Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: April 2017 47 RSS


Aktion gegen Lärm

Wieder einmal zeigten Bürger, wie es in ihren Orten mit weniger Autoverkehr aussehen könnte. Die Sperrung der B105 macht die Vorteile des reduzierten Autoverkehrs deutlich: weniger Lärm, mehr...

27.04.2017 | Ute Klingbiel, Wittenbeck


Umweltpolitik geht anders

Der Bundesverkehrsminister und das ausführende Bundes-Wasserstraßen-Amt machten dem Schweriner Hickhack um die „gewohnten Liege-Buchten“ nun ein Ende. Vor Ostern verlegte das WSA die rot-weiß-roten mehr...

27.04.2017 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Noch mehr inszenierte Demokratie

Demokratie lebt von der Auseinandersetzung auch mit der AfD und nicht deren Bekämpfung. Frau Bundeskanzlerin und "unsere Volksvertreter" haben nach jeder Wahl einen Amtseid geleistet. Wie versteht sie mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Inzenierte Demokratie der BRD - vom 25.04.2017 Online"
im Wismarer Blitz vom 25.04.2017


27.04.2017 | Klaus-Detlef Heimann, Rechlin


Erinnerung

Von deutschen Boden soll nie wieder ein Krieg aus gehen. Unsere Politiker, Frau Merkel mehrmals, leisteten einen Eid: "...zum Wohle und um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden..."

Sie bringt dabei mehr...

27.04.2017 | Klaus-Detlef Heimann, Rechlin


Mit voller Härte

Wenn der Bundesinnenminister de Maiziére die Zunahme von Gewalt und die Verrohung der Gesellschaft als »besorgniserregend« bezeichnet, ist dies ein fatales Eingeständnis der derzeitigen mehr...

26.04.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


Inszenierte Demokratie der BRD

Im Zusammenhang mit der AfD und dem Diesel-/Abgasbetrug fällt die Ausblendung einiger Zusammenhänge besonders auf: die basisdemokratischen Ansätze der AfD werden kaum veröffentlicht und diskutiert.  mehr...

25.04.2017 | Herbert Häußer, Crivitz


Mecklenburg-Vorpommern per Rad erkunden

Auf den Sportplätzen der Hansestadt herrscht wieder reger Betrieb und die Rostocker haben mehr Lust, etwas für ihre Fitness zu tun.

Wer schon ein wenig gehandicapt ist und nicht mehr Fußball spielen mehr...

25.04.2017 | Kerstin Schnegula, Rostock


Superbombe der USA

Da setzt Präsident Trump seine Superbombe von 8 to Sprengstoff in Afghanistan ein. Welch ein Erfolg, ein Tunnelsystem wurde zerstört und 90 IS-Kämpfer getötet. Aufwand: 1 Bombe von 11 to Gewicht, mehr...

24.04.2017 | Helmut Kurzmann, Görslow


Gelungene Veranstaltung

Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Weststadt, hatte zu einer Informationsveranstaltung über die wichtigen Fragen der Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht in das Haus »Betreutes Wohnen« mehr...

24.04.2017 | Ulrich Haesener, Schwerin


Ein revolutionäres Märchen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da gab es zwar noch keine Wahlen, wie sie uns 2017 bevorstehen. Die AfD war noch nicht geboren. Der Begriff „Pegida“ lag noch im Tiefschlaf auf Wolke 7. Diese mehr...

23.04.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Zeit zu handeln

Die dramatische und zugespitzte weltpolitische Lage sollte uns alle dazu bewegen, endlich aus dem Sessel zu kommen und etwas zu tun. Überall zündeln die Politiker, welche doch eigentlich für Frieden mehr...

23.04.2017 | Ramona Noah, Plau am See


Zynischer geht es nicht

In Syrien soll von der UNO ein Sonderermittler eingesetzt werden, um die begangenen Verbrechen, besonders an der Zivilbevölkerung, zu untersuchen. Diese Maßnahme droht zu scheitern, weil angeblich mehr...

23.04.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Tolles Erlebnis mit dem Nahverkehr SN

Am 21.04.2017 um 13.03 Uhr war ich Fahrgast in dem Bus der Linie 16. Ich stieg an der Haltestelle Baustraße in Richtung Guerickestraße ein. In dem Bus ein völlig aufgelöstes, herzzerreißend weinendes mehr...

21.04.2017 | Annegret Lehmann, Schwerin


Mal etwas Erfreuliches!

Mein Radio hatte seinen Geist aufgegeben. Ich kaufte mir ein neues. Jedoch es gab keinen Ton von sich. Die Bedienungsanleitung in vielen Sprachen, jedoch auf Deutsch nur ein kleiner Hinweis, was man mehr...

20.04.2017 | Christel Plaumann, Rostock


Stehaufmännchen

Ich hätte mich bald ins Bockshorn jagen lassen, weil die Begeisterung über Martin Schulz auch meine Gehirnwindungen in Wallung gebracht haben. Und nun ist das eingetreten, was ich eigentlich im mehr...

19.04.2017 | Hartwig Niemann, Rostock


Pioniere der Luftfahrt

Am 18.04.2017 erwarteten 100 Neugierige der Seniorenakademie 55 Plus Stralsund den Direktor des Otto-Lilienthal-Museums Anklam, Dr. Lukasch, um von ihm etwas über die berühmten Brüder Otto (1848-1896) mehr...

19.04.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


In aller Freundschaft

Tiefes Raunen ging durchs Land. Nun hat doch Trump endlich die Kurve gekriegt und mit dem Luftangriff auf Syrien sich endlich zur Nato und gegen Putin bekannt. Natürlich war Giftgas erwiesener Maßen mehr...

19.04.2017 | G. Belling, Schwerin


Malende Senioren

»Kunst auf dem Flur«, im Stadthaus Schwerin im April – auf diese Präsentation aufmerksam geworden, war es uns als Familie eine Freude, die ausgestellten Arbeiten des Malkreises der Seniorenakademie mehr...

19.04.2017 | Familie Moll, Lübstorf


Abgelehnt

Bei Temmen ist ein Buch herausgekommen, das sich mit den Städten Mecklenburgs befasst, 862 Seiten. Da steht aber auch alles drin, was man über diese Kommunen in jener Zeit wissen kann. Sogar die mehr...

19.04.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Das Ende aller Lügen

Ehrlich nun die Worte, die der Mund so spricht.

Ja, es ist Wahrheit, die am Ende gewinnt.

Nun wissen wir: Sie wollen den Frieden nicht,

sind stets auf Konflikt getrimmt:

der Ami, der die Welt mehr...

17.04.2017 | Nico Fender, Schwerin


Da ist es wieder ...

Da ist es wieder, dieses Säbelrasseln, welches nach der Wende für immer verstummen sollte. Der Schuldige ist auch schnell ausgemacht. Es ist natürlich Russland. Wie sollte es auch anders sein. Die so mehr...

14.04.2017 | Frank Fischer, Banzkow


Mika und Eltern sagen DANKE

Die Mitte des Jahres 2016 hat uns ins tiefste Elternloch geschmissen, das man sich vorstellen kann. Nach kurzem aufarbeiten der Lage mit Familie und Freunden und trotz herber Rückschläge im mehr...

13.04.2017 | Anonym (Name dem Verlag bekannt)


Wie im Mittelalter

Kommt man sich da nicht vor wie im Mittelalter? Da wird ein Mann als Mörder von einem selbsternannten Richter verdächtigt und verurteilt und es wird ihm die eventuell tätige Hand abgehackt. Eine mehr...

12.04.2017 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Zur Nachvollziehbarkeit der Politik

Im derzeitigen Syrienkonflikt tritt eine militärpolitische Situation ein, die gefährlicher fast nicht mehr werden kann. Der deutsche Außenminister nennt den sog. „Vergeltungsschlag“ der USA als mehr...

12.04.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Hansa

zum Artikel "Hansa muss weg": Verwundert hätte mich, wenn in besagtem Leserbrief nicht die Buchstaben D D R vorgekommen wären! :-)

12.04.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Taktische Meisterleistung

Establishment und Geheimdienste hatten Trump offen Krieg erklärt. »Wer anderen eine Grube gräbt ...« Während Basis im Background Abgeordneten die Leviten las »Noch einmal gegen Trump und ihr fliegt« mehr...

12.04.2017 | Harald Suschka, Boizenburg


Werbung

Das A und O für die Wirtschaft ist die Werbung. Jedenfalls will man dieses uns Verbrauchern weismachen. Wer daran glaubt, dem soll es auch recht sein. Doch wenn man der Werbung durch Manipulation neue mehr...

12.04.2017 | Karl-Heinz Niemann, Boizenburg


Baustellen

Ein Schweizer Käse ist die Stadt

von Zäunen eingeengt.

Was den Verkehr geändert hat

und die Geduld bedrängt.

Die Bahn legt man von A nach B

ganz ohne jeden Grund.

Und fällt man dann ein Resümee, mehr...

12.04.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Armes Deutschland!

Es wird Zeit, dass ich mich auch mal zu Wort melde. Jahrelang wurden wir belogen und betrogen – und es geht immer weiter so. Beispiele: Hartz IV wurde erst Jahre später dem Westen angepasst und die mehr...

11.04.2017 | Jutta Rusin, Rostock


Vermüllung der Meere

»Die Vermüllung der Meere – was können wir dagegen tun?« Zu diesem Thema hatte der Gesundheitstreff Rostock am 7. April eingeladen. Es sprach Dr. rer. nat. Franz Eckert aus Tholey/Saarland, mehr...

10.04.2017 | Manfred Lennarz, Rostock


Verkehrte Welt

Es hat nicht lange gedauert und wieder wird das Völkerrecht gebrochen. Obama schaffte es auf 72 Bomben am Tag. Vielleicht schafft es Trump damit auch zum Friedensnobelpreisträger. Entweder mit UN oder mehr...

10.04.2017 | Familie Kroeplin, Bantow


Zur Windenergie

Gerade heute lese ich den Bericht zur Windenergie in M-V vom Bundesverband WindEnergie, in dem die Möglichkeiten einer Steigerung der MW-Zahlen in M-V und deren wunderbare Möglichkeiten, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Windenergie in M-V"
im Vier Tore Blitz vom 09.04.2017


09.04.2017 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Kinderliedklassiker

Im Großen und Ganzen muß ich Herrn Hensel mit seiner Konzertrezension betr. G. Feidmann recht geben. Was allerdings den "Kinderlieklassiker" betrifft, so bin ich anderer Meinung. Das von Feidmann mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Konzertrezension Feidman plays Beatles"
im Vorpommern Blitz vom 09.04.2017


09.04.2017 | Gottfried J., Stralsund


Nachdenkenswert

Das Friedensbündnis Rügen und der Freundeskreis der Rosa- Luxemburg-Stiftung Rügen hatten mit Herrn Dr. Ingar Solty, vom Institut für Gesellschaftsanalyse, zum Thema »Schwarzbuch – ein kritischer mehr...

07.04.2017 | Doris Lieger


Konzertrezension »Feidman plays Beatles«

Eine Soldatin, die virtuos Harfe zupft; ein weltberühmter Einundachtzigjähriger, der »Alle meine Entchen« intoniert; ein Meister jener jüdischen Volksmusiktradition erbittet schüchtern, doch mehr...

07.04.2017 | J.-U. Hensel


Hansa muss weg?

Das fragte ich an dieser Stelle am 11. Mai 2008. Es ging um nichtverstandene Schiedsrichterentscheidungen. Nun haben wir es seit Jahren mit der großen Kolonne der Buntfeueranzünder und Raketenwerfer mehr...

07.04.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Kriegsgrauen niemals vergessen!

Diesem Artikel von Herrn oder Frau B. Schneider kann ich nur voll zustimmen. Viele Menschen unserer Bevölkerung sind sehr besorgt um unsere Zukunft und haben das Gefühl, dass unsere Welt am Scheideweg mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Finger in die Wunde«"
im Rostocker Blitz vom 02.04.2017


06.04.2017 | E. Hesse


Europa sind wir nur geschlossen

Wir sollten wiedermal zusammen Eintopf essen und brüderlich das Brot im Korbe teilen.

So vieles was Europa eint das ist vergessen, nun heißt es neue Wunden heilen.

Warum dem andren in die Suppe mehr...

06.04.2017 | Klaus Rosin, Schwerin


Gutes Mittel

Verändert sich die Quantität, gibt's stets 'ne andere Qualität, so hat man es mich einst gelehrt, heut' seh' ich ein, das war verkehrt. Denn heute muss ich eingestehen, die Politik, die muss man mehr...

05.04.2017 | Ruediger Christoph, Stralsund


Danksagung

Heute möchte ich einen Leserbrief anderer Art schreiben. Ich denke, es ist an der Zeit, den Mitarbeitern der Leserbriefredaktion des BLITZ-Verlages Danke zu sagen. Danke für die Veröffentlichung von mehr...

05.04.2017 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Abenteuer Schiffswracks

121 Mitglieder und Gäste folgten am 04.04.17 der Einladung der Seniorenakademie 55 plus in den Löwenschen Saal zum Vortrag des Kurators Dr. Th. Förster zum Thema „Schiffswracks – Auf Spurensuche vor mehr...

05.04.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Eine Frage des Platzes

In der Straßenbahn sind im Freiraum, da wo ein- und ausgestiegen wird, kleine Hinweisschilder angebracht. Es gibt kein Schild für Kinderwagen, aber es ist selbstverständlich, dass Kinderwagen auch mehr...

04.04.2017 | Johann Helbig, Rostock


Glücklich und zufrieden?

Immer mal wieder werden international Erhebungen durchgeführt, um herauszufinden, in welchen Ländern die Menschen weitgehend glücklich und zufrieden leben, und welche Länder da mehr oder weniger mehr...

04.04.2017 | Hans Bremerkamp, Rostock


Hansa Rostock

Jungs, was ist mit euch los? Hansa ist seit Jahr und Tag mein Fußballverein. Verpasse kein Spiel. Tausende Fans stehen hinter euch, fiebern, hoffen und bangen mit euch. Doch was ihr derzeit auf dem mehr...

03.04.2017 | Karl-August Puls, Schwerin


Kalter Krieg

Immer wieder sprechen unsere Politiker und einige Leser vom Ende des Kalten Krieges. Dass das Volk der ex DDR das Rennen im Kalten Krieg verloren hat, haben jene erlebt, die die Kerzen-Demos und deren mehr...

03.04.2017 | Siegfried Frenz, Schwerin


Im Sinne der Nationalhymne

Es heißt, die DDR ist differenziert zu betrachten. Das läuft auf Wertung hinaus und tritt vor allem von der Abseitetür in das Haus der Geschichte. Wir erinnern: Beginn des Ersten Kalten Krieges, mehr...

03.04.2017 | Siegfried Spantig, Hagenow


Höhere Gewalt

Danke für den verspäteten Aprilscherz im Sonntags BLITZ vom 2. April, oder habe ich mich geirrt? Meine wenigen »Nichtfunkuhren« im Haushalt haben

die 9,6 Minuten Zeitversatz nämlich nicht angezeigt.  mehr...

03.04.2017 | Heinz Luedtke, Schwerin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.