Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Leserbriefe: März 2017 63 RSS


Zur Causa Trump

Die Medien überschlagen sich nach wie vor zur Causa Trump. Nahezu jeden Tag gab es dazu Gesprächsrunden in Funk und Fernsehen. Die Karabettisten in Deutschland kennen nur noch das Trumpthema. Alle mehr...

24.03.2017 | Roland Strahl, Seebad Ueckermünde


Vertragsbruch

Betrug an tausenden Postbankneukunden. Große Werbeaktion der Postbank im März 2015: Girokonto zum Nulltarif ohne Mindestgeldeingang. Im November 2016 dann der Schock - ab sofort müssen alle Gebühren mehr...

24.03.2017 | M. Klemckow, Rostock


Buddy ist wieder da!

Wir sind überglücklich und sehr dankbar, dass unser Buddy gefunden wurde. Er wurde bereits am späteren Freitagabend in Medrow an der Landstraße von unserm Enkel Marvin aus dem fahrenden Auto entdeckt. mehr...

24.03.2017 | Jochen Schramm


Überglücklicher Tierschutzverein

Wir sind fassungslos und können es kaum glauben, wie viele Menschen das Schicksal der Katzen von Rerik berührt und zum Spenden animiert hat! In unseren kühnsten Träumen haben wir nicht mit so einem mehr...

24.03.2017 | Katzenschutz Kühlungsborn e. V., Kühlungsborn


Grau ist alle Theorie

Der Bundestag wird vergrößert, die Wahlkampfreform abgelehnt, genau wie seinerzeit eine Reform über Abgeordnetenbezüge und Privilegien. Es nehmen noch mehr, jetzt schon fürstlich bezahlte Politiker am mehr...

22.03.2017 | Franz Savatzki, Warnemünde


Herzlichen Dank

Herzlichst danke ich allen beteiligten Bewohnern des 40er-Blockes der Turkuer Straße in Rostock-Lütten Klein sowie den Passanten der Danziger und Turkuer Straße für die geleistete Aufmerksamkeit und mehr...

22.03.2017 | Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)


Widerlegbar

Der Aufmarsch der NATO an den Grenzen Russlands wird mit dessen Aktivitäten auf der Krim und in der Ostukraine begründet. Mit einem Blick auf die jüngere Historie wird dieses Argument widerlegt.

Bei mehr...

22.03.2017 | H. Kaufmann, Rostock


Sichtweise

Zum Egon Krenz- Interview: Natürlich kann Herr Krenz seine Meinung als Bundesbürger äußern.

Aber ihn nun wieder einmal zum "großen, weltmännischen Politologen" zu machen, geht mir zu weit.

Herr mehr...

21.03.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Elternquote

Zu »Lohn der Mühe«, Blitz vom 19. März.

Mit dem Geburtendefizit spricht Herr Wruck ein ernsthaftes Problem an. Wenn die Geburten von 2014 weiter gerechnet werden, gehen wir zur Jahrhundertwende in mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Lohn der Mühe"
im Schweriner Blitz vom 21.03.2017


21.03.2017 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Wachrütteln

Die im BLITZ vom 19. März veröffentlichte Leserzuschrift von Frau oder Herrn N. Klagge findet meine vollste Zustimmung. Gut recherchiert und in den Grenzen eines Leserbriefes umfassend dargelegt, wo mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Zustimmung«"
im Rostocker Blitz vom 19.03.2017


21.03.2017 | Hans Bremerkamp, Rostock


Nichts dazugelernt?!

Die Leserbriefe der letzten BLITZ-Ausgaben von W. Behnick, H. Lüdke, C. Hanke und N. Klagge haben mir sehr aus dem Herzen gesprochen. Wieder einmal haben es Politiker und einflussreiche Kräfte mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Wenn zwei das Gleiche ...«, BLITZ vom 12. März, »Wer ist die Bedrohung«, BLITZ vom 5. März, »Sachliche Worte« und »Zustimmung«,"
im Rostocker Blitz vom 19.03.2017


21.03.2017 | Andy Winter


Wie gewinnt man Mitglieder?

Viele Politiker wünschen sich mehr Mitglieder für ihre Partei. Aber meistens bleiben es Wünsche. Grund: Im Radio, Fernsehen der Presse usw. dürfte nur halb soviel gelogen werden. Weiterhin müssten mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Woran liegt es?"
im Rostocker Blitz vom 19.03.2017


21.03.2017 | Johann Helbig, 18055 Rostock, Blücherstraße 32 a


Was bleibt übrig?

Dem Leserbrief von C. Hanke ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der BLITZ ihn veröffentlicht hat. In einem Bericht in meiner Tageszeitung ging es um die mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Sachliche Worte«"
im Rostocker Blitz vom 19.03.2017


20.03.2017 | Brigitte Schneider, Warnemünde


Jahresversammlung des Sammlervereins „Hansephil“ e. V. Rostock

Am 18. März 2017 fand die diesjährige Jahresversammlung des Sammlervereins Hansephil e. V. Rostock statt. Es war ein ganz besonderes Ereignis in der Geschichte des Vereins. Erstmals konnten an einem mehr...

20.03.2017 | Horst Jann, Rostock, Pressesprecher (Telefon 03 81/1 21 83 53)


Diskussionsstoff

Zu den Veranstaltungen in der Rostocker Kunsthalle, die sich bei den Rostockern und ihren Gästen großer Beliebtheit erfreuen, gehört seit Jahren "Rostock kreativ". Auch 2017 hatten sich 638 Künstler mehr...

20.03.2017 | Kerstin Schnegulla, Rostock


Skiprojekt 2017

In der Woche vom 27. Februar bis 3. März 2017 nahmen 17 Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrer des Sonderpädagogischen Förderzentrums »Am Meer« Graal-Müritz an einem Skiprojekt im Skigebiet mehr...

20.03.2017 | M. Lüder, FK-Sport, Förderzentrum "Am Meer" Graal-Müritz


Hansa-Fans haben es schwer

Man hat es wirklich gedacht, dass es mal wieder aufwärts geht mit der Hansa-Mannschaft. Im Winter wurden Verstärkungen geholt. Auswärts war man sehr erfolgreich, nun musste es nur bei den Heimspielen mehr...

20.03.2017 | D. Jacobs, Rostock


Aufbruch in die Illusion

Der letzte Parteitag der SPD hat diesen Aufbruch noch deutlicher zutage gebracht mit 100% Zustimmung für den Illusionisten Martin Schulz. Unsere Gesellschaft zeigt trotz relativen Wohlstandes mehr...

20.03.2017 | Karl Scheffsky, Schwerin


Auf dem Kriegspfad

Auf allen Kanälen war es zu hören und zu lesen: Ein Pastor im höchsten Staatsamt ruft dazu auf, für die Sicherheit Deutschlands auch außerhalb des Landes militärisch bereit zu sein. Eine siebenfache mehr...

19.03.2017 | Herbert Doberenz, Neubrandenburg


Rundfunkgebühr

Warum verweigern einige Millionen die Zahlung des Rundfunkbeitrages und nehmen Repressalien durch den Staat, bis zur Inhaftierung wegen nichtgezahlter Beiträge, auf sich?  mehr...

18.03.2017 | Klaus-Detlef Heimann, Rechlin


SWS beim BRH-Ortsverband

Der BRH-Ortsverband Stralsund trifft sich ein bis zweimal im Monat zu Wanderungen, Ausflügen und Informationsveranstaltungen.

Am 15. März fand die Veranstaltung »Energieeinsparungen im Haushalt« im mehr...

17.03.2017 | Antje Woltmann


Über die Ursachen Gedanken machen

Zum Leserbrief »Gut gemeint« im BLITZ vom 12. März

Das Bestehen einer jeden Gesellschaft hängt davon ab, wie mit der sozialen Ungerechtigkeit und mit den sozial schwachen Menschen umgegangen wird. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel ""Gut gemeint""
im Vorpommern Blitz vom 17.03.2017


17.03.2017 | Rüdiger Wo. Hansch, Dierhagen


DLRG-Volleyballer erfolgreich

Am vergangenen Sonnabend nahm das Volleyballteam der DLRG Bergen auf Rügen am 12. KüBa-Volleyballturnier in Kühlungsborn teil. Dieses Turnier ist ein Mix-Turnier für Freizeitmannschaften. 4 Männer und mehr...

17.03.2017 | A. Thiede


Baumfällaktionen im Stadtgebiet Stralsund

Es erfüllt mich mit sehr großer Traurigkeit und Wut zugleich, als ich dieser Tage entdecken musste, dass wieder einmal eine alte, aber sehr vitale Stileiche (Quercus robur) an der Stadtmauer im mehr...

17.03.2017 | Ulrich Schumacher


Besorgniserregend

Mecklenburg-Vorpommern ist inzwischen mit Abstand das Schlusslicht der deutschen Weißstorchpopulation geworden. Hinzu kommt noch, dass das Storchenjahr 2016 das Schlechteste aller Zeiten war. Seit den mehr...

16.03.2017 | Lena D., Biestow


Notrufeinsatz wider Willen

Ich möchte hier ein Thema anschneiden, welches vielleicht einige selbst bereits erlebt haben. Ich habe eine Nachbarin, der es sehr schlecht geht. Ich habe mich kurze Zeit um sie gekümmert und mehr...

16.03.2017 | Peggy Bladt, Rostock


Ein kleines Lichtlein

Mit großer Freude habe ich das Interview mit Egon Krenz zur Russlandpolitik der EU gelesen (Tageszeitung). Nun sage bitte keiner, von ihm sei betr. Russland nichts anderes zu erwarten. Wenn Lebens- mehr...

16.03.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Sachliche Worte

Zum Artikel »Krenz warnt vor Eskalation« (14. März, Tageszeitung): Dieses Interview mit Egon Krenz, kurz vor seinem 80. Geburtstag, ist in einer Zeit geführt worden, in der die politische Anspannung mehr...

15.03.2017 | Carsten Hanke, Lambrechtshagen


Zum beiderseitigen Vorteil

In Ihrem Leserbrief "Wenn zwei das Gleiche ..." gebe ich Ihnen vollkommen recht, was eine objektive Betrachtung der von Ihnen beschriebenen Dinge angeht. Es wurde jahrelang ein Popanz (Russland) mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wenn zwei das Gleiche ......."
im Rostocker Blitz vom 12.03.2017


15.03.2017 | Anonym, Broderstorf (Name dem Verlag bekannt)


Warum?

Auf welcher Wolke träumt R. Schmidt? B. Schneider hat absolut Recht – krank ist das System. Das betrifft nicht die leistungsfähigen und -willigen Ärzte, unterbezahlten Krankenschwestern und Pfleger. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbriefe »Krankes System«, BLITZ vom 5. März, und »Pauschal«"
im Rostocker Blitz vom 12.03.2017


15.03.2017 | Heinrich Bandlow, Admannshagen


Geld regiert die Welt

Die hier geschilderten Fakten haben mich dazu bewegt, mindestens meine Empathie dazu zum Ausdruck zu bringen. Diese Fakten müssten doch alle friedliebenden Menschen ermutigen und den Slogan "Schwerter mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gewicht der NATO"
im Schweriner Blitz vom 12.03.2017


14.03.2017 | Günther Gottschall, Sternberg


Nie wieder!!!

Zu »Frauen und Posten«, Blitz vom 12. März.

Vielen Dank für Ihren Artikel. Ihr Artikel hat mich sehr tief im Herzen berührt! Als Kind habe ich Krieg, Verfolgung, Hunger und viel Leid kennengelernt. mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Frauen und Posten"
im Schweriner Blitz vom 13.03.2017


13.03.2017 | Loni Jordan, Schwerin


Flucht, Vertreibung, Neuanfang

Regelmäßig zum Wochenende erscheinen in der Schweriner Presse traurige Erlebnisberichte zum Thema »Flucht, Vertreibung, Neuanfang«. Hierzu wurde bereits kritisch bemerkt, es fehlten Hinweise auf die mehr...

13.03.2017 | Dr. H. Bomke, Schwerin


Sachverstand statt Aktionismus

Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt u. a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.

Dieses erachte mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Danach kräht kein Hahn?"
im Schweriner Blitz vom 12.03.2017


13.03.2017 | Gundi Holtrup, Malk Göhren


Wahlpopulismus

Wenn das alles ist, was den Mecklenburger Grünen zur Bundestagswahl einfällt, na dann gute Nacht! Grüne Themen lauten jetzt: Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Sozialpolitik - nicht der Umweltschutz? Ihr mehr...

13.03.2017 | Hartmuth Lorenz, Schwerin


Die EU in der Krise?

Aus meiner Sicht eindeutig: Ja! Die EU als solche ist sicherlich ein zukunftsträchtiges Konstrukt. Jedoch stellt sich die Frage, warum sie sich, positiv gesprochen trotz aller Bemühungen der mehr...

13.03.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Zum Lohnunterschied

Nun wartet also auch die Stadt Boizenburg mit alternativen Fakten auf: So wird in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zum sog. „Equal Pay-Day“ suggeriert, dass Frauen bei gleicher Arbeit und mehr...

13.03.2017 | Christian H., Boizenburg


Paradox

Der Außenminister der BRD machte seinen Antrittsbesuch in Moskau. Beim Treffen mit dem russischen Außenminister Lawrow sagte er: "Wir haben große Sorge, dass wir zu einer neuen Aufrüstungsspirale mehr...

12.03.2017 | Willi Behnick, Neubrandenburg


DDR-Kunst in Prora - Initiative gefragt!

In Prora-Ost besteht seitens der Gemeinde die Absicht, die ehemalige Schule »Egon Schulz« abzureißen. Das wirft die Frage auf, wie mit dem angebrachten Wandbild des Usedomer Künstlers Klaus Rößler aus mehr...

10.03.2017 | Dr. Stadtherr Wolter


Gut gemeint

Unverantwortlich ist es, und das ist blanker Populismus, den Eindruck zu erwecken, man könne durch Umverteilungssteuern das Himmelreich auf Erden haben. Noch schlimmer ist es, hasserfüllte mehr...

10.03.2017 | Thomas Nitz, Stralsund


Damit der Schornstein raucht ...

Die neuerliche Debatte um das Abbrennen von Gartenabfällen wird mit alten Argumenten geführt, als würden wir auf einer Insel der Seligen leben - und nicht auf der Insel Rügen, die ungeheure mehr...

10.03.2017 | Klaus Ender, Bergen


Schmetterlinge fliegen über das Prohner Land

In der Hasengruppe der Kita »Kunterbunt« herrschte große Aufregung: Der Prohner Raumausstatter Wedow schenkte den Kindern einen großen Strauß aus Blumen und Schmetterlingen. Alle Kinder tanzten und mehr...

10.03.2017 | Solveig Böhning, Prohn


Türkischer Wahlkampf in Deutschland

Über den türkischen Wahlkampf hierzulande wird viel berichtet. Wenn die türkische Regierung derart auf unser demokratisches Grundverständnis pocht, warum machen wir es ihnen nicht gleich? Wie viele mehr...

10.03.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Demagogie

Seit Wochen marschieren Nato-Truppen, allen voran Einheiten der deutschen Bundeswehr, wieder mal gen Osten, bis dicht vor die russische Westgrenze. Zur Abschreckung gegenüber dem russischen Aggressor, mehr...

10.03.2017 | Hans Bremerkamp, Rostock


Missglückte Integration?

Da wird in Gaggenau eine Veranstaltung, aus Sicherheitsgründen, abgesagt und schon spielen die Türken verrückt. Eine Bombendrohung für das Rathaus ist noch das Geringste. Herr Erdogan will unbedingt mehr...

08.03.2017 | Helmut Kurzmann, Görslow


Danach kräht kein Hahn?

Zu »Alles nur Lobby?«, Blitz vom 5. März.

Die Autorin schreibt, die Geflügelhalter werden zur tierquälerischen Stallhaltung ihrer Tiere gezwungen. Mit der Stallhaltung erhalten die Hühner etwa den mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Alles nur Lobby?"
im Schweriner Blitz vom 08.03.2017


08.03.2017 | Ferdinand Schwarz, Tramm


Frauen und Posten

Auch ich bin mit 81 Jahren von dem 2. Weltkrieg bewusst gekennzeichnet. Heute vor 72 Jahren erreichte meine Mutter mit 6 Kindern (das 7. wurde am 10. März geboren) zu Fuß im eisig kalten Winter die mehr...

08.03.2017 | Gisela Mußmann, Friedrichsruhe


Singen erhält gesund

Am 07.03.17 saßen wieder Teilnehmer und Gäste der Seniorenakademie 55 plus Stralsund im fast vollen Löwenschen Saal unseres Rathauses und warteten sehr gespannt auf den Historiker Christoph Wunnicke mehr...

08.03.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Falsch gesehn

Bei meinen länger zurückliegenden Auslandsreisen habe ich oft Bewunderung erlebt über deutsche Ordnung, Pünktlichkeit und Sauberkeit. Inzwischen hat sich viel verändert, leider negativ, und ich teile mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Schlimm«"
im Rostocker Blitz vom 05.03.2017


07.03.2017 | Irmengard Verch, Rostock


Dei ierste Schritt

Is swor, up ein‘

mal tautaugahn.

De iersten Schritt,

hei hett em dan.

Wier schön, denkt hei,

wenn an mien Dör

von sick ut ok

ein lüden wor.

Dieter Niebuhr, Parchim

06.03.2017 | Dieter Niebuhr, Parchim


Wahlalter

Zum Beitag vom 4.3. "Es geht nur um Stimmen"

Aus Erfahrung mit meinen eigenen Kindern kann ich folgendes feststellen. In diesen Jugendalter liegen politische Interessen meist auf sehr stark mehr...

06.03.2017 | Manfred Statzkowski, Rostock


Aber bitte friedlich!

Bei der z. Zt. zu beobachtenden und immer stärker werdenden Hysterie gegen Russland ist die Frage nach dem „Warum“ zu stellen. Der Westen (incl. USA) ist der Meinung, dass sein neoliberales mehr...

06.03.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Rundfunkbeitrag

Werter Herr Böhme, man kann über "Staat" viel herum philosophieren. Der Rundfunkbeitrag resultiert aus einem Staatsvertrag, kurz Gesetz. Laut Allgemeinbildung sollte man wissen, dass in der deutschen mehr...

Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Rundfunkbeitrag"
im Vier Tore Blitz vom 05.03.2017


04.03.2017 | Karsten Dörre, Neubrandenburg


Es geht nur um Stimmen

Vor vier Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 71,5 Prozent. Am aktivsten bei der Stimmabgabe waren die 60- bis 69-Jährigen (79,8 Prozent), „Wahlmuffel“ ausgerechnet die 21- bis 24-Jährigen (60,3 mehr...

04.03.2017 | Ulf-Harry Kugelmann, Neuwied/Rh.


Rundfunkbeitrag

Schon immer war es so, wer die Macht hat, der hat das "Recht" - nicht "recht", ganz gleich ob es sich um einen Diktator oder eine Demokratie handelt! Man stelle sich vor, ein Bürger würde von seinem mehr...

03.03.2017 | Prof. Dr.-Ing. Helmut Böhme, Neustrelitz


Luxusprobleme

Der Senat der Greifswalder Universität wollte die Namensablegung von Ernst Moritz Arndt eigenmächtig schnell voranbringen. Zum Glück haben viele Bürger aus unserer Region schnell reagiert. Haben mit mehr...

03.03.2017 | Helene Ullrich, Stralsund


Dank für die Beratung

Auskünfte zur Patientenverfügung machten sich notwendig, da das am 9.August 2016 veröffentlichte Urteil des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe zu diesem Thema auch unter unseren BRH-Mitgliedern mehr...

03.03.2017 | Karla Thoß, Stralsund


Über die Schulter geschaut

Wie gründe ich ein Unternehmen? Was gehört in einen Businessplan? Wie führe ich ein Unternehmen erfolgreich am Markt? – Das ABC der Existenzgründung erwerben die Schüler der 11. Klasse des mehr...

03.03.2017 | Violetta Schmidt


Wie konnte so etwas geschehen

»Für mich immer noch unvorstellbar, wie so etwas geschehen konnte«, so fasst Felicia Tahmis, Schülerin der 10b des Gymnasialteils am Schulzentrum Barth ihre Eindrücke von einer Exkursion zum mehr...

03.03.2017 | Brian Kippke


Schlimm

Die Tage werden wieder heller und länger, die Vegetation ist aber noch in Winterruhe. Da wird der Dreck, den viele Lütten Kleiner Bürger achtlos in die Landschaft abladen besonders sichtbar. Manche mehr...

03.03.2017 | H. Meier, Rostock


Ausgerechnet

Am 28.02.2017 konnte man im WDR-Fernsehen in der abendlichen „Aktuellen Stunde“ das Folgende beobachten: Das Moderatorenteam, Asli Sevindim und Martin von Muschwitz bemerkten in ihrer Anmoderation zum mehr...

02.03.2017 | Martina Plischka, Plau am See


Wenn uns die Wirbel Probleme bereiten

Vor zahlreichen interessierten Zuhörern gestaltete sich die Einladung der Seniorenakademie 55 plus Stralsund am 28.02.17 zu einem sehr informativen Nachmittag.

Im 1. Teil sprach Dipl.-Med. Frank mehr...

01.03.2017 | Wolfgang Mengel, Stralsund


Unser Traditionsschiff

Ein Bürgerentscheid ist beschlossen, aber einige Gegner der Basisdemokratie, Einzelpersonen und auch »Politiker«, sehen ihre privaten Interessen in Gefahr – nun auch durch die »Suggestive mehr...

01.03.2017 | H. Pietschmann, Gehlsdorf


Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.