Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: Dezember 2019 35 RSS


Voraussagen

Die Anhäufung aller Mächte - Legislative, Exekutive und Judikative – in den selben Händen, gleich ob in die eines Einzelnen, einigen Wenigen oder von Vielen, und gleich ob ererbt, selbsternannt oder mehr...

10.12.2019 | Heinz Seidler, Rostock


Jetzt reicht es aber

... von wegen: die DDR ein Unrechtstaat! Ich stehe auf der Seite von Manuela Schwesig und mache dieselbe Aussage: die DDR war KEIN Unrechtstaat. Es ist furchtbar, was lhnen passiert ist, Herr Brandt. mehr...

10.12.2019 | Elke Kalkofen, Lübz


Es weihnachtet sehr

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Alljährlich wünschen wir uns für diese Zeit Besinnung, Ruhe und Entspannung, Gesundheit, Heilung von Krankheiten und sehnen uns vor allem nach Frieden in der mehr...

10.12.2019 | Klaus-Dieter Thiel, Hagenow


Es bleibt nur noch die Wut!

Ich bin zutiefst betroffen über die Anzahl der vorgesehen Abholzungen von Bäumen in Rostock und in Warnemünde. Das Wort „Klimaschutz“ ist in den Rostocker und Warnemünder Amtsstuben noch nicht mehr...

10.12.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


zu Ost-West?

Herr Brandt, wenn Sie selbst betroffen waren von der Stasi-Herrschaft, so entschuldige ich mich in aller Form bei Ihnen. Für mich hat sich Ihr Leser-Brief vom 19.11.19 ganz anders gelesen. Weil Sie so mehr...

09.12.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Die Geschichte mit der Wahrheit

...oder die Wahrheit mit der Geschichte. Dank Herrn Behrendt wissen wir seit dem

8.12.2019, dass die Kommunisten Schuld an der Teilung Deutschlands sind. Wer auch sonst. Ich hoffe nur, dass Herr mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das stimmt nicht!"
im Vorpommern Blitz vom 08.12.2019


09.12.2019 | Lutz S., Ribnitz-Damgarten


Bäume absorbieren CO2

An diesen Begriff, dass Bäume CO2 absorbieren, kann ich mich noch sehr gut erinnern, weil dieser Begriff im Biologieunterricht (DDR-Schulen) gegenständlich wurde. Welche Mengen absorbiert werden mehr...

09.12.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Rallye Lichtenhäger Brink

Rostock-Lichtenhagen. Einst ein Vorzeigestadtteil, in dem man gerne wohnte. Nach und nach begann dann der Verfall. Unansehnliche, teils unfertige Umbauten und Ruinen, wie z.B. das Gelände um das mehr...

09.12.2019 | Anonym, Rostock-Lichtenhagen (Name dem Verlag bekannt)


Wie schon oft gehabt ...

Seit Jahren veröffentlichen die Rechnungshöfe des Bundes und der Länder meist prompt vor Weihnachten ihre kritischen Prüfberichte. Die sind für den Bürger ebenso Interessant wie niederschmetternd. Ich mehr...

09.12.2019 | Hans Bremerkamp, Rostock


Mäßigung statt Verzicht

Ein bewegtes Jahr neigt sich seinem Ende entgegen, das die Bewohner in unserem Land in Frieden verbringen konnten. So langsam verblasst die Erinnerung, denn die Zeitzeugen, die Krieg und Hunger noch mehr...

09.12.2019 | Kerstin Schnegula, Rostock


Politik der gespaltenen Zunge?

Da wird gegen Rechts und AfD berechtigt Front gemacht.

Auch vom Rostocker Bund.

Nun erfährt man aus den Medien (OZ) folgendes.

Der Rostocker Bund nimmt einen Abgeordneten der AfD auf.

Einen  mehr...

07.12.2019 | Manfred Statzkowski, Rostock


Parkgebühren in Warnemünde

Die Parkgebühren in Warnemünde sind für Außenstehende nicht nachvollziehbar.

Wir waren auch überrascht, dass wir am 30.10. am Beginn der Parkstr. (1. Automat hinter der Kurve v. Rostock) noch 3€/Std. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Obszöne Parkgebühren in Warnemünde"
im Rostocker Blitz vom


06.12.2019 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Schlechte Aussichten

Unser Klima ist etwas gewöhnungsbedürftig geworden, aber stabil war es seit der Existenz unseres Planeten nie. Es gab sowohl heiße als auch Eiszeiten, als wir noch gar nicht existent waren. Der mehr...

06.12.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Generalstreik - eine Million gegen Macron

60 % der Franzosen befürworten den Generalstreik gegen die Rentenreform des Präsidenten. Seine intensive Befolgung erinnert uns an die alte Losung: Wenn ein starker Arm es will, stehen alle Räder mehr...

06.12.2019 | karl Scheffsky, Schwerin


Ost-West?

Herr Gutz,

"... kein ehemaliger DDR-Bürger! ..."

Zur Erklärung:

Joachim Brandt, geb. 1959, aufgewachsen in Deibow - ehemalige DDR! Und: NIE im Westen gewohnt.

Weiter: NIE Parteimitglied. Und: mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ost-West"
im Vier Tore Blitz vom


05.12.2019 | Joachim Brandt, Deibow


Düsseldorfer Tabelle

Die Anwendung der Düsseldorfer Tabelle muss nach eingehenden Recherchen als rechts- und verfassungswidrig in Frage gesehen werden. Die Ausführungen weiter unten, die sich zur Abwehr der gegnerischen mehr...

05.12.2019 | Andre Rohloff


70 Jahre Nato

Vor 70 Jahren wurde die Nato als Verteidigungsbündnis gegründet. Ist sie dies heute noch? Meiner Meinung nach ist sie ein Werkzeug der USA, um mit Drohgebahren den Alleinherrscher-Anspruch der USA auf mehr...

05.12.2019 | Willi Behnick, Neubrandenburg


Zum Klimawandel und Stromerzeugung

Ich höre jeden Tag nichts anderes als Klimawandel und wie wohl in Zukunft die Energie erzeugt werden soll, damit das Industrieland Deutschland immer so weiter machen und der Lebensstandard erhalten mehr...

04.12.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Macron: "NATO hirntot"

Die NATO hat wahrlich keinen Grund, in Feierlaune zu sein. Sie ist längst nicht mehr das, was sie bei ihrer Gründung vorgab, sein zu wollen. Nach dem Ende des 2. WK galt bei den US-dominierten mehr...

04.12.2019 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Klimawandel alternativ denken

Unsere Lösungsansätze zum Klimawandel sind Teil des Problems; darauf weisen amerkanische Sozialwissenschaftler hin. Nimmt man die E-Autos oder das Beispiel eines gigantischen Staudamms in China, der mehr...

04.12.2019 | Herbert Häußer, Wessin


Verschickungskinder!

Die Einseitigkeit einiger Leserbriefschreiber ,die immer wieder über den „Unrechtsstaat“ DDR schreiben ist erschreckend.

Ich kann diese Behauptung auch begründen. Diese DDR-Hasser wird es auch in den mehr...

04.12.2019 | Hartwig Niemann, Rostock


Nach der Wahl

Nach der Monate langen Wahl der neuen SPD Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter Borjans schlugen die Flammen hoch. Alle befürchteten einen Bruch der Groko. Schon wurde in den Medien die mehr...

04.12.2019 | Rainer Gutz, Neubrandenburg


Mag alles richtig sein,

aber trotzdem sterben jetzt (nach 30 Jahren) die Bienen und alle andere Insekten.

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Viel unerledigtes, ungutes DDR-Erbe wirkt bis heute nach"
im Schweriner Blitz vom


04.12.2019 | Anonym, Schwerin (Name dem Verlag bekannt)


Ab wann ist ein Kind ein Kind?

Zwei Nachrichten in den Medien: 1. Deutschland will das kinderfreundlichste Land in Europa werden und 2. in Deutschland werden jährlich bis zu 100.000 Schwangerschaften unterbrochen. In unserer Zeit mehr...

03.12.2019 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Gewalt und Religion

»Friede auf Erden«, dieser Menschheitstraum ist bis heute nicht überall erreicht: Terrorismus, Hasskriminalität, Flucht in erschreckendem Maß. Für die Ursachen wird bisweilen auf Religionen verwiesen, mehr...

03.12.2019 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Notwendigkeit oder Übel?

Da ich parteipolitisch nicht gebunden bin, nehme ich mir auch nicht das Recht heraus über eine der existierenden Partien herzuziehen, sie nicht loben oder kritisieren. Eine Meinung habe ich natürlich, mehr...

03.12.2019 | Klaus-Dieter Thiel, Hagenow


Sport erfreut

Sportwettkämpfe erfreuen Rentner besonders auch im November im Fernsehsessel. Dafür soll einmal Danke gesagt werden, denn sie lassen keie Langeweile und keine Schwermut aufkommen. Die heute meist mehr...

03.12.2019 | Willi Lauterbach, Schwerin


Viel unerledigtes, ungutes DDR-Erbe wirkt bis heute nach

Der Untergang der DDR brachte eine deutliche Verbesserung des Umweltschutzes.

Warum haben die Deutschen Furcht vor ihrer Zukunft? Angst vor Atomkraftwerken, dem Waldsterben, dem Rinderwahnsinn, der mehr...

03.12.2019 | André Rohloff, Neubrandenburg


Das ehrliche Finanzkapital

Ein finanzbeflissener Kunde kommt zu seiner Bank, kneift mit den Beinen und fragt: "Wo sind hier die Toiletten?“ Die Antwort kommt ebenfalls prompt: „Die haben wir gespendet. Hier bescheißt jeder mehr...

03.12.2019 | karl Scheffsky, Schwerin


Halt, Steuerbetrug!

Ich finde, so lange die Wissenschaftler nicht einig sind, woher die Klimaveränderung ganz genau kommt, dürfte man keine Steuer erheben. Dann nämlich könnte man jeden Mensch, der atmet, jeden, der die mehr...

02.12.2019 | Zoltán Paul Jeney, 17235 Neistrelitz


Zum Artikel Unrechtsstaat DDR vom 01.12.2019

Sehr gehrter Herr Brandt, ich bedanke mich bei Ihnen für den Leserbrief vom 01.12.2019. Warum wird wieder vertuscht und geschwiegen wie bereits nach dem Krieg und dem Ende des Naziterrors? Die DDR war mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unrechtsstaat DDR vom 01.12.2019"
im Schweriner Blitz vom 01.12.2019


02.12.2019 | Anonym, Ganzlin (Name dem Verlag bekannt)


Traurig

Danke für die Wünsche, aber Sie sind nicht alleine. Mir sind Ihre Worte sehr zu Herzen gegangen. Mein Sohn hat sich per E-Mail von mir getrennt, es tut sehr weh, aber nach etlichen Jahren von mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Bevor das Jahr zu Ende geht"
im Rostocker Blitz vom


02.12.2019 | Anonym, Warnemünde (Name dem Verlag bekannt)


Bevor das Jahr zu Ende geht...

Auch heute glaubte ich, meinen erwachsenen Sohn Martin in Stralsund gesehen zu haben, ist einige Male geschehen. Möglicherweise geht es auch anderen Elternteilen so, wo erwachsene Kinder mehr oder mehr...

01.12.2019 | Anonym, Stralsund (Name dem Verlag bekannt)


Nikolaustag ....

..oder die traurige Bilanz einer Nachbarschaft.

In einem Haus mit 11 Wohnungen lagen am Nikolaustag jahrelang 10 Nikolaus-Überraschungen vor meiner Wohnungstür. Natürlich schnürte ich auch 10 mehr...

01.12.2019 | Anonym, Warnemünde (Name dem Verlag bekannt)


Die Worte hör ich wohl ...

Bei allen Parteien ist derzeit die Zeit der Parteitage ausgebrochen, und alle können nicht genug betonen, wie sie nun aber mit neuen Ideen und neuen Führungen den Kampf um ein besseres Deutschland und mehr...

01.12.2019 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.