Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: August 2019 45 RSS


Vernunft statt Hetze

Der Artikel trifft voll ins Schwarze, aber noch zu harmlos. Neben Menschenrechten und Freiheit prangert die BRD Fehlverhalten anderer Länder an und stellt sich als beispielhaft dar – ist aber nicht mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Menschenrechte und Völkermord«"
im Rostocker Blitz vom 18.08.2019


22.08.2019 | Heinrich Bandlow, Admannshagen


Danke!

Ein herzliches Dankeschön möchte ich den beiden Frauen sagen, die dafür sorgten, dass meine am 9. August an der Straßenbahnhaltestelle Turkuer Straße liegen gebliebene Tasche mit Geld, Papieren und mehr...

22.08.2019 | Ilse Gotthardt, Rostock


Wir brauchen eine Wende im Schulsystem

Kein Unterrichtsfach siebt Schülerinnen und Schüler so gnadenlos aus und entscheidet deren schulische und berufliche Laufbahn so sehr, wie die Mathematik. Gerade finanziell benachteiligte Familien mehr...

21.08.2019 | Torsten Müller, Schwerin


Zum Sozialfall durch Pflegekosten?

So glaube ich, im Namen vieler Betroffenen zu sprechen, denn ab September diesen Jahres ist wiedermal eine kräftige Erhöhung der Pflegekosten angekündigt. Allerdings nur für die private Zuzahlung! Ist mehr...

21.08.2019 | Marianne K., Schwerin


So viel zum Thema

Es ist gut, dass historische Vorgänge im BLITZ realistisch dargestellt werden. Dazu zähle ich insbesondere gegenwärtige Themen wie »Flucht« und »Wiedervereinigung«. Letzteres wird in diesem Jahr von mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Nicht alle sind Märtyrer"
im Schweriner Blitz vom 11.08.2019


21.08.2019 | Dr. Hans Bomke, Schwerin


Wer verantwortet diese Maßnahmen?

In der vergangenen Woche wurde über die Tausenden von Obdachlosen und ihr menschenunwürdiges Vegetieren unter allen äußeren Bedingungen berichtet. In diesem Zusammenhang ist für mich in Ludwigslust mehr...

21.08.2019 | H. Lüdtke, Ludwigslust


Beratertätigkeit

Da gibt die Bundeswehr 155 millionen für ihre Berater aus. Was hätte man da alles machen können? Schulen sanieren, Straßen renovieren und was der Dinge mehr sind. Da wurde nicht gewirtschaftet, mehr...

21.08.2019 | Helmut Kurzmann, Görslow


Neue Regeln für Kaninchenwerder

Dieser schlechte Umgang mit der Insel Kaninchenwerder als Naturschutzgebiet ist nicht zu ertragen, das Dulden von Störungen besonders zu schützender Arten, der Natur insgesamt auch nicht. Wochenlang mehr...

21.08.2019 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Natur pur

Seit ungefähr 40 Jahren fahre ich nun schon an den Dolgener See, um die Natur zu genießen. Allerdings ist die Freude seit einigen Jahren getrübt – durch zurückgelassenen Müll am Ufer oder im See. So mehr...

20.08.2019 | Anonym, Broderstorf (Name dem Verlag bekannt)


Rote Räder in Stralsund

Über einen Zeitraum von mehreren Wochen haben wir mit roten Fahrrädern und den Schildern mit der Aufschrift "Hier brennt´s" an fünf Standorten auf den Stillstand im Radwegebau in unserer schönen mehr...

19.08.2019 | Thomas Grabe, Parow


Datumsangaben

Es geht nicht um einen Leserbrief, aber ich lese Ihre regionalen Artikel sehr gern!

 

Vielleicht kann man bei Angaben eines Termins künftig.....Am Dienstag, dem ...schreiben.

Allein auf Seite 12 mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Diverse"
im Wismarer Blitz vom 18.08.2019


18.08.2019 | Ilona Kalg, Waren


30. Inventur & dann ?

Der "Kalte Krieg" in seiner Erprobung hatte sich in Deutschland bis 1990 bewährt.

Die ganze Welt kennt heute nix anderes mehr. Kalte Krieger nannten wir 1989 liebevoll "Wendehälse", der kleine Vogel mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Lüge, auf die man sich geeinigt hat"
im Schweriner Blitz vom 19.01.2038


18.08.2019 | siegfried frenz, schwerin


Gäste abzocken kommt gar nicht gut

Auf der einen Seite laden die Wismarer Stadtoberen großspurig zum 20. Schwedenfest ein, schicken dann aber die Politessen los, um Knöllchen zu verteilen. So vergrault man eher die Gäste, denn nach mehr...

18.08.2019 | Georg Müller, Schwerin


Bildungsföderalismus ist überholt

 

M/V hat zum Schuljahresbeginn wieder vakante Lehrerstellen. Die neue Bildungsministerin B. Martin meinte kürzlich, man müsse den Wettbewerb entsprechend ankurbeln, damit vor allem neue Lehrer nach mehr...

17.08.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Greta wird missbraucht

Das Anliegen der Greta Thunberg ist ja sicher richtig und gut,dass aber ein sechzehnjährige Mädchen,der UNO die Welt erklären muss,ist wohl doch des Guten zu viel.Es ist doch absolut nicht so,dass sie mehr...

17.08.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


S.O.S. - So oder So

"Wer also südlich oder südöstlich des Mittelmeeres geboren ist, hat demnach keinen Anspruch auf „Seenot“. „Alle diejenigen, die sich im Mittelmeer in ‚Seenot‘ befinden“, so die Schlussfolgerung, mehr...

16.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Der Zustand der Welt und die UN-Charta

Am 6. August vor 74 Jahren versank Hiroshima unter der ersten von den USA eingesetzten Atombombe. Drei Tage später kam die zweite Atombombe zum Einsatz und löschte Nagasaki aus. Ein grausiges mehr...

16.08.2019 | Hans Bremerkamp, Rostock


Fassungslos und wütend ( Haiko Hoffmann)

Herr Hoffmann, Sie sollten schon den Beitrag vom 22.7. richtig lesen und interpretieren!

Beide Taten wurden nicht mit allen Flüchtlingen in Zusammenhang gebracht.

Sondern einfach im Fall von Voerden mehr...

15.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Seenot

Jemand meinte sinngemäß, dass Seenot sei, wenn man im Urlaub oder beruflich unterwegs ist und das Schiff nicht mehr sicheres Erreichen des Ufers ermöglicht. Seenot sei es nicht, wenn jemand aus mehr...

15.08.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Fassungslos und wütend

Auch mich macht so etwas, wie der Messerangriff auf ein Baby in Rostock oder der Bahn-Mord in Vörden fassungslos und wütend. So wie mich jeder Mord oder sonstige schreckliche Tat fassungslos und mehr...

15.08.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Urteilen ohne Kenntnisse

Abgesehen davon, dass es weder „Islamesischer Bund“ noch „GoerickeStraße“ heißt, glaube ich nicht, dass jemand ohne Kenntnisse der Umstände beurteilen kann, warum der „Islamische Bund“ die Pacht nun mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Einfach abgelehnt ?"
im Schweriner Blitz vom 28.07.2019


15.08.2019 | Haiko Hoffmann, Schwerin


Herr Fehrmann Sie haben Recht

Sehr gut geschrieben Herr Fehrmann, Sie haben vollkommen Recht was diese Fleischsteuer angeht. Aber das ist typische rot/grüne Politik. Nur Zwang und Muss, sie denken sich all diesen Unsinn aus und mehr...

15.08.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Ungute Grundstimmung im Osten

Ich lese heute, Ex-SPD-Chef Matthias Platzeck findet, dass es eine ungute Grundstimmung im Osten gibt! Ich hoffe, er macht sich auch Gedanken, warum dies so ist! Ich persönlich schätze ihn noch weil mehr...

14.08.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Mindestrente

Vor einiger Zeit ist unser Arbeitsminister Heil ja mit der Mindestrente

( Lebensleistungsrente) um die Ecke gekommen, wohl in der Hoffnung, noch ein paar ostdeutsche Wähler zu motivieren, bei den mehr...

14.08.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Frustriert, frech, aggressiv ...

Ich möchte mich mal zu dem Leserbrief von K. Schnegula äußern.

Ich bin auch des Öfteren als Autofahrer sowie als Fußgänger in unserer fast schon chaotischen Stadt unterwegs. Dass, was Sie mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Wünsche an die Verkehrsteilnehmer«"
im Rostocker Blitz vom 11.08.2019


14.08.2019 | Torsten Strübing, Rostock


Insektensterben

Alle Welt redet davon. Aber was nützt es, den Insekten jedenfalls nicht, denn es wird immer weitergemacht mit der unsäglichen Mäherei an den Stadträndern von Schwerin. Siehe Eckdrift, das mehr...

14.08.2019 | Jörg Marquardt, Schwerin


Wir brauchen eine Wende im Schulsystem

Kein Unterrichtsfach siebt Schülerinnen und Schüler so gnadenlos aus und entscheidet deren schulische und berufliche Laufbahn so sehr, wie die Mathematik. Gerade finanziell benachteiligte Familien mehr...

12.08.2019 | Torsten (Mathetoddy) Müller, Schwerin


Lüge, auf die man sich geinigt hat

Laut Voltaire (1694-1778) ist die Geschichte »die Lüge, auf die man sich geeinigt hat«. Es stören die Zeitzeugen, die Fakten in historische Zusammenhänge bringen, wie Dr. Bomke, Fehrmann u.a. Wer mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Behauptung stimmt so nich"
im Schweriner Blitz vom 04.08.2019


12.08.2019 | Jürgen Schwarzenbeck, Ludwigslust


Klimawandel

Es gibt gegenwärtig erste Überlegungen bei verantwortlichen Politikern für die Umwelt, wie am besten die Abluft des Menschen (im Volksmund auch CO2-Furz genannt) verringert werden kann. Inwieweit in mehr...

12.08.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Gute Heimreise!

Trump droht mit Truppenabzug aus Deutschland. Er weiß schon an wen er sich wendet. Natürlich, wir merken es jeden Tag, gibt es ökonomisch und politisch einflussreiche deutsche Kräfte, die sich eine mehr...

10.08.2019 | Karl Scheffsky, Schwerin


Da geht noch was!

Sommerzeit ist in der Politik die Zeit, in der die Hinterbänkler ihre Chance sehen, auch mal in die Öffentlichkeit zu kommen, egal wie.

Der Vorschlag einer Fleischsteuer ist wieder mal so ein Versuch mehr...

10.08.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Freilaufende Hunderudel zwischen Wilhelmshöhe und Nienhagen

Ich als Hundehalter, das Wort Hundebesitzer mag ich nicht, stimme Ihnen zu.

Liebe(r) Frau oder Herr, leider gibt es auch die von Ihnen beschriebenen Hundehalter.

mfG

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief "Freilaufende Hunderudel""
im Rostocker Blitz vom


09.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Antwort an A.Beuhlen - "moon landing 1969 und folgende"

"Seit wann haben bei Ihnen denn die Sowjets Recht, Herr Statzkowski? Und die einschlägige Literatur, die definitiv das Gegenteil der Mondlandung beweist, muss ich hier wohl nicht aufzählen"

Andere mehr...

09.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


13. August 2019

In Erinnerung an die sinnlosen Toten an einer Grenze, die nie das war, als welches sie auch heute noch von Unbelehrbaren bezeichnet wird.

Als ein notwendiger "Antifaschisticher Schutzwall"!

Nein, mehr...

09.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Wennschon, dennschon:

Das Hohelied auf den BKV aus Hagenow.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das hohe Lied auf den BKV aus Hagenow"
im Rostocker Blitz vom


09.08.2019 | Anne Beulehn, Radeburg


Freilaufende Hunderudel zwischen Wilhelmshöhe und Nienhagen

Gleich Vorab: Ich mag Hunde!

Nun ist es mir aber innerhalb von 6 Wochen zweimal passiert, dass ich von freilaufenden Hunderudeln angegriffen wurde.

Am Strand (nein kein Hundestrand) von Nienhagen mehr...

07.08.2019 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Künstliche Intelligenz soll helfen?

Neulich lag ein »Magazin der Bundesrepublik« in meinem Briefkasten. Darin wird informiert »Wie uns künstliche Intelligenz hilft!« Es bedarf also künstlicher Intelligenz, um die Widersprüche im Land zu mehr...

07.08.2019 | G. Belling, Schwerin


Das hohe Lied auf den BKV aus Hagenow

Da ist man nicht müßig über Betriebskollektivvertrag zu sinnieren.

Das war die Lösung aller ökonomischen DDR-Probleme!

Einfach weiter träumen.

Gute Nacht!

06.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Schalke, Tönnies und andere Befindlichkeiten

Da hat der obengenannte Schalke-Boss sich mal richtig verhauen mit seinen

Afrikaner-Bemerkungen.

Dumm und blöde zu bezeichnen.

Aber noch dünmmer sind die übertrieben Reaktionen in Medien und mehr...

06.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Nicht alle sind Märtyrer

Zu »Behauptung stimmt so nicht«, 4. August, Seite 2.

Wie gut, dass es Herrn Dr. Bomke gibt, der bei historisch fragwürdigen Darstellungen in den Leserzuschriften sofort korrigierend einschreitet. Im mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Behauptung stimmt so nicht"
im Schweriner Blitz vom 06.08.2019


06.08.2019 | Hartwig Wischendorf, Schwerin


Mondlandungslüge

Seit wann haben bei Ihnen denn die Sowjets Recht, Herr Statzkowski? Und die einschlägige Literatur, die definitiv das Gegenteil der Mondlandung beweist, muss ich hier wohl nicht aufzählen, denn für mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "50 Jahre Mondlandungslüge / 31.7.19 hier von A.Beulehn, Radeburg hier vom 5.8. von Statzkowski"
im Schweriner Blitz vom


06.08.2019 | Anne Beulehn, Radeburg


Die große Freiheit

Spätestens seit Einstein und vielen anderen Koryphäen ist klar, in den Wissenschaften, auch den politischen, muß man abstrahieren, um Wechselwirkungen und Kerngedanken zu erkennen. Wem nützt es, wenn mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Sanktionen lockern, Meinungsfreiheit stärken"
im Vier Tore Blitz vom 04.08.2019


04.08.2019 | Michael Wloka, Eggesin


Behauptungen im Wandel

Die Behauptung eines blonden Verbündeten, mit seinen vielen kleinen Atombomben, hat er ja auch im Wandel seiner Zeit schon gewandelt. Immerhin haben sich seine Freunde erklärt seine Bomben mit ihren mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Behauptung stimmt so nicht"
im Schweriner Blitz vom


04.08.2019 | Siegfried Frenz, Schwerin


Abgang von Frau Kühn

Ich halte den Abgang von Frau Kühn, inszeniert von den Verantwortlichen des NDR, für geschmacklos.

Das ist nur ein Beispiel wie der NDR mit seinem Personal umgeht. Frau Haferbeck sollte sich mehr...

01.08.2019 | Walter Endrix, Wittenförden


50 Jahre Mondlandungslüge / 31.7.19 hier von A.Beulehn, Radeburg

"50 Jahre Mondlandungslüge

Es ist erstaunlich, wie hartnäckig sich diese Lüge der Amis in der Welt hält und wie viele dieser Lüge immer noch aufsitzen".

 

Frau Anne Beulehn, bitte führen Sie Ihre mehr...

01.08.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.