Görslow


Wenn's ums Geschäft geht

Die Regierenden Saudi Arabiens, haben sich dieser Tage mächtig erschrocken. Vizekanzler Sigmar Gabriel hat verkündet, man müsse sich, im Zusammenhang mit den Unterstützern des IS, einmal genauer die mehr...

23.12.2015 | Karl Heinz Fehrmann, Schwerin


Einjähriges Bestehen

Sein einjähriges Bestehen feierte der Phoenix SV Stralsund, mit seinen Nachwuchsboxern, bei einem Weihnachtsbowlen im Hanse-Bowling Stralsund. Der junge Boxsportverein blickt auf ein erfolgreiches mehr...

23.12.2015 | Ronny Poge


Dankeschön

Liebe Leserinnen und Leser, der Bad Sülzer Faschingsclub e.V. rief am Anfang diesen Jahres zu einer Spende auf, da bei einer unserer Veranstaltungen im Jahr 2014 ein Sachschaden von einer sehr großen mehr...

23.12.2015 | Bad Sülzer Faschingsclub


TSV 1860 Stralsund Abteilung Tischtennis

Herbstmeister im letzten Spiel in der Bezirksklasse Staffel 4 verspielt. Mit zwei Siegen aus den beiden letzten ausstehenden Spielen wäre man Herbstmeister. Das erste von beiden Spielen wurde klar mit mehr...

23.12.2015 | Peter Kischnick


IGs-Welterbe in jungen Händen

Auch in diesem Schuljahr ist die Welterbe-Arbeitsgemeinschaft mit ihren Lehrerinnen Frau Trzcinski und Frau Zilinske wieder auf zahlreichen Entdeckungstouren durch die Stralsunder Altstadt. Diesmal mehr...

23.12.2015 | Welterbe-Arbeitsgemeinschaft IGS Grünthal, Stralsund


Sinnvolle Prioritäten müssen gesetzt werden

Zu den Artikeln »Mit einem kurzen Schnitt« und Hinterlandanbindung« am 13. Dezember im BLITZ

Mit der umstrittenen Bundesstraße B96n auf Rügen soll es nun 2016 forciert weitergehen, also auch mit der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Mit einem kurzen Schnitt" und "Hinterlandanbindung""
im Vorpommern Blitz vom 23.12.2015


23.12.2015 | Dr. Hans-Georg Voigt, Binz


Der Anschluss

Zu »Deutsch bleiben«, Blitz vom 13. Dezember, Seite 2.

... lieber Karl August, ich schließe mich Deiner Meinung voll und ganz an und weiß, dass es viele Mitbürger gibt die ebenso Deiner Meinung mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Deutsch bleiben"
im Schweriner Blitz vom 22.12.2015


22.12.2015 | Klaus Rosin, Schwerin


Leider daneben

Zur Glosse »Das kriegen wir«, Blitz vom 1. November.

Es war vielleicht gut gemeint Ihre Glosse: Das kriegen wir!

Leider kam es nicht gut an. Die Spannungen zwischen Ost und West sind nicht von Ohne. mehr...

22.12.2015 | Anonym (Name dem Verlag bekannt)


Worum es eigentlich geht

Vieles in der Demokratie darf, ja muss in Frage gestellt werden. Nicht streiten braucht man darüber, dass Demokratie viele Mängel hat. Auch nicht darüber, dass sie kein Selbstzweck ist, sondern mehr...

22.12.2015 | Rudolf Hubert, Schwerin


Beißattacke vor dem Kinderhaus am Warnowpark

Beim Gassi gehen mit unserem Dackel attackierte am 18. Dezember 2015 ein nicht ordnungsgemäß angebundener Boxermischling unseren Hund und verletzte ihn so schwer, dass er eingeschläfert werden musste. mehr...

22.12.2015 | Familie Voigt, Rostock


Immer dasselbe

Der oder die Leser/-in Jonischkies spricht mir aus dem Herzen. Mit dem Wechsel der Marktleitung hatte ich auf Besserung gehofft, aber weit gefehlt. Warum immer dieselben Firmen an denselben mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Täglich grüßt das Murmeltier«"
im Rostocker Blitz vom 13.12.2015


21.12.2015 | Paul Klebba, Rostock


Immer wieder VT Rostock

Zwar wäre der Rostocker Oberbürgermeister den Intendanten des Volkstheaters endlich los gewesen, wenn nicht die Bürgerschaft beschlossen hätte, den fristlos Geschassten wieder einzustellen. Dass das mehr...

21.12.2015 | Horst Wendt, Kröpelin


HANSEPHIL e.V. Rostock sagt Danke und wünscht ein gutes Jahr 2016

In den vergangenen Monaten erhielt der Briefmarkensammlerverein Hansephil e.V. Rostock von vielen Damen und Herren Spenden in Form von Alben, Briefmarken und Belegen, die besonders für die Jugend- und mehr...

21.12.2015 | Horst Jann, Pressesprecher HANSEPHIL e.V. Rostock


Höhere Zusatzbeiträge ab dem 1. Januar 2016

Die meisten Gesetzlichen Krankenkassen haben z.T. erhebliche Beitragserhöhungen angekündigt. Diese betreffen die Zusatzbeiträge und damit nur die Versicherten. Weitere Erhöhungen sind abzusehen. Der mehr...

21.12.2015 | SoVD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern


Gutachten am Computer

In der Presse wird ein in Kiel angefertigtes 200 Seiten langes Gutachten beschrieben, dass angeblich den Vize-OB Nottebaum zur Aussage veranlasst, seine Vorstellungen zur Entwicklung der touristischen mehr...

21.12.2015 | Dietrich Dr. Aldefeld, Schwerin


Besuch im Rostocker Asylbewerberheim

Am 9. Dezember 2015 waren Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft 60 Plus der SPD Rostock erneut im Asylbewerberheim in der Satower Straße. Sie überbrachten Gebrauchsgegenstände und Süßigkeiten. Der Leiter mehr...

21.12.2015 | Mitglieder der AG 60 plus der SPD, Rostock


Sehr geehrte Blitzer

Ich freue mich immer auf die 2 Seite von Blitz, die Leserbriefe.

Da sind ja politisch gute Einschätzungen dabei, die hoffentlich auch zur politischen Bildung beitragen.

Ansonsten sieht es ja düster mehr...

21.12.2015 | S L, Schwerin


Radweg in der Hundsburgallee

Es ist prima, dass die Stadt im Rahmen der Städtebauförderprogramme Schmarl attraktiver macht. Endlich werden die Gehwege einheitlich gepflastert und erhalten Beleuchtung. So können wahrscheinlich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schmarl gewinnt weiter an Attraktivität"
im Rostocker Blitz vom 20.12.2015


20.12.2015 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Die Veränderung liegt in der eigenen Wahrnehmung

Lieber Leserbriefschreiber T. Strübing, als erstes mal freue ich mich für sie, dass Sie nach dem Systemwechsel als Gewinner dastehen. Viele andere Menschen aber nicht und ich glaube auch, dass niemand mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wir wollten Veränderungen"
im Rostocker Blitz vom 20.12.2015


20.12.2015 | Jörn Jonischkies, Rostock


Zu Notizen aus dem Rathaus vom 20.12.2015

Sehr geehrter Börger Lüchting,

es ist schön, dass in Rostock wieder mehr Kinder geboren werden. Das zeigt, dass unsere Stadt lebenswert ist und ihre Bürger zum grossen Teil existenzsichernde Arbeit mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Notizen aus dem Rathaus: Kinder- und anderer Segen, Notizen aus dem Rathaus"
im Rostocker Blitz vom 20.12.2015


20.12.2015 | Wolfgang Bachmann, Berringerstrasse 12


Steuern für Rentner

Mit interesse laß ich den Artikel über Steuern für Rentner in der Ausgabe vom 20.12.2015.Leider muß ich sagen, das mir fast die Kaffeetasse aus der Hand viel. Das man die Rente besteuert, finde ich ja mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Steuern für Rentner"
im Wismarer Blitz vom 20.12.2015


20.12.2015 | Kerstin S., 19258 Boizenburg


Adventsmarkt

Am 2.12.2015 veranstaltete die Hermann-Burmeister-Schule Schule wie jedes Jahr ihren traditionellen Adventsmarkt. Alle Klassen hatten sich darauf gründlich vorbereitet. Was gab es da nicht alles zu mehr...

18.12.2015 | Iris Szalatzky


Weihnachtsfeier

Wir, die Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs aus Ribnitz-Damgarten, führten am 12. Dezember 2015 unsere Weihnachtsfeier im Ostseehotel Dierhagen durch. Am Anfang erfreute uns die Theatergruppe, alles mehr...

18.12.2015 | Adelheid Wilm


Jetzt kann Weihnachten kommen

Auch in diesem Jahr freuten wir uns in der Vorweihnachtszeit wieder auf den Besuch unseres Kooperationspartners VSP. Ob gemeinsames Plätzchenbacken in der Schulküche oder das Basteln von wunderschönen mehr...

18.12.2015 | Christine Koch, Stralsund


Bald nun ist Weihnachtszeit

»Bald nun ist Weihnachtszeit«, unter diesem Motto begrüßten alle Jungen und Mädchen mit ihren Familien und dem gesamten Kita-Team den »echten« Weihnachtsmann. Diesmal wurde er von seinen getreuen mehr...

18.12.2015 | Marita Chalinski, Binz


Vorweihnachtliche Wanderung

Es war die 80.Wanderung, die Ingrid und Wolfgang Bremer, unterstützt von Hannelore und Gerd Schütze, vorbereitet hatten. 53 BRH-Mitglieder kamen und den Nikolaus im Gepäck fuhr Fahrer Burghard vom mehr...

18.12.2015 | K. Thoß


Seltsamer Sinneswandel

Das militärische Erstarken des sunnitisch geprägten IS war nur mit Auslandshilfe möglich. Geld floss aus den Golfstaaten und von den Saudis. In Saudi-Arabien ist sunnitischer Wahhabismus mehr...

17.12.2015 | Hans Steike, 18146 Rostock


Blitz, zack, Geld weg

Schwerin, Freitag, 11. Dezember, Dämmerung, Feierabendzeit, stadtauswärts. Die Kreuzung Crivitzer Chaussee/ Grünes Tal – eine gefühlte ganze Generation wird dort schon gebaut – ist auf eine einzige mehr...

16.12.2015 | Rainer Stankiewitz, Crivitz


Technisierung der Arbeitswelt/Schöne neue Roboterwelt

In den Medien wird anschaulich darüber berichtet, wie arbeitserleichternd Roboter in der nicht allzu fernen Zukunft sind. Alles läuft zwecks menschlicher Arbeitserleichterung voll automatisch: Roboter mehr...

16.12.2015 | Martina Plischka, Plau


Wohnungsübergabe

Ich verstehe den Verfasser des Briefes und sein Problem. Jedoch eins nicht. Wenn jemand zur Wohnungsabnahme zu mir kommt und taubstumm zu sein scheint, dann verweise ich ihn der Wohnung und bitte um mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wohnungsübergabe"
im Rostocker Blitz vom 13.12.2015


16.12.2015 | Anonym, Greifswald (Name dem Verlag bekannt)


Ist das Ende des DLZ (Dienstleistungszentrum) Greifswald, Hans-Beimler-Straße nun auch besiegelt?

Nun hat der Penny-Markt das aus für sich eingeläutet wegen zu geringer Verkaufsfläche am Standort Greifswald, Hans-Beimler-Straße DLZ. Der Markt dort war gut besucht, anliegend die Berufsschule und mehr...

16.12.2015 | Anonym, Greifswald (Name dem Verlag bekannt)


Beruhigend

Zu »Es gibt immer zwei Seiten«, Blitz vom 13. Dezember.

Frank F. stellt zu den Anschlägen in Paris, einiges klar. Dieser Artikel war für mich sehr beruhigend, denn er beweist, dass es unseren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Es gibt immer zwei Seiten"
im Schweriner Blitz vom 15.12.2015


15.12.2015 | Manfred Samper, Schwerin


Ewiges Theater

Auch auf die Gefahr hin, von einigen als Kulturbanause betrachtet zu werden, muss ich sagen, dass mir das Theater um das Theater, langsam zum Halse heraus hängt.

Es vergeht keine Woche, wo nicht von mehr...

15.12.2015 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Höchste Zeit für geballte Gegenwehr

In Internet-Clips der Dschihadisten wird den zivilisierten Gesellschaften mit Tod und Verderben gedroht. „Wisst: die Soldaten des Islamischen Staates sind überall und euer Albtraum hat erst begonnen. mehr...

15.12.2015 | Reinhard W., Schwerin


Angst vor der eigenen Courage

Zu: »Das Drama wird zur Farce«, Blitz vom 13. Dezember, Seite 9.

Der Plan von Herrn Brodkorb, im westlichen Teil des Landes eine Fusion der drei eigenständigen Theater herzustellen, beruht auf der mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das Drama wird zur Farce"
im Schweriner Blitz vom 14.12.2015


14.12.2015 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


So einfach geht es nicht!

Zu »So einfach geht das nicht (mehr)!« Blitz vom 6. Dezember.

Die Welt ist hyperkomplex, das jeweilige Wesen (die Invarianz) ist einfach- der Weg der Erkenntnis dahin nicht. Die gebotene Kürze mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "So einfach geht das nicht (mehr)!"
im Schweriner Blitz vom 14.12.2015


14.12.2015 | Dr. habil K. Wirth, Schwerin


Wir wollten Veränderungen

Ich möchte mich gleich zu dem Artikel »Täglich grüßt das Murmeltier« von Herrn oder Frau J. Jonischkies äußern!

Sie kritisieren also unseren größten im Norden Rostocker Weihnachtsmarkt. Die Preise mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Täglich grüßt das Murmeltier«"
im Rostocker Blitz vom 13.12.2015


14.12.2015 | Torsten Strübing, Rostock


Weihnachtsgeschichte mit aktuellem Bezug

Jussuf und sein Freund Harald.

Sie hatten schwere und dramatischen Wochen und Monate überstehen müssen. Zuerst die Bomben in ihrer Siedlung in Damaskus. Kein Haus blieb während des Angriffs mehr...

13.12.2015 | Bertram Bednarzyk, Gallin Kuppentin


Demokratiekonferenz

Mit 300.000 Euro bis 2019 vom Bund bezuschusst, 90 % wird vom Bund finanziert, hat sich eine neue Initiative als Hüter der Demokratie, vor allen in und für Rostock, vorgestellt. Es wurden vor allen mehr...

11.12.2015 | christel w., rostock


Kunstexkursion nach Hamburg

Am 3. Dezember 2015 trafen 34 Abiturienten der IGS-Grünthal auf »Das Schwarzkäppchen«, den »Wanderer über dem Nebelmeer« und die wegweisenden »Väter der Moderne«.

Zusammen mit ihren Begleitern mehr...

11.12.2015 | Marie-Kathrin Grüger, Stralsund


zum Artikel "Wer kann helfen?" vom 01.11.2015 , Gerd Kretschmer, 12529 Schönefeld, Heimatforscher

Werte Redaktion des "Blitz", sehr geehrter Herr Köhler und an Sie liebe Leser,

 

leider sind zur Zeit telefonische Hinweise zu meiner Anfrage verklungen, aber ich möchte trotzdem die Gelegenheit mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Wer kann helfen?""
im Wismarer Blitz vom 01.11.2015


09.12.2015 | Gerd Kretschmer, 12529 Schönefeld


Schon wieder mal vergessen???

zu "In ihren Schatten"

Wie unabhängig war denn Ihre heißgeliebte DDR von der sowletischen Staatsführung?

Wurden Sie jemals zur der Stationierung von sowjetischen Atomwaffen in der DDR gefragt?  mehr...

09.12.2015 | Manfred Statzkowski, Rostock


In ihrem Schatten

Mit entsprechendem Gefühl singen wir die letzte Strophe des von Hoffmann von Fallersleben 1841 gedichteten Deutschlandliedes. Vor allem der erste Vers ist aus den Gründen seines Wortlautes so und so mehr...

09.12.2015 | Siegfried Spantig, Hagenow


Vögel müssen...........

Gibt es nicht genug andere Sorgen.

Ja immer schön die Vögel anlocken, z.B. die Möwen.

Ich stelle in der kalten Jahreszeit den "gefiederten Freunden" gerne Futter zur Verfügung.

Aber militante mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Vögel müssen fliegen können« und »Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke«"
im Rostocker Blitz vom 13.12.2015


08.12.2015 | Manfred Statzkowski, Rostock


Vögel müssen fliegen können

Als Vogel- und Tierfreund lese ich dergleichen Werbungen mit Wut im Bauch. Der Vogelfreund erfreut sich an den Vögeln in der Natur oder wenn sie bei ihm auf dem Balkon ihre Mahlzeiten abholen. Wer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Tipps für Vogelfreunde«"
im Rostocker Blitz vom 22.11.2015


08.12.2015 | Astrid Suchanek, Rostock


Wer sind die Altschüler des Gymnasiums und der EOS Bad Doberan?

Am 1. Oktober 2016 wollen wir uns treffen – die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Friderico-Fancisceums Bad Doberan, zwischenzeitlich auch Erweiterte Goethe-Oberschule genannt. Wer waren wir mehr...

08.12.2015 | Dr. Margot Gräfe, geb. Reißig


Ehemaligentreffen in Bad Doberan

Altschüler des Gymnasiums und der EOS Bad Doberan treffen sich am 1. Oktober 2016. Alle sind eingeladen, alle sollten kommen, alle, die ihr Abitur in Bad Doberan abgelegt oder das Gymnasium bzw. die mehr...

08.12.2015 | Dr. Margot Gräfe (geb. Reißig)


Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Überschrift unseres Artikels besagt schon: Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk. Es bedeutet aber nicht, dass wir (der Vorstand und die Mitglieder des Rostocker mehr...

08.12.2015 | Dr. Wolfgang Horn, Vorsitzender Rostocker Tierschutzverein e.V.


Weihnachtsgeschichte

DER KLEINE WICHT(EL)

 

Er klopfte und stampfte

mit seinen Stampfern.

Es summte in Füßen

von diesen Müßen

 

Der Matsch, der Sand,

ihn auf der Matte fand,

der rieslige Schnee

der herangefegt,  mehr...

07.12.2015 | Barbara Paulawitz, 27711 Osterholz-Scharmbeck


Frevelhaft

Zunächst muss ich zugeben, mit mir selbst zu hadern. Als Autofahrer schimpfe ich auf die Radfahrer. Als Radfahrer auf die Autofahrer und als Fußgänger auf beide. Alle drei Verkehrsteilnehmer verhalten mehr...

07.12.2015 | Karl-August Puls, Schwerin


Flugzeugabschuss in der Türkei

Mit dem Abschuss des russischen Flugzeuges hat die Türkei ihren NATO-Partnern aber einen Bärendienst erwiesen. Jetzt wo eine Allianz gegen den IS geschmiedet werden soll und Russland als wichtiger mehr...

07.12.2015 | Helmut Kurzmann, Görslow


Deutsch bleiben, aber offen

Ich las kürzlich eine Meinungsäußerung zum Gebrauch von Anglizismen im Deutschen (bzw. Denglisch) mit dem Fazit, dass wie doch besser deutsch blieben. Darauf hätte ich folgendes anzumerken:  mehr...

07.12.2015 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Erstaunliche Einsicht

Die Regierenden SaudiArabiens,haben sich dieser Tage mächtig erschrocken.

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat verkündet, man müsse sich, im Zusammenhang mit den Unterstützern des IS, einmal mgenauer die mehr...

07.12.2015 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Ohren spitzen! - Vorlesewettbewerb

Eldetalschule schickt zwei Schulsieger zum Regionalentscheid.

„Das Vorlesen wird leider häufig unterschätzt“, so Rivoir, Deutschlehrer an der Eldetalschule, der in diesem Jahr den Schulentscheid im mehr...

06.12.2015 | Mathias Rivoir, Domsühl


Vorweihnachtsstimmung beim Tag der offenen Tür

Über 200 Besucher kommen trotz Schneefalls an die Eldetalschule in Domsühl.

Am Samstag vor dem 1.Advent fanden sich weit über 200 Besucher in der Eldetalschule in Domsühl ein. Die Regionale Schule mehr...

06.12.2015 | Mathias Rivoir, Domsühl


Ja, wo waren sie denn wieder?

Die „s t i m m g e wa l t i g e n“ Freizeitdemokraten, die „m u t i g e n“ Bürgerschaftsmitglieder des demokratischen Lagers, die Fraktionsvorsitzenden, die immer besonders mit den „Flügeln“ mehr...

05.12.2015 | Ulf-Harry Kugelmann, 56564 Neuwied/Rh.


Weihnachtsglanz an der Kranich-Grundschule

Die Weihnachtsgala »Vorfreude schönste Freude« fand am 28.11.2015 in der Kranich-Grundschule Altenpleen statt. Alle waren am Werk, egal ob Lehrer, Eltern oder Schüler. Die Kaffeestübchen haben mehr...

04.12.2015 | Liff Böhning


Historisches und Musikalisches

Die Mitglieder der BRH-Ortsgruppe Stralsund sind nicht nur auf Schusters Rappen unterwegs oder nehmen Anstrengungen auf sich, um interessante Ziele in der Nähe oder Ferne kennen zu lernen. Sie hören mehr...

04.12.2015 | K. Thoß


Stellungnahme des Seniorenbeirates

Stellungnahme zur Veränderung der Linie 2 des Stadtbusverkehrs und der Bahnanbindung nach Barth

1. Mit dem neuen Fahrplan des Stadtverkehrs ist die Linie 2 weggefallen und wird ersatzweise mit einem mehr...

04.12.2015 | Dr. Georg Weckbach, Stralsund


Die Deutsche Post in MV macht "mobil"

Was der Bürger besonders in der Vorweihnachtszeit wissen sollte. Als Beispiel: Am 26.11.2015 bekam ich die Nachricht, dass für mich ein Paket per Nachnahme in der Postfiliale Niepars abzuholen ist. mehr...

04.12.2015 | Stefi Hesse, Franzburg


Deutsch bleiben, aber offen

Ich kann Herrn Puls nur zustimmen, wenn auch nicht völlig. Sprachpurismus ist keine Option für mich. Maßvoll ist es sinnvoll, auch englische Begriffe in der Sprache zu haben. Ich sehe darin durchaus mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Deutsch bleiben"
im Schweriner Blitz vom 29.11.2015


04.12.2015 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Schluss mit dem Terror weltweit!

Herr Rosin hat sowas von recht! ... Nur, Terror, was übrigens kein Dschihad ist, auch wenn jene ihn so nennen, endet nicht jenseits unserer bzw. der europäischen Tür. Der Terror ist noch viel mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schluss mit dem Terror"
im Schweriner Blitz vom 22.11.2015


04.12.2015 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Warum?!

Herr Statzkowski spricht mir aus der Seele. Warum tun sich Menschen all das Leid an?! Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass es deshalb um so wichtiger ist, Menschlichkeit anzumahnen gegenüber und für mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Warum?"
im Rostocker Blitz vom 22.11.2015


04.12.2015 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Veni, vidi, vici?

In der Tat! Zwar ist die Reaktion Frankreichs emotional durchaus verständlich, rational aber nicht. Hat man denn noch immer nicht begriffen, dass noch mehr Bomben nur noch mehr Terroristen züchtet? mehr...

04.12.2015 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Aus dem Westen nichts Neues

Tut mir Leid, aber der Westen lernt nichts dazu. Jetzt ist Russland gut genug, mit dem Westen gegen den IS vorzugehen. Man braucht Russland. Aber Montenegro wird in die NATO aufgenommen und die mehr...

03.12.2015 | Wolfgang Mengel, Stralsund


In eigener Sache

Liebe Nutzer der Blitz-Leserbriefe,

Allen frohe Festtage und ein Glückliches Jahr 2016.

Beste Wünsche an die Blitz-Lokalredaktionen verbunden mit der Hoffnung,daß diese Leserbriefseiten wieder das mehr...

03.12.2015 | Manfred Statzkowski, Rostock


Wohnungsübergabe

Vor meinen Einzug in ein neues Heim hatte ich die Wohnungsübergabe meiner alten Wohnung. Freundlich öffnete ich dem Mann die Tür und zu meinem Entsetzen stürmt er wortlos in die Küche, um nach Mängel mehr...

02.12.2015 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Glosse

Es war vielleicht gut gemeint Ihre Glosse: Das kriegen wir!

Leider kam es nicht gut an. Die Spannungen zwischen Ost und West sind nicht von Ohne. Jetzt so einen Artikel zuschreiben ist nicht sehr gut mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das kriegen wir"
im Schweriner Blitz vom 01.11.2015


02.12.2015 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.