Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: April 2013 44 RSS


Architektonisches Kleinod

Voriges Jahr ist in der Rosa-Luxemburg-Straße 2 ein sehr schönes Haus fertiggestellt worden. Es passt sich hervorragend in die Reihe der anderen Villen ein.

Ich weiß nicht, welcher Architekt das Haus mehr...

26.04.2013 | B. Kantel


Schon wieder!!!

Kein Geld für Sport, Kultur und die Theater im Land. Aber das Land leistet sich alle Jahre ein teures Baugerüst und neuen Außenanstrich für die Häuser seiner Ministerien und das Schloss, und das bekam mehr...

24.04.2013 | Horst Zänger


Fragwürdige Geschichtsbetrachtung

Im Wesentlichen teile ich die Ansicht des Dr. H. Bomke, was die Notwendigkeit einer ehrlichen Aufarbeitung der deutschen Geschichte in der Nazi -Zeit betrifft. Gerade unter dem Aspekt, dass junge mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unsere Mütter, unsere Väter"
im Schweriner Blitz vom 21.04.2013


24.04.2013 | K-.H. Fermann


Gedenktage

Kriegsereignissen wie des 70. Jahrestages der Stalingrader Schlacht wird in den Medien gedacht, zurecht. Aber sollte nicht ebenso eines der Völkerverständigung dienenden sportlichen Großereignisse mehr...

24.04.2013 | Dr. Hans Bomke


Merkwürdigkeiten in unserer Außenpolitik

Es gab in der Industrie-Hannover-Messe ein Zusammentreffen von Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsidenten Putin der Russischen Förderation. Prompt bekam Herr Putin einige politische Belehrungen mehr...

24.04.2013 | Erich Weber


Blick getrübt?

Scheinbar ist der Blick aus dem Fenster des Schweriner Schlosses noch ein wenig getrübt, zumindest dürfte die Sicht nicht bis nach Zippendorf (und ja gehört tatsächlich zu Schwerin!) und weiter bis mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gastkolumne:Auf unsere Stärken besinnej"
im Schweriner Blitz vom 14.04.2013


24.04.2013 | Norbert Höfs


Von der Regierung lernen ...

Die Kommunen saufen ab! Die Finanzausstattung reicht hinten und vorne nicht mehr, um die sogenannten Pflichtaufgaben zu erfüllen. Für die nicht-pflichtigen Aufgaben (oft als »freiwillige Aufgaben« mehr...

24.04.2013 | Karsten Jagau


IGA Rostock 2003 Millionengrab oder Katalysator?

Die Hansestadt Rostock geht ihrem 800-jährigen Stadtjubiläum am 24. Juni 2018 entgegen. Doch bereits am 25. April diesen Jahres haben wir Anlass, auf ein denkwürdiges Ereignis der Stadtentwicklung mehr...

23.04.2013 | Bernd Holtz, Rostock


Beanstandung

Meine Frau hatte ein kleines Ordnungsgeld für ein kleines Verkehrsdelikt zu zahlen.

Ich legte Widerspruch ein. Nach zwei Monaten kam von Parchim die Antwort. An dem Ordnungsgeld sei nichts zu ändern. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Für Ordnung oder Abzocke"
im Schweriner Blitz vom 07.04.2013


19.04.2013 | Egon Strampe


Gut und schlecht liegt oft dicht beisammen

... muss aber nicht sein, wenn in beide Richtungen korrekt gehandelt wird. So ist die Mehrheit der ehemaligen Kolonie Frankreichs Mali für mehr Freiheit und Gerechtigkeit, auch für die Frauen. Etliche mehr...

19.04.2013 | Erich Weber


»Beziehungen von Geld und Kultur«

»Geld und Kultur« hieß das Motto der diesjährigen Projektwoche der 7. Klassen an der Regionalen Schule Gingst mit Grundschule. Was hat Geld mit Kultur oder Kultur mit Geld zu tun? Mit dieser Frage mehr...

19.04.2013 | Elke Heinrich


Frühlingsgewissheit ist in mir

Und wieder kommt die Zeit, da der Frühling sich mir naht. Still hat die Natur geruht in ihrem weißen Winterkleid. Fließend streift sie es nun ab, um sich neu prunkvoll zu gewanden in frühlingsfrischer mehr...

19.04.2013 | Edeltraut Veith


Schöne Wiederholung

Es sind die lauen Lüfte

und die honigsüßen Düfte,

die im Buch beschrieben sind

und die ich überall nun find.

In dem weiten bunten Blühen

seh ich frühlinghaftes Bemühen

nach Lebendigkeit und mehr...

19.04.2013 | Sybille Stropp


Mogelpackung

Unter der Überschrift: Mehr Geld für Gemeinden versucht unser Landrat Ralf Drescher wortreich die Absenkung der geplanten Kreisumlage von 48 Prozent auf 47 Prozent als seine Entscheidung und gute Tat mehr...

19.04.2013 | Michael Schmidt


„Walle, walle pralle Qualle!“

 

Es vergeht fast keine Woche, ohne das nicht die regionale Presse über das Ozeaneum berichtet. Besucherrekorde, beeindruckende Eintrittspreise, Aktionen, Attraktionen, Zuchterfolge etc..

 

Es sollte mehr...

19.04.2013 | Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund


Zeugen gesucht

Am 18. Oktober des vergangenen Jahres fuhr ich mit meinem Fahrrad durch Schmarl. In Höhe der Kolumbus-Passage, seitlich Richtung Sporthalle, lief mir plötzlich ein unangeleinter dunkler mittelgroßer mehr...

17.04.2013 | Heiko R., Rostock


Volkspark für alle

Ich stimme der Zuschrift von H. Pietschmann vollinhaltlich zu. Das Traditionsschiff und die wichtigsten maritimen Exponate sollten aus dem IGA-Park in den Stadthafen überführt und dort eine »Maritime mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Zur Nutzung des IGA-Parks«,"
im Rostocker Blitz vom 14.04.2013


17.04.2013 | Dieter Stürzekarn


Ehrenamts- und Freizeitbörse

Wer auf der Suche nach einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung ist, konnte sich am 11. April im Atrium der Krusensternschule in Schmarl bei den verschiedensten Vereinen und Gruppen Informationen holen. mehr...

15.04.2013 | Kerstin Schnegula


Wann kommt das Petri Tor?

Auf der Holzhalbinsel verkündet ein Schild, dass die Holzhalbinsel das Tor vom Osten für Rostock ist. Das kann auch gern sein. Aber das richtige Tor für Rostock, für die Altstadt war und bleibt das mehr...

15.04.2013 | Gerhard Liebau


Happy Birthday, Bergen

Happy Birthday, Bergen – so lautet das Thema der diesjährigen Projektwoche der Regionalen Schule »Am Rugard« Bergen. Schon seit Tagen spürt man im Schulhaus, in der Turnhalle – ja auf dem ganzen mehr...

12.04.2013 | Elke Preusche


Durchstich

Zu einem Leserbrief im Blitz vom 7. April

Es ist gutes Recht eines jeden Bürgers, eine eigene Meinung zum Thema Durchstich zu haben.

Es gibt viele Gründe für einen Durchstich und in einem mehr...

12.04.2013 | Michael Schmidt


Erlebnis mit Herz

Wenn aus der Überschrift »Erlebniswelt im Herzen der Insel« (Rügenblitz vom 7. April) der aufrichtige Slogan: »Der Rugard – Erlebnis mit Herz« wird, könnte es mehr werden, als ein Pendant zum mehr...

12.04.2013 | Klaus Ender, Art Photograph und Buchautor


Ein Dankeschön dem Unbekannten

Am 28. März parkten wir mit unserem Auto auf dem Parkplatz des Strelaparks um einzukaufen.

Als wir ca. nach einer Stunde zurück kamen sahen wir, dass unser Auto beschädigt war. Die Aufmerksamkeit mehr...

12.04.2013 | Name und Adresse sind der Redaktion bekannt


Widersprüchlich

Als ich Frank Junge, der sich bekanntlich um ein Bundestagsmandat bewirbt, unter den zum Ostermarsch in Wismar Versammelten sah, dachte ich erfreut: Sehr gut, die SPD ist auch an Bord. Als mehr...

12.04.2013 | Lutz Tannhäuser


Vielen Dank

Vielen Dank , an das Amt für Stadtgrün oder wer auch immer dafür verantwortlich zeichnet das der Schwanenteich in Reutershagen mittlerweile so gecleant wurde das alle Bäume und Büsche auf der mehr...

10.04.2013 | Egbert Reddig, Rostock


Ja ist denn schon Wahlkampf?

Werter Herr oder Frau K. D. Lenhardt! Bevor man losschimpft, sollte man sich vorher nicht informieren? Ich kann verstehen, dass Sie sauer sind wie man mit dem Jugendschiff »Likedeeler« umgeht! Aber mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief "Jugendschiff ›Likedeeler‹""
im Rostocker Blitz vom 07.04.2013


10.04.2013 | Ralf Malachowski


„Arbeit adelt“

 

 

Wenn vorrangig im Osten Personen davon reden, dass Menschen, die nicht religiös sind, sich von einem Tanzveranstaltungsverbot bevormundet fühlen, ist das inkonsequent.

 

Wer mit dem christlichen mehr...

09.04.2013 | Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund


Schaustellerdrama

Das Hickhack um den neuen Theaterstandort kann man nicht mehr lesen. Dafür gibt es in Rostock doch Flächen genug. Das alte Haus kann abgerissen und ein neues hingebaut werden. Der Rosengarten bietet mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Schausteller zeigen Flagge«,"
im Rostocker Blitz vom 07.04.2013


09.04.2013 | G. Erich


Demonstration der Schausteller

»Allgemeinwohl geht vor Eigenwohl« ist ein Grundsatz der Demokratie, der leider in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr verloren geht. Diejenigen, welche danach leben und ihre Stimme erheben, sind mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Schausteller zeigen Flagge«,"
im Rostocker Blitz vom 07.04.2013


09.04.2013 | Karlheinz Schmidt


Kogge gesunken

»Wir haben schlecht gespielt, wir sind mit unseren Leistungen nicht zufrieden, wir werden künftig mehr Stärke beweisen, wir wollen ..., wir können ...«. So vollmundig klingt das seit Jahren und was mehr...

09.04.2013 | U. Franz


Theater ist wichtiger

Ich möchte dazu nur folgendes sagen: Was für die Stadt Rostock und die umliegende Region wohl wichtiger ist, ein seit 30 Jahren von den Bürgern der Stadt gewünschtes ordentliches Theater, in dem sich mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Schausteller zeigen Flagge«"
im Rostocker Blitz vom 07.04.2013


09.04.2013 | M. Flemming


Danke VdK

Immer mehr Menschen bekommen Rente wegen Erwerbsminderung. Die meisten Rentenanträge wegen Erwerbsminderung scheitern, weil sie von der Rentenversicherung abgelehnt werden. Nicht jeder hat den Nerv,  mehr...

08.04.2013 | Klaus Neudeck, Schwerin


Der Oberhammer

Ich bin es ja nun schon gewohnt, das sie so allerhand skurile Leserbriefe veröffentlichen. Aber das ist nun der Oberhammer. wenn das wahr ist, hat auch die Mondlandung nicht stattgefunden. Wo bleibt mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "April-Scherz?"
im Schweriner Blitz vom 07.04.2013


08.04.2013 | Günter Wolf, Schwerin


Endlich sagt das jemand

Endlich hat jemand den Mut gefunden, ein Thema anzusprechen, das von den Politikern, die lt. Verfassung geschworen haben, alles zu unternehmen, um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, verschwiegen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "April-Scherz?"
im Schweriner Blitz vom 07.04.2013


08.04.2013 | Peter Schneider, Banzkow


Irrtümer der Politiker

Aufgrund der internationalen Globalisierung durch Auslagerungen von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer und Modernisierung der Produktionsmittel entstand eine große Arbeitslosigkeit. In der mehr...

08.04.2013 | Erich Weber


Steueroasen

Schade, dass noch keine echte Zeitmaschine erfunden werden konnte. Anstatt zurück in die Zukunft, könnte ein Schritt in die Vergangenheit von großem Nutzen sein. Ab und zu wäre es nämlich von Vorteil, mehr...

06.04.2013 | Peter Fuchs, Hörsching


Durchstich

Ich bin für einen Durchstich und möchte diese meine Haltung sachlich begründen. Von meiner Haltung kann mich auch der Umstand nicht abbringen, dass viele Barther Bürger ebenfalls eine Lösung an der mehr...

05.04.2013 | Hans Hartung


Unterricht einmal anders

Die Berufsorientierungswoche fand für alle 9. Klassen Ende Januar an unserer Schule, der Regionalen Schule »Am Burgwall« Garz, statt. Am Montag wurden wir im Klassenverband Frau Büttner von der mehr...

05.04.2013 | Maria Schulz, Schulsprecherin der Regionalen Schule Garz


April-Scherz?

Nein, Wahrheit, denn Chemtrails lassen grüßen. Auch wenn der Beitrag zum Digital-Fernsehen ein April-Scherz sein sollte, erweist er sich bei genauer Betrachtung als Rohrkrepierer.

Seit Jahren wird mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "BLITZ-Aprilscherz " Alles wieder auf Anfang?""
im Schweriner Blitz vom 31.03.2013


04.04.2013 | Klaus Bielke, Zölkow


Lange Leitung

Neulich hat mir der Bürgermeister einen Brief geschrieben. Er verlangte 15 Euro dafür, dass ich in der Kranichstraße in Neubrandenburg sechs km/h zu schnell gefahren wäre. Nun ja, es gibt Schlimmeres. mehr...

03.04.2013 | Gerhard Köhn, Neubrandenburg


Anliegen der Ostermärsche nicht benutzen!

Anliegen der Ostermärsche nicht benutzen!

Ich unterstütze bei Weitem nicht alle Ziele der aktuellen Ostermarsch-

Bewegung in unserer Republik. Unter anderen aber drei davon und die mit

ganzem mehr...

02.04.2013 | Frank Junge


Das ist ganz einfach

»Warum blind die OB schützen?«, fragte eine Blitz-Leserin im letzten Blitz. Die Antwort ist ganz einfach. Ein Stadt-oberhaupt muss sich ja wohl vor allem für die städtischen Einrichtungen einsetzen. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Warum blind die OB schützen?"
im Schweriner Blitz vom 24.03.2013


02.04.2013 | W. Ulrich, Schwerin


»Unsere Mütter, unsere Väter«

Brauchen wir heute noch Filme wie das TV-Drama »Unsere Mütter, unsere Väter«? Solange Legenden über die angeblich »saubere« deutsche Wehrmacht in »Landser«-Heften am Kiosk oder im früheren, immer noch mehr...

02.04.2013 | Dr. Hans Bomke


Glückwunsch

"Geheimplan enthüllt"

steht dort groß und breit als Überschrift. Darunter : Linksverkehr soll versuchsweise eingeführt werden. Inmitten des Artikels prangt ein mir völlig unbekanntes Verkehrsschild, mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Geheimplan enthüllt"
im Mecklenburger Blitz vom 30.12.2012


01.04.2013 | Simone K., Heinrichswalde


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.