Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

31 Schulklassen gingen an den Start

18.05.2017, Ulf Röwer

Bei bestem Laufwetter und angenehmen sonnigen Temperaturen veranstalteten die Leichtathleten vom SV Motor Barth am vergangenen Samstag den 6. Barther Frühlingscrosslauf, an dem insgesamt 177 Läufer/innen in die Barther Anlagen kamen.

Beim Bambinilauf über 420 Meter starteten 15 Kinder bis 6 Jahren. Hier gewann die sechsjährige Anna Tesch vom SV Motor Barth (02:15 min) bei den Mädchen. Schnellster Junge wurde Arne Fehse (6 Jahre) aus Kenz mit 02:24 Minuten. Beim anschließendem Kinderlauf über 630 Meter konnte sich Elina Sue Behling und Luke Rehbein (beide 9 Jahre alt und vom SV Motor Barth) den Gesamtsieg von insgesamt 11 Teilnehmern holen. Sie liefen 02:55 min bzw. 03:06 min.

Große Spannung gab es auch beim FUN-Staffel-Lauf. Hier schlossen sich Hobbyläufer, Familien oder auch Freunde zu einem Team zusammen, die nacheinander die 720 Meter Runde liefen. Die Familie Glander mit Jendrik, Kathrin und Jens-Uwe ließen die anderen 8 Staffeln hinter sich und gewannen mit 09:12 Minuten den Wanderpokal, den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt.

Hauptlauf zu dem der Veranstalter einlud, war der Schulwettkampf. Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass man hier viel Geld gewinnen kann und so folgten 31 Schulkassen der Einladung.

Unternehmen aus Barth und Umgebung, sowie die Sparkasse Vorpommern spenden jedes Jahr viel Geld für dieses Event, welches der Veranstalter 1:1 an die Schulklassen als Preisgelder vergibt.

124 Schüler und Schülerinnen (2 männliche und weibliche Schüler je Klasse) aus der Klasse 1 bis 11 liefen in Startblöcken die 720 Meter große Runde rund um die Freilichtbühne.

Die gelaufenen Zeiten wurden elektronisch mittels Transpondern gemessen und anhand einer Handicapwertungstabelle in Punkten umgerechnet und addiert.

Sieger im Jahr 2017 wurde die Klasse 5 b vom Regionalschulteil des Gymnasialen Schulzentrums. Für die Klasse gewannen Josephine Siewert, Curtis Pfeiffer, Julia Keiler und Jonny Grawe 250 Euro für die Klassenkasse. Der zweite und dritte Platz ging an die Klasse 4 c (200 Euro) und 3 b (100 Euro) der Grundschule F.-A.- Nobert. Doch dank der großartigen Spendengelder entschlossen sich die Veranstalter den restlichen Klassen, wie die Jahre zuvor auch, 50,00 € als Preisgeld zu übergeben.

Alle Ergebnisse mit der Verlinkung zur Urkunde sind auf der Webseite www.crosslauf-barth.de einsehbar.

Bereits am 14. Juli veranstalten die Leichtathleten auf dem Barther Sportplatz den traditionellen Stundenpaarlauf und einen Tag später bei der Sportgroßveranstaltung „Barth bewegt sich“ ebenfalls einen Lauf.

Ulf Röwer

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.