Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: April 2016 62 RSS


"Küstenputz"

Vor wenigen Tagen wurde der diesjährige »Küstenputz« im Biosphärenreservat Südost-Rügen in der Grundschule Mönchgut gestartet. Insgesamt beteiligten sich 73 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. mehr...

29.04.2016 | St. Woidig


Praxisorientiertes Lernen

SOL – drei geheimnisvolle Buchstaben. Berufliche Bildung ebnet den Weg in die Zukunft. Und somit stehen die Türen an der Beruflichen Schule Stralsund weit offen für innovative Lernmethoden, die nicht mehr...

29.04.2016 | Violetta Schmidt


Lesewettbewerb

Im April führten wir, die Grundschüler der Martha-Müller-Grählert-Schule Franzburg, unseren Lesewettbewerb durch. Zuerst wurden in allen 2. und 3. Klassen unserer Schule die besten Leser ausgesucht. mehr...

29.04.2016 | Die Grundschüler


B-Plan 64 und B-Plan 65

Es ist einfach unglaublich, wie in »Badrow-Stadt« mit Bürgern umgegangen wird. Der Herr OB aus Stollberg ist amtlich »Überbürger«. Seine Mitarbeiter fühlen sich scheinbar ähnlich. Der BP 64 von 2013 mehr...

29.04.2016 | Andreas Drechsler


20 Jahre Förderverein

Am 13.4.16 beging der Förderverein für Landschaft und Naturschutz Devin e. V. sein 20 jähriges Jubiläum. Grund genug - Bilanz zu ziehen.

Aus den 9 Erstmitgliedern ist der Verein inzwischen auf 28 mehr...

29.04.2016 | J. Kossendey


Wie hilfsbereit sind Deutsche

Angeregt durch eine TV Sendung worin diese Frage gestellt wurde, möchte ich nun doch folgendes berichten:

Am 10.3.16 gegen 11.30 - 12.00 Uhr nehme ich die Ausfahrt vom Netto Markt C.-Heydemann mehr...

29.04.2016 | Michael Kadach


Flöhchen wufft ein „DANKESCHÖN“

Unser Flöhchen hat den schwerwiegenden Eingriff gut überstanden und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Aufgrund der fortgeschrittenen Entzündung im gesamten Vorderbeinknochen musste die mehr...

29.04.2016 | Klein‘en Gnadenhof e.V. , Schwaan


Altersarmut

Ein Leben lang hat man die Arbeitskraft gegeben, sich krumm gemacht für diesen Staat.

Als Dank soll man in Armut leben, Millionenfach hat man uns nun genarrt.

Das Rentenalter lässt sich nicht mehr...

26.04.2016 | Klaus Rosin, Schwerin


Wer sucht der findet ...

Zu »Arbeitsagentur«, Blitz vom 17. April.

Mit einem Schmunzeln habe ich ihren Artikel über die neue Stellenbesetzung in der Schweriner Agentur für Arbeit zur Kenntnis genommen. Gesucht gefunden mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Arbeitsagentur"
im Schweriner Blitz vom 26.04.2016


26.04.2016 | Norbert Höfs, Schwerin


Uns geht es doch gut!

Das ist keine Frage. Relativ gut im Vergleich zu den Millarden Menschen in der Welt, deren Armut den Reichtum der Mächtigen befeuert. Das soll aber anders werden. Hier sehen die Herrschenden noch mehr...

26.04.2016 | Karl Scheffsky, Schwerin


TTIP muss weg

TTIP, das ist das so genannte »Freihandelsabkommen« zwischen den USA und der EU. Die Verhandlungen darüber fanden und finden unter großer Geheimhaltung statt. Selbst gewählte Volksvertreter der mehr...

26.04.2016 | H. Meier, Rostock


Wann stehen die Menschen in diesem Land gegen die sozialen Ungerechtigkeiten auf?

Von der sozialen Marktwirtschaft hat sich die deutsche Parteienlandschaft schon lange verabschiedet. Genau gesagt, seit Rot/Grün unter Kanzler Schröder an die Macht gelangte. Dieser reagierte nach mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Mangels Alternative AfD vom 22.03.16 von Harald Suschka, Boizenburg:"
im Mecklenburger Blitz vom 22.03.2016


26.04.2016 | Martina Plischka, Plau am See


1. Mai in Schwerin

Medienmeldungen zufolge gibt es Streit darüber, ob NPD oder die Gewerkschaft am 1. Mai den Platz der Freiheit in Schwerin als Veranstaltungsort nutzen darf. Obwohl die Gewerkschaft der Erstanmelder mehr...

25.04.2016 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Vorstandswahl bei Luv un Lee

Am Mittwoch, den 20. April 2016 führte der Rostocker Shanty-Chor Luv un Lee e.V. seine turnusmäßige Wahlversammlung durch. Gewählt wurde der neue Vorstand und zwei Revisoren für die kommende mehr...

25.04.2016 | Harald Kottig, Vereinsvorsitzender


"Sonnenkönigin"

Ja,da fühlt SIE sich wieder gut. Repräsentieren ist ihre Welt!

Die Meinung ihres Volkes, scheint dabei nebensächlich!

Dem Erdogan Tür und Tor öffnent, bedeutet mit Blick auf den geleisteten Amtseid, mehr...

25.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Vietnamesischer Dieb und Gewalttäter

Es grenzt schon an Dilettantismus, was hier mit kriminellen Ausländern passiert. Mit 19 Jahren klauen, schlagen, verletzen und dann noch auf Bewährung hoffen?

Solche Typen genießen dann noch die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Einem leeren Magen ist scher zu predigen"
im Rostocker Blitz vom 24.04.2016


24.04.2016 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Sportevent in Güstrow

Vom 15. bis zum 17. April wurden die Landesmeisterschaften in den Druckluftdisziplinen erneut in der Sportschule in Güstrow ausgetragen. An diesen drei Tagen fanden über 400 Starts statt. Geschossen mehr...

22.04.2016 | Michaela Rudolf, Stralsund


Neue Spielgeräte

Hurra, die neuen Spielgeräte sind da. Pünktlich zu Frühlingsbeginn konnten die Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule das bunte Klettergerüst und die große Doppelschaukel in Besitz mehr...

22.04.2016 | O. Wittenburg


Ein Schultag der besonderen Art

Der 6.4.2016 begann für alle Schüler der Grundschule in Binz mit Projekten rund um das Thema »Frühling«. Alle Besucher waren dabei willkommen. Vorschulkinder, Eltern und Lehrer der zukünftigen mehr...

22.04.2016 | Hannes Goldammer


Vorlesewettbewerb

An der Sonnenblumenschule Franzburg wurde am 19. April der traditionelle Vorlesewettbewerb ausgetragen. Schnell war der Veranstaltungsraum mit Zuschauern gefüllt. Die oberen Klassen schickten jeweils  mehr...

22.04.2016 | Diana Tanschus, Franzburg


Abgestimmtes Interview mit dem OB in Stralsund

Die Aufregung über ein abgestimmtes Interwiev mit unserem OB ist für mich nicht nachvollziehbar.In meinem Fernsehprogramm gibt es eine Vielzahl guter Angebote und es bedarf nur eines Fingerdruckes,um mehr...

22.04.2016 | Rüdiger Christoph, Stralsund


"Mit Frischkost in Bestform" beim 32. Gesundheitstreff Rostock

Irgendwie wurde ich schon zweimal eingeladen zu einem Vortrag, vom Gesundheitstreff Rostock, in das Haus der Begegnungen INVIA. Wie das so ist mit dem „Inneren Schweinehund“ und das EGO hat dann auch mehr...

21.04.2016 | Anandhi Niklaus, Rostock


Krise ist hausgemacht

So sehr man den Frust der Bauern über den Verfall der Milchpreise verständlich finden mag, muss man doch auch erkennen, dass sie selber nicht unschuldig an dieser Entwicklung sind.

Man erinnere sich mehr...

20.04.2016 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Fallobst

Was sollen diese hinkenden Vergleiche zwischen DDR und BRD(Apfel/Birnen-Vergleich)?

Es ist immer der gleiche Leserkreis.

Ich habe 39 Jahre DDR und jetzt fast 27 Jahre BRD hinter mir.

Um beim mehr...

20.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Murmeltier

Und täglich grüßt H. Bremerkamp ... da ich gerne die Meinung anderer aufnehme, ist mir Ihr Name zu allen Themen der Welt zigfach aufgefallen (selbst in der OZ), und deshalb vorweg die Frage, ist es mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Was ist nur los?"
im Rostocker Blitz vom 17.04.2016


19.04.2016 | Roland Weiler, Rostock


Miasmendampf

Da hat einer, im vollen Mitbesitz eines unserer höchsten Güter, den Mund gegen einen Mann aufgemacht, der einen Staat unter sich hat. Und seine Wortwahl war unter der bekannten Gürtellinie. Nun geht mehr...

19.04.2016 | Siegfried Spantig, Hagenow


Wer sucht der findet....

Mit einem Schmunzeln habe ich ihren Artikel über die neue Stellenbesetzung in der Schweriner Agentur für Arbeit zur Kenntnis genommen. Gesucht gefunden sozusagen, nun bei der Armee wäre der neue Chef mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Arbeitsagentur "
im Schweriner Blitz vom 17.04.2016


19.04.2016 | Norbert Höfs, Schwerin


"Es geht um unsere Existenz"

Eine überzogene Phobie oder berechtigte Angst?Unser Ex-Bundeskanzler sorgt sich in seinem Buch"Aus Sorge um Europa" nicht so sehr um den Verlust seiner Ehrenbürgerschaft,sondern um die langfristigen mehr...

18.04.2016 | Rüdiger Christoph, Stralsund


Sammlung für Litauen

Eine Notiz im "Blitz" vor etwa 3 Wochen hat mich zu dem Leserbrief

animiert. "Noch niemals hat mich auf der Straße jemand aufgefordert, für Waffen Geld zu spenden.Offenbar deshalb, weil die mehr...

16.04.2016 | Gerd Machalett, 17089 Siedenbollentin


Frühlingsfest am Törpiner See

Zur Walpurgisnacht am Samstag den 30. April findet wieder das traditionelle Frühlingsfest am Törpiner See statt. Ab 14 Uhr trifft man sich bei Kaffee und Kuchen und guter Laune zum gemütlichen Plausch mehr...

14.04.2016 | Helmut Pratzel, Törpin


Keine Privilegien für Satiriker

Wenn man sich anschaut, wie viel Aufsehen diese ganze Debatte um Böhmermann erregt hat und sich viele jetzt plötzlich als Verfechter der Pressefreiheit ausgeben zeigt für mich persönlich, dass sich mehr...

13.04.2016 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Erdogan, ein Engel und ein dummer Bub (ich)

Erdogan liefert Waffen etc. an den IS, die Terrorismus, Bürgerkriege und Millionen Flüchtlinge auslösen. Dumm daran: Waffen und Flüchtlinge (nicht alle plätschern übers Mittelmeer oder saufen ab) mehr...

13.04.2016 | Harald Suschka, Boizenburg


Wer mit dem Teufel tanzt

Wenn man sich in der sich zuspitzenden Auseinandersetzung zwischen dem Satiriker Böhmermann und dem türkischen Staatschef Erdogan auf den Ausspruch Kurt Tucholsky beruft, dass Satire alles dürfe, dann mehr...

13.04.2016 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Gewöhnlicher Kapitalismus

Der mediale Umgang mit »Panama Papers« ist schon interessant. Und man fragt sich? Ist das Berichterstattung oder Medienmache? Die Tatsache, dass das aufgedeckte Dunkelmännertum Ergebnis des mehr...

12.04.2016 | Karl Scheffsky, Schwerin


Das ist die wahre Tragödie

Zu »Der Mensch steht im Mittelpunkt«, Blitz vom 10. April, Seite 2.

... wenn das dann mal so wäre – seufz! Großes Thema Offshore Konten – mein Gott die existieren schon seit Jahrzehnten und sind mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Der Mensch steht im Mittelpunkt"
im Schweriner Blitz vom 12.04.2016


12.04.2016 | Ute Moldenhauer, Schwerin


Erdogan und seine in Deutschland lebenden Nationalen

Am Wochenende gab es eine Demonstration, die Nationalen aus der Türkei hatten zu einer Demo aufgerufen. Wie nicht anders zu erwarten, gab es im Zuge dessen Proteste von kurdischer Seite wie auch von mehr...

12.04.2016 | Martina Plischka, Plau am See


Gefährlich für Fußgänger

In der August-Bebel-Straße gibt es zwischen Hermann-Straße und Am Vögenteich,

also im unteren Bereich der August-Bebel-Straße keinen sicheren Fußgänger-Überweg.

Angebracht wäre einer im Bereich mehr...

12.04.2016 | Peter-Jörg S., 18055 Rostock


Bürger schafft

Lieber Herr Spantig, hätte nie gedacht Ihnen mal vollen Herzens zustiimmen zu können. Aber Ihr "Diktatur-Leserbrief"- sehr gut.

Ein kleiner Abstrich.

Was sind gelernte Bürger?

Was unterscheidet  mehr...

11.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Wahrheit

Nach heroischen,40-jährigen Kampf bis um den letzten Westkredit kämpfend, unter der genialen Führung der SED ,unterlag die DDR einem fünffachen Feind.

Frühling,Sommer,Herbst und Winter und dem mehr...

11.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Sie lernen es nie

Fakten nicht widerlegen, sondern alte Phrasen dreschen.

Geschichte für sich zurecht drehen.

Das Thema war Vergleich BW/NVA und nicht die DDR.

Auch Sie lernen es eben nicht, Herr Bandlow.

Oder mehr...

11.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Drei offene Fragen

Der Konflikt in der Ostukraine schwelt immer weiter, mal mehr, mal weniger heftig. In diesem Zusammenhang stellen sich drei offene Fragen: Wer hat im Februar 2014 in Kiew die Schießerei auf dem Maidan mehr...

11.04.2016 | H. Meier, Rostock


Die falsche NVA-Tradition

Der mit hohem Wahrheitsgehalt von Herrn Burmeister geschriebene Bericht muss natürlich von einigen Besserwissern als »Falsch« gekontert werden. Es kann doch nicht sein, dass Gutes in der DDR war.  mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Die NVA und ihre Traditionen«, BLITZ vom 27. März, »Falsch« und »Realitätsfremd«"
im Rostocker Blitz vom 03.04.2016


11.04.2016 | Heinrich Bandlow, Admannshagen-Bargeshagen


SPD-Politiker kassiert für leere Unterkunft

Ein Kommentar,der schon lange überfällig ist.Wer es nicht glaubt,dem empfehle ich die Lektüre von Udo Ulfkotte "Die Asyl-Industrie".

Wie Politiker,Journalisten und Sozialverbände von der mehr...

08.04.2016 | Rüdiger Christoph, Stralsund


Fahrspurwechsel

Fahrradmonitor 2015 – der ADFC meint: Beliebtheit, Nutzung und Spaß gehen leicht zurück, das Fahrrad wird weniger häufig genutzt. Brauchen wir mehr Radwege?

 

Fahrspurwechsel

 

Ein mehr...

07.04.2016 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Teilenthauptung in Tageszeitungen

Seit geraumer Zeit werden manche Porträts in einigen Tageszeitungen mit angeschnittenen Köpfen gedruckt. Oft wird dabei ein beträchtlicher Teil der Stirn abgeschnitten, was in meinen Augen mehr...

07.04.2016 | Berthold Wendt, Kröpelin


Milliarden-Betrüger demaskiert!

Während diese Saubermänner permanent von sozialer Gerechtigkeit, Gürtel enger schnallen, sparen und spenden palavern, während sich Millionen jede Lohnerhöhung erstreiken müssen, bringt diese edle mehr...

07.04.2016 | Franz Savatzki, Warnemünde


Hoher Besuch aus dem EU-Parlament

Am 05.04.16 erwarteten 110 Mitglieder und Gäste der Seniorenakademie 55 Plus Stralsund den EU-Parlamentarier aus M/V, Herrn Werner Kuhn. Alle saßen dicht gedrängt im Speisesaal der VS am Knieperdamm mehr...

06.04.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Nicht alles braucht Gesetze

Das unendliche Gezerre um Ladenöffnungszeiten und Sonntagsverkäufe, ist eine typisch deutsche Marotte, alles gesetzlich regeln zu wollen. Warum kann es nicht einfach den Händlern überlassen werden, ob mehr...

06.04.2016 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Umstellung auf Sommerzeit

Am 31.03.16 schrieb Herr Meier aus Rostock einen Leserbrief mit dem Titel: "Volk ohne Macht" und bezog sich dabei auf die Zeitumstellung. Meine Antwort ist dazu ebenfalls am 31.03.16 hier abgedruckt mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Volk ohne Macht", Herr Meier, Rostock, 31.03.16"
im Rostocker Blitz vom


06.04.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Diktatur-Komplex

Der gelernte DDR-Bürger hat noch im Ohr: Kapitalismus, Sozialismus, Kommunismus. Der gelernte Altbundesbürger kann damit gar nichts anfangen, weil ihm der Kapitalismus die Ohren verstopft. Bei dieser mehr...

06.04.2016 | Siegfried Spantig, Hagenow


Kann man Recht pachten?

Werter Herr Lentz,

Ihren Leserbeitrag kann ich zu stimmen.

Wahrheit muß Wahrheit bleiben.

Kritikwürdig sind eben diese Vergleiche der ewig Gestrigen zwischen BRD und DDR.

Allein das Lied"Die mehr...

06.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


20.000 Fußgänger !

In der Osterwoche haben 60.000 Touristen das kleine Seebad Binz okkupiert.

So sieht Massentourismus aus. Was ist dagegen die ständig vorgetragene

Furcht vor dem Massentourismus der PRORA - Anlage mehr...

06.04.2016 | Theresia Karin W., Ostseebad Binz


Heimattreffen Sudetenland und Schlesien 2016 in M-V

Am Sonnabend, dem 16. April 2016, findet das diesjährige landesweite Heimattreffen für Sudetendeutsche und Schlesier statt. Treffpunkt ist von 10 bis 17 Uhr in der Mehrzweckhalle "Volkshaus" Anklam, mehr...

05.04.2016 | Manfred Schukat, Vorsitzender Bund der Vertriebenen in Vorpommern e.V.


Geschichte richtig aufarbeiten

Ich stehe als Nicht-Angehöriger der NVA zu dem was Herr Burmeister schrieb. Ich habe die NVA als Journalist vielseitig kennen gelernt, auch manche nicht gute Seite. Und auch darüber publiziert! Wenn mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Die NVA und ihre Traditionen!«, BLITZ vom 27. März, sowie »Falsch« und »Realitätsfremd«,"
im Rostocker Blitz vom 03.04.2016


05.04.2016 | Lothar Lentz, Rostock


NATO-Truppen in Ost-Europa

Da wird eine US-Panzerbrigade von 400 Panzern und 4200 Mann, nach Ost-Europa verlegt, um russischen Provokationen zuvor zu kommen. Wer hier provoziert ist aber offensichtlich, denn ich kann mich nicht mehr...

05.04.2016 | Helmut Kurzmann, Görslow


Wer ist denn da realitätsfremd?

Lieber Herr Seidler, nachdenken, dann schreiben.

Die Bundeswehr hat zur Zeit der zwei deutschen Staaten an keinen Einsätzen teilgenommen. Oder können Sie welche nennen?

Und nur das war gemeint!

Der mehr...

05.04.2016 | Manfred Statzkowski, Rostock


Beteiligt

Wenn man behauptet, andere seien realitätsfremd, dann setzt das voraus, man selbst ist es nicht. »Die Bundeswehr hat ebenfalls an keinen kriegerischen Handlungen teilgenommen.«, schreibt Herr mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Realitätsfremd«"
im Rostocker Blitz vom 03.04.2016


04.04.2016 | Heinz Seidler, Rostock


Gesichter der Armut

Wie definiert sich Armut? Diesem Thema widmeten sich der vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt von MV Rudolf Borchert und der Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung MV am 31. März in ihrer Begrüßungsrede im mehr...

04.04.2016 | Kerstin Schnegula, Rostock


Zu den Beiträgen "Falsch" und "Realitätsfremd" im Rostocker Blitz vom 3.4.

Zu den Beiträgen "Falsch" und "Realitätsfremd" im Rostocker Blitz vom 3.4.

Ich kenne den Beitrag von Herrn Burmeister nicht, aber ich möchte zu den Beiträgen von R. Thiel und M. Statzkowski (beide mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe "Falsch" und "Realitätsfremd""
im Rostocker Blitz vom 03.04.2016


04.04.2016 | Johann Helbig, Rostock, Blücherstraße 32 a


Alarmierende Polizeistatistik: Zuwachs an Einbrüchen, Diebstählen, Internetkriminalität

Die letzte Polizeistatistik lässt Böses erahnen: Die Kriminalitätsrate ist erneut in die Höhe geschnellt. Angesichts eines in den letzten Jahren ungeheuren Abbaus bei den Polizeibehörden und Justiz, mehr...

03.04.2016 | Martina Plischka, Plau


Friedrich von Hagenow

Im wieder vollen Saal der Volkssolidarität am Knieperdamm 28 erwarteten Mitglieder und Gäste der Seniorenakademie 55 plus Stralsund Herrn Volker Rösing, Bodendenkmalpfleger und Naturschutzwart auf mehr...

01.04.2016 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Es ist sicher kein Einzelfall

Zum Artikel »Manches Problem löst sich von selbst« vom 27. März im BLITZ

In Ihrem Artikel fragen Sie zu dem geschilderten Fall, »Einzelfall oder?« Aus unserer Praxis auf diesem Gebiet, meine Frau und mehr...

01.04.2016 | Siegfried Scheer


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.