Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Diskussionsstoff

20.03.2017, Kerstin Schnegulla, Rostock

Zu den Veranstaltungen in der Rostocker Kunsthalle, die sich bei den Rostockern und ihren Gästen großer Beliebtheit erfreuen, gehört seit Jahren "Rostock kreativ". Auch 2017 hatten sich 638 Künstler dazu entschlossen, ihre Arbeiten einem breiteren Publikum vorzustellen, so dass die Besucher über 652 Werke diskutieren konnten. Schönheit liegt bekanntlich immer im Auge des Betrachters, deshalb gebührt allen Malern, Fotografen und Bildhauern großer Dank dafür, dass sie mit ihren Kunstwerken das Herz der Interessierten erfreuten. Wer in diesem Jahr keinen Preis erhalten hat, kann es 2018 erneut versuchen und hat dann vielleicht mehr Glück. Besonderer Dank gilt den Neulingen unter den Ausstellern. die den Mut hatten, sich der Diskussion zu stellen, denn Kunstwerke, die in der Schublade ein klägliches Dasein fristen, sind zu bemitleiden. Zukünftige Aussteller sollten sich ein Herz fassen und über ihren Schatten springen. Jeder Hobbykünstler sollte bedenken, dass nahezu jedes Werk für Diskussionsstoff sorgt, ob es nun von Laien oder Profis hergestellt wurde. Marion Albel aus Rostock bringt es mit ihrem Bild "Laien haben mehr Spaß" auf den Punkt. Für 2018, wenn Rostocks 800. Geburtstag gefeiert wird, wünschen sich die Besucher der Kunsthalle, dass wieder viele Hobbymaler, Fotografen und Bildhauer bei der belilebten Ausstellung "Rostock kreativ" ihre Spuren hinterlassen. Den Sponsoren der Veranstaltung gilt Dank, ebenso den Ehrenamtlern, die fleißig die Stimmzettel auswerteten und Kunsthallenchef Neumann bei der Organisation unterstützten.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.